-191°
ABGELAUFEN
HP Elite x3 inkl. Dock für 711,11€ über den HP Education Store

HP Elite x3 inkl. Dock für 711,11€ über den HP Education Store

ElektronikHP Store Angebote

HP Elite x3 inkl. Dock für 711,11€ über den HP Education Store

Preis:Preis:Preis:711,11€
Zum DealZum DealZum Deal
Dank dem Gutschein HPELFUNIGL16 bekommt ihr das HP Elite x3 schon für 711,11€ im HP Education Store. Der Gutschein ist nur im Education Store einlösbar, also bei Unimall anmelden, über unimall.de/hp/ in den Edu-Store und in der Suche die Elite x3 eingeben.


EDU Preis: 799,00€
UVP: 903,21€
Promo Preis mit Gutscheincode: 711,11€
Idealo: 794,79€


Code: HPELFUNIGL16

Das Smartphone hat einen Qualcomm Snapdragon 820 Quadcore mit 2,15 GHz mit an Board. Dazu gibt es 64GB Speicher und 4 GB RAM. Als Betriebssystem läuft Windows 10 Mobile. Das beste an diesem Smartphone ist die Konnektivität über den Dock: Wenn ihr das Smartphone in den Dock steckt, wird aus eurem Windows Smartphone ein vollwertiger Desktop, wenn ihr Display, Tastatur und Maus anschließt. Für mehr Sicherheit soll ein Iris-Scanner und ein Fingerabdruck Scanner sorgen. Außerdem gibt es einen Dual-SIM Slot. Aufgeladen wird das Gerät via USB-C oder Wireless Charging.


Hier noch einmal die technischen Daten:
Unterstützte Betriebssysteme
Betriebssystem
Windows 10 Mobile

Prozessor
Chipsatz
Qualcomm® MSM8996

Prozessorproduktfamilie
Qualcomm® Snapdragon® 800
Prozessor
Qualcomm® Snapdragon 820 (2,15 GHz, 4 Kerne)

Lieferumfang
HP Elite x3, Netzteil, Duckhead, USB Type-A-zu-USB Type-C-Kabel, Dokumente

Technische Daten zum Speicher
Datenspeicher
64 GB eMMC

Arbeitsspeicher
Speicherkapazität, Standard LPDDR4 SDRAM, 4 GB (integriert)

Speichertyp
eMMC

Grafiksubsystem
Grafik
Qualcomm® Adreno 530 GPU (integriert in Qualcomm Snapdragon 820-Prozessor)

Multimedia
Audio
2 Stereo-Lautsprecher (einer mit Ohrhörer)
3 integrierte omnidirektionale rauschunterdrückende Mikrofone
1 externes Mikrofon (über Headset-Buchse)
Snapdragon Audio+-Support
B&O PLAY-Lautsprecher

Multimedia- und Eingabegeräte
Kamera
FHD-Kamera mit 16 MP auf der Rückseite, FHD-Kamera mit 8 MP auf der Vorderseite und Iriskamera

Sensoren
Kombinierter Umgebungslicht- und Näherungssensor
Beschleunigungsmesser + Gyroskop
eCompass
Druck
Hall-Effekt
NFC
GPS

Konnektivität und Datenübertragung
Wireless
Intel Dual Band Wireless-AC 7260AN 802.11a/b/g/n/ac (2x2) Wi-Fi und Bluetooth® 4.0 kombiniert

Anschlüsse
Eine 3- und 4-polige Kopfhörerbuchse mit 3,5 mm
1 USB 3.0-Anschluss (Type-C™)
Einzelnes SIM-Modell (Nano-SIM) oder Dual-SIM-Modell (Dual-Nano-SIM, Dual-Standby)
Prüfpins

Erweiterungssteckplätze
1 microSDHinweis zu Erweiterungssteckplätzen
Erweiterbar auf bis zu 2 TB
Ein gemeinsamer Steckplatz mit zweiter SIM bei Dual SIM-Modell.


51 Kommentare

viel geld für ein device mit einem siechen, zum sterben verurteiltem betriebssystem ...

Der Preis ist im Vergleich gut.

Insgesamt ist das Gerät natürlich trotzdem völlig überteuert.
Man hat fast das Gefühl man würde es nicht verkaufen wollen.
Oder hat man sich auf Grund der falschen Annahme "cool" zu sein an der Preisliste von Apple orientiert ?
Ich möchte mich dem Kommentar des Vorredners anschließen:
Windows 10 Mobile: Doublekill

Bin mal gespannt, ob HP das Ding auf Grund schlechter Nachfrage in nem halben Jahr beerdigt und 250 € raushaut.
Bearbeitet von: "TriTL" 23. Oktober

Spitzen Gerät und HP pflegt es.

