185°
HP 15-ba040ng (Y0W42EA) 39,6 cm (15,6 Zoll / HD) Notebook (AMD Quad-Core E2-7110, 4 GB RAM, 128 GB SSD, AMD Radeon R2-Grafikkarte, FreeDOS 2.0) schwarz
8 Kommentare

AMD-E2...

Da gab es heute hier in diesem Preisbereich wesentlich besseres...

Epizentrum66vor 1 h, 15 m

AMD-E2... Da gab es heute hier in diesem Preisbereich wesentlich besseres...


Ist das so? Ich habe hier nur zwei Angebote mit dem Intel Celeron N3060 gesehen... und gegen den ist der AMD eine Rakete (2270 gegenüber 954 Punkten im PassMark Bechnmark).

Epizentrum66vor 1 h, 25 m

AMD-E2... Da gab es heute hier in diesem Preisbereich wesentlich besseres...



wooo????

also ich finde heute gabs echt keine knaller...

drevil2vor 50 s

wooo???? also ich finde heute gabs echt keine knaller...

​Welche? wenns noch welche gibt. hätte Interesse

Gab schon, sowie ich es noch weiß, einmal einen i3 für den Preis, sonst 20€ mehr. Allerdings hatten die Dinger dann keine SSD. Wer mit der CPU leben kann ist ganz gut bedient, der i3 kann seine Leistung eben auf nur zwei Kernen ausspielen und das reißt es teilweise enorm raus, nebenbei sit der i3 natürlich, auch bei 4 Kernen,noch etwas flotter unterwegs.

Dieses Angebot scheint tatsächlich besser zu sein als das vorhin gepostete. Aus demselben Preissegment gab es heute morgen bei Notebooksbilliger noch einen HP-Laptop bei Masterpass-Zahlung für € 228,48. Er verfügt über einen Full-HD-Bildschirm, einen akzeptablen Prozessor (AMD Quad-Core A8-7410) und Windows 10. Ich habe mich für den letztgenannten Apparat entschieden. Der war aber wohl sofort ausverkauft. Vielleicht stellt der Laden morgen welche noch im Rahmen des "Black Weekends" rein.
Bearbeitet von: "axro" 25. November


Der Celeron verfügt halt eben über Win 10, das ist schon einiges wert, wenn man nicht so auf Keyshops steht. Sonst ist natürlich immer Luft nach oben, statt einen AMD A8 würde ich lieber zum i3 greifen. Dann sind 4GB RAM, 1366x768 und 128GB SSD auch nicht das Wahre und ehe man es sich versieht landet man bei einem Skylake i3 für 400€ (was mMn ein guter Kompromiss ist.

Pu244vor 15 m

Der Celeron verfügt halt eben über Win 10, das ist schon einiges wert, wenn man nicht so auf Keyshops steht. Sonst ist natürlich immer Luft nach oben, statt einen AMD A8 würde ich lieber zum i3 greifen. Dann sind 4GB RAM, 1366x768 und 128GB SSD auch nicht das Wahre und ehe man es sich versieht landet man bei einem Skylake i3 für 400€ (was mMn ein guter Kompromiss ist.



War mir auch ziemlich unschlüssig, welche Schreibmaschine ich mir nun nehmen soll. Obwohl diejenige von Notebooksbilliger bei einem Chip-Test ("Behäbigkeit zum günstigen Preis") nicht gerade gut abgeschnitten hatte, entschied ich mich für sie, dank ihrem sehr guten Bildschirm und dem Vorhandensein von Windows 10. Auch der Prozessor ist für diese Preisklasse durchaus vertretbar. Statt einer HDD hätte ich sicher lieber eine SSD gehabt, aber bei dem ausgerufenen Preis muss man irgendwo Abstriche in Kauf nehmen.
Bearbeitet von: "axro" 26. November

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text