Honor 8 Smartphone (13,2 cm (5,2 Zoll) Touchscreen, 32GB interner Speicher, Android OS) weiß
274°Abgelaufen

Honor 8 Smartphone (13,2 cm (5,2 Zoll) Touchscreen, 32GB interner Speicher, Android OS) weiß

22
eingestellt am 23. Jul 2017Bearbeitet von:"tobi1187"
Hallo zusammen,







das Honor 8 in weiss ist momentan bei amazon in italien für 284,80inklusive Versand zu haben.



Eine Kreditkarte wird benötigt.




Preisvergleich Idealo

335,11€ inklusive Versand
Zusätzliche Info

Gruppen

22 Kommentare
Bisschen teuer
htcmobil23. Jul 2017

Bisschen teuer

das kann nur von HTC kommen
@viano Wäre das Zenfone 3 hier nicht besser?
wieso gibts solche angebote eigentlich nicht im deutschen amazon shop. sind die deutschen eigentlich immer geiziger was verkaufspreise angeht.
selbst am prime day noch für 299 euro. da bezahlt man für prime und bekommt nicht mal ordentlich rabatt. das ist einfach nur verarsche.
Bearbeitet von: "Niro89" 23. Jul 2017
Mimimimi
Trekki23. Jul 2017

das kann nur von HTC kommen

Der Typ hinterlässt unter jedem Smartphone Deal nen dummen Kommentar
Solch ein Smartphone holt man sich am besten in den Kleinanzeigen Neu + OVP mit Kaufbeleg für maximal 240 Euro.
Falsche Kategorie
Sehr aufschlussreich der Deal
chksch23. Jul 2017

Solch ein Smartphone holt man sich am besten in den Kleinanzeigen Neu + …Solch ein Smartphone holt man sich am besten in den Kleinanzeigen Neu + OVP mit Kaufbeleg für maximal 240 Euro.

Und man Probleme mit Garantie hat sobald der Name des Käufers auf der Rechnung steht... Je nach Händler/Hersteller problematisch (nicht personalisierte offline Rechnung oft vorteilhaft)
hell.kreak76723. Jul 2017

Und man Probleme mit Garantie hat sobald der Name des Käufers auf der …Und man Probleme mit Garantie hat sobald der Name des Käufers auf der Rechnung steht... Je nach Händler/Hersteller problematisch (nicht personalisierte offline Rechnung oft vorteilhaft)

Die servicetechnisch besseren Hersteller lassen Garantie über die Seriennummer ungebunden an den Namen des Käufers laufen.
-Sent from my iPhone 7+
yaman123423. Jul 2017

Die servicetechnisch besseren Hersteller lassen Garantie über die …Die servicetechnisch besseren Hersteller lassen Garantie über die Seriennummer ungebunden an den Namen des Käufers laufen. -Sent from my iPhone 7+


Nicht persönlich nehmen, aber Apple ist genauso unfähig wenn man es über O2 kauft, nach 1 Jahr und 1 Tag einen Defekt hat, sich O2 komplett quer stellt und sogar Apple nichts mehr machen kann/will. Musste fast vor Gericht gegen O2 ziehen, weil sie einen offensichtlich defekten Akku nicht tauschen wollten. Da habe ich lieber 2 Jahre Garantie/Gewährleistung bei einem guten Händler oder eben guten Hersteller (iPhone bei einem anderen Händler ist top, nur die Kombi ist nicht gut).

Da nach 1 Jahr keine Garantie bei Apple mehr gibt bringt es dir bei O2 z.B. nichts das du ein iPhone hast. Der Vorgesetzte des Kundenservicemitarbeiters von Apple damals selbst hat mir durch die Blume gesagt, das du ein iPhone überall außer bei O2 kaufen solltest... Sie wollten mir ein Gerät geben, aber irgendwie hatten sie doch nicht die Befugnis am Ende und haben auf O2 verwiesen, obwohl mein Problem anerkannt wurde...sowas weiß man aber erst dannach
Bearbeitet von: "hell.kreak767" 23. Jul 2017
hell.kreak76723. Jul 2017

Nicht persönlich nehmen, aber Apple ist genauso unfähig wenn man es über O2 …Nicht persönlich nehmen, aber Apple ist genauso unfähig wenn man es über O2 kauft, nach 1 Jahr und 1 Tag einen Defekt hat, sich O2 komplett quer stellt und sogar Apple nichts mehr machen kann/will. Musste fast vor Gericht gegen O2 ziehen, weil sie einen offensichtlich defekten Akku nicht tauschen wollten. Da habe ich lieber 2 Jahre Garantie/Gewährleistung bei einem guten Händler oder eben guten Hersteller (iPhone bei einem anderen Händler ist top, nur die Kombi ist nicht gut).Da nach 1 Jahr keine Garantie bei Apple mehr gibt bringt es dir bei O2 z.B. nichts das du ein iPhone hast. Der Vorgesetzte des Kundenservicemitarbeiters von Apple damals selbst hat mir durch die Blume gesagt, das du ein iPhone überall außer bei O2 kaufen solltest... Sie wollten mir ein Gerät geben, aber irgendwie hatten sie doch nicht die Befugnis am Ende und haben auf O2 verwiesen, obwohl mein Problem anerkannt wurde...sowas weiß man aber erst dannach

