485°
ABGELAUFEN
HP ENVY 13-d020ng - Core i5-6200U, Intel HD 520 Grafik, 8GB RAM, 256GB SSD, 13,3" Full-HD IPS-Display, beleuchtete Tastatur, 1,36kg, Win 10 - 899,01€ @ hp.de
HP ENVY 13-d020ng - Core i5-6200U, Intel HD 520 Grafik, 8GB RAM, 256GB SSD, 13,3" Full-HD IPS-Display, beleuchtete Tastatur, 1,36kg, Win 10 - 899,01€ @ hp.de
ElektronikHP Store Angebote

HP ENVY 13-d020ng - Core i5-6200U, Intel HD 520 Grafik, 8GB RAM, 256GB SSD, 13,3" Full-HD IPS-Display, beleuchtete Tastatur, 1,36kg, Win 10 - 899,01€ @ hp.de

Preis:Preis:Preis:899,01€
Zum DealZum DealZum Deal
Sonst 999€

Gab es Ende November schon einmal im Angebot und wurde von Uelpsenstruelps eingestellt, diesmal Gutschein "XMASGELD1XX", beim Rest kopiere ich mal vom alten Deal. Einen Test gibt es inzwischen, hab ich ich den ersten Kommentar gepackt.

HP hat aktuell das Envy 13 im Angebot. Damit hat HP eine Art Gegenmodell zum XPS13 von Dell oder aber den ZenBooks von Asus gemacht.

Für den Preisvergleich habe ich das Modell HP Envy 13-d003ng genommen welches identisch zum 13-d020ng zu sein scheint.

Technische Daten:

• CPU: Intel Core i5-6200U, 2x 2.30GHz - 2.80GHz, HT, Skylake
• RAM: 8GB DDR3L
• Festplatte: 256GB SSD
• optisches Laufwerk: N/A
• Grafik: Intel HD Graphics 520 (IGP), HDMI
• Display: 13.3", 1920x1080, glare, IPS
• Anschlüsse: 3x USB 3.0, 1x Klinke
• Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0, Miracast
• Cardreader: microSDXC
• Webcam: 2.0 Megapixel
• Betriebssystem: Windows 10 Home 64bit
• Akku: Li-Polymer, 3 Zellen
• Gewicht: 1.36kg
• Besonderheiten: beleuchtete Tastatur, Fingerprint-Reader
• Herstellergarantie: zwei Jahre

Beste Kommentare

Was ist an den Teilen so besonders? Winzig klein, zuviel für ein Bürogerät, zuwenig um zu spielen. Wenn ich ein Bürogerät zum Schleppen haben will, kaufe ich mir ein Laptop für 300€ die immer mal wieder im Angebot sind, will ich etwas zum Spielen, gebe ich halt rund 1000€ und ein bissl mehr aus.

Diese winzigen Geräte sind jedenfalls nichts für mich und dann noch der Preis.

40 Kommentare

einzig das "glare" könnte man monieren.
trotzdem hot

Den hier oder lieber einen asus zenbook?

ultrAslan_

Den hier oder lieber einen asus zenbook?



dell xps

ultrAslan_

Den hier oder lieber einen asus zenbook?


mMe ein Zenbook, Dualcore für 900 Glocken... meh

ultrAslan_

Den hier oder lieber einen asus zenbook?


vorrausgesetzt hardware ist identisch und glare ist dir egal, dann ist es geschmackssache was du nimmst.

hp = autocold

ultrAslan_

Den hier oder lieber einen asus zenbook?



Ich kenn mich jetzt nicht sonderlich gut aus aber das zenbook hat doch meist eine gt 920m drin, wäre das dann nicht besser als das hier?

auch die FullHD Variante soll nur 5:45h beim WLAN surfen durchhalten, das ist für 900€ irgendwie etwas wenig.

Von welchem Zenbook redet ihr?

Was ist an den Teilen so besonders? Winzig klein, zuviel für ein Bürogerät, zuwenig um zu spielen. Wenn ich ein Bürogerät zum Schleppen haben will, kaufe ich mir ein Laptop für 300€ die immer mal wieder im Angebot sind, will ich etwas zum Spielen, gebe ich halt rund 1000€ und ein bissl mehr aus.

Diese winzigen Geräte sind jedenfalls nichts für mich und dann noch der Preis.

User708

Ich kenn mich jetzt nicht sonderlich gut aus aber das zenbook hat doch meist eine gt 920m drin, wäre das dann nicht besser als das hier?



Die meisten Zenbooks (gibt n paar Ausnahmen mit GT960) haben auch nur so eine Prozessor-GPU wie es bei diesen Ultrabooks halt üblich ist.

HP


Li-Polymer, 3 Zellen


glare


Grafik: Intel HD Graphics 520 (IGP)


899,01 €



Für 349€ vlt., mehr ist das Ding net wert. X)
COLD für die Hardware, Deal weil PVG gut.

