HP Envy x360 13-ag0304ng (13.3", FHD, Multi-Touch IPS, Ryzen 5 2500U, 8GB RAM, 512 GB SSD, USB-C mit DP, Win10, 1.3kg)
3670°Abgelaufen

HP Envy x360 13-ag0304ng (13.3", FHD, Multi-Touch IPS, Ryzen 5 2500U, 8GB RAM, 512 GB SSD, USB-C mit DP, Win10, 1.3kg)

699€849€-18%Media Markt Angebote
222
aktualisiert 6. Apr (eingestellt 25. Mär)
Update 2
Jetzt für 699€ wieder bei Media Markt zu haben. Aktuell fallen noch Versandkosten an, aber das dürfte sich spätestens um 20 Uhr dann ändern.
Nachdem das letzte Angebot noch bei 849€ lag, möchte Media Markt es heute anscheinend wissen und verkauft den/das HP Envy x360 13-ag0304ng für 699€ versandkostenfrei.

Die baugleiche Variante, die auch bei anderen Händlern verfügbar ist, gibt es momentan nicht unter 849€ und war laut idealo bisher lediglich einmal kurz für 750€ zu haben, von daher sollte dieses Angebot hier einen neuen Bestpreis darstellen.


  • Display 13.3", 1920x1080, 166dpi, Multi-Touch, glare, IPS
  • CPU AMD Ryzen 5 2500U, 4x 2.00GHz
  • RAM 8GB DDR4-2400 (8GB verlötet, nicht erweiterbar)
  • SSD 512GB M.2 PCIe (2280)
  • Grafik AMD Radeon Vega 8 (IGP), HDMI 2.0
  • Anschlüsse 1x USB-C 3.1 mit DisplayPort 1.4, 2x USB-A 3.0
  • Wireless WLAN 802.11a/b/g/n/ac (2x2), Bluetooth 4.2
  • Akku Li-Ionen, 4 Zellen, 53.2Wh, 11h Laufzeit
  • Gewicht 1.30kg
  • Betriebssystem Windows 10 Home 64bit
  • Besonderheiten Convertible
  • Eingabe Tastatur mit DE-Layout (beleuchtet, Rubber-Dome), Touchpad
  • Webcam 0.9 Megapixel, IR
  • Cardreader microSD
  • Herstellergarantie zwei Jahre

1355103.jpg
Zusätzliche Info
Update 1
Jetzt bei Saturn zum gleichen Preis, die Versandkosten sind inzwischen auch weg.

Gruppen

Beste Kommentare
Hey zusammen,
ich habe schonmal ein kleines Review bei diesem Deal geschrieben und werde es nun einfach copy paste mit ein paar kleinen Änderungen hier einfügen. Mein Review ist zu dem Modell 13-ag0004ng. Bis auf den Unterschied, dass dieses Modell 13-ag0304ng zusätzlich HDMI 2.0 unterstützt und ein 65W Netzteil (statt 45W) mitgeliefert bekommt, sind sie aber laut Datenblatt komplett identisch.


Zitat:

Konnte mir vor 2 Wochen das HP Envy x360 mit 500Gb SSD für 600€ ergattern.
Mit ein paar kleinen Anpassungen ist es echt ein super Teil.
Hier mal ein paar Eindrücke meinerseits.

Display
Für mich hell genug, laut Testbericht ca. 300 Nits. Man sollte hier beachten, dass es ein spiegelndes Display ist, komme aber trotz das ich matte Displays bevorzuge gut damit zurecht. FHD Auflösung reicht bei 13,3" vollkommen, 4K wäre reine Akkuverschwendung. Farben sind eher etwas blasser, Blickwinkel aber super. Touch reagiert auch ohne Verzögerung.

Verarbeitung
Verarbeitung finde ich Top. Edles Gehäuse, hohe Steifigkeit, nichts Wackelt oder verbiegt sich. Lediglich die Lautstärkewippe auf der Seite ist etwas zu locker geraten

Lautsprecher
Wirklich klasse, wenn nicht sogar die besten und lautesten die in in einem 13" Gerät bisher gehört habe. Es befinden sich jeweils 2 Lautsprecher auf der Vorder- und auf der Rückseite des Gerätes.

