HP Elitebook 1030 G1 (13,3'' QHD+ IPS Touch, m5-6Y54, 8GB RAM, 256GB SSD M.2, USB Typ-C, Wlan ac + Gb LAN, Dockinganschluss, lüfterlos, bel. Tastatur, 1,16kg, Win 10) für 1019€ [NBB]
397°Abgelaufen

HP Elitebook 1030 G1 (13,3'' QHD+ IPS Touch, m5-6Y54, 8GB RAM, 256GB SSD M.2, USB Typ-C, Wlan ac + Gb LAN, Dockinganschluss, lüfterlos, bel. Tastatur, 1,16kg, Win 10) für 1019€ [NBB]

Deal-Jäger 27
Deal-Jäger
eingestellt am 18. Aug 2017Bearbeitet von:"Xeswinoss"
Update 2
Die Aktion wurde nochmal bis zum 31.8. verlängert. Der Code lautet nach wie vor: ELITE
Moin.

Bei Notebooksbilliger gibt es auf eine Auswahl von Elitebooks gestaffelte Rabatte. Der Gutscheincode lautet "elite".

Somit erhaltet ihr z.B. das HP Elitebook 1030 G1 für 1019€.


PVG [Geizhals]: 1199€


Bevor es zu Unkenrufen wegen des spiegelnden Displays kommt, hier das Fazit von Notebookcheck: "...kann diesen Nachteil über seine hohe Maximalhelligkeit aber recht gut kaschieren. Insgesamt lässt sich das Display als absolut außentauglich bewerten..."


• CPU: Intel Core m5-6Y54, 2x 1.10GHz
• RAM: 8GB DDR3L
• HDD: N/A
• SSD: 256GB M.2 SATA/AHCI (2280/M-Key Slot, PCIe-Support)
• Optisches Laufwerk: N/A
• Grafik: Intel HD Graphics 515 (IGP), HDMI
• Display: 13.3", 3200x1800, Multi-Touch, glare
• Anschlüsse: 1x USB-C 3.0, 2x USB-A 3.0, 1x Gb LAN
• Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth, NFC
• Cardreader: SD
• Webcam: 0.9 Megapixel
• Betriebssystem: Windows 10 Home 64bit
• Akku: Li-Ionen, 4 Zellen, 40Wh, 13h Laufzeit
• Gewicht: 1.16kg
• Besonderheiten: USB-C Ladeanschluss, beleuchtete Tastatur, lüfterlos, Dockinganschluss (Seite, HP UltraSlim)
• Herstellergarantie: drei Jahre


Test (abweichende Konfiguration): notebookcheck.com/Tes…tml

1036183.jpg
Zusätzliche Info
Update 1
Das EliteBook ist Teil einer frisch gestarteten Aktion auf Notebooksbilliger. Mit Code "ELITE" gibt es bis zu 220€ Rabatt auf ausgewählte Notebooks. Hier ist die Aktionsseite.

Gruppen

Beste Kommentare
Das Ding ist wirklich gut, aber mir persönlich zu teuer. Seit gut zwei Monaten haben wir das im Büro. Schön leicht und handlich, das Display macht natürlich was her und ist wirklich hell. Für alltägliche Office-Anwendungsszenarien ist die Leistung vollkommen ausreichend, die Tastatur hat keinen besonders starken Tastenhub, tippt sich aber trotzdem besser als so ein 12" MacBook oder ähnliches.
Mit zwei USB-A und LAN-Buchse ist das Anschlussangebot auch in Ordnung, meistens hängt es aber eh auf der Dockingstation.
Also ich hab genau das Teil mit FHD Display. Und ich bin wirklich zufrieden und hab ein bisschen mehr bezahlt dafür (Aber nicht viel und ich habe es bald ein Jahr).
Die Leistung ist für alltägliche Aufgaben absolut ausreichen. Ich würde kein 4k Videoschnitt damit machen, aber Photoshop und Konsorten laufen problemlos und sehr angenehm benutzbar (mein I7 4790k ist natürlich flotter, aber für unterwegs ist es absolut ausreichend). Bei mir läuft die CPU permanaent über 2,4GHz auf beiden Kernen wenn es gebraucht wird und geht erst nach 15 Minuten Dauerlast in bisschen runter mit dem Takt - ist aber immer über 2GHz.