HP

Li-Polymer, 3 Zellen

glare

Grafik: Intel HD Graphics 520 (IGP)

899,01 €



Kennst du eine gute Alternative mit 13" Bildschirm?

Kommentar

HP

Li-Polymer, 3 Zellen

glare

Grafik: Intel HD Graphics 520 (IGP)

899,01 €


Dann kauf es dir für 349€ tzz..

An alle anderen:
Bei Media Markt gibt es das HP X360. Es ist ein Convertible (Als Tablet und als Lappi zu benutzen). Es hat die gleiche Ausstattung nur eine kleinere SSD: 128GB.

Kostet dafür aber dann 799€

Kommentar

HP

Li-Polymer, 3 Zellen

glare

Grafik: Intel HD Graphics 520 (IGP)

899,01 €

Also ich musste meinen HP 13" vor etlichen Jahren zurückschicken, Grund waren kleinere Probleme, auf die man beim Kauf erstmal nicht sofort achtet:
Buchstaben auf der Tastatur waren in einer Farbe, die nicht genug Kontrast hatte zu der Farbe der Tasten
Lautsprecher waren knacksig
Touchpad war zu haftend
Verglichen hatte ich es mit einem Vostro 1310 und Thinkpad SL300

Avatar

GelöschterUser442217

Mikado

Für 349€ vlt., mehr ist das Ding net wert. X) COLD für die Hardware, Deal weil PVG gut.


Korrekt! Kinder und Narren sagen immer die Wahrheit. ...ach, äh, Moment mal!

Zu dem Dell XPS Vorschlag.

Dell XPS (auch Skylake) hat ein Touchpad, dass es einem den ganzen Spass nimmt. Dell / MS schert sich auch nicht sonderlich darum. Ich schicke meines wieder zurück.

Korrekt! Kinder und Narren sagen immer die Wahrheit. ...ach, äh, Moment mal!


Dann kauf es dir für 349€ tzz..


The argument(s) is missing....
Man könnte natürlich anmerken das die CPU sehr gut ist, 8gb dicke ausreichend sind oder das das Design ganz toll ist oder das Ding leicht ist oder 3x USB 3.0 oder .. oder .. oder ...
Alles Punkte die 899,01 € aus deiner Sicht rechtfertigen. Aber bashing ist einfacher. Vorallem wenns um *Gamer* und "DSLR input" geht. *flameware countdown started*

Kennst du eine gute Alternative mit 13" Bildschirm?


Kommt drauf an was man will. Es gibt Geräte mit besseren Displays (DSLR unterwegs), besserer Laufzeit (Multimedia/Zeitvertreib) und mehr Grafikpower (siehe die Zenbooks). Kommt eben drauf an was man primär machen will. Eierlegende Wollmichsau wäre vlt. ein Mac (wenn man mit dem *BS*, *Tastatur* klar kommt).
Das Gerät hier kann nichts von alldem sehr gut oder gut, zumal fast 900€. Vlt. ist die Haptik hier sehr gut, allerdings gabs dazu ja jetzt auch schon einen Kommentar.

......

Einen Mac würde ich nicht gerade als "eierlegende Wollmilchsau" nennen, vor allem wenn man die Preise ansieht.
Macht nur Sinn wenn man auf Mac-Anwendungen angewiesen ist. Sonst gibt es günstigere Angebote mit Windows drauf, zB die Zenbooks. Dieser HP ist gut, aber mir den Preis nicht wert. Vor allem wenn man für den Preis etwas besser ausgestattete Zenbooks erhält. Mit besserer Akkulaufzeit und besserer Grafikkarte.

Dann lieber das Dell XPS 13. Kostet nur 100€ mehr, ist Hardwaretechnisch identisch, hat aber eine größere SSD, einen non-glare Bildschirm, nicht so elendig großen Bildschirmrahmen, wiegt daher weniger und ist kleiner und hat zu guter Letzt noch eine bessere Akkulaufzeit.

EddyGaming

Dann lieber das Dell XPS 13. Kostet nur 100€ mehr, ist Hardwaretechnisch identisch, hat aber eine größere SSD, einen non-glare Bildschirm, nicht so elendig großen Bildschirmrahmen, wiegt daher weniger und ist kleiner und hat zu guter Letzt noch eine bessere Akkulaufzeit.



Ja nur das Dell generell auch immer um die 200€ zu teuer ist für das, was man bekommt..

Gutes Subnotebook. Hätte ich nicht für 820,- beim Amazon WHD (wie neu) für ein Lenovo YOGA 3 Pro mit 512 SSD und 8GB RAM mit QHD Touch-Display zugeschlagen, wäre ich hier dabei... Das HP hat einen super Prozessor.

Von mir ein HOT.