Tastatur/Trackpad
Die Tasten haben einen sehr guten Druckpunkt, kein bisschen schwammig. Tastaturbeleuchtung ist leider verstellbar, es gibt nur an oder aus. Das Trackpad ist in der Breite super könnte aber etwas länger sein. Es ist sehr präzise und hat einen guten Klick, lediglich am oberen Ende (ca. 0,5-1cm) geht das Klicken etwas schwerfällig.

CPU/GPU
Nach Update des BIOS und aller Treiber auf die neuste Version läuft das Gerät sehr stabil und flüssig. Entgegen der Behauptung einiger Halbwissender läuft die CPU nicht mit 12W sondern 15W TDP. Allerdings Glaube ich der max. Boost wurde von 3,6GHz auf 3,4GHz reduziert, ich konnte zumindest bisher keinen höheren Takt beobachten/erzeugen.
In Benchmarks liegt der die CPU des Ryzen 5 ca. auf dem Niveau des i5 8250, die integrierte Vega 8 Grafikeint bieten aber ca. doppelt so viel Power wie die Intel 620.
Wenn man bedenkt, dass Notebooks mit dem i5 meist um die 100€ mehr kosten und man mit dem Ryzen fast auf die Werte des i5 + MX130 kommt finde ich das beachtlich. Vor allem unter dem Aspekt, dass der Ryzen das mit 15W TDP schafft. Den Vergleich zu einer natürlich besseren Kombination aus i5 und MX150 einiger User ist total unpassend. Diese ist beachtlich teurer, reduziert die Akkulaufzeit deutlich und man bekommt die insgesamt 40W TDP (15W i5 + 25W MX150) in diesem Formfaktor nicht gekühlt. Die abgespeckte Variante der MX150 mit 10W TDP ist lediglich so schnell wie der Ryzen, teurer und benötigt trotzdem mehr Akku. Ich sehe hier den Ryzen allen Intel Kombinationen überlegen.

Akku
Akkulaufzeit empfinde ich als ordentlich bis gut.
Bei einem Tag in der Uni mit leichter Benutzung (Browsing, PDF Reader, Mitschrift) komme ich bei Konstant Verbundenem WLAN und eingeschaltenem Display (30% Helligkeit) auf ca. 9h laufzeit.
Bei intensiverer Nutzung (Browsing, Programmieren, HD-Streaming, ...) komme ich bei 40-50% Helligkeit auf ca. 6h Laufzeit.

WLAN
Zu Beginn gab es relativ viele viele Probleme mit dem WLAN (langsam, Verbindungsabbrüche) nach dem Update auf den neusten Treiber sind diese Probleme aber (Nachtrag: fast) komplett beseitigt. Empfang, Stabilität und Geschwindigkeit jetzt (Nachtrag: fast) einwandfrei.

Tabletfunktion
Durch das Relativ geringe Gewicht von 1,3kg und die etwas "größeren" Displayrändern kann man das Gerät doch relativ gut als Tablet benutzen. Für mich ist diese Funktion vor allem zum mitschreiben in der Uni mit einem Stylus sehr hilfreich. Bei der Eingabe mit meinem Stift (HP 1MR94AA) kann ich keine Verzögerungen fest stellen, auch muss vor der Benutzung nichts explizit gepaart oder Bluetooth eingeschaltet werden. Durch die zusätzlichen Lautsprecher auf der Rückseite ist auch der Ton im Tabletmodus noch sehr gut.

Lüfter/Hitzeentwicklung
Wie einige schon berichtet haben ist die Lüftersteuerung des Laptops wirklich schlecht. Passt man diese allerdings mithilfe von NBFC an, ist wieder alles Top. Bei normaler Nutzung (Office, Browsing, YouTube, Skype) bleiben die Lüfter komplett aus und das Gerät wird nur minimal Spürbar wärmer. Unter Volllast ist der Lüfter natürlich deutlich hörbar. Auch unter Volllast wird das Gerät zu keiner Zeit zu heiß oder unangenehm anzufassen.

