Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
HP Omen Accelerator Thunderbolt 3 eGPU Gehäuse
265° Abgelaufen

HP Omen Accelerator Thunderbolt 3 eGPU Gehäuse

239,20€292,99€-18%HP Store Angebote
42
eingestellt am 1. Dez 2018Bearbeitet von:"JohnnyDelphino"
UPDATE: Wenn man über allmaxx (als Student) bzw. über Corporate Benefits (falls euer Arbeitgeber das unterstützt) auf den HP-Store geht, bekommt man den Vergünstigten Preis von 229€ angezeigt. Mit dem Gutscheincode "18ADVENT1C" kommt man dann auf den unschlagbaren Endpreis von 183,20€!
Danke @mmustermann und @Chringo

Ich beobachte jetzt schon eine Weile die Preise der gängigen eGPU-Gehäuse, da ich meinen MacMini um eine externe Grafikkarte erweitern möchte.

Mit dem Adventskalender-Gutschein bekommt man das HP Gehäuse zum absoluten Bestpreis. Es ist konkurrenzlos günstig. In der Regel gehen diese eGPU Thunderbolt 3 Gehäuse um die 300€ los.

Das HP Omen Accelerator Shell Gehäuse bietete neben der Möglichkeit eine Grafikkarte einzubauen noch die folgende Funktionalität:
- integriertes Gigabit-LAN
- 4x USB 3.0 Ports
- es lässt sich eine 2,5“ HDD/SSD verbauen

Die zu verbauende Grafikkarte sollte soweit ich weiß max 300 Watt Strombedarf haben und max. 29 cm lang sein.

Des Gehäuse ist aus meiner Sicht nicht besonders hübsch und kompakt, es bietet jedoch sehr viel Ausstattung für den Preis.

Ein Review findet ihr unter anderem hier:
egpu.io/ome…ll/
Zusätzliche Info

Gruppen

42 Kommentare
So, bin jetzt auch am Einrichten.

Musste mir erstmal einen 6 auf 8 Pin PCIe Strom-Adapter kaufen.

Meine Radeon Fury wird offiziell von OSX nicht unterstützt, sodass jetzt das Patch-Gefrickel losgeht. Mit Purge-Wrangler (github.com/may…ler) kann man zumindest Legacy-Grafik-Support aktivieren und dann wird die Radeon erkannt.

Hatte gerade testweise Civ 6 laufen und es ist beim Grafik-Benchmark eingefroren (wobei ich nicht weiß ob die externe GPU genutzt wurde).
So dann gebe ich auch mal ein Feedback.
Was nutze ich:
-Zotac GTX 1070 Mini
-MBP 13“ 2018 in der Grundausstattung

Zu meinem Anwendungsfall:
Ich will einfach nur aktuelle Games auf guten Einstellungen spielen und auch alte Perlen nachholen. Somit soll die Grafikkarte auch erstmal nur unter Windows laufen.

Ich habe ca. 5 Stunden benötigt um mich einzulesen und alles zum laufen zu bringen. Zugegeben nicht alles ganz einfach aber es funktioniert.

Es gibt bisher nur einen kleinen Fehler beim starten des Systems, welcher doch durch einfaches Neustarten behoben wird.

Wenn man damit klarkommt, das man eine noch nicht zu 100% ausgereifte Technik bekommt, kann man sich eine E-GPU zulegen. Jedoch soll man wissen, dass man Arbeit in das Projekt stecken muss.

Für meinen Teil bin ich begeistert wie weit die Technik ist. Ich hatte mich schon früher für eine TB 2 E-GPU interessiert, jedoch ist diese jetzige Lösung deutlich einfacher und auch günstiger.

Meine Quellen zum einrichten des Systems:
Verschiedene Kombinationen aus HPOmenAcc, Grafikkarten und Laptops
Ein User der das auf Deutsch mal gemacht hat (jedoch von 2017)
Einige Treiber von HP
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text