255°
ABGELAUFEN
HP Microserver N54L bei Getgoods für 174 Euro

HP Microserver N54L bei Getgoods für 174 Euro

ElektronikGetgoods Angebote

HP Microserver N54L bei Getgoods für 174 Euro

Preis:Preis:Preis:174€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Getgoods ist der allseits beliebte N54L Microserver wieder im Angebot für 179 Euro inkl. Versand!

Auf die 174 Euro kommt man mit dem 5 Euro Newsletter Gutschein.
Mit Qipu wirds nochmal ein paar Euro billiger (bei 2,2% immerhin 3,83€).

Der Preis ist zwar nicht so gut, wie vor ein paar Tagen, jedoch deutlich besser als die anderen Angebote zur Zeit.

Idealo Link:
idealo.de/pre…tml

Den sehr umfangreichen Thread bei Hardwareluxx findet ihr hier:
hardwareluxx.de/com…tml


Technische Daten:

Hauptmerkmale
Ultra-Micro-Tower
Prozessor: AMD Turion II Neo N54L 2x 2,20 GHz
Arbeitsspeicher: 2048 MB DDR3 RAM (max. 8192 MB)
Festplatte: 250GB
Netzwerk-Controller: HP NC107i
Anschlüsse: USB 2.0, LAN, E-SATA
Betriebssystem: ohne
Abmessungen (BxHxT): 210x267x260mm


Einschübe: 1x 5,25" extern, 4x 3,5" Festplatten Einschübe

Schnittstellen: 1 x VGA ¦ 6 x USB 2.0 ( 2 vorn, 4 hinten ), 1 x LAN (Gigabit Ethernet), 1 x eSATA-300

Beliebteste Kommentare

zenmeister

Wieso sind denn alle hier so scharf auf dieses Teil? Die meisten werden das Ding doch eh nur in der Kammer stehen haben (wenn überhaupt) und es als NAS nutzen und dabei dann doch mehr Strom verbrauchen als es nötig wäre! Ich war auch immer am überlegen ob ich den Server hier kaufe oder doch eine NAS! Am Ende ist es die http://www.amazon.de/Zyxel-NSA325-NAS-Server-2-Bay-RJ-45/dp/B006SU0PRY geworden!!!Gab es vor paar Tagen schon billiger aber für den Preis mit USB3.0 und Gigabit LAN einfach nur Top! Es gibt die wichtigsten APPs womit einige sehr nützliche Funktionen geboten werden wie PyLoad, Cloud, mySQL usw. und wem das nicht reicht hat mit einem QNAP NAS eine riesen Auswahl an Apps die einem Zeit und Arbeit sparen noch irgend etwas aufzusetzen. Preis eigentlich gut für Leute die aus voller Leistung schöpfen, für mich hat sich eine NAS als bessere Investitionsanlage dargestellt!



Du kannst auch auf diesen ein NAS-OS installieren, wie OpenMediaVault
oder FreeNAS.

Laut Herstellerangaben verbraucht das Teil bei dir 27 Watt. Mein N40L verbraucht mit zwei Festplatten 30 Watt (Mit Parken der Festplatten sogar 22 Watt).
Laut Amazon-Bild ist die Schreibrate 44Mbyte/s, bei mir sind es 100Mbyte/s
Ich habe mehr CPU, 8 mal mehr Arbeitsspeicher (4GB) und Upgrademöglichkeiten, wenn bei mir das Speicher knapp wird.

Und Stromkosten sind jetzt auch nicht so groß, wie man denken würde. 24h-Betrieb machen ca. 50 Euro im Jahr. Im Vergleich zu deinem wird man sowieso nicht billiger davon kommen.
Wem das noch zu viel ist, kann es auch noch zu bestimmten Zeiten runterfahren lassen und per WOL wieder hochfahren. Beispielsweise mit Autostart-Skript, sobald man sein PC gestartet hat, dass es den Server auch aufweckt.
Und zum Preis. Bei dem hier ist eine 250GB-Platte drin. Meine wurde ich für ca. 50 Euro los (vor mehr als einem Jahr). Mich hatte es also damals effektiv nur 120 Euro damals gekostet und da bei deinem auch keine Festplatten dabei sind, kommt man mit der kompletten Bestücken vom Preis auch näher fast auf die selbe kosten. Nur das der HP-Server technisch deutlich überlegen ist.