Erweiterbarkeit
Die NVMe SSD ist erweiterbar. Der RAM ist leider fest verlötet. Allerdings wurde dieser zumindest im Dualchannel (2*4Gb, 2400Mhz, wird in Hardwareübersicht angezeigt) verbaut, was der GPU sehr entgegen kommt. Viele andere Hersteller machen hier einen wichtigen Fehler und beschneiden so das Potential der GPU. Wer mit der WLAN Karte nicht zufrieden ist, kann für ca. 10€ eine bessere von Intel nachkaufen und umbauen. Anleitungen dazu gibt es auf YouTube.


Fazit (Achtung, nimmt Bezug auf den anderen Deal)
Für 600€ und mit 500Gb SSD musste ich nicht lange überlegen. Für den Preis gibt es kein Besseres 13,3" Convertible mit dieser Ausstattung. Maße, Gewicht, Laufzeit, Leistung, Funktionen und Verarbeitung, ich finde hier ist alles stimmig.
Für 750€ und nur einer 256Gb SSD kann man sich dann natürlich schon eher nochmal nach alternativen umschauen, was allerdings auch nicht gerade einfach ist, denn auch für 750€ ist es ein top Gerät.


UPDATE/NACHTRAG
Es gab bisher viele Updates, welche die offizielle Lüftersteuerung wohl verbessert haben, ich bleibe aber trotzdem bei NFBC.

Fingerabdrucksensor vermisse ich überhaupt nicht, Windows Hello funktioniert wirklich perfekt.

Ich habe die Microsoft Precision Trackpad Treiber installiert, da bessere integration in Windows (Gesten etc.). Für die interessierten: Anleitung
W4NN1vor 1 m

Da finde ich den Deal für das Matebook D deutlich besser.


Das ist aber kein Convertible und somit nur grob vergleichbar.
AMG63vor 1 h, 15 m

oha.. man haben die Leute viel Zeit..


Naja, ich hätte mich damals bei meiner Kaufentscheidung über so ein Review gefreut, gerade da dies ein Modell ist, dass von den Testseiten nicht wirklich oft angefasst wird. Wenn ich der Community mit meiner Erfahrung helfen kann, dann ist es mir den Aufwand wert.
Irgendwann bin ich mal in der Position so ein Review zu einem Produkt zu lesen, welches mich interessiert und spare mir die Zeit mich durch Reddit Posts und Amazon Bewertungen zu kämpfen.
Da finde ich den Deal für das Matebook D deutlich besser.
222 Kommentare
Da finde ich den Deal für das Matebook D deutlich besser.
W4NN1vor 1 m

Da finde ich den Deal für das Matebook D deutlich besser.


Das ist aber kein Convertible und somit nur grob vergleichbar.
W4NN1vor 2 m

Da finde ich den Deal für das Matebook D deutlich besser.


Das Matebook ist nicht Convertible mit Touch.
Guter Preis.
Bearbeitet von: "Pacman68" 25. Mär
Super Preis und gleichzeitig Bestpreis Bisher nur einmal zu diesem Preis verfügbar gewesen.

PS: @Barney das mit der baugleichen Variante stimmt nicht ganz, da eben bereits einmal kurzeitig für 699€ verfügbar^^
Bearbeitet von: "MarzoK" 25. Mär
Noch eine 10% eBay Aktion und das Teil ist gekauft.
Bearbeitet von: "koenigderwelt" 25. Mär
Pacman68vor 8 m

Das Matebook ist nicht Convertible mit Touch.Guter Preis.


Stift Eingabe möglich?
Bei Contra steht ein Jahr Garantie und weiter unten Herstellergarantie: zwei Jahre ?!
Bearbeitet von: "Trim" 25. Mär
nur ein Jahr Garantie
Unten dann
  • Herstellergarantie zwei Jahre
Gh falsche Angabe, nehme ich mal an
Nobody_udYvor 7 m

Stift Eingabe möglich?


