921°
ABGELAUFEN
HP ENVY 13-d020ng - Core i5-6200U, Intel HD 520 Grafik, 8GB RAM, 256GB SSD, 13,3" Full-HD IPS-Display, beleuchtete Tastatur, 1,36kg, Win 10 für 806,56€ bei hp.de

HP ENVY 13-d020ng - Core i5-6200U, Intel HD 520 Grafik, 8GB RAM, 256GB SSD, 13,3" Full-HD IPS-Display, beleuchtete Tastatur, 1,36kg, Win 10 für 806,56€ bei hp.de

ElektronikHP Store Deals

HP ENVY 13-d020ng - Core i5-6200U, Intel HD 520 Grafik, 8GB RAM, 256GB SSD, 13,3" Full-HD IPS-Display, beleuchtete Tastatur, 1,36kg, Win 10 für 806,56€ bei hp.de

Preis:Preis:Preis:806,56€
Zum DealZum DealZum Deal
Vergleichbares HP Envy 13-d003ng sonst ab 954,11€

HP hat aktuell wieder das Envy 13 im Angebot, zusätzlich den Gutschein "NBIGIVEME5HP" benutzen, dann 806,56€, danke für den Tipp Dresdner.

Zusätzlich gibt es GRID Autosport, SMITE und Counter-Strike: Global Offensive dazu als Download.

Technische Daten:

CPU: Intel Core i5-6200U, 2x 2.30GHz
RAM: 8GB DDR3L
Festplatte: 256GB SSD M.2
optisches Laufwerk: ohne
Grafik: Intel HD Graphics 520 (IGP), HDMI
Display: 13.3", 1920x1080, IPS
Anschlüsse: 3x USB 3.0, 1x Klinke
Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0, Miracast
Cardreader: microSDXC
Webcam: 2.0 Megapixel
Betriebssystem: Windows 10 Home 64bit
Akku: Li-Polymer, 3 Zellen
Gewicht: 1.36kg
Besonderheiten: beleuchtete Tastatur, Fingerprint-Reader
Herstellergarantie: zwei Jahre

PVG: geizhals.de/hp-…tml

Test (allerdings mit höher auflösendem Display aber nur 4GB RAM): notebookcheck.com/Tes…tml

Beliebteste Kommentare

nhavy

Man Leute ich hab das Notebook doch vor mir liegen es ist matt. Wenn man mit dem Finger drüberstreicht ist die Oberfläche rau. Das ist genauso matt wie mein Thinkpad und nicht zu vergleichen mit einem MacBook.



Also...
Hab bei dem 750€ Deal zugeschlagen und bin total begeistert von dem Gerät.
Sehr edles Äußeres, extrem dünn (dünner als Macbook Air (1.7cm vs 1.29cm).
Akkulaufzeit bei mittlerer Helligkeit (die unterste Helligkeit würde eigentlich meistens auch schon reichen) und Standard Office/Surfen mit Spotify im Hintergrund und WLAN an Bluetooth aus: 6 Stunden
Ist auf 8:30 Stunden ausdehnbar, wenn man auf WLAN verzichtet und die Helligkeit entsprechend runterregelt.
Filme kann man auch gut 4:40 Stunden anschauen, wenn WLAN aus ist.
Der Sound ist gut (in Anbetracht der Größe/des Designs super gut). Bass darf man natürlich nicht erwarten, aber ich finde, dass HP die Boxen ganz gut gemacht haben (die Kollegen von Bang & Olufsen haben ja eigentlich nicht viel damit zu tun, die hören sich nur ein Beispiel der Vorserienproduktion an und sagen dann, ob es für sie ok ist oder nicht).
Die Tastatur ist angenehm zum tippen, ich schreibe damit meistens Blogbeiträge, wenn ich sie großartig zum schreiben benutze.
Das Display ist matt (Punkt!). Vorteil bei Sonne, Nachteil im Hinblick auf übertriebene Farbdarstellung (ala Apple). Das Display sieht gut aus. Die Farben sehen natürlich aus und springen einen nicht an (für die, die sowas wollen sind ja Apple und die OLED-Displays von Samsung da).
Photoshop, Lightroom, Cubase und Sibelius laufen alle flüssig, die SSD ist (ohne gemessen zu haben) sehr zügig unterwegs.
Die USB-Ports und der Kartenleser sind auch nicht gerade von schlechten Eltern, da hab ich (gerade bei so dünnen Ultrabooks) schon deutlich schlechteres erlebt.

Was mir noch nicht so ganz gefällt ist der (bauartbedingte) doch gut beschränkte Kippwinkel des Displays. Wie man auf den Bildern gut sehen kann, hat das Display ein L-förmiges Ende in Richtung Boden. Das beendet doch recht bald das Kippen des Displays nach hinten.
Ja gut, aber wann stört das? -> Wenn man den Laptop sehr nah vor sich hat und das Display weiter nach oben kippen will, oder wenn man den Laptop auf dem Schoß hat und dann instinktiv (bei mir zumindest) nochmal weiter kippen will.
Da das Display aber allgemein sehr gut ausgeleuchtet ist und sehr blickwinkelstabil muss man sich halt daran gewöhnen, dass man dieses letzte kleine bisschen nicht weiter kippen kann.

