368°
ABGELAUFEN
HP Of­fice­jet Pro X451dw ePrint Tin­ten­strahl­dru­cker (A4, Dru­cker, Do­ku­men­ten­echt, Wlan, USB, 1200x1200) für 159€ @Office Partner

HP Of­fice­jet Pro X451dw ePrint Tin­ten­strahl­dru­cker (A4, Dru­cker, Do­ku­men­ten­echt, Wlan, USB, 1200x1200) für 159€ @Office Partner

ElektronikOffice-Partner Angebote

HP Of­fice­jet Pro X451dw ePrint Tin­ten­strahl­dru­cker (A4, Dru­cker, Do­ku­men­ten­echt, Wlan, USB, 1200x1200) für 159€ @Office Partner

Moderator

Preis:Preis:Preis:159€
Zum DealZum DealZum Deal
Vergleichspreis 186,89 €

Und so einfach geht's: HP Officejet Pro X in den Warenkorb legen, Gutscheincode 451dw100 kopieren, zur Kasse gehen, Gutscheincode in das Feld "Gutschein hizufügen" eingeben.

Eine Bestellung über Qipu bringt 2,50% Cashback.
qipu.de/cas…er/

Testberichte fallen gut aus.
testberichte.de/p/h…tml
druckeronkel.de/?id…056

Amazon Kundenrezensionen 3.9 Sterne
amazon.de/Off…308

idealo
idealo.de/pre…tml

Überblick

Professionelle Druckqualität und Geschwindigkeit dank HP PageWide-Technologie
Bis zu 50 % niedrigere Kosten gegenüber vergleichbaren Farblaserdruckern bei Verwendung der XL-Patronen mit hoher Reichweite
Druckt bis zu 36 S./min in S/W und Farbe (ISO)
Mobiles Drucken kabellos oder von unterwegs per ePrint oder per Apple AirPrint™
Duplexeinheit für doppelseitigen Druck
Große Papierkapazität 500 Blatt + 50 Blatt Mehrzweckzufuhr
USB Host-Anschluss zum direkten Druck von USB-Laufwerken
Netzwerkfähig per Kabel oder WLAN

Beliebteste Kommentare

DerBaron

Je günstiger der Drucker, desto teurer die Patronen. So ist das


Ausser bei meinen geliebten Brother-Druckern.
Seit vielen Jahren schon, mit gutem WLAN und Patronen für nen einzelnen schmalen Euro.

20 Kommentare

Enthaltene Verbrauchsmaterialien

1 x Tintenpatrone ( Schwarz ) - HP 970 ¦ 1 x Tintenpatrone ( Cyan ) - HP 971 ¦ 1 x Tintenpatrone ( Magenta ) - HP 971 ¦ 1 x Tintenpatrone ( Gelb ) - HP 971

Sind das ganz normale (volle) Patronen?

billiger Drucker und ein Satz neue Patronen kostet in XL ca. 400,00€

passt irgendwie nicht aber der Dealpreis ist trotzdem gut.

Je günstiger der Drucker, desto teurer die Patronen. So ist das

Epson EcoTank finde ich interessant...

DerBaron

Je günstiger der Drucker, desto teurer die Patronen. So ist das


Ausser bei meinen geliebten Brother-Druckern.
Seit vielen Jahren schon, mit gutem WLAN und Patronen für nen einzelnen schmalen Euro.

masterblaster01

Patronen für nen einzelnen schmalen Euro.



Und das sind sicherlich Originalpatronen? X)

Epson EcoTank kannst du nur gebrauchen wenn Du sehr nidrige Ansprüche an Qualität hast

kein vergleich mit HP. Leider gibit es die HP Office Jet 8000 / 8500er nicht mehr, grosse (nachfüllbare) Patronen, ziemlich gute Qualität, das war noch ein richtiger HP Drucker. Der Nachvolgermodell 8100 ist nicht zu gebrauchen wegen den kleinen und teurerren Patronen.

Nein, bessere.

Natürlich kosten auch Fremdpatronen bei anderen Hersteller (sehr viel) weniger, bei Brother hat man aber keine Probleme mit Chips o.ä..
Wobei es seit einiger Zeit Brother-Modelle mit Chippatronen gibt, also vorsichtig sein.
Bin schon nahedran mir noch einen auf Vorrat zu kaufen...

Kann ja nicht verderben.

