Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
HP EliteBook X360 1030 G3 - 13,3 Zoll - Core i5-8250U @ 1,6 GHz - 8GB RAM - 250GB SSD - FHD (1920x1080) - Touch - Webcam - Win10Pro
158° Abgelaufen

HP EliteBook X360 1030 G3 - 13,3 Zoll - Core i5-8250U @ 1,6 GHz - 8GB RAM - 250GB SSD - FHD (1920x1080) - Touch - Webcam - Win10Pro

789€999€-21%AfBGroup Angebote
Redakteur/in12
Redakteur/in
eingestellt am 10. Jun

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Im AfB Shop bekommt ihr gerade das EliteBook X360 1030 G3 im Angebot für 789€. Es handelt sich hierbei um Gebrauchtware, jedoch im Zustand A+. Wie AfB den Zustand genau beschriebt, habe ich unten im Deal angefügt. Als Preisvergleich habe ich mal 999€ angegeben, das ist der Preis den mir Idealo im April ausspuckt. Gebrauchtware und aktuell liegt der Preis beim Doppelten, was ja aber kein realistischer Preisvergleich ist.

Bei Notebookcheck könnt ihr euch den 2019er 90% Test ansehen, unter anderem schreiben die Tester:

Der Preis ist beinahe doppelt so hoch wie bei Ultrabooks, ohne mehr Leistung zu bieten. Für das zusätzliche Geld gibt es aber viele Features wie NFC, 4G LTE, Thunderbolt 3, vier Lautsprecher, das Convertible-Design, lange Akkulaufzeiten und einen Touchscreen, dessen Helligkeit anderen Ultrabooks deutlich überlegen ist.

1600467-hnr0c.jpg1600467-TGN4v.jpg1600467-qY6Ib.jpg
  • Laufwerk: Ohne
  • Anwendungsgebiet: High End
  • Prozessor: Intel Core i5
  • Arbeitsspeicher: 8GB DDR3
  • Prozessorkerne: 4
  • Besonderheiten: Webcam, Touchscreen
  • Schnittstellen: USB 3.0, HDMI
  • Betriebssystem: Windows 10 Professional
  • CPU Generation: 8te
  • Zustand: Gebraucht
  • Display Auflösung: FHD (1920x1080)
  • Display Größe: 13,3 Zoll
  • Festplatte 1:250 GB
  • Festplatten Typ: M.2 SSD
  • Grading: Grade A+
  • Schnittstellen:
    1 x USB 3.0
    2 x Thunderbolt
    1 x HDMI
    1 x LAN RJ-45
    1 x W-LAN
    1 x Audio / Mikrofon - 3,5 mm Combo
    1 x Webcam

Grade A+ beschreibt ausgezeichnete Qualität und einen Zustand, den Sie von neuwertigen Ausstellungsstücken oder Produkten erwarten können, die kaum oder nur sehr kurz benutzt wurden. Sie befinden sich in einem technisch einwandfreien Zustand und auf einem ausgezeichneten kosmetischen Niveau, d.h. diese Produkte weisen nahezu keine Anzeichen einer früheren Verwendung auf.
Ein Produkt mit Grade A+ kann bei genauem Hinsehen geringste Abnutzung und Gebrauchsspuren aufweisen. Sie können aber erwarten, dass es keine deutlich sichtbaren Kratzer, Sprünge oder Schönheitsfehler hat.
Bildschirmgeräte wie Notebooks, Monitore und Smartphones haben eine Bilddarstellung auf Neugeräteniveau. Anzahl und Typ von Pixelfehlern sind konform zu ISO 9241-307 Fehlerklasse I.
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Sorry aber das Ding ist selbst in aktueller Zeit überteuert. Da ist gefühlt jeder Ryzen Lenovo Deal <600€ der Himmel zum Vergleich.
Guter Preis, aber wieso steht denn nicht "Gebrauchtware" auch im Titel (grade bei einem vorgefertigten Redaktionsdeal)?

Problem ist außerdem die Verlinkung des Testberichts ohne Zusatzinfos, denn hier scheint es sich ja um ein Modell ohne LTE zu handeln.

