148°
ABGELAUFEN
HP 250 G2 Notebook 15,6" *MATT*,Quadcore, 4GB, 500GB, Free Dos 269€ @ Notebooksbilliger
HP 250 G2 Notebook 15,6" *MATT*,Quadcore, 4GB, 500GB, Free Dos 269€ @ Notebooksbilliger
ElektronikNotebooksbilliger.de Angebote

HP 250 G2 Notebook 15,6" *MATT*,Quadcore, 4GB, 500GB, Free Dos 269€ @ Notebooksbilliger

Preis:Preis:Preis:269€
Zum DealZum DealZum Deal
Vergleichspreis: (Idealo) 339€ (Liefertermin erfragen) bzw. 362€ / (Geizhals) 318€
Ersparnis: 70€ bzw. 93€ / 50€

idealo.de/pre…tml

Es handelt sich hierbei um den Deal des Tages bei Notebooksbilliger. Dieser startet ab 12:00 !!! Die Versandkosten entfallen !

Sicher werden einige bei dem Gerät den Prozessor oder die Auflösung kritisieren, aber naja wir reden hier von einem Gerät für 269€. Ich finde es einen Deal wert

Eine SSD kann man nachrüsten, falls die Frage auftritt.
h30492.www3.hp.com/t5/…856

Display: mattes HD-Display mit einer Diagonalen von 39,6 cm (15,6“) und LED-Hintergrundbeleuchtung
Auflösung: 1366 x 768, 16:9-Format
Prozessor: Intel Pentium Quad-Core N3510, 4x 2,0GHz
Grafik: integrierte Intel HD Grafik
Arbeitsspeicher: 4 GB DDR3
Festplatte: 500 GB, SATA HDD
Laufwerk / Card Reader: DVD+/-RW SuperMulti DL
Netzwerk: Bluetooth 4.0 + HS, WLAN 802.11/b/g/n, Realtek Ethernet (10/100)
Anschlüsse: HDMI, 1 Kopfhörerausgang, 1 Mikrofoneingang, 2 x USB 2.0, 1x USB 3.0, RJ45, VGA
Eingabegeräte: Tastatur in voller Größe, Touchpad mit zwei Auswahltasten
Akku: Lithium-Ionen-Akku mit 6 Zellen
Abmessungen/ Gewicht: (B x T x H) 37,8 x 25,9 x 2,81 cm, 2,5 kg
Sound: Altec Lansing-Stereolautsprecher
Betriebssystem: Free DOS

EDIT: Bei Geizhals liegt der nächste Vergleichspreis bei 318€. Ergänze das oben...

32 Kommentare

Verfasser

s1_pricetrendFaceliftLarge.png

hewlett-packard-hp-250-g2-f7x39ea.jpg

hewlett-packard-hp-250-g2-f7x39ea.jpg

hewlett-packard-hp-250-g2-f7x39ea.jpg


Teardown für Festplattenwechsel:

youtube.com/wat…7Z4

Unboxing:

youtube.com/wat…lV8


TEST - Danke an Timax

HP 250 G2 Test:
http://www.notebookcheck.net/Review-HP-250-G2-F0Z00EA-Notebook.112321.0.html

4 Kern Atom verschnitt: cold

Verfasser

tibis

4 Kern Atom verschnitt: cold



Jo auch leider keine GTX 880m drin, so ein Mist

Hat zwar nichts mit dem Deal zu tun, aber ich bräuchte einen Rat.

Ich möchte mir ein Asus N550JK holen, weiß aber nicht welche Ausstattung.

Es gibt 3 Modelle zur Wahl, bei denen ohne SSD würde die Platte gegen eine 256er SSD ersetzt werden was nochmal 90-150€ kosten würde, wobei ich Samsung vorziehen würde, was ja bekanntlich etwas teurer ist aber angeblich ausfallsicherer.

Ist der i5 merklich langsamer als der i7? Gamen tue ich nicht die größere GraKa wäre also overdosed. (die kleinere ist es schon)
Ich habe dieses Modell wegen dem Alu-Gehäuse, sehr guter Verarbeitung und dem IPS-Panel ausgesucht.