TriTLvor 3 m

Der Preis ist im Vergleich gut.Insgesamt ist das Gerät natürlich trotzdem völlig überteuert.Man hat fast das Gefühl man würde es nicht verkaufen wollen.Oder hat man sich auf Grund der falschen Annahme "cool" zu sein an der Preisliste von Apple orientiert ?Ich möchte mich dem Kommentar des Vorredners anschließen:Windows 10 Mobile: Doublekill Bin mal gespannt, ob HP das Ding auf Grund schlechter Nachfrage in nem halben Jahr beerdigt und 250 € raushaut.


Wie damals mit dem Touchpad und dem Pre *inerinnerungschwelg*

Murmel1vor 6 m

Spitzen Gerät und HP pflegt es.


Nützt nur nichts, wenn immer weniger Applikationen für das OS entwickelt werden und in guter Regelmäßigkeit große Anbieter öffentlich bekannt geben die Entwicklung dafür einzustellen.

@marci24111 genau das OS war damals auch das Problem.
Man sieht, HP hat draus gelernt.
Nur hat man diesmal das sinkende Schiff nicht selber gebaut, sondern sich nur in ein schon sinkendes Schiff gesetzt.
Was davon wohl die bessere Entscheidung war?
Bearbeitet von: "TriTL" 23. Oktober

TriTLvor 7 m

Der Preis ist im Vergleich gut.Insgesamt ist das Gerät natürlich trotzdem völlig überteuert.Man hat fast das Gefühl man würde es nicht verkaufen wollen.Oder hat man sich auf Grund der falschen Annahme "cool" zu sein an der Preisliste von Apple orientiert ?Ich möchte mich dem Kommentar des Vorredners anschließen:Windows 10 Mobile: Doublekill Bin mal gespannt, ob HP das Ding auf Grund schlechter Nachfrage in nem halben Jahr beerdigt und 250 € raushaut.



Mit angenommener Coolheit hat das eher weniger zutun - HP fokussiert mit dem Gerät den Businness-Kunden, da relativiert sich der Preis im Hinblick auf das Einsatzszenario mitunter. Es wird gemunkelt, dass HP bewusst nicht die ganz hohen Stückzahlen hat produzieren lassen, was sich natürlich dann auch wieder im Preis wiederspiegelt. Fakt ist aber, dass das Gerät nach 2 Tagen im US-Store von HP ausverkauft war - soooo schlecht scheint die Nachfrage dann doch nicht zu sein. Für mich als Privatanwender würde der Kaufpunkt allerdings auch bei ca 400€ liegen, da gebe ich dir insofern Recht.


Ich sehe überhaupt kein Feature, das mich zum Kauf bewegt...

COLD

Schönes Gerät, auch wenn es etwas zu groß ist.

Die Option, es an einen Monitor mit Maus und Tastatur anzuschließen oder sich die Dockingstation mit 12,5" Display zu holen, ist einfach super.

Vergleiche mit Apples 900€ Eiertelefon hinken, da das HP ein Arbeitsgerät und das iPhone ein Hippsterlifestyleding ist.

Wenn man das Handy mit dem IPhone vergleicht, so hat das HP schon die besseren Eckdaten (Display, Ram, Erweiterungsmöglichkeiten, x86 Kompatibilität).

Bzgl. des Betriebgssystems muss man sich auch keine Sorgen machen, da es in Windos 10 aufgehen wird.
Bearbeitet von: "haegae" 24. Oktober

TriTLvor 6 m

Nützt nur nichts, wenn immer weniger Applikationen für das OS entwickelt werden und in guter Regelmäßigkeit große Anbieter öffentlich bekannt geben die Entwicklung dafür einzustellen.@marci24111 genau das OS war damals auch das Problem.Man sieht, HP hat draus gelernt.Nur hat man diesmal das sinkende Schiff nicht selber gebaut, sondern sich nur in ein schon sinkendes Schiff gesetzt.Was davon wohl die bessere Entscheidung war?