Jop
USB c mit pd meintest du oder?
thx
Nobody_udYvor 25 m

Stift Eingabe möglich?


Nicht mal Fingereingabe ;).

Das Teil ist durchaus interessant, aber RAM nicht erweiterbar, oder?
Und dunkler Bilschirm ist echt schade..

Moment mal, dein verlinkter Test bezieht sich aber auf die 15-Zoll-Variante...das würde ich jetzt nicht gleichsetzen.
Bearbeitet von: "zyph" 25. Mär
Bei Amazon recht viele Beschwerden über hohe Wärmeentwicklung und laute Lüfter. Erwarte da eigentlich schon mittlerweile im Idle, dass es fast lautlos zugeht. Widerspricht auch dann leider irgendwie dem notebookcheck Test in dem Punkt.

Amazon Bewertungen

Auf der HP-Seite steht auch 2 Jahre Garantie: www8.hp.com/de/…659

"GARANTIE

2 Jahre eingeschränkte Garantie auf Teile, Arbeitszeit und Abhol- und Lieferservice"

Speicher wohl fest verlötet und kein weiterer Steckplatz.( Details hier )
Bearbeitet von: "FlatEric" 25. Mär
Guter Deal mit 512GB SSD sogar
Bei HP sparen sie höchstwahrscheinlich wieder am Bildschirm.
Hat jemand Erfahrung mit fest eingebauten Akkus bei Notebooks? Kann man sie einfach austauschen oder ist es nicht möglich (z.B. keine passenden Ersatzakkus etc.)? Wie langen halten die Akkus erfahrungsgemäß?
Bearbeitet von: "Liu_Bei" 25. Mär
An sich ganz gut, doch wie schnell in der Drosselung? 8GB RAM könnten mehr sein. Der Rest passt! Hot!!!
Bei einem Ryzen sollte man Dual-Channel Ram achten.
Display vieeel zu dunkel! Kann ich nicht empfehlen!
Laut HP ist der RAM "onboard", was normalerweise bedeutet, dass er nicht erweiterbar ist.
Vor der Kaufentscheidung unbedingt mal das Display im Ladengeschäft anschauen.
Es ist teilweise erschreckend wie schlecht die Bildqualität auch bei Geräten in der eher gehobenen Preisklasse ist.
W4NN1vor 1 h, 56 m

Da finde ich den Deal für das Matebook D deutlich besser.


Ja, der wurde bestellt. Eine Begründung wäre aber interessant
Ich hatte damals für 750 Euro zugeschlagen. Bin sehr zufrieden mit dem Preis-Leistungsverhältnis.

Positiv
+Haptik
+Sehr schnelle SSD
+lässt sich per usb c laden

Negativ
-Akkulaufzeit könnte besser sein
-Ladegerät mit rundstecker liegt bei

Meines hat keinen Fingerprint Reader (konnte ich auch bei Media Markt nicht finden) .

Am Anfang war es tatsächlich immer laut, weil der Lüfter lief. Das wurde durch ein BIOS Update behoben.
Paragraf-6325. Mär

Bei einem Ryzen sollte man Dual-Channel Ram achten.


Wieso?
Milchjiepervor 2 m

Ich hatte damals für 750 Euro zugeschlagen. Bin sehr zufrieden mit dem …Ich hatte damals für 750 Euro zugeschlagen. Bin sehr zufrieden mit dem Preis-Leistungsverhältnis.Positiv+Haptik+Sehr schnelle SSD+lässt sich per usb c laden Negativ-Akkulaufzeit könnte besser sein-Ladegerät mit rundstecker liegt beiMeines hat keinen Fingerprint Reader (konnte ich auch bei Media Markt nicht finden) . Am Anfang war es tatsächlich immer laut, weil der Lüfter lief. Das wurde durch ein BIOS Update behoben.