#1

999€ Intel® Core™ i5-4200H Prozessor (bis 3,4 GHz), Dual-Core 39,6 cm (15") Full HD 16:9 LED Display (matt), Webcam 8 GB RAM, 1 TB Festplatte, Blu-ray Disc ROM/DVD Brenner NVIDIA GeForce GTX 850M Grafik (2048 MB), HDMI, Displayport, USB 3.0,



#2

1099€ Intel® Core™ i7-4700HQ Prozessor (bis 3,4 GHz), Quad-Core 39,6 cm (15") Full HD 16:9 LED Display (matt), Webcam 8 GB RAM, 1 TB Festplatte, Blu-ray Disc ROM/DVD Brenner NVIDIA GeForce GTX 850M Grafik (2048 MB), HDMI, Displayport, USB 3.0,



#3

1299€ Intel® Core™ i7-4700HQ Prozessor (bis 3,4 GHz), Quad-Core 39,6 cm (15") Full HD 16:9 LED Display (matt), Webcam 8 GB RAM, 256 GB SSD, Blu-ray Disc ROM/DVD Brenner NVIDIA GeForce GTX 850M Grafik (4096 MB), HDMI, Displayport, USB 3.0,



Hat zwar nichts mit dem Deal zu tun, aber ich bräuchte einen Rat.

Ist es ratsam morgen einen Regenschirm mitzunehmen?

Hat zwar nichts mit dem Deal zu tun, aber ich bräuchte einen Rat.

Kölsch oder Pils?

^^Ab ins Bett mit Euch, Jungs!

koelner26

Ist der i5 merklich langsamer als der i7?


Allenfalls bei großer Rechenlast. (Auch ein i7 kann derart in die Knie gehen, dass man gern einen i9 hätte ...) Irgendwie alle Marketingfake. Core2Duo wäre noch immer fast immer mehr als ausreichend. Aber der Konsum darf nicht abbrechen.

koelner26

Ich habe dieses Modell wegen dem Alu-Gehäuse, sehr guter Verarbeitung und dem IPS-Panel ausgesucht.


Dann gibst Du Dir die Antwort #1 doch selbst.

koelner26

Gamen tue ich nicht die größere GraKa wäre also overdosed


Warum überhaupt ein Notebook mit einer Gamingcard, wie der GTX 850M? Damit sind Spiele in mittlerer Einstellung sicher, etliches müsste auch in hoher Qualitätsstufe noch flüssig laufen - aber warum überhaupt und um welche Spiele geht es dann?

Der Normalanwender dürfte mit einem i3 vollkommen auskommen!! i5 ist ein i3, der a) 4 echte Kerne an Stelle von 2 Kernen hat (der i3 hat dafür Hyperthreading, womit die zwei Kerne etwa 30% bessere Leistung haben als ohne Hypert.), b) der kurzfristig den Takt einzelner Kerne anheben kann. Mehrleistung dürfte so bei 20-40% gegenüber dem i3 sein (sofern die Programme die 4 Kerne auch nutzen können). Für Games ist in der Regel sogar ein schneller getakteter i3 besser als ein langsam getakteter i5...
i7 hat dann 4 echte Kerne + Hyperthreading - also dürfte er ca. nochmal 30% besser abschneiden als ein i5.

Aber die Frage ist doch warum sollte es ein i3 nicht schon tun, was machst Du überhaupt damit solch ein Rechner mit i3 ans Limit gebracht wird. Eine SSD dürfte den Start einzelner Applikationen verbessern, ist halt die Frage ob Du hin und wieder 1-2 Sekunden warten kannst oder Dir das den Mehrpreis wert ist. Bei den Preisen die Du nennst scheint es ja egal zu sein was es kostet...

Ich würde i3 mit SSD und einem guten Display wählen (evtl. gibt es das nur in Kombination mit i5...) - da sollte sich was um die 600 EUR finden lassen.
Nimm auf jeden Fall die 4. Generation, falls keine externe Grafikkarte, dann tut es ohne Spiele die integrierte 4400, falls ab und an ein kleines Spiel vorkommt schafft das eine integrierte 4600 in niedriger Qualit immer (oder man fährt die Auflösung runter und kann es in mittlerer Quali spielen). Siehe halt die Angaben zu den CPU, welche GPU integriert ist. Evtl. tut es auch eine i3-xxxx-U CPU...