@Alex1987 In der Bewchreibung steht es ja? Dennoch sollte so etwas in den Titel.
Bearbeitet von: "MarzoK" 10. Jun
12 Kommentare
Kein USB-C ??
Sorry aber das Ding ist selbst in aktueller Zeit überteuert. Da ist gefühlt jeder Ryzen Lenovo Deal <600€ der Himmel zum Vergleich.
Shai-tan10.06.2020 00:11

Kein USB-C ??


2x Thunderbolt 3 Da kann man auch ganz einfache USB-C-Kabel reinstecken
Wieso rät eig fast jeder von Intel ab?
BL00DY_SW3P10.06.2020 00:18

Wieso rät eig fast jeder von Intel ab?


Zu teuer für die gebotene Leistung.
Intel läuft AMD in letzter Zeit einfach hinterher...
Für das gebotene finde ich das Gerät viel zu teuer
Elitebook und 8GB Ram passen nicht zusammen.
Der i5 ist einfach zu lahm. Hab nen 34 zoll 21:9 dranhängen mit 3440p auflösung. Da kommt der schon ind rudern.
Bearbeitet von: "Killer_KehX" 10. Jun
Ersparnis gut, aber der Laptop wäre letztes jahr von Technik her gut gewesen... Ssd zu klein, beim ram würde ich wenigstens 12 gb ram gerne haben und die cpu ist jetzt nicht so der oberburner 😬
Und danke @MarzoK hatze gar nicht gesehen, dass der gebraucht ist 🙈
Wären mir zu viele Kompromisse nur damit es leicht und klein ist... Und ich finde auch, dass gebraucht entweder in die Beschreibung oder in den Tifel gehören...
Bearbeitet von: "Alex1987" 10. Jun
Guter Preis, aber wieso steht denn nicht "Gebrauchtware" auch im Titel (grade bei einem vorgefertigten Redaktionsdeal)?

Problem ist außerdem die Verlinkung des Testberichts ohne Zusatzinfos, denn hier scheint es sich ja um ein Modell ohne LTE zu handeln.

@Alex1987 In der Bewchreibung steht es ja? Dennoch sollte so etwas in den Titel.
Bearbeitet von: "MarzoK" 10. Jun
8 GB Arbeitsspeicher verbaut ... verlötet und nicht erweiterbar. Das war dann das K.O. - Kriterium für mich. Mit 16 GB oder erweiterbar wäre das ein gutes Angebot gewesen.
Habe das Gerät jetzt selbst seit zwei Jahren. Bin noch immer total begeistert. Man muss sich halt klar machen, dass dies kein Ultrabook, sondern ein Convertible ist. Man kann also mit dem mitgelieferten Stift auf dem Teil schreiben und den Touchscreen nutzen. Ich nutze das mehr als die Maus. Wer das nicht braucht soll die Finger davon lassen.

Die Displayhelligkeit ist der Hammer. Habe die UHD Version die nochmal heller ist aber das FHD-Teil hat ein Kollege und das reicht völlig aus und ist heller als viele Laptops bei uns im Büro. Zum draußen arbeiten gut geeignet da es matte Displays sind. UHD ist bei der Displaygröße nur für eins gut. Nämlich den Akku schneller zu leeren.

Bei dem Elitebook ist der Prozessor total egal, da die Wärmeleistung immer das Limit darstellt. Mein Core I7 bringt in Cinebench nur im SingleCore mehr Leistung als der I5 meines Kollegen. Beide aber mit 10 Minuten GoogleSuche undervoltet und so konstant bei 700 Punkten in Cinebench 15 und lautlos im Akkubetrieb. Ab Werk ist dies leider nicht so und ab dem BiosUpdate Dezember 2019 ist undervolten nicht mehr möglich. Ist halt ein abwägen zwischen Sicherheit und Nutzen.

Und kommt mir nicht mit dem Ryzen. Sobald ein Ryzen Convertible in max. 14 Zoll und mit zwei USB4 oder TB3 Ports am Start ist bin ich sofort bei euch. Das wird aber wohl erst 2021 etwas werden und das wird sicher auch mehr als 500€ kosten.

Mit TB3 habe ich zum Beispiel eine Vega 56 angebunden und zocke auf dem Elitebook alle aktuellen Titel.
Bearbeitet von: "Christian.Reuter" 10. Jun
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text