Und ganz wichtig und recht einzigartig: das Teil hat keinen Lüfter! Es ist immer absolut leise und im Zug oder zum Film schauen ein Traum. Bei mir hält der Akku beim Film schauen locker 8h.

Einen LAN Anschluss hat es aber nur an der optionalen Dockingstation. Dafür dann nicht per USB sonder PCIe angebunden. Passt aber auch nicht in der kleine Gehäuse. Ich brauche aber für zu Hause die Dockingstation nicht, daher hab ich keine wirkliche Ahnung.
Am Anfang konnte man die F-Tasten nicht standartmäßig auf die Zweitbelegung umstellen - geht nach einem BIOS Update aber. Was noch nervt ist das es keinen SD Kartenleser hat. Ist aber meckern auf hohem Niveau. Das Trackpad ist leider wirklich nicht das beste - aber es funktioniert gut.

Ich kann mich auch über die Verarbeitung nicht beklagen. Das Display und die Gehäuseoberseite sind aus Alu. Die Unterseite ist aus Plaste und kann komplett abgeschraubt werden um die SSD zu tauschen (super einfach, schon gemacht). Das verzieht sich gar nicht und es wackelt nichts.

Bei HP muss man sehr genau auf die Modellnummer schauen da es sehr viele sehr ähnliche Modelle gibt. Ich mag das Elitebook 1030 G1 sehr und bereue keine Sekunde den Kauf!
Bearbeitet von: "mros" 18. Aug 2017
Hatte den Laptop als m7 + 16 GB Ram Version, hatte davor den "großen Bruder" 1040 G1 mit i5-4300U, damit verglichen war ich mit der Prozessorleistung eigentlich ganz zufrieden vor allem da es keine störenden Lüftergeräusche gibt. Nachdem das Teil aber kein LTE hat hab ich nach ein paar Monaten jammern das 1040 G3 bekommen
Die Tastatur ist übrigens defintiv beleuchtet, lässt sich über F11 bzw FN+F11 ein-/ausschalten bzw dimmen ;-)
27 Kommentare
Ist die alte Modellgeneration oder?
2 x 1.1 GHZ zu nem stolzen Preis.
mutig mutig
Kann man mit dem Teil auch arbeiten oder benutzt man es nur
als Staubfänger ?
Bearbeitet von: "Hosenjodler" 18. Aug 2017
Bin ich der einzige, der denkt, dass der Laptop Müll ist?
Selbst ich als Apple Hasser finde das andere Angebot mit dem MacBook Air
für "lächerliche" 881 Euro vieeel besser.
Windows in der VM betreiben und gut ist.
Das Ding ist wirklich gut, aber mir persönlich zu teuer. Seit gut zwei Monaten haben wir das im Büro. Schön leicht und handlich, das Display macht natürlich was her und ist wirklich hell. Für alltägliche Office-Anwendungsszenarien ist die Leistung vollkommen ausreichend, die Tastatur hat keinen besonders starken Tastenhub, tippt sich aber trotzdem besser als so ein 12" MacBook oder ähnliches.
Mit zwei USB-A und LAN-Buchse ist das Anschlussangebot auch in Ordnung, meistens hängt es aber eh auf der Dockingstation.
Ich werde nie verstehen, warum man sich für über 1000€ etwas kauft, was "Für Office vollkommen ausreichend ist" Gut in der Firma ist es was anderes, aber privat? Wtf
facepalmjohannes18. Aug 2017

Ich werde nie verstehen, warum man sich für über 1000€ etwas kauft, was "Fü …Ich werde nie verstehen, warum man sich für über 1000€ etwas kauft, was "Für Office vollkommen ausreichend ist" Gut in der Firma ist es was anderes, aber privat? Wtf

Steht doch im Namen. Dann bist du elitär und darfst dich endlich bei Elitepartner anmelden
Hosenjodler18. Aug 2017

Selbst ich als Apple Hasser finde das andere Angebot mit dem MacBook …Selbst ich als Apple Hasser finde das andere Angebot mit dem MacBook Airfür "lächerliche" 881 Euro vieeel besser.Windows in der VM betreiben und gut ist.