Einzig das USB3 ist das tolle. Hatte bis jetzt nur einmal eine Festplatte zum kopieren von 200GB genutzt und da wären es schon praktisch gewesen. Alternativ kann man sich das auch nachrüsten, wenn man es möchte. Aber die meisten werden die USB-Anschlüsse sowieso nicht nutzen (vielleicht für eine Tastatur etc).

Ist es jetzt für dich nachvollziehbar, wieso die Leute so scharf sind auf das Teil hier?



zenmeister

Wieso sind denn alle hier so scharf auf dieses Teil? Die meisten werden das Ding doch eh nur in der Kammer stehen haben (wenn überhaupt) und es als NAS nutzen und dabei dann doch mehr Strom verbrauchen als es nötig wäre! Ich war auch immer am überlegen ob ich den Server hier kaufe oder doch eine NAS! Am Ende ist es die http://www.amazon.de/Zyxel-NSA325-NAS-Server-2-Bay-RJ-45/dp/B006SU0PRY geworden!!!Gab es vor paar Tagen schon billiger aber für den Preis mit USB3.0 und Gigabit LAN einfach nur Top! Es gibt die wichtigsten APPs womit einige sehr nützliche Funktionen geboten werden wie PyLoad, Cloud, mySQL usw. und wem das nicht reicht hat mit einem QNAP NAS eine riesen Auswahl an Apps die einem Zeit und Arbeit sparen noch irgend etwas aufzusetzen. Preis eigentlich gut für Leute die aus voller Leistung schöpfen, für mich hat sich eine NAS als bessere Investitionsanlage dargestellt!



Äpfel und Birnen.
4 bay Synology 100 € teurer. 100 € = 400 kWh. Annahme Stromersparnis 10 W. Dann hast du 40.000 h bzw. 4,6 Jahre bis du Differenz raus hast. Glückwunsch! Bei 5 W Ersparnis -> 9 a
Die Zeit versteht sich als Betriebszeit 24/7! Bei 5 W und 50 % Betrieb im Jahr -> 18 a bis du die Diff. wieder raus hast.

33 Kommentare

cold. Kein Deal, gabs die letzten Tage schon für 135€

Wann denn das? Link?

skyrunner90

cold. Kein Deal, gabs die letzten Tage schon für 135€



Wurde doch alles storniert bis auf ein paar wenige Ausnahmen.

marc_a22

Wann denn das? Link?


Das hier war gemeint: hukd.mydealz.de/dea…045

ein paar mehr Infos wären nicht schlecht

marc_a22

Wann denn das? Link?



Ist zu dem Preis aber nicht mehr zu kriegen.

Wieso sind denn alle hier so scharf auf dieses Teil? Die meisten werden das Ding doch eh nur in der Kammer stehen haben (wenn überhaupt) und es als NAS nutzen und dabei dann doch mehr Strom verbrauchen als es nötig wäre!
Ich war auch immer am überlegen ob ich den Server hier kaufe oder doch eine NAS! Am Ende ist es die amazon.de/Zyx…PRY geworden!!!
Gab es vor paar Tagen schon billiger aber für den Preis mit USB3.0 und Gigabit LAN einfach nur Top! Es gibt die wichtigsten APPs womit einige sehr nützliche Funktionen geboten werden wie PyLoad, Cloud, mySQL usw.
und wem das nicht reicht hat mit einem QNAP NAS eine riesen Auswahl an Apps die einem Zeit und Arbeit sparen noch irgend etwas aufzusetzen.

Preis eigentlich gut für Leute die aus voller Leistung schöpfen, für mich hat sich eine NAS als bessere Investitionsanlage dargestellt!

Kann jemand einen Raid Controller für Raid1 empfehlen ?

zenmeister

Wieso sind denn alle hier so scharf auf dieses Teil? Die meisten werden das Ding doch eh nur in der Kammer stehen haben (wenn überhaupt) und es als NAS nutzen und dabei dann doch mehr Strom verbrauchen als es nötig wäre! Ich war auch immer am überlegen ob ich den Server hier kaufe oder doch eine NAS! Am Ende ist es die http://www.amazon.de/Zyxel-NSA325-NAS-Server-2-Bay-RJ-45/dp/B006SU0PRY geworden!!!Gab es vor paar Tagen schon billiger aber für den Preis mit USB3.0 und Gigabit LAN einfach nur Top! Es gibt die wichtigsten APPs womit einige sehr nützliche Funktionen geboten werden wie PyLoad, Cloud, mySQL usw. und wem das nicht reicht hat mit einem QNAP NAS eine riesen Auswahl an Apps die einem Zeit und Arbeit sparen noch irgend etwas aufzusetzen. Preis eigentlich gut für Leute die aus voller Leistung schöpfen, für mich hat sich eine NAS als bessere Investitionsanlage dargestellt!