Ich hab das Teil und bin vollkommen zufrieden.
Sehr gute Haptik, extrem gute Tastatur und Touchpad und absolut ausreichende Laufzeit. Auch der WLAN-Empfang ist bei mir erstklassig.
Lüfter ist kaum zu hören nachdem man im Bios eine Einstellung geändert hat und heiß wird es trotzdem nicht.
Für Leute die das Teil überwiegend mobil zum arbeiten einsetzen und/oder Internet und Filme darauf genießen wollen gibts von mir dafür eine Empfehlung.
Die Konkurrenz wurde ja schon genannt. XPS ist schicker und Macbook noch besser verarbeitet. Beide halt noch ne Ecke teurer.
Wer sich nicht ärgern will der nimmt eins von den dreien

EddyGaming

Dann lieber das Dell XPS 13. Kostet nur 100€ mehr, ist Hardwaretechnisch identisch, hat aber eine größere SSD, einen non-glare Bildschirm, nicht so elendig großen Bildschirmrahmen, wiegt daher weniger und ist kleiner und hat zu guter Letzt noch eine bessere Akkulaufzeit.



Naja, wenn das hier für 900 schon hot ist, ist das XPS 13 (habe ich diesen Sommer bei Otto mit Gutscheinen für 1000 bekommen) auch ziemlich hot

Habe den HP Spectre 13-4104.
Die Unterschiede die ich jetzt so sehe sind folgende:
Kann den Bildschirm umlappen nach hinten (Mit dem Dell stift dann schreiben).
Ich habe QHD
Ich habe kein GLARE

Irre ich mich?

Am Black Friday mit Gutschein bei NBB für 880 mitgenommen. Vielleicht kommt ja wieder so ein Angebot wie bei mir. Wenn welche Wert auf die obigen Sachen legen würde ich das von mir empfehlen.

Zum Envy:
Preis ist hot. Preis/Leistung bei den Teilen ist unschlagbar... Finde ich..

Hat der Mac nicht auch noch den Vorteil, dass er auch nach 2-3 Jahren noch recht gut verkauft werden kann?

Von HP kann ich nur abraten !
Hatten vor einigen Jahren bei GPUs massive Probleme und haben die Kunden darauf sitzen gelassen.
Es waren alle aus einem bestimmten Baujahr betroffen, da erwarte ich Kulanz auch über die Garantiezeit hinaus.

"HP = autocold", wenn ich sowas schon lese...
Ich hab seit Oktober das Spectre x360 mit identischer Ausstattung und bin rundum zufrieden. 6-9h Akkulaufzeit je nach Nutzung, FHD voll und ganz ausreichend und absolut gute Verarbeitung. Hatte das XPS davor aber das Touchpad sowie die Akkulaufzeiten waren wirklich mies, ging nach einer Woche zurück.
Von mir ein hot!

dancil77

hp = autocold


Wo liegt das Problem?

Wo liegt das Problem?


Die "Mehrzahl" macht mit HP eben schlechte Erfahrungen. Gibt halt leider keine Statistiken, aber ich gehöre auch zu denen die HP das pünktliche Ende nach Ablauf der Garantie unterstellen. Ist halt umstritten das Ganze, da andere Hersteller das vermutlich ebenfalls so handhaben. Nur vlt. nicht ganz so auffällig. Mir sind bereits 2 Books (upperclass und billig) pünktlich gestorben (billig nach 1 1/4 Jahr, Garantie 1Jahr, das andere mit 2 Jahren Garantie nach 2 1/2 Jahren).

Das envy hat kein glare es hat ein matt Display so wies auch sein soll.

suche genau sowas in 15 zoll.

ultrAslan_

Den hier oder lieber einen asus zenbook?


Schon mal was über adaptive brightness control beim xps 13 gelesen??
Hab mich deshalb für ein Zenbook UX303 mit 840M entschieden.

Von den versprochenen 400cd bleiben nur noch ca. 220cd...

wenn es wirklich ein echtes Metallgehäuse hat, ein sehr gutes Display 350-400cd ,eine wirklich gute Tastertur + Touchpad, und die restriche Handware wie z.B. Wlan Karte auch von namhaften Herstellern mit guten Treibersupport sind .... ist das für 900 € kein schlechter Deal.

Leider zeigen die Kommentare mal wieder das viele nur auf die blanken Leistungszahlen gucken. Bis auf die Gamer braucht eh kaum jemand mehr als nen durchschnittlichen Prozessor und ne eher einfache Grafikkarte.

Ich find es schade das man kaum nen schickes+solides Notebook kaufen kann ohne gleich die Topausstattung nehmen zu müssen.

dancil77

hp = autocold



bisher war jeder hp laptop ein griff ins klo. bei mir und 2 geschwistern. immer das gleiche. furchtbares serviceportal. unglaublicher telefonservice...

hat jemand Erfahrungen mit CAD wie Siemens nx oder catia auf solcjen Notebooks mit intel grafikchip gemacht?

dancil77

hp = autocold


mein privates läuft seit 5 jahren top, außer einer SSD habe ich daran nicht gemacht. Von den Probook's auf der Arbeit ist auch noch keines kaputt gegangen...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text