Prinzipiell würde ich persönlich noch ein halbes Jahr warten, bis die 5. Intel Generation am Markt ist (14nm Strukturgröße gegenüber aktuell 22nm dürfte nochmal einiges an Energieeinsparung erreichen...).

tibis

mir ist nicht danach hier zu trollen vergleichbare Geräte gibt es für den Preis wie Sand am Meer. http://www.amazon.de/dp/B00KCJAN6K/ mit windows oder https://www.cyberport.de/?DEEP=1C26-915&APID=14 https://www.cyberport.de/?DEEP=1C31-2LD&APID=14 https://www.cyberport.de/?DEEP=1C35-1LF&APID=14 mit windows diese Geräte haben alle die doppelte Singlethread Performance


Ja stimmt. Aber das Ding hier ist kein Rechenknecht, und wills auch nicht sein, das ist ne reine Surf-, PDF- und Emailmaschine. Die N-CPUs (2014er Baytrail-Generation) ist stattdessen auf Sparsamkeit getrimmt, die TDP von 7.5W sagt alles. Auch mit durchschnittlichen vergleichsweise preiswerten Akkus sind somit 1A Laufzeiten drin. Und dank Quadcore 4x 2GHz ist die Kiste trotzdem für alles a la Surfen locker schnell genug. Hab selber einen hier, da laggt nix, und 9h Laufzeit mit SSD sind kein Problem. Kein Vergleich zu den bisherigen superlahmen Atoms. DEREN hundsmiserablen Ruf muss Intel erstmal wieder los werden, das ist ja mal ne Aufgabe...

Pentium-N3510 im Vergleich zu i3-4010U hat ca. 20% schlechtere Leistung, bei 50% weniger TDP (7,5W zu 15 W):
cpuboss.com/cpu…10U

Die als Alternativen angebotenen Links, sind aber alle deutlich schlechter, was die Energieperformance angeht und schaffen durch die evtl. etwas bessere Rechenleistung kein anderes Einsatzgebiet (Spiele, Berechnungsaufgaben...). Und auf den Einsatzzweck betrachtet ist das hier ein gutes Angebot, im Vergleich zu 300 EUR Geräten. Ich würde nur gerne noch einen 17" Monitor haben und dann hätte ich evtl. meinen Arbeitsrechner (Intel E8400) damit ersetzt - billiger von den Stromkosten kann man keinen Arbeitsrechner betreiben (8W im Vergleich zu schon sehr guten 60 Watt des Desktops).

Rein auf Office/Internetsurfen/Videoschauen Aufgaben betrachtet ist der Pentium-N3510 vollkommen ausreichend. Mit externem Monitor auch ein guter Arbeitsrechner, der keine Probleme mit Full HD Darstellung haben sollte. Hat wer reale Verbrauchszahlen mit Strommeßgerät (ohne Akku), was so ein Teil im Idle (Officearbeiten) verbraucht?

HP 250 G2 Test:
http://www.notebookcheck.net/Review-HP-250-G2-F0Z00EA-Notebook.112321.0.html

Interessant: passiv gekühltes Notebook. Idle 6 Watt (vermutlich mit SSD und ohne Monitorbetrieb um die 3 Watt). Maximal verbraucht es 19,2 Watt.

Verfasser

Timax

HP 250 G2 Test: http://www.notebookcheck.net/Review-HP-250-G2-F0Z00EA-Notebook.112321.0.html Interessant: passiv gekühltes Notebook. Idle 6 Watt (vermutlich mit SSD und ohne Monitorbetrieb um die 3 Watt). Maximal verbraucht es 19,2 Watt.



Danke, habe es im ersten Kommi mal mit aufgenommen

SSD Verbau: HP-Support schreibt dazu: "Das Servicemanual beschreibt das auf Seite 87 im PDF-Reader.