Stimmt halt nur wenn man sich nicht mehr als die Überschrift durchliest.
Aber keine Lust das jetzt wieder alles rauszukramen....
diese Antistimmen liest man ja schon seit WindowsPhone7....stirbt schon ganz schön lange dieses WindowsPhone

Murmel1vor 2 m

Stimmt halt nur wenn man sich nicht mehr als die Überschrift durchliest.Aber keine Lust das jetzt wieder alles rauszukramen....diese Antistimmen liest man ja schon seit WindowsPhone7....stirbt schon ganz schön lange dieses WindowsPhone


das stimmt. es ist ein schmerz- und qualvoller tod. und der sterbende verwest schon bei lebendigem leibe und stinkt zum himmel ...

Reinmar1909vor 7 m

Mit angenommener Coolheit hat das eher weniger zutun - HP fokussiert mit dem Gerät den Businness-Kunden, da relativiert sich der Preis im Hinblick auf das Einsatzszenario mitunter. Es wird gemunkelt, dass HP bewusst nicht die ganz hohen Stückzahlen hat produzieren lassen, was sich natürlich dann auch wieder im Preis wiederspiegelt. Fakt ist aber, dass das Gerät nach 2 Tagen im US-Store von HP ausverkauft war - soooo schlecht scheint die Nachfrage dann doch nicht zu sein. Für mich als Privatanwender würde der Kaufpunkt allerdings auch bei ca 400€ liegen, da gebe ich dir insofern Recht.


Das hab ich auch gelesen, dass HP eher das Business als Kundschaft im Blick hat.
Geringe Stückzahlen rechtfertigen für den Hersteller natürlich auch nen höheren Preis pro Stück.
Fragt sich halt nur, ob es genügend Kunden gibt, die das auch so sehen.

Die Grundsätzliche Idee ist ja auch wirklich spannend sein Smartphone in einen PC zu verwandeln.
Vielleicht ist HP mit dem Konzept auch einfach zu früh dran.
Im Android-Lager gibt es ja auch so Entwicklungen: Siehe Superbook

Ich will ja mal keine kruden Gerüchte verbreiten aber künstliche Verknappung ist auch ein Mittel hohe Nachfrage zu suggerieren.

Schade, dass die so ein Teil nicht mit Atom und echtem x86 kompatiblem Win 10 rausbringen... das wäre wohl sofort meins.

haegaevor 13 m

Bzgl. des Betriebgssystems muss man sich auch keine Sorgen machen, da es in Windos 10 aufgehen wird.


We'll see.
Zu wünschen Wäre es natürlich.
Bleibt nur noch die Hürde des Supports für das Gerät.

Der Ansatz ist natürlich lange nötig.
Nur ein wirklich konsistentes System würde Microsoft im Mobilumfeld Erfolge bringen können.
Die aktuelle Entwicklung der Convertibles mit richtigem Windows sollte eigentlich ein deutliches Zeichen für die Firma sein.

Die Frage ist natürlich wie man das System vernünftig über verschiedene Bildschirmgrößen skaliert.

Momokovor 16 m

Schade, dass die so ein Teil nicht mit Atom und echtem x86 kompatiblem Win 10 rausbringen... das wäre wohl sofort meins.

​Kann ich dir nur zustimmen. So ist es leider nix

TriTLvor 13 m

Die Frage ist natürlich wie man das System vernünftig über verschiedene Bildschirmgrößen skaliert.



Das ist ja gerade der Stuss den die ganzen "öhh da laufen ja gar keine richtigen Programme drauf" Leute so vehement ignorieren: Wie soll man denn bitte normale Programme auf einem 5 Zoll Display benutzen?
Nicht einmal auf einem <10" Gerät lässt sich das praktizieren ohne es krampfhaft zu behaupten.

Für die meisten bedeutet sobald sie Microsoft lesen "Windows"; das war ja auch u.a. das Debakel von WinRT: zu blöd die Produktbeschreibung zu lesen, aber dann lautstark kritisieren, dass auf ihrem gekauften Gerät keine normalen Programmen installiert werden können.
Mein Lumia 2520 (WinRT) ist bis heute noch fleißig in Nutzung; was aber auch an der sehr guten Verarbeitung liegt bzw. dem Display; einfach herrlich im Sonnenschein zu sitzen und ohne Probleme alles erkennen.

"Richtige" Programme auf dem Handy hätten nur dann einen Nutzen, wenn man es mit dem Dock nutzt (man benötigt übrigens nicht mal das org. Dock, sondern kann auch günstiger USB-C Hub's nutzen).


marci24111vor 45 m

Wie damals mit dem Touchpad und dem Pre *inerinnerungschwelg*



Das habe ich auch bekommen und mir dann ein iPad 1 gekauft. War zum testen ein guter Einstieg.
Aber ich sehe hier keinen wirklichen Mehrwert zu meinem HP Stream 7, welches ich vor einem
Jahr fuer 95 euro gekauft habe. Und das hat win 10.