1. du verwechselst hier drastisch Garantie und Gewährleistung
2. weiß man, dass die Garantie bei Apple ohne kostenpflichtige Erweiterung nur 1 Jahr geht. Sollte man als informierter Käufer wissen, sonst lernt man es wie in deinem Beispiel kennen.
3. hat das nichts mit meiner Aussage zu tun, auf die du dich beziehst. Ich habe gesagt, dass die Garantie bei Apple über die Seriennummer läuft. Und bisher war der Service auch immer top.
4. dein Fall wurde rein aus Kulanz gelöst

O2 ist in der Pflicht 2 Jahre lang nach deutschem Recht für verkaufte Ware als Händler für die Gewährleistung gerade zu stehen. In den ersten 6 Monaten liegt die beweispflicht beim Händler, dass die Ware zum Auslieferungszeitpunkt beim Kunden fehlerfrei war. Danach bist du als Kunde in der Pflicht das Gegenteil zu beweisen, wenn was passiert. Dein Akkuproblem ist laut deiner Aussage klar nach dem ersten Jahr aufgetreten. Das bedeutet, dass du in der beweispflicht warst, dass der Akku von Anfang an defekt war. Da der Akku 12 Monate lang funktionierte und dann eben nicht mehr, deutet das auf Verschleiß hin und nicht auf ein Problem was von Anfang an da war. Verschleiß wird nicht quantitativ in der Gewährleistung definiert, wie Apple es in der Garantie macht.

Apple gibt ein Jahr Garantie. In der Garantie wird der Akku auch abgedeckt, wenn die Akkukapazität innerhalb des Garantierjahres eine restgesamtkapazität von 80% bei unter 400 Ladezyklen unterschreitet. Dann tauscht Apple den Akku aus. Da das Jahr bei dir um einen Tag überschritten war, warst du nun mal außerhalb der Garantie. Irgendwo ist nun mal die Grenze zu setzen. Alles was danach passiert ist Kulanz.
yaman123423. Jul 2017

1. du verwechselst hier drastisch Garantie und Gewährleistung2. weiß man, d …1. du verwechselst hier drastisch Garantie und Gewährleistung2. weiß man, dass die Garantie bei Apple ohne kostenpflichtige Erweiterung nur 1 Jahr geht. Sollte man als informierter Käufer wissen, sonst lernt man es wie in deinem Beispiel kennen. 3. hat das nichts mit meiner Aussage zu tun, auf die du dich beziehst. Ich habe gesagt, dass die Garantie bei Apple über die Seriennummer läuft. Und bisher war der Service auch immer top. 4. dein Fall wurde rein aus Kulanz gelöst O2 ist in der Pflicht 2 Jahre lang nach deutschem Recht für verkaufte Ware als Händler für die Gewährleistung gerade zu stehen. In den ersten 6 Monaten liegt die beweispflicht beim Händler, dass die Ware zum Auslieferungszeitpunkt beim Kunden fehlerfrei war. Danach bist du als Kunde in der Pflicht das Gegenteil zu beweisen, wenn was passiert. Dein Akkuproblem ist laut deiner Aussage klar nach dem ersten Jahr aufgetreten. Das bedeutet, dass du in der beweispflicht warst, dass der Akku von Anfang an defekt war. Da der Akku 12 Monate lang funktionierte und dann eben nicht mehr, deutet das auf Verschleiß hin und nicht auf ein Problem was von Anfang an da war. Verschleiß wird nicht quantitativ in der Gewährleistung definiert, wie Apple es in der Garantie macht. Apple gibt ein Jahr Garantie. In der Garantie wird der Akku auch abgedeckt, wenn die Akkukapazität innerhalb des Garantierjahres eine restgesamtkapazität von 80% bei unter 400 Ladezyklen unterschreitet. Dann tauscht Apple den Akku aus. Da das Jahr bei dir um einen Tag überschritten war, warst du nun mal außerhalb der Garantie. Irgendwo ist nun mal die Grenze zu setzen. Alles was danach passiert ist Kulanz.


Im ersten Jahr Garantie bei Apple - dannach nur Gewährleistung beim Händler - verstehe das schon....Finde es affig das ich bei Apple noch für ein 2. Jahr Garantie zahlen sollte - nur weil der Händler unfähig ist.

