HP PageWide 377dw Multifunktionsdrucker
114°Abgelaufen

HP PageWide 377dw Multifunktionsdrucker

232€259,90€-11%Amazon Angebote
21
eingestellt am 29. Mär
Hallo Schnäppchenjäger,
hier mein erster Deal!
Da ich schon länger auf der Suche bin nach einem Drucker, ist mir eben dieser hier aufgefallen.
Nachteil zum großen Bruder (477dw) ist die etwas langsamere Druckgeschwindigkeit sowie die Tatsache, dass nur die kleinen Patronen funktionieren (913A VS. 973).


  • Besonderheiten: schneller A4 Drucker mit Pagewide-Technologie und Duplexdruck, professionelle Qualität mit Geschwindigkeiten von bis zu 45 Seiten pro Minute, drucken vom Smartphone oder Tablet, WLAN, LAN, NFC, Wireless Direct, HP ePrint, Airprint, 5 cm Mono LCD Display, geringer Stromverbrauch
  • Druckgeschwindigkeit: bis zu 45 S./Min (Farbe und schwarzweiß)
  • Druckqualität: bis zu 2400 x 1200 dpi, Anschlüsse: Hi-Speed USB 2.0, Wireless, Ethernet
  • Herstellergarantie: 3 Jahre Garantie durch den Hersteller bei Registrierung innerhalb von 60 Tagen nach Kauf. Gilt nur für maximal 50 Geräte pro Endkunde
  • Lieferumfang: HP PageWide 377dw, HP 913 Setup PageWide Druckerpatronen Schwarz, Cyan, Magenta, Gelb; Kurzbedienungsanleitung, Druckerdokumentation und Software auf CD-Rom, Stromkabel
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

21 Kommentare
Hot!
Tinte oder Laser? Und ehrlich gesagt für Privatkunden einfach zu groß.
bademichivor 2 m

Tinte oder Laser? Und ehrlich gesagt für Privatkunden einfach zu groß.


Tinte
Aber sag mal, es gehen doch sowohl die 973er als auch die 913a für beide Modelle oder irre ich?
Wie hoch sind die Tonerkosten?
Cool. Jetzt noch eine richtige Wohnung dazu...
Ehem Was ist hier der Unterschied zwischen den und dem HP OfficeJet Pro 8720 für 182,86€?
Bearbeitet von: "Mocca" 29. Mär
Moccavor 13 m

Ehem Was ist hier der Unterschied zwischen den und dem HP OfficeJet Pro …Ehem Was ist hier der Unterschied zwischen den und dem HP OfficeJet Pro 8720 für 182,86€?


Hpts. andere Drucktechnik. Der 8720 hat einen beweglichen Druckkopf, der 377dw einen festen, welcher über die gesamte Seite geht. Das sieht man auch an der Druckgeschwindigkeit. (24 vs. 45 ppm)
Bearbeitet von: "kelle" 29. Mär
kellevor 3 m

Hpts. andere Drucktechnik. Der 8720 hat einen beweglichen Druckkopf, der …Hpts. andere Drucktechnik. Der 8720 hat einen beweglichen Druckkopf, der 377dw einen festen, welcher über die gesamte Seite geht. Das sieht man auch an der Druckgeschwindigkeit. (24 vs. 45 ppm)

Wenn die Druckgeschwindigkeit egal ist, wie sollte man sich hier entscheiden?
Ich habe mir den 477 geholt
Moccavor 10 m

Wenn die Druckgeschwindigkeit egal ist, wie sollte man sich hier …Wenn die Druckgeschwindigkeit egal ist, wie sollte man sich hier entscheiden?


Die Haltbarkeit ist beim Pagewide aufgrund des starren Druckkopfes deutlich besser. Wir haben um die 100 von dene (allerdings die etwas teurere Variante die es nur als Pay per Page gibt) im Einsatz. Druckkosten S/W sind vergleichbar mit den kleinere Lexmark S/W Drucker. Farbe liegt bei ca. dem 3 fachen Preis einer S/W Seite, war aber immer noch im Bereich eines kleinen Farblasers. Günstiger werden die Laser erst ab den grösseren Maschinen.

Die genauen Werte hab ich nicht mehr im Kopf allerdings hab ich die Ausschreibungsdaten gesehen und war erstaunt. Hauptvorteil ist, dass sämtliche Wartung wegfällt, der Stromverbrauch niederiger ist weil es bei Tinte nicht notwendig ist die Platte zu beheizen und 1st Page im Vergleich zu den kleineren Laserdruckern deutlich schneller ist. Hauptkritikpunkt bei uns waren die zwar grafisch besseren Ausdrucke (Auflösung und Farbechtheit - wichtig für die Marketingunterlagen) einhergehend aber mit deutlicher Mattheit. D.h. Tinte auf Normalpapier ist nun mal matt und hat nicht dieses wachsig glänzende Finish eines Fabrlasers.