Danke für deinen Erfahrungsbericht, den Fingerprint-Reader habe ich mal rausgenommen. Kannst du zufällig was zum RAM bzw. der Bestückung sagen?
Die Maße fehlen.
Liu_Beivor 1 h, 1 m

Guter Deal mit 512GB SSD sogar Bei HP sparen sie höchstwahrscheinlich …Guter Deal mit 512GB SSD sogar Bei HP sparen sie höchstwahrscheinlich wieder am Bildschirm. Hat jemand Erfahrung mit fest eingebauten Akkus bei Notebooks? Kann man sie einfach austauschen oder ist es nicht möglich (z.B. keine passenden Ersatzakkus etc.)? Wie langen halten die Akkus erfahrungsgemäß?


Habe mein Dell 9343 seit 05/15 in Benutzung und der Akkutest hat ergeben, dass noch 97% der Nennladung verfügbar ist. Einsatz sehr gemischt
Barneyvor 18 m

Danke für deinen Erfahrungsbericht, den Fingerprint-Reader habe ich mal …Danke für deinen Erfahrungsbericht, den Fingerprint-Reader habe ich mal rausgenommen. Kannst du zufällig was zum RAM bzw. der Bestückung sagen?


Hab gerade mal spasseshalber im itscope geschaut. Ram ist onboard und nicht erweiterbar! Der Test von notebookcheck bezieht sich nebenbei auf das envy 15“, nicht auf das hier angebotene 13“. Das wird wohl der Hauptgrund sein, weshalb der RAM nicht erweiterbar ist.
Bearbeitet von: "Roberto_Runco" 25. Mär
Guter Deal, ich hab letztens noch das Modell mit 256GB SSD für 717 Euro gepostet und hier mit 512GB SSD für 699 Euro. Sehr nice
Da ist er wieder! Damals ebenfalls für 699 € zugeschlagen. Bis heute kein Grund zur Beschwerde. Das Lüfterthema (angeblich laut) hat sich mit einem BIOS-Update erledigt. Schreibe gerade diese Zeilen mit dem Gerät und der Lüfter gibt keinen Laut.
Klare Empfehlung!
Wie sicher ist es das es nur im single channel läuft und der RAM nicht erweiterbar ist? Habe schon bestellt und würde dann doch stornieren. Das bedeutet damit rund 50% weniger Leistung in Spielen, soll zwar nicht ausschließlich zum zocken sein aber die 100€ Aufpreis zur 16GB Variante wären es mir dann wert
Roberto_Runcovor 9 m

Hab gerade mal spasseshalber im itscope geschaut. Ram ist onboard und …Hab gerade mal spasseshalber im itscope geschaut. Ram ist onboard und nicht erweiterbar! Der Test von notebookcheck bezieht sich nebenbei auf das envy 15“, nicht auf das hier angebotene 13“. Das wird wohl der Hauptgrund sein, weshalb der RAM nicht erweiterbar ist.


Tatsache, da hatte ich wirklich Tomaten auf den Augen. Danke fürs Öffnen selbiger.
mastergilgaladvor 2 m

Wie sicher ist es das es nur im single channel läuft und der RAM nicht …Wie sicher ist es das es nur im single channel läuft und der RAM nicht erweiterbar ist? Habe schon bestellt und würde dann doch stornieren. Das bedeutet damit rund 50% weniger Leistung in Spielen, soll zwar nicht ausschließlich zum zocken sein aber die 100€ Aufpreis zur 16GB Variante wären es mir dann wert


Jetzt offenbar zu 100% nur ein verlöteter Riegel, weil ich die Tests vertauscht habe. Sorry für die Verwirrung.
DP. Nice
Top, hätte ich jetzt das Swift 5 nicht, hätte ich heute zugeschlagen. Hat eigentlich alles was man (ich) brauch(t):
- Touch
- Nicht allzu schwer (noch okay mit 1.3kg)
- gutes Design
- Geschwindigkeit vergleichbar mit 8. Gen Core i5
- Richtige USB Anschlüsse
- schnelle und ausreichend große 512GB SSD
....
Einziger Nachteil scheint ja wohl das Display zu sein?
Bearbeitet von: "Thy" 25. Mär
mastergilgaladvor 8 m