Äpfel und Birnen.
4 bay Synology 100 € teurer. 100 € = 400 kWh. Annahme Stromersparnis 10 W. Dann hast du 40.000 h bzw. 4,6 Jahre bis du Differenz raus hast. Glückwunsch! Bei 5 W Ersparnis -> 9 a
Die Zeit versteht sich als Betriebszeit 24/7! Bei 5 W und 50 % Betrieb im Jahr -> 18 a bis du die Diff. wieder raus hast.

zenmeister

Wieso sind denn alle hier so scharf auf dieses Teil? Die meisten werden das Ding doch eh nur in der Kammer stehen haben (wenn überhaupt) und es als NAS nutzen und dabei dann doch mehr Strom verbrauchen als es nötig wäre! Ich war auch immer am überlegen ob ich den Server hier kaufe oder doch eine NAS! Am Ende ist es die http://www.amazon.de/Zyxel-NSA325-NAS-Server-2-Bay-RJ-45/dp/B006SU0PRY geworden!!!Gab es vor paar Tagen schon billiger aber für den Preis mit USB3.0 und Gigabit LAN einfach nur Top! Es gibt die wichtigsten APPs womit einige sehr nützliche Funktionen geboten werden wie PyLoad, Cloud, mySQL usw. und wem das nicht reicht hat mit einem QNAP NAS eine riesen Auswahl an Apps die einem Zeit und Arbeit sparen noch irgend etwas aufzusetzen. Preis eigentlich gut für Leute die aus voller Leistung schöpfen, für mich hat sich eine NAS als bessere Investitionsanlage dargestellt!



jup und da ist noch nicht mal bedacht das du auch ohne weiteres 5 Platten untergebracht bekommst

Hatte ich im alten Thread bereits gepostet.
Alle die heiß auf das Ding waren, schauen doch eh in den alten Thread rein.

edit: na okay, Qipu habe ich wie immer vergessen, grml.

zenmeister

Wieso sind denn alle hier so scharf auf dieses Teil? Die meisten werden das Ding doch eh nur in der Kammer stehen haben (wenn überhaupt) und es als NAS nutzen und dabei dann doch mehr Strom verbrauchen als es nötig wäre! Ich war auch immer am überlegen ob ich den Server hier kaufe oder doch eine NAS! Am Ende ist es die http://www.amazon.de/Zyxel-NSA325-NAS-Server-2-Bay-RJ-45/dp/B006SU0PRY geworden!!!Gab es vor paar Tagen schon billiger aber für den Preis mit USB3.0 und Gigabit LAN einfach nur Top! Es gibt die wichtigsten APPs womit einige sehr nützliche Funktionen geboten werden wie PyLoad, Cloud, mySQL usw. und wem das nicht reicht hat mit einem QNAP NAS eine riesen Auswahl an Apps die einem Zeit und Arbeit sparen noch irgend etwas aufzusetzen. Preis eigentlich gut für Leute die aus voller Leistung schöpfen, für mich hat sich eine NAS als bessere Investitionsanlage dargestellt!



Du kannst auch auf diesen ein NAS-OS installieren, wie OpenMediaVault
oder FreeNAS.

Laut Herstellerangaben verbraucht das Teil bei dir 27 Watt. Mein N40L verbraucht mit zwei Festplatten 30 Watt (Mit Parken der Festplatten sogar 22 Watt).
Laut Amazon-Bild ist die Schreibrate 44Mbyte/s, bei mir sind es 100Mbyte/s
Ich habe mehr CPU, 8 mal mehr Arbeitsspeicher (4GB) und Upgrademöglichkeiten, wenn bei mir das Speicher knapp wird.