Da mehr als die Serviceklappe geöffnet wird sehe ich hier die Garantie stark gefährdet, also extrem umsichtig zu Werke gehen."

h10032.www1.hp.com/ctg…pdf
(Seite 70 / 78)

Mal eben so ist das also nicht eingebaut

Verfasser

Timax

SSD Verbau: HP-Support schreibt dazu: "Das Servicemanual beschreibt das auf Seite 87 im PDF-Reader. Da mehr als die Serviceklappe geöffnet wird sehe ich hier die Garantie stark gefährdet, also extrem umsichtig zu Werke gehen." http://h10032.www1.hp.com/ctg/Manual/c04018268.pdf (Seite 70 / 78) Mal eben so ist das also nicht eingebaut



Habe ich mir auch durchgelesen, aber das sagt dir eigentlich so ziemlich jeder Hersteller wenn du Fragen bezüglich Aufrüstung stellst. Wer sich ein wenig auskennt und vorsichtig ist, kann das imho problemlos machen. Siehe auch im Video ist das keine große Sache. Wer natürlich noch nie so etwas gemacht hat, sollte sich vllt Hilfe holen. Aber selbst dann kommt man vllt mit 20€ Einbau günstig weg, wenn man es z.B. bei HWH machen lässt.

Timax

Pentium-N3510 im Vergleich zu i3-4010U hat ca. 20% schlechtere Leistung, bei 50% weniger TDP (7,5W zu 15 W): http://cpuboss.com/cpus/Intel-Pentium-N3510-vs-Intel-Core-i3-4010U



Es wurde ja schon erwähnt, dass die Single-Thread Leitung deutlich schlechter ist. Wenn man hier mal guckt, kommen die auch zu deutlich anderen Zahlen:
http://www.cpubenchmark.net/compare.php?cmp[]=2012&cmp[]=2107

Zum Energiebedarf sollte noch angemerkt werden, dass der Wert für TDP nicht den Leistungsbedarf widerspiegelt, sondern das maximale Limit:
de.wikipedia.org/wik…wer

Kurz gesagt, wenn man die TDP geht man gleichzeitig von Anwendungen aus, die eine sehr hohe Rechenlast zur Folge haben.



Das mag stimmen, aber es bleibt die Frage ob es nicht vollkommen von der Performance aussreicht, wenn man rein den Office/Video/Internetkram macht. Atom CPU merkt man deutlich, das es das System ausbremst - ob das bei dieser CPU tatsächlich auch der Fall ist?

Dem Pentium fehlen einige Technologien, wie AES Hardwareverschlüsselung - das dürfte deutlich Performanceeinbußen im Vergleich zu einem i3 sein - sofern man denn die Festplatte verschlüsseln möchte (gerade beim Notebook aber empfehlenswert).

EDIT: Habe es jetzt nochmal versucht zu recherieren. So groß ist der Performancegewinn nicht. Womit ein Vergleich von i3 (2 Kern) und diesem Pentium (4 Kern) vermutlich keine wirklichen Vorteile für den i3 im Hinblick auf die AES Verschlüsselung bringen wird.

Wieso haben die aktuellen Stromspar-CPUs (TDP kleiner 30W) eigentlich alle eine so schlechte Single-Thread Performance?
Ein i3-4340 mit 54W TDP hat beispielsweise ein Single-Thread Rating von 2116.
Der Pentium N oder auch die Celeron N CPUs, J1800/J1900 oder AMD AM1 Sempron 3850/Athlon 5350 oder A4-5000 haben alle aber nur so um die 500-600 im Single-Thread Rating. Also gerade einmal ein Viertel vom i3 !
Selbst ein mittlerweile 4,5 Jahre alter Pentium G6950 (TDP 73W) hat ein Single-Thread Rating von knapp über 1.000

koelner26

Gamen tue ich nicht die größere GraKa wäre also overdosed



dir ist schon klar das dass bestenfalls auf die meisten Desktop CPUs zutrifft? das her hier vollkommen falsch! im mobilen unterscheiden sich i3 und i5 nur durch den Turbo was den Takt angeht. also 2 Kerne + HT. i7 gibt es auch mit 4 Kernen.

tibis

sich i3 und i5 nur durch den Turbo was den Takt angeht.