Das sind Startkartuschen, die etwa für 3000 Seiten ausgelegt sind. Der Drucker selber ist sehr gut. Habe den großen Bruder im Büro.

in fachkreisen nennt man die patronen "setup-patronen" die im lieferumfang mit dabei sind

masterblaster01

Nein, bessere. Natürlich kosten auch Fremdpatronen bei anderen Hersteller (sehr viel) weniger, bei Brother hat man aber keine Probleme mit Chips o.ä.. Wobei es seit einiger Zeit Brother-Modelle mit Chippatronen gibt, also vorsichtig sein. Bin schon nahedran mir noch einen auf Vorrat zu kaufen... Kann ja nicht verderben.



Erhelle mich mit deiner Erleuchtung und nenne mir dieses Prachtstück beim Namen!

Gu te be schreib ung :-)

Brother ist von den Patronen her klasse. Hab' mir für meinen einfach nachfüllbare Patronen aus China gekauft und kann jetzt einfach die Tinte wieder reinkippen, wenn die leer sind und fertig. Sind sogar noch große Tanks dabei, die sich mit Schläuchen mit den Patronen verbinden lassen, für diejenigen, die ohne Ende drucken X)

masterblaster01

Nein, bessere. Natürlich kosten auch Fremdpatronen bei anderen Hersteller (sehr viel) weniger, bei Brother hat man aber keine Probleme mit Chips o.ä.. Wobei es seit einiger Zeit Brother-Modelle mit Chippatronen gibt, also vorsichtig sein. Bin schon nahedran mir noch einen auf Vorrat zu kaufen... Kann ja nicht verderben.


Das wären DCP-J315W und MFC-J430W seit mehreren Jahren mit viel Drucken (Studentenpack in der Familie)
Der neuere DJP-J4110DW (der schon Chips hat) hat ist Müll, aber nicht von mir. X)

kno1

Gu te be schreib ung :-)



Ist ein Fehler in der Mydealz App.
In der Webansicht ist alles normal.

Kommentar

hello_kitty1

Epson EcoTank kannst du nur gebrauchen wenn Du sehr nidrige Ansprüche an Qualität hast kein vergleich mit HP. Leider gibit es die HP Office Jet 8000 / 8500er nicht mehr, grosse (nachfüllbare) Patronen, ziemlich gute Qualität, das war noch ein richtiger HP Drucker. Der Nachvolgermodell 8100 ist nicht zu gebrauchen wegen den kleinen und teurerren Patronen.



Nachfolgemodell ist der 8600/Plus bzw die aktuelle Generation 8610 bzw. 8620 und verwendet ebenso große Patronen (2300Seiten schwarz)
Patronenpreise sind ziemlich gleich.

Wenn man jetzt einfache Drucker sofort abschreiben könnte...

kimy

Wenn man jetzt einfache Drucker sofort abschreiben könnte...


Mein Betriebswirt sagt mir das geht, aber nur wenn die Güter geringwertig (bis ~ 150€) sind

kimy

Wenn man jetzt einfache Drucker sofort abschreiben könnte...


Wenn da nicht die Bedingung der selbstständigen Nutzungsfähigkeit von geringwertigen Wirtschaftsgütern wäre... Bei Multifunktionsgeräten kein Problem, aber ein einfacher Drucker erfüllt diese Anforderung leider nicht

kimy

Wenn man jetzt einfache Drucker sofort abschreiben könnte...


WIeder was gelernt, danke.
Wobei die selbstständige Nutzungsfähigkeit doch gegeben wäre wenn der einfache Drucker eine Kartenleser hätte?

masterblaster01

Wobei die selbstständige Nutzungsfähigkeit doch gegeben wäre wenn der einfache Drucker eine Kartenleser hätte?


Sowohl die Logik als auch Google sagen ja... auch ein USB-Anschluß oder gar nur ein LAN-Interface (damit der Drucker mit eigener IP unterwegs ist) können wohl ausreichen. Da der Netto-Preis entscheidend ist, dürfte dieser Drucker damit als GWG sofort und ohne Aufnahme in das Bestandsverzeichnis abgeschrieben werden. Würde der Drucker netto mehr als 150, aber weniger als 410 Euro kosten, wäre eine sofortige Abschreibung mit einem Eintrag in ein Bestandsverzeichnis möglich. Siehe auch dejure.org/ges…tml

(Also, so würde ich das Ganze interpretieren... bin aber zum Glück kein Steuerberater. )

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text