Wie sicher ist es das es nur im single channel läuft und der RAM nicht …Wie sicher ist es das es nur im single channel läuft und der RAM nicht erweiterbar ist? Habe schon bestellt und würde dann doch stornieren. Das bedeutet damit rund 50% weniger Leistung in Spielen, soll zwar nicht ausschließlich zum zocken sein aber die 100€ Aufpreis zur 16GB Variante wären es mir dann wert


Zu 100%. Aber selbst bei 16GB RAM onboard würde ich erst die Datenblätter genau anschauen, denn die können auch nur im Single Channel angebunden sein.
Schönes Teil. 1440p wäre noch geil, aber vielleicht bei künftigen Modellen. Und den Envy-Schriftzug könnte man weglassen;)
FlatEricvor 1 h, 37 m

Bei Amazon recht viele Beschwerden über hohe Wärmeentwicklung und laute L …Bei Amazon recht viele Beschwerden über hohe Wärmeentwicklung und laute Lüfter. Erwarte da eigentlich schon mittlerweile im Idle, dass es fast lautlos zugeht. Widerspricht auch dann leider irgendwie dem notebookcheck Test in dem Punkt.Amazon BewertungenAuf der HP-Seite steht auch 2 Jahre Garantie: http://www8.hp.com/de/de/laptops/product-details/24997659"GARANTIE2 Jahre eingeschränkte Garantie auf Teile, Arbeitszeit und Abhol- und Lieferservice"Speicher wohl fest verlötet und kein weiterer Steckplatz.( Details hier )


Das erwarte ich absolut bei Geräten in der Preisklasse, dass man diese im ilde mode nicht hört. Falls doch haben die Produktdesigner und Ingenieure versagt. Ist für mich ein absolutes KO Kriterium, die Zeiten der permanenten Krachmacher sind vorbei.
Laute Lüfter können beim HP Envy 13" Ryzen mit der Software Notebook Fancontrol zum komplett abgestellt werden. Top Gerät, nutze es seit einem halben Jahr
elknipsovor 5 m

Das erwarte ich absolut bei Geräten in der Preisklasse, dass man diese im …Das erwarte ich absolut bei Geräten in der Preisklasse, dass man diese im ilde mode nicht hört. Falls doch haben die Produktdesigner und Ingenieure versagt. Ist für mich ein absolutes KO Kriterium, die Zeiten der permanenten Krachmacher sind vorbei.


Das Problem ist eher die Kernaufstockung. Trotz 15W Verbrauch der CPU ist eine 8th Gen. Meist etwas wärmer als 7th Gen. Die Hersteller haben dies oftmals beim Boarddesign nicht berücksichtigt und Kühlerdesigns nicht überarbeitet.
Downnolavor 3 m

Laute Lüfter können beim HP Envy 13" Ryzen mit der Software Notebook F …Laute Lüfter können beim HP Envy 13" Ryzen mit der Software Notebook Fancontrol zum komplett abgestellt werden. Top Gerät, nutze es seit einem halben Jahr


Wenn aber Probleme mit der Wärme existieren, möchte man doch nicht den Lüfter einfach runter drehen..
Thyvor 10 m

Top, hätte ich jetzt das Swift 5 nicht, hätte ich heute zugeschlagen. Hat e …Top, hätte ich jetzt das Swift 5 nicht, hätte ich heute zugeschlagen. Hat eigentlich alles was man (ich) brauch(t):- Touch- Nicht allzu schwer (noch okay mit 1.3kg)- gutes Design- 8. Gen Core i5- Richtige USB Anschlüsse- schnelle und ausreichend große 512GB SSD....Einziger Nachteil scheint ja wohl das Display zu sein?


8.Gen Core i5 gibt es hier aber nicht! Oder sprichst Du vom Swift?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text