Stimmt, sorry ich dachte das betrifft nur einzelne i5 CPU Modelle. Das sollte man je nach Prozessortyp dann genauer prüfen. Damit ist der Vorteil des i5 (Mobil) nur sehr gering und einen Aufpreis meist kaum gerechtfertigt.

Im Vergleich zum auch günstig zu erhaltenen i3-4030U (ab 319 EUR) dürfte dieser Pentium aber besser abschneiden - sofern nicht die Single Core Leistung in der Anwendung relevant ist.

Timax

Pentium-N3510 im Vergleich zu i3-4010U hat ca. 20% schlechtere Leistung, bei 50% weniger TDP (7,5W zu 15 W): http://cpuboss.com/cpus/Intel-Pentium-N3510-vs-Intel-Core-i3-4010U Die als Alternativen angebotenen Links, sind aber alle deutlich schlechter, was die Energieperformance angeht und schaffen durch die evtl. etwas bessere Rechenleistung kein anderes Einsatzgebiet (Spiele, Berechnungsaufgaben...). Und auf den Einsatzzweck betrachtet ist das hier ein gutes Angebot, im Vergleich zu 300 EUR Geräten. Ich würde nur gerne noch einen 17" Monitor haben und dann hätte ich evtl. meinen Arbeitsrechner (Intel E8400) damit ersetzt - billiger von den Stromkosten kann man keinen Arbeitsrechner betreiben (8W im Vergleich zu schon sehr guten 60 Watt des Desktops). Rein auf Office/Internetsurfen/Videoschauen Aufgaben betrachtet ist der Pentium-N3510 vollkommen ausreichend. Mit externem Monitor auch ein guter Arbeitsrechner, der keine Probleme mit Full HD Darstellung haben sollte. Hat wer reale Verbrauchszahlen mit Strommeßgerät (ohne Akku), was so ein Teil im Idle (Officearbeiten) verbraucht?



weisst du überhaupt wovon du da redest die 20% weniger sidn theorischer Natur wenn alle Kerne Genutzt werden können in der Realität ist das aber nur selten der Fall dann liegt die Leistung bei gut 50%. auch Takten sich CPUs im idle runter daher verbraten sie auch nicht immer 15W oder ...

joinski

Wieso haben die aktuellen Stromspar-CPUs (TDP kleiner 30W) eigentlich alle eine so schlechte Single-Thread Performance? Ein i3-4340 mit 54W TDP hat beispielsweise ein Single-Thread Rating von 2116. Der Pentium N oder auch die Celeron N CPUs, J1800/J1900 oder AMD AM1 Sempron 3850/Athlon 5350 oder A4-5000 haben alle aber nur so um die 500-600 im Single-Thread Rating. Also gerade einmal ein Viertel vom i3 ! Selbst ein mittlerweile 4,5 Jahre alter Pentium G6950 (TDP 73W) hat ein Single-Thread Rating von knapp über 1.000



simple Antwort kuck doch mal auf den Maximaltakt mit Turbo dann weißt du auch wieso der Singlethread nicht so hoch ist.

Im Office Betrieb wird die CPU vermutlich fast nie zu 100% genutzt. Ob und wie die einzelne Anwendung von den 4 Kernen im Vergleich zu den 2 Kernen profitiert müsste man im Alltag mal testen.

Im Idealfall, also nur Single Core ist der i3 ca. doppelt so schnell ob das aber in der Realtität auch dabei bleibt ist fraglich, vermutlich wird sich der Performance Gewinn des i3 zwischen -20% bis +80% bewegen. Ob das im Alltag Betrieb auffällt würde ich eher verneinen. Gerade wenn das Anwendungsfeld klar umrissen ist (keine "Spiele"), sollte der Pentium hier seiner Aufgabe gerecht werden und hat ca. 80% bessere Performance pro Watt.