Mein Augenmerk dabei war darauf - bei Apple hast du nur exakt 1 Jahr guten Service. Dannach hast du 0 Service es sei denn du zahlst Geld davor.

PS: Hab mich da doof ausgedrückt, das Problem kam schon im 1. Jahr, aber wurde immer schlimmer im 2. - an Apple leider zu spät gemeldet. Ich habe ein Gutachten machen lassen das der Akku defekt ist - und da der Akku fest verbaut ist muss mir in diesem Fall der Händler beweisen das ich ihn mutwillig zerstört habe, ansonsten hast du auf den Akku 24 Monate Gewährleistung, da ja fest verbaut. Es wurde dann getauscht.

Und wegen deiner Grenze... Die Grenze ist genau bei 2 Jahren Gewährleistung - solange muss der Akku halten, ansonsten ist der Akku zu tauschen. Anders sieht es bei nicht fest verbauten Akkus aus - da hast du nur 6 Monate Garantie.
hell.kreak76723. Jul 2017

Im ersten Jahr Garantie bei Apple - dannach nur Gewährleistung beim …Im ersten Jahr Garantie bei Apple - dannach nur Gewährleistung beim Händler - verstehe das schon....Finde es affig das ich bei Apple noch für ein 2. Jahr Garantie zahlen sollte - nur weil der Händler unfähig ist.Mein Augenmerk dabei war darauf - bei Apple hast du nur exakt 1 Jahr guten Service. Dannach hast du 0 Service es sei denn du zahlst Geld davor. PS: Hab mich da doof ausgedrückt, das Problem kam schon im 1. Jahr, aber wurde immer schlimmer im 2. - an Apple leider zu spät gemeldet. Ich habe ein Gutachten machen lassen das der Akku defekt ist - und da der Akku fest verbaut ist muss mir in diesem Fall der Händler beweisen das ich ihn mutwillig zerstört habe, ansonsten hast du auf den Akku 24 Monate Gewährleistung, da ja fest verbaut. Es wurde dann getauscht.Und wegen deiner Grenze... Die Grenze ist genau bei 2 Jahren Gewährleistung - solange muss der Akku halten, ansonsten ist der Akku zu tauschen. Anders sieht es bei nicht fest verbauten Akkus aus - da hast du nur 6 Monate Garantie.

Der Akku muss halten ja. Zwei Jahre Gewährleistung läuft parallel zur Garantie, die übrigens komplett freiwillig seitens der Hersteller ist. Die Beweislastumkehr spuckt aber dem Kunden in die Suppe in der Gewährleistung.
Der Akku ist ein Verschleißteil. Es darf innerhalb zwei Jahren einen gewissen Verschleiß haben. Dieser ist aber stark abhängig von der Pflege des Akkus. Wenn ich innerhalb eines Jahres da 1000 Ladezyklen drauf knalle, dann kann man davon ausgehen, dass der Akku stark strapaziert wurde und sich das zeigt. Dann als Kunde zu sagen, dass hat der Händler oder der Hersteller zu reparieren (erinnere an 80% bei 400 Ladezyklen) Bzw auszutauschen-da lachen beide einen aus.



Du warst in der Pflicht zu beweisen, dass ein Fehler von Anfang an vorhanden war. Wie ein Gutachter für dich das geklärt hat, NACHDEM dein Akku Probleme gemacht hat, weiß ich nicht, aber soll mir auch egal sein


Ich kann aus eigenere Erfahrung definitiv sagen, dass der Service bei Apple wirklich gut ist. Der hat aber gut zu sein, da die Qualitätssicherung praktisch nicht vorhanden ist

Und die Garantieerweiterung mache ich immer durch den alten AppleCare Protection Plan. Für 25€ hatte ich die Garantie meines iPads auf zwei Jahre erweitert. Hat mir jetzt vor kurzem, also 1,5 Jahre später, einen kostenlosen Tausch gebracht. Für mein iPhone habe ich auch noch einen im Schrank den ich kurz vor Ablauf aktiveren werde. 75€, kann man nichts sagen.
yaman123423. Jul 2017