Murmel1vor 12 m
[quote]Das ist ja gerade der Stuss den die ganzen "öhh da laufen ja gar keine richtigen Programme drauf" Leute so vehement ignorieren: Wie soll man denn bitte normale Programme auf einem 5 Zoll Display benutzen?Nicht einmal auf einem <10" Gerät lässt sich das praktizieren ohne es krampfhaft zu behaupten.Für die meisten bedeutet sobald sie Microsoft lesen "Windows"; das war ja auch u.a. das Debakel von WinRT: zu blöd die Produktbeschreibung zu lesen, aber dann lautstark kritisieren, dass auf ihrem gekauften Gerät keine normalen Programmen installiert werden können.Mein Lumia 2520 (WinRT) ist bis heute noch fleißig in Nutzung; was aber auch an der sehr guten Verarbeitung liegt bzw. dem Display; einfach herrlich im Sonnenschein zu sitzen und ohne Probleme alles erkennen."Richtige" Programme auf dem Handy hätten nur dann einen Nutzen, wenn man es mit dem Dock nutzt (man benötigt übrigens nicht mal das org. Dock, sondern kann auch günstiger USB-C Hub's nutzen).[/quote]

Wenn irgendwas blendet, kann man sich eine Folie zum Entblenden für <10 Euro draufpappen. Dafür muss man aber nicht auf ein teures Produkt mit fast abgelaufenem Betriebssystem setzen.

Lumia 2520... damit gehörst Du wohl zu den armen Trotteln, die sich ein Stück von der Charge gesichert haben, die man aus Naturschutzgründen nicht einfach über den Zaun werfen wollte. So ein mieserables Windows (nämlich 8.1 RT) kann man sich in keiner Weise schönreden.

Bitte informiere uns, wie wenig Speicher das Ding hat. War da nicht was von 32 GB, die zur Hälfte oder mehr bereits belegt sind?
Bearbeitet von: "RaspiNutzer" 23. Oktober

DVD_Powervor 3 m

Das habe ich auch bekommen und mir dann ein iPad 1 gekauft. War zum testen ein guter Einstieg.Aber ich sehe hier keinen wirklichen Mehrwert zu meinem HP Stream 7, welches ich vor einemJahr fuer 95 euro gekauft habe. Und das hat win 10.


War für mich der Einstieg in die Tabletwelt. Vor allem mit dem Cyanogenmodport wurde es richtig interessant.

Friert schon ein ! Brrrrr

Murmel1vor 19 m

Das ist ja gerade der Stuss den die ganzen "öhh da laufen ja gar keine richtigen Programme drauf" Leute so vehement ignorieren: Wie soll man denn bitte normale Programme auf einem 5 Zoll Display benutzen?Nicht einmal auf einem <10" Gerät lässt sich das praktizieren ohne es krampfhaft zu behaupten.Für die meisten bedeutet sobald sie Microsoft lesen "Windows"; das war ja auch u.a. das Debakel von WinRT: zu blöd die Produktbeschreibung zu lesen, aber dann lautstark kritisieren, dass auf ihrem gekauften Gerät keine normalen Programmen installiert werden können.Mein Lumia 2520 (WinRT) ist bis heute noch fleißig in Nutzung; was aber auch an der sehr guten Verarbeitung liegt bzw. dem Display; einfach herrlich im Sonnenschein zu sitzen und ohne Probleme alles erkennen."Richtige" Programme auf dem Handy hätten nur dann einen Nutzen, wenn man es mit dem Dock nutzt (man benötigt übrigens nicht mal das org. Dock, sondern kann auch günstiger USB-C Hub's nutzen).


Der Gedanke muss natürlich über viele Entwickler hinweg Einzug halten, damit das Konzept einer One-Platform funktioniert.

Nicht optimierte Apps könnten ja mit entsprechender Anzeige den Start im Handy-Only-Modus verweigern.
Damit wäre der Ball automatisch zum Hersteller des Programms gespielt und der Kunde weiß wohin er sich mit seiner Beschwerde wenden kann.

Meiner Meinung nach geht es einfach darum das Synchronisationstheater zu beenden und ne gemeinsame Datenbasis auf einem Gerät zu haben. ... Wobei man natürlich trotzdem eine Backuplösung nutzen sollte.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text