Du kannst auf einem Mac Windows auch nativ betreiben. DualBoot
Schicke Notebooks ohne Power...irgendwie gefällt mir der Trend nicht. Ich will die Leistung bekommen die ich bezahle und wenn ich über 1000€ bezahle erwarte ich ne CPU die mind. 4 echte Kerne hat und über 3,5 GHz geht.
Naja 4 Kerne mit 3,5 GHz in nem 13 zoller ist übertrieben aufgrund der Abwärme, aber einen i3/i5/i7 7XXXu sollte er schon mindestens haben
if (notebookpreis >= 1000 && os == win nicht pro) {
print "Roflcopter";
}
Cold: m5-6Y54
Ich hab so ein Teil als Firmenlaptop. Für die Preisklasse macht das Ding einen erstaunlich billigen Eindruck. Das Ding ist und bleibt Plastik. Display ist wackelig. Trackpad ist ein Graus: klein und ungenau. Außerdem funktionieren Gesten kaum und Scrollen ist der absolute Albtraum. Also immer eine Maus dabei haben! Tastatur hat keine Hintergrundbeleuchtung, was ich bei dem Preis auch schwer nachvollziehen kann.

Display ist okay, Tastatur ist super.

Ich habe nebenher noch ein MacBook, welches in fast allen Punkten überlegen ist. Selbst Speed ist deutlich besser, trotz schlechterer Hardwarespecs. Preislich waren die Teile ähnlich.
Timme18. Aug 2017

Tastatur hat keine Hintergrundbeleuchtung, was ich bei dem Preis auch …Tastatur hat keine Hintergrundbeleuchtung, was ich bei dem Preis auch schwer nachvollziehen kann.


Besonderheiten: [...] beleuchtete Tastatur
Nicht, dass es dadurch besser wird... jedenfalls hat das Deal-Laptop wohl ne Beleuchtung.

Das ist für mich eiskalt.
Also ich hab genau das Teil mit FHD Display. Und ich bin wirklich zufrieden und hab ein bisschen mehr bezahlt dafür (Aber nicht viel und ich habe es bald ein Jahr).
Die Leistung ist für alltägliche Aufgaben absolut ausreichen. Ich würde kein 4k Videoschnitt damit machen, aber Photoshop und Konsorten laufen problemlos und sehr angenehm benutzbar (mein I7 4790k ist natürlich flotter, aber für unterwegs ist es absolut ausreichend). Bei mir läuft die CPU permanaent über 2,4GHz auf beiden Kernen wenn es gebraucht wird und geht erst nach 15 Minuten Dauerlast in bisschen runter mit dem Takt - ist aber immer über 2GHz.

Und ganz wichtig und recht einzigartig: das Teil hat keinen Lüfter! Es ist immer absolut leise und im Zug oder zum Film schauen ein Traum. Bei mir hält der Akku beim Film schauen locker 8h.

Einen LAN Anschluss hat es aber nur an der optionalen Dockingstation. Dafür dann nicht per USB sonder PCIe angebunden. Passt aber auch nicht in der kleine Gehäuse. Ich brauche aber für zu Hause die Dockingstation nicht, daher hab ich keine wirkliche Ahnung.
Am Anfang konnte man die F-Tasten nicht standartmäßig auf die Zweitbelegung umstellen - geht nach einem BIOS Update aber. Was noch nervt ist das es keinen SD Kartenleser hat. Ist aber meckern auf hohem Niveau. Das Trackpad ist leider wirklich nicht das beste - aber es funktioniert gut.

Ich kann mich auch über die Verarbeitung nicht beklagen. Das Display und die Gehäuseoberseite sind aus Alu. Die Unterseite ist aus Plaste und kann komplett abgeschraubt werden um die SSD zu tauschen (super einfach, schon gemacht). Das verzieht sich gar nicht und es wackelt nichts.

Bei HP muss man sehr genau auf die Modellnummer schauen da es sehr viele sehr ähnliche Modelle gibt. Ich mag das Elitebook 1030 G1 sehr und bereue keine Sekunde den Kauf!
Bearbeitet von: "mros" 18. Aug 2017
Hatte den Laptop als m7 + 16 GB Ram Version, hatte davor den "großen Bruder" 1040 G1 mit i5-4300U, damit verglichen war ich mit der Prozessorleistung eigentlich ganz zufrieden vor allem da es keine störenden Lüftergeräusche gibt. Nachdem das Teil aber kein LTE hat hab ich nach ein paar Monaten jammern das 1040 G3 bekommen
Die Tastatur ist übrigens defintiv beleuchtet, lässt sich über F11 bzw FN+F11 ein-/ausschalten bzw dimmen ;-)
LizardBum18. Aug 2017

Besonderheiten: [...] beleuchtete Tastatur Nicht, dass es …Besonderheiten: [...] beleuchtete Tastatur Nicht, dass es dadurch besser wird... jedenfalls hat das Deal-Laptop wohl ne Beleuchtung.Das ist für mich eiskalt.


