HP Envy m6-1140sg für 599€ und 4% Cashback - 15" Core i5-3 Notebook

ElektronikCashBack Angebote

HP Envy m6-1140sg für 599€ und 4% Cashback - 15" Core i5-3 Notebook

Admin

Nach etwas Pause hat HP heute mal wieder ein richtig gutes Angebot in ihrer Notebooksparte:



Bestellt man über qipu gibt es noch 4% Cashback (20,13€).


Der Envy m6 kann sowohl mit guter Verarbeitung, als auch für verhältnismäßig gute Ausstattung in diesem Preissegment überzeugen:


  • 15,6″ glossy (1366×768) / Core i5-3210M / 6GB RAM
  • 750GB HDD / AMD HD 7670M 2GB / Windows 8
  • Hintergrundbeleuchtete Chiclet Tastatur

Preislich sortiert man sich bei dieser Ausstattung bei den Einsteigergeräten anderer Hersteller und auch HP (mit dem Pavlion G6) ein. Erhält aber ein kompakteres, hochwertigeres Gehäuse, hintergrundbeleuchtete Tastatur, ein schickeres Design und bessere Akkulaufzeit. Der HP Envy m6 wurde auch in sehr ähnlicher Ausstattung sowohl bei notebookcheck (83%) als auch notebookjournal getestet (“Gut”). Die Magazine haben das Gerät im Oktober/Dezember zu einem Preis von >760€ getestet.


Pro

+ gute Arbeitsleistung

+ guter Sound

+ gute Verarbeitung


Contra

– spiegelndes Display

– niedrige Auflösung

– ungewohnte Pfeiltasten


Zu der Lautstärke sind die Testmagazine nicht einig. Schreibt notebookcheck “In diesem Bereich kann man HP für das Envy nur loben.”, meint notebookjournal “Der Lüfter stellt einen deutlichen Schwachpunkt des HP Pavilion M6-1000SG dar.”.


hp_envy-m6-1140sg-20130124-182646.jpg


Technische Daten:


CPU: Intel Core i5-3210M, 2x 2.50GHz • RAM: 6GB • Festplatte: 750GB • optisches Laufwerk: DVD+/-RW DL • Grafik: AMD Radeon HD 7670M 2GB, HDMI • Display: 15.6″ WXGA glare LED TFT (1366×768) • Anschlüsse: 2x USB 3.0, 1x USB 2.0, LAN • Wireless: WLAN 802.11bgn, Bluetooth • Card reader: 4in1 (SD/MMC/MS/MS Pro) • Webcam: keine Angabe • Betriebssystem: Windows 8 64-Bit • Akku: Li-Ionen (6 Zellen, 6h Laufzeit) • Gewicht: 2.40kg • Besonderheiten: Nummernblock, FingerPrint Reader, Multi-Touch Trackpad • Herstellergarantie: 24 Monate





28 Kommentare

Würde heutzutage kein Notebook nur mit HD kaufen - wer einmal mit einer SSD gearbeitet möchte sich mit Festplatten nicht mehr abgeben, und wer keine SSD hat der weiß nicht was er verpasst....

Avatar

Anonymer Benutzer

SSD kann aber leicht nachgerüstet werden.

Bearbeitet von: "" 16. September

Ja, also ein spiegelndes 15 Zoll Display mit nur 1366x768 ist wirklich ne furchtbare Kombination.
Leider gibts in der Preisklasse aber fast nichts mit höherer Auflösung.

SSD ist wirklich ein Segen. Will auch nicht mehr zurück.

Mir fehlt hier der touchscreen.
Davon ab: Einsteiger Notebook für 600 Euro???

Ab und an hat Cyberport die Probooks mit ähnlicher Ausstattung, ABER mit mattem Display im Angebot. Wäre für mich klar zu bevorzugen. Wer das Notebook auch zum Arbeiten nimmt, der wird mit einem glossy-Display meiner Meinung nach nicht glücklich!

WXGA ist außerdem meiner Meinung nach bei 15" vollkommen ausreichend. In der Preisklasse wird man ohnehin nichts mit höherer Auflösung finden... Soll das Gerät als PC-Ersatz dienen, einfach einen >= 24" Monitor anstöpseln...



oceanic815:
Mir fehlt hier der touchscreen.
Davon ab: Einsteiger Notebook für 600 Euro???

Wenn man es kategorisieren müsste, würde ich es auch eher in die untere Mittelklasse stecken. Wohl aber wegen der Ausstattung und nicht wegen dem Preis, denn Schrott für 2000 Euro wird durch den Preis noch lange kein High-End :-)


Also, ein i5 in Kombination mit 'ner dedizierten Grafik ist bestimmt kein Einsteiger Notebook mehr ^^

Im HP-Friendsstore sogar nur 578€.

WXGA geht bei 15" ja mal gar nicht! Hab die auf 13" und das ist auch schon zu wenig. Und für den habe ich gerade mal 299€ bezahlt.



donjohnson:
WXGA geht bei 15″ ja mal gar nicht! Hab die auf 13″ und das ist auch schon zu wenig. Und für den habe ich gerade mal 299€ bezahlt.


Das hatte aber sicher weder I5 noch ne richtige Grafikkarte - ist halt eine beschissen durchdachte Kombination die HP da anträgt. Midlevel Zeug mit Lowlevel Bildschirm halt

Klar, hab nur ne AMD CPU. Aber das Display ist einfach ein KO Kriterium....

Eigentlich ein schönes Notebook, aber Glare und 1366er Auflösung sind echte No-Gos :-(

Vor drei Jahren habe ich mir noch ein Einsteigernotebook mit der Bildschirmauflösung gekauft, das hat aber nur halb so viel gekostet.



Wasweissdennich: Das hatte aber sicher weder I5 noch ne richtige Grafikkarte – ist halt eine beschissen durchdachte Kombination die HP da anträgt. Midlevel Zeug mit Lowlevel Bildschirm halt



naja...wenigstens kann die native Auflösung mit der GraKa halbwegs ordentlich bedient werden...

Bitte keine Non-Business Notebooks von HP kaufen! Weiß aus beruflicher Erfahrung, dass nach Ablauf der Garantie ca. 90% der Geräte einen Defekt kriegen. Auf jeden Fall fällt die Festplatte nach Ablauf der Garantie aus. Wenn, dann bitte eine Garantieerweiterung von HP erwerben. Und nein dies ist keine Werbung oder ähnliches! Am besten gleich die Finger von lassen.

Avatar

Anonymer Benutzer

Perfekt als zweitnotebook damit ich mir meine Nutallfinger nicht schmutzig mache!!

Bearbeitet von: "" 16. September

Leider etwas bratzig

Falls jemand Interesse hat. Ich hätte noch einen 50€ Gutschein (Mbw 500€) für den HP Store. abzugeben für 25€.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text