joinski

Wieso haben die aktuellen Stromspar-CPUs (TDP kleiner 30W) eigentlich alle eine so schlechte Single-Thread Performance? Ein i3-4340 mit 54W TDP hat beispielsweise ein Single-Thread Rating von 2116. Der Pentium N oder auch die Celeron N CPUs, J1800/J1900 oder AMD AM1 Sempron 3850/Athlon 5350 oder A4-5000 haben alle aber nur so um die 500-600 im Single-Thread Rating. Also gerade einmal ein Viertel vom i3 ! Selbst ein mittlerweile 4,5 Jahre alter Pentium G6950 (TDP 73W) hat ein Single-Thread Rating von knapp über 1.000



Sorry, aber deine Antwort ergibt überhaupt keinen Sinn

Hier habe ich wesentlich aufschlussreichere Antworten bekommen:
hardwareluxx.de/com…tml

joinski

Wieso haben die aktuellen Stromspar-CPUs (TDP kleiner 30W) eigentlich alle eine so schlechte Single-Thread Performance? Ein i3-4340 mit 54W TDP hat beispielsweise ein Single-Thread Rating von 2116. Der Pentium N oder auch die Celeron N CPUs, J1800/J1900 oder AMD AM1 Sempron 3850/Athlon 5350 oder A4-5000 haben alle aber nur so um die 500-600 im Single-Thread Rating. Also gerade einmal ein Viertel vom i3 ! Selbst ein mittlerweile 4,5 Jahre alter Pentium G6950 (TDP 73W) hat ein Single-Thread Rating von knapp über 1.000




natürlich ergibt das Sinn nur verstehen tust du es anscheinen nicht

"Ein i3-4340 mit 54W TDP hat beispielsweise ein Single-Thread Rating von 2116." Taktfrequenz: 3.6 GHz
"Ein Pentium G3220T mit 35W TDP liegt immerhin noch bei knapp 1.500" Taktfrequenz: 2.6 GHz

und die Nxxx sind entsprechend im SingleThread noch schlechter weil sie zwar 4 Kerne haben aber ein Thread eben nur auf einem Kern ausgeführt wird der auch nicht unbedingt die Leistung eines Core i3 oder ... entsprecht sondern noch beschnitten ist (Cache ...). dazu noch niedriger getaktet um die TDP zu drücken. Für Singlethread ist die IPC des Kerns und der Maximaltakt im wesentlichen entscheidend.

joinski

Wieso haben die aktuellen Stromspar-CPUs (TDP kleiner 30W) eigentlich alle eine so schlechte Single-Thread Performance? Ein i3-4340 mit 54W TDP hat beispielsweise ein Single-Thread Rating von 2116. Der Pentium N oder auch die Celeron N CPUs, J1800/J1900 oder AMD AM1 Sempron 3850/Athlon 5350 oder A4-5000 haben alle aber nur so um die 500-600 im Single-Thread Rating. Also gerade einmal ein Viertel vom i3 ! Selbst ein mittlerweile 4,5 Jahre alter Pentium G6950 (TDP 73W) hat ein Single-Thread Rating von knapp über 1.000



Schon besser, warum nicht gleich so?
Schreibfaul?

Man sollte halt bei der ganzen Diskusion nicht aus den Kostenfaktor aus den Augen verlieren:
N3510: 269 EUR
i3-4030U: 319 EUR
i5-4210U: 349 EUR

Da ist halt die Frage wieviel sollte man wenigstens investieren um alle Officearbeiten ohne Ruckeln und Zuckeln des Rechners zu bewerkstelligen...

3558U 278 Euro
1005M + Windows 8.1 278 euro
i3 4010U ab 299
A6-6310 ab 299

das ist nicht Pirmär eine frage des Preises es gibt genug Geräte mit 2020M unter 300,- das man nicht zu einem Arm verschnitt greifen muss. auch wenn der Bay Trail-M schneller als die alten Atoms ist und auch von der TDP interessant ist. Ist das eher etwas für Tablets. denn für 20 bis 30,- Aufpreis erhält man hier fast eine Verdoppelung der CPU Leistung nicht nur im Singlethread



koelner26

Gamen tue ich nicht die größere GraKa wäre also overdosed



Na weil ich kein anderes mit Top Verarbeitung, Alu-Case, IPS-Panel und Tastaturbeleuchtung mit nem I3 und Onboardgrafik gefunden habe

Hast du einen Vorschlag?

samsung 730u

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text