Ah ok. Dann hab ich wohl eine Version ohne Beleuchtung und nicht richtig gelesen.
Timme18. Aug 2017

Ah ok. Dann hab ich wohl eine Version ohne Beleuchtung und nicht richtig …Ah ok. Dann hab ich wohl eine Version ohne Beleuchtung und nicht richtig gelesen.


Versuch mal mit F11 oder FN+F11 die Beleuchtung anzuschalten, eventuell muss auch erst der Sondertasten Treiber von der HP Homepage installiert werden.
Ich denke nicht dass es eine Version ohne Tastaturbeleuchtung gibt ;-)
Preis scheint super. Niergends unter 1.300 gefunden
wooo soll der lan anschluss sein ? mich kotzen diese falsch meldungen immer an ... finde nix ... NO LAN !
Ustrof18. Aug 2017

Schicke Notebooks ohne Power...irgendwie gefällt mir der Trend nicht. Ich …Schicke Notebooks ohne Power...irgendwie gefällt mir der Trend nicht. Ich will die Leistung bekommen die ich bezahle und wenn ich über 1000€ bezahle erwarte ich ne CPU die mind. 4 echte Kerne hat und über 3,5 GHz geht.

Und wie soll sie über 12 Stunden laufen? Mit einem Benzin Generator, hm?
Sirus198518. Aug 2017

Du kannst auf einem Mac Windows auch nativ betreiben. DualBoot


Oder per Bootcamp auch nur Windows und die volle Leistung raus kitzeln. Das Macbook ist einfach die eierlegende Wollmilchsau. Mac UND Windows in einem ob nativ oder einzelnd gebootet.

Finde das ding auch zu überteuert und verstehe auch die hot votes nicht.
Tobi18718. Aug 2017

Und wie soll sie über 12 Stunden laufen? Mit einem Benzin Generator, hm? …Und wie soll sie über 12 Stunden laufen? Mit einem Benzin Generator, hm?

Nö wieso? Man könnte den 4-Kerner sogar auf Spezifikationen des Core m laufen lassen, der braucht dann auch nicht mehr Strom, da z.B. 2 Kerne deaktiviert sind, wenn man die Leistung aber braucht kann man die auch zuschalten und hat dann zwar mehr Verbrauch, aber auch deutlich mehr Leistung.
Ustrof19. Aug 2017

Nö wieso? Man könnte den 4-Kerner sogar auf Spezifikationen des Core m l …Nö wieso? Man könnte den 4-Kerner sogar auf Spezifikationen des Core m laufen lassen, der braucht dann auch nicht mehr Strom, da z.B. 2 Kerne deaktiviert sind, wenn man die Leistung aber braucht kann man die auch zuschalten und hat dann zwar mehr Verbrauch, aber auch deutlich mehr Leistung.

Und du glaubst, jeder Mensch ist so technisch versiert wie du? Es gibt Menschen, die sich über solche Dinge keine Gedanken machen. Ich bin voll bei dir, aber glaube mir, wenn es nicht soviele unterschiedliche Menschen gäbe auf der Welt, dann gäbe es in keinem Unternehmen der Welt eine Marketingabteilung.
Habe für ein mMn besseres ultrabook von Asus (i5 7200u und 1080p) 525 Euro gezahlt. Deal ist absolut cold
alex12332112332119. Aug 2017

Habe für ein mMn besseres ultrabook von Asus (i5 7200u und 1080p) 525 Euro …Habe für ein mMn besseres ultrabook von Asus (i5 7200u und 1080p) 525 Euro gezahlt. Deal ist absolut cold


Bitte das Modell auflisten oder der Vergleich bringt gar nichts.
gnaLor23. Aug 2017

Bitte das Modell auflisten oder der Vergleich bringt gar nichts.

Ist schon ein paar Wochen her aber:

mydealz.de/dea…284

Office ging am ersten Tag noch für 25€ über Kleinanzeigen weg

Ging mir nur darum zu sagen dass das hier einfach kein besonders gutes Angebot ist.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text