Der Akku muss halten ja. Zwei Jahre Gewährleistung läuft parallel zur G …Der Akku muss halten ja. Zwei Jahre Gewährleistung läuft parallel zur Garantie, die übrigens komplett freiwillig seitens der Hersteller ist. Die Beweislastumkehr spuckt aber dem Kunden in die Suppe in der Gewährleistung. Der Akku ist ein Verschleißteil. Es darf innerhalb zwei Jahren einen gewissen Verschleiß haben. Dieser ist aber stark abhängig von der Pflege des Akkus. Wenn ich innerhalb eines Jahres da 1000 Ladezyklen drauf knalle, dann kann man davon ausgehen, dass der Akku stark strapaziert wurde und sich das zeigt. Dann als Kunde zu sagen, dass hat der Händler oder der Hersteller zu reparieren (erinnere an 80% bei 400 Ladezyklen) Bzw auszutauschen-da lachen beide einen aus. Du warst in der Pflicht zu beweisen, dass ein Fehler von Anfang an vorhanden war. Wie ein Gutachter für dich das geklärt hat, NACHDEM dein Akku Probleme gemacht hat, weiß ich nicht, aber soll mir auch egal sein Ich kann aus eigenere Erfahrung definitiv sagen, dass der Service bei Apple wirklich gut ist. Der hat aber gut zu sein, da die Qualitätssicherung praktisch nicht vorhanden ist Und die Garantieerweiterung mache ich immer durch den alten AppleCare Protection Plan. Für 25€ hatte ich die Garantie meines iPads auf zwei Jahre erweitert. Hat mir jetzt vor kurzem, also 1,5 Jahre später, einen kostenlosen Tausch gebracht. Für mein iPhone habe ich auch noch einen im Schrank den ich kurz vor Ablauf aktiveren werde. 75€, kann man nichts sagen.


stimme dir komplett zu - ich bin nur eben nicht bereit 25€ für etwas zu zahlen was ich der Meinung bin, das es standard sein sollte in DE wegen Gewährleistung... Wollte nur darauf hinweisen das nach 1 Jahr bei Apple auch kein Service zu erwarten ist weil Garantie rum ist. Wollte nur eine andere Perspektive hinzufügen.

Naja wenn der Akku nach 1 Jahr im Arsch ist (nicht nur 20% sondern 50%) - das Gehäuse a) nicht geöffnet b) nicht beschädigt und sonst am Gerät keine Macken sind beweisen das ich nicht schuld bin.

Denke da ist der Händler in der Pflicht dir nachzuweisen das du was falsch gemacht hattest. Aber ja kenne die rechtliche Lage und ist gelinde gesagt doof.

Weiß auch nicht ob es rechtskräftig ist zu sagen das der Akku nur 400 Ladezyklen pro Jahr gut übersteht. So wie ich das mitbekommen habe heißt das nur, das sollte die % Schwelle vor den 400 Ladezyklen unterschritten sein, dann stimmt was am Akku nicht -> kostenloser Austausch.
Bearbeitet von: "hell.kreak767" 23. Jul 2017
hell.kreak76723. Jul 2017

stimme dir komplett zu - ich bin nur eben nicht bereit 25€ für etwas zu za …stimme dir komplett zu - ich bin nur eben nicht bereit 25€ für etwas zu zahlen was ich der Meinung bin, das es standard sein sollte in DE wegen Gewährleistung... Wollte nur darauf hinweisen das nach 1 Jahr bei Apple auch kein Service zu erwarten ist weil Garantie rum ist. Wollte nur eine andere Perspektive hinzufügen.Naja wenn der Akku nach 1 Jahr im Arsch ist (nicht nur 20% sondern 50%) - das Gehäuse a) nicht geöffnet b) nicht beschädigt und sonst am Gerät keine Macken sind beweisen das ich nicht schuld bin.Denke da ist der Händler in der Pflicht dir nachzuweisen das du was falsch gemacht hattest. Aber ja kenne die rechtliche Lage und ist gelinde gesagt doof.Weiß auch nicht ob es rechtskräftig ist zu sagen das der Akku nur 400 Ladezyklen pro Jahr gut übersteht. So wie ich das mitbekommen habe heißt das nur, das sollte die % Schwelle vor den 400 Ladezyklen unterschritten sein, dann stimmt was am Akku nicht -> kostenloser Austausch.

Könnt ihr nicht privat schrieben? Das interessiert niemanden hier und hat auch nix mit den Deal zu tun. Ihr habt mein Kopf gef****. Danke!!!
Jetzt wieder bei 327,26 EUR
TheRealSeehofer24. Jul 2017

Könnt ihr nicht privat schrieben? Das interessiert niemanden hier und hat …Könnt ihr nicht privat schrieben? Das interessiert niemanden hier und hat auch nix mit den Deal zu tun. Ihr habt mein Kopf gef****. Danke!!!

Nö. Ist easy. Lies einfach nicht wenn du das nicht aufnehmen kannst. Konsumiere aber auch nicht, wenn dir das schon den Kopf fickt
Sleip23. Jul 2017

@viano Wäre das Zenfone 3 hier nicht besser?

was für eine Antwort erwartest du?
realsatnav24. Jul 2017

was für eine Antwort erwartest du?


Das das Zenfone eventuell besser ist?
Sleip24. Jul 2017

Das das Zenfone eventuell besser ist?

immerhin keine unrealistische Erwartung
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text