Ich bin total zufrieden mit dem Laptop, bin froh, dass ich mir keinen mit Core-M geholt habe, der zwar lüfterlos ist, aber kaum konstant Leistung bringt (blablabla Marketingabteilung von Intel behauptet da anderes blablabla).

Da die meisten eh nur Anfang und das Ende lesen, hier das (scheinbar) wichtigste:
Die Lüfter sind leicht hörbar, aber stören überhaupt nicht wenn sie "Dauer-An" sind. Egal was der Durchschnittsmensch dann mit dem Laptop macht, die Lüfter werden nicht lauter. "Dauer-An" in der Uni würde niemanden stören.
Die Lüfter sind AUS, wenn man sie im BIOS auf den alternativen Modus stellt und gehen dann auch wirklich nur an, wenn zu viel Wärme im Gehäuse ist. Sobald es wieder kühler ist, gehen die Lüfter wieder AUS. Dabei werden sie zwar nicht wirklich laut, aber da sie davor aus waren hört man es schon. Je nach Beanspruchung des Geräts gehen die Lüfter dann nach 20 - 60 Sekunden auch wieder aus. In meinem Use-Case (WLAN, Office, Blog, Surfen, MyDealz) gehen die Lüfter meistens alle 7-10 Minuten mal für 20 Sekunden an (dann wenn ich wieder zu lange auf MyDealz war).

Ich hoffe ich konnte helfen

J0ker1

HP Notebooks kann ich nicht empfehlen, schon nach 2 Jahren (je nach Nutzung) verabschiedet sich der Bildschirm.

Klar, und zwar bei JEDEM.

82 Kommentare

Geil.

Der Link zum Test beschreibt ein neueres HP Envy Gerät mit QHD Display

snaepattack

Der Link zum Test beschreibt ein neueres HP Envy Gerät mit QHD Display


Nicht neuer, nur anders konfiguriert, aber danke für den Hinweis, hab oben ergänzt.

Mit dem Gutschein "NBIGIVEME5HP" kommt man auf 806,56 €

qipu nicht vergessen

Ich finde das Preis-Leistungs-Verhältnis hier sehr gut. Es gibt von mir ein klares hot.

Hat der einen Lüfter? Bei meinem letzten beiden hps läuft der lügter permanent

ricko11

Hat der einen Lüfter? Bei meinem letzten beiden hps läuft der lügter permanent


Es sind sogar 2 Lüfter verbaut. Im Standard laufen die immer, lässt sich im Bios aber umschalten, findet sich im oben erwähnten Test unter "Geräuschemissionen".

whoops

Hat den jemand und kann etwas zur Akkulaufzeit sagen? Die Test gehen da leider häufig weit auseinander....

3 zellen akku lahm

r00bXX

Hat den jemand und kann etwas zur Akkulaufzeit sagen? Die Test gehen da leider häufig weit auseinander....



Ich hab den letztes Jahr am Black Friday Weekend gekauft, der hält im Officebetrieb 6-8 Stunden je nach Helligkeit.

hatte ihn für 749 vor ein paar wochen ergattert.. tolles gerät! preis-leistung ist kaum zu übertreffen:)

r00bXX

Hat den jemand und kann etwas zur Akkulaufzeit sagen? Die Test gehen da leider häufig weit auseinander....

Mit oder ohne WLAN? Nutzt du Office 365, oder was benutzt du? Wie ist das Trackpad, brauchbar oder brauch man eine externe Maus?

HP Notebooks kann ich nicht empfehlen, schon nach 2 Jahren (je nach Nutzung) verabschiedet sich der Bildschirm.

J0ker1

HP Notebooks kann ich nicht empfehlen, schon nach 2 Jahren (je nach Nutzung) verabschiedet sich der Bildschirm.

Klar, und zwar bei JEDEM.

J0ker1

HP Notebooks kann ich nicht empfehlen, schon nach 2 Jahren (je nach Nutzung) verabschiedet sich der Bildschirm.



Ich hab ein Pavilion DV7 mit 17" Display damals gekauft.. C2D P8600 und 9600M GT.

Das Ding läuft immer noch, der Akku allerdings ist längst platt..habe ich meiner Freundin gegeben bevor ich ihr das Macbook Air und den Mac Mini gekauft habe. Immer wenn ich was neues habe kriegt sie das alte Spielzeug

Hammer Preis für das Gerät

2w2

hier issn test zum deal notebook http://www.notebookinfo.de/tests/notebooks/hp-envy-13-d020ng-notebook-im-test-neues-ultrabook-nach-alter-schule/716/



Man sollte sich aber nicht allzu sehr auf diesen Test verlassen.

Für eine nahezu reflexionsfreie Displayumgebung sorgt neben der Entspiegelung auch die solide Ausleuchtung von 300 cd/m2, ein sehr hoher Kontrast *von über 2.000:1* und der ebenfalls mattierte Bildschirmrahmen



Dieser Laptop macht meinem Panasonic Plasma Konkurrenz. Alles klar...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text