Und Stromkosten sind jetzt auch nicht so groß, wie man denken würde. 24h-Betrieb machen ca. 50 Euro im Jahr. Im Vergleich zu deinem wird man sowieso nicht billiger davon kommen.
Wem das noch zu viel ist, kann es auch noch zu bestimmten Zeiten runterfahren lassen und per WOL wieder hochfahren. Beispielsweise mit Autostart-Skript, sobald man sein PC gestartet hat, dass es den Server auch aufweckt.
Und zum Preis. Bei dem hier ist eine 250GB-Platte drin. Meine wurde ich für ca. 50 Euro los (vor mehr als einem Jahr). Mich hatte es also damals effektiv nur 120 Euro damals gekostet und da bei deinem auch keine Festplatten dabei sind, kommt man mit der kompletten Bestücken vom Preis auch näher fast auf die selbe kosten. Nur das der HP-Server technisch deutlich überlegen ist.

Einzig das USB3 ist das tolle. Hatte bis jetzt nur einmal eine Festplatte zum kopieren von 200GB genutzt und da wären es schon praktisch gewesen. Alternativ kann man sich das auch nachrüsten, wenn man es möchte. Aber die meisten werden die USB-Anschlüsse sowieso nicht nutzen (vielleicht für eine Tastatur etc).

Ist es jetzt für dich nachvollziehbar, wieso die Leute so scharf sind auf das Teil hier?



Einsiedlerkrebs



ja oder du machst es direkt übers Netzwerk ist schneller ^^

THX84

Kann jemand einen Raid Controller für Raid1 empfehlen ?



raid controller sind überbewertet - machs besser in software.


Ähm...z.B. Weil es im Gegensatz zu einem Tütensuppen-Nas echte Datensicherheit bietet. Aber ja, wenn einem die egal ist, kann man sich auch eine Zyxel- oder QNAP-Box kaufen (wobei letzteres abgesehen vom Fehlen jeglicher für Datensicherheit relevanter Features auch noch teuer ist).

zenmeister

Wieso sind denn alle hier so scharf auf dieses Teil?

THX84

Kann jemand einen Raid Controller für Raid1 empfehlen ?

und aus der Perspektive der Datensicherheit ist ein Hardware-Raid auch schlechter. Da ist der Raid-Controller ein unnötiges "single point of failure". Vor 10 Jahren gab's noch gute Gründe, ein Hardware-Raid zu fahren. Heutzutage benutzt man im Storage selbst bei fetten 3Ware-RAID-Controllern mit 24 HDD-Bays dran eher ein Software-Raid
Ach ja, es gibt doch einen Grund, weshalb heutzutage noch jemand ein Hardware-Raid einsetzen wollen könnte... wenn er es unbedingt unter Windows betreiben will, wo das mit dem Software-Raid eben noch nicht so das gelbe vom Ei ist.


wer benötigt die festplatte von euch, würde die dann gerne "abstoßen"...?
Am liebsten würde ich meine Platte dann gegen die 2 GB ECC RAM tauschen, am besten Raum Münster/Paderborn, aber Versand auch möglich.... sofern der server dieses mal ankommt ;-)

zenmeister

Es gibt die wichtigsten APPs womit einige sehr nützliche Funktionen geboten werden wie PyLoad, Cloud, mySQL usw. !



Komisches OS, dann lieber ein (Debian) Linux. Das OS kann man sich im Gegensatz zum Zyxel aussuchen, was ich für einen Vorteil halte.

Und man kann es eben auch für andere Sachen außer Dateischubsen nehmen.
(Hausautomation, Firewall, Webserver, etc.). Ich freu mich drauf und hab ne Menge vor mit dem Ding.

Ich hatte auch eine Synology NAS, die war zwar einfach bedienbar aber wehe man wollte Programme haben abseits der bereitgestellten benutzen. PyLoad? Hatte ich auf Synology NAS auch, ganz net aber da bevorzuge ich aber lieber den Server hier, installier noch WHS 2011, dann kann ich ALLE Windows Programme nutzen wie ich es vom PC gewohnt bin (für Downloadstation z.B, Couchpotato, HEadphones, Sickbeard, Jdownlaoder, SabNZB, Dropbox, etc) und brauch mich als Linux Laie nicht mit Packages, telnet Installationen herumzuschlagen...Zum Stromverbrauch - habe 4 Platten drin, Verbrauch mit Strommessgerät gemessen zwischen 28 und 36 Watt. Läuft absolut rund. Fazit:Würde den Server jederzeit wiederholen!

Kann ich auch nur empfehlen, hab den N40L mit 5x3,5" und 1x2,5" und Verbrauch zw. 34 W (Idle) und 65 W Vollast mit allen Platten Schreibzugriff. OS ist WS2012E

Synology / QNAP?

Lieber den HP, den kann man sich dann auch ohne kritische Sicherheitslücken aufbauen...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text