Die Gründe warum wir die Arbeitsplatzdrucker und Kleingruppen Drucker dann durch Pagewides ersetzt haben, waren:
- Keine Ozonbelastung bzw. Feinstaubbelastung in geschlossenen Büros
- SW und Farbpreise vergleichbar mit mittleren Laserdruckern
- Druckgeschwindigkeit
- Preis
- Keine Wartung abseits des Tintentausches notwendig


Das ist alles aus Unternehmenssicht geschildert. Für Private die am liebstens Dritttinten kaufen denke ich nicht, dass das Gerät geeignet ist.
Bearbeitet von: "Frogman" 29. Mär
Würde ich für privat auf keinen Fall empfehlen. Hatte das größere Modell 477dw und er hatte einen enormen Verbrauch trotz das er nicht mal 500 Seiten gedruckt hatte waren die ersten XL Patronen platt (selbst bei s/w wird z.b. magenta genutzt). Und dann geht gar nichts mehr selbst wenn man nur s/w druckt und die schwarze Patrone noch halbvoll ist.
Die Patronen kosten mehr als der Drucker (bis zu 500€).
Zudem hatte er schon nach kurzer Zeit Streifen beim Druck die sich auch nicht vollständig durch die Druckkopfreinigung entfernen ließen. Auch musste er häufiger neugestartet werden weil sich das Netzwerkinterface aufgehangen hat.

Die Geschwindigkeit und Qualität (am Anfang) waren gut. Das Teil ist Maximal etwas für Büros mit hohen Druckvolumen wo die Patronen nicht durch Standby aufgebraucht werden.
Für privat lieber LED Laser.
Bearbeitet von: "SnakeX" 29. Mär
bademichivor 1 h, 12 m

Tinte oder Laser? Und ehrlich gesagt für Privatkunden einfach zu groß.


Tinte aber kein empfehlenswerter Drucker.
Bearbeitet von: "MarcoCaspar" 29. Mär
Wie kommt man auf diesen Preis? 274,93 Euro werden ausgewiesen, sodass sogar der durchgestrichene Preis höher ist.
Ganztollvor 6 m

Wie kommt man auf diesen Preis? 274,93 Euro werden ausgewiesen, sodass …Wie kommt man auf diesen Preis? 274,93 Euro werden ausgewiesen, sodass sogar der durchgestrichene Preis höher ist.


Ist abgelaufen
das Gerät ist auch für den professionellen Einsatz ungeeignet, es muss häufig neu gestartet werden, weil die Firmware sich aufgehängt hat, Tintenverbrauch deutlich höher als beschreiben und die ScantoFolder-Funktion läuft ausschliesslich unter SMB v1, das aber ist unsicher und in Firmennetzwerken deaktiviert. SMB v2 ist seit Vista bei Windows an Bord, das aber ist nicht genug Zeit für die HP-Entwickler. Treiber und Firmware buggy, Finger weg.
Wer ein wenig Basteln kann (einmal Bohren und ein paar Schläuche zusammenstecken), kann ich aus den Pagewides ein Top-Gerät mit 25€/L für Tinte bauen. Selbst gemacht mit etlichen Modellen der 2013er-Modellreihe (X551, X576, X451 usw., also 1 oder 6 am Ende, nicht 2 oder 7 --> 2016), zu den neuen kann ich nichts sagen bzgl. Software.

Die Pagewides gab es auch häufig bei preiswertepc.de z.B. sehr günstig als Aussteller oder B-Ware (unter 100€ für reinen Drucker, 150€ für AiO/MFP, inkl. fast voller Patronen).

Wer sich belesen will, kann mal beim Druckeronkel: druckeronkel.de/ind…uck
CISS-DIY-Kits gibt es bei AliExpress gewöhnlich für 6-7$. Sieht dann so aus: aliexpress.com/ite…tml
(man braucht die Tanks, die Winkelstecker (Metallspitze raus ziehen) und den Pfropfen)


Bei Fragen gerne melden. Empfehlenswerte Tinte ist die von Inktec (für HP 970 schwarz bzw. 971 Farbe).
ACCakutvor 53 m

Wer ein wenig Basteln kann (einmal Bohren und ein paar Schläuche …Wer ein wenig Basteln kann (einmal Bohren und ein paar Schläuche zusammenstecken), kann ich aus den Pagewides ein Top-Gerät mit 25€/L für Tinte bauen. Selbst gemacht mit etlichen Modellen der 2013er-Modellreihe (X551, X576, X451 usw., also 1 oder 6 am Ende, nicht 2 oder 7 --> 2016), zu den neuen kann ich nichts sagen bzgl. Software.Die Pagewides gab es auch häufig bei preiswertepc.de z.B. sehr günstig als Aussteller oder B-Ware (unter 100€ für reinen Drucker, 150€ für AiO/MFP, inkl. fast voller Patronen).Wer sich belesen will, kann mal beim Druckeronkel: http://www.druckeronkel.de/index.php?id=dauerdruckCISS-DIY-Kits gibt es bei AliExpress gewöhnlich für 6-7$. Sieht dann so aus: https://www.aliexpress.com/item/Standard-Pack-universal-CISS-DIY-tools-for-Canon-HP-CISS-4-color-free-shipping/32808197476.html(man braucht die Tanks, die Winkelstecker (Metallspitze raus ziehen) und den Pfropfen)Bei Fragen gerne melden. Empfehlenswerte Tinte ist die von Inktec (für HP 970 schwarz bzw. 971 Farbe).


Die Patronen vom Pagewide 377 und 477 haben Chips. Die kann man so voll machen wie man will der Drucker nimmt die nicht mehr sobald der Chip meldet das sie leer sind. Die richtigen Patronen sind auch die 913 und 973X (letzteres nur für das größere Modell). Für den 377 gibt es nur die sündhaft teuren 913 (3500 Seiten für 70€ statt 10.000 für 100€ pro Stück). Wobei wie gesagt diese Angaben eh utopisch sind.
Das es kaum Nachbauten gibt für diese Patronen hat einen Grund. In der Regel funktionieren diese nämlich nicht. Der Drucker würde z.b. nicht mal in Betrieb gesetzt werden können ohne die Original beigelegten Patronen.
Bearbeitet von: "SnakeX" 29. Mär
Frogmanvor 5 h, 26 m

Die Haltbarkeit ist beim Pagewide aufgrund des starren Druckkopfes …Die Haltbarkeit ist beim Pagewide aufgrund des starren Druckkopfes deutlich besser. Wir haben um die 100 von dene (allerdings die etwas teurere Variante die es nur als Pay per Page gibt) im Einsatz. Druckkosten S/W sind vergleichbar mit den kleinere Lexmark S/W Drucker. Farbe liegt bei ca. dem 3 fachen Preis einer S/W Seite, war aber immer noch im Bereich eines kleinen Farblasers. Günstiger werden die Laser erst ab den grösseren Maschinen.Die genauen Werte hab ich nicht mehr im Kopf allerdings hab ich die Ausschreibungsdaten gesehen und war erstaunt. Hauptvorteil ist, dass sämtliche Wartung wegfällt, der Stromverbrauch niederiger ist weil es bei Tinte nicht notwendig ist die Platte zu beheizen und 1st Page im Vergleich zu den kleineren Laserdruckern deutlich schneller ist. Hauptkritikpunkt bei uns waren die zwar grafisch besseren Ausdrucke (Auflösung und Farbechtheit - wichtig für die Marketingunterlagen) einhergehend aber mit deutlicher Mattheit. D.h. Tinte auf Normalpapier ist nun mal matt und hat nicht dieses wachsig glänzende Finish eines Fabrlasers.Die Gründe warum wir die Arbeitsplatzdrucker und Kleingruppen Drucker dann durch Pagewides ersetzt haben, waren:- Keine Ozonbelastung bzw. Feinstaubbelastung in geschlossenen Büros- SW und Farbpreise vergleichbar mit mittleren Laserdruckern- Druckgeschwindigkeit- Preis- Keine Wartung abseits des Tintentausches notwendigDas ist alles aus Unternehmenssicht geschildert. Für Private die am liebstens Dritttinten kaufen denke ich nicht, dass das Gerät geeignet ist.



Tolle Zusammenstellung, sehr interessante Infos, Danke!
SnakeX29. Mär

Die Patronen vom Pagewide 377 und 477 haben Chips. Die kann man so voll …Die Patronen vom Pagewide 377 und 477 haben Chips. Die kann man so voll machen wie man will der Drucker nimmt die nicht mehr sobald der Chip meldet das sie leer sind. Die richtigen Patronen sind auch die 913 und 973X (letzteres nur für das größere Modell). Für den 377 gibt es nur die sündhaft teuren 913 (3500 Seiten für 70€ statt 10.000 für 100€ pro Stück). Wobei wie gesagt diese Angaben eh utopisch sind.Das es kaum Nachbauten gibt für diese Patronen hat einen Grund. In der Regel funktionieren diese nämlich nicht. Der Drucker würde z.b. nicht mal in Betrieb gesetzt werden können ohne die Original beigelegten Patronen.


Wie sieht es mit Kreuztausch aus? Bei den 1/6ern kann man eine andere, originale Patrone einsetzen und dann "vergisst" er es wieder.
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von HauJobb. Helft, indem ihr Tipps postet oder euch einfach für den Deal bedankt.

Avatar
@
    Text