Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
HP Pavilion 13-an0010ng 13.3" FHD IPS Notebook (i5-8265U, 8GB DDR4, 512GB SSD, USB-C 3.1, 1.30kg, Win10, Tastaturbel.)
525° Abgelaufen

HP Pavilion 13-an0010ng 13.3" FHD IPS Notebook (i5-8265U, 8GB DDR4, 512GB SSD, USB-C 3.1, 1.30kg, Win10, Tastaturbel.)

599€749€-20%Cyberport Angebote
23
aktualisiert 17. Apr (eingestellt 17. Apr)Bearbeitet von:"Xdiavel"
Update 1
Jetzt ist der Preis von 614€ auf 599€ gefallen.
Nach PN-Rücksprache mit @MarzoK hier noch ein weiteres, gutes Angebot aus dem aktuellen HP-Sale bei cyberport: Dort gibt es den HP Pavilion 13-an0010ng 13" Full HD IPS i5-8265U 8GB/512GB SSD Win 10 mit dem Code HPSALE150 für 599 statt 749€. Vergesst ggf. Shoop nicht.

Datenblatt: gzhls.at/blo…pdf

CPU: Der Intel Core i5-8265U ist ein sparsamer Quad-Core-SoC. Verglichen mit dem Kaby-Lake-R Core i5-8250U, bietet der i5-8265U einen deutlich höheren Turbo-Boost-Takt. 3,9 GHz versus 3,4 GHz mit einem einzelnen Kern (3,8 GHz mit 2 Kernen, 3,7 bei Benutzung aller 4 Kerne). Ausserdem nutzt Whiskey Lake einen neuen PCH in 14nm mit USB 3.1 Gen 2 (10 Gbps) und CNVi WLAN/Bluetooth.

Display: 13.3", 1920x1080, 166dpi, non-glare, 220cd/m², IPS
CPU: Intel Core i5-8265U, 4x 1.60GHz
RAM: 8GB DDR4-2400 (8GB verlötet, nicht erweiterbar)
HDD: N/A
SSD: 512GB M.2 PCIe
Grafik: Intel UHD Graphics 620 (IGP), HDMI 1.4
Anschlüsse: 1x USB-C 3.1, 2x USB-A 3.0
Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac (2x2, Realtek RTL8822BE), Bluetooth 4.2, Miracast
Akku: Li-Ionen, 2 Zellen, 37.7Wh, 11.5h Laufzeit
Gewicht: 1.30kg
Betriebssystem: Windows 10 Home 64bit
Eingabe: Tastatur mit DE-Layout (beleuchtet, Rubber-Dome), Touchpad
Webcam: 0.9 Megapixel
Optisches Laufwerk: N/A
Cardreader: SD-Card
Abmessungen (BxTxH): 311x211x15.4mm
Farbbezeichnung: Natural Silver
Farbgebung: silber (Deckel), silber (Basis), silber (Tastaturrahmen), silber (Tastatur), schwarz (Displayrahmen)
Herstellergarantie: ein Jahr1366740.jpg
Zusätzliche Info

Gruppen

23 Kommentare
Sieht schick aus
@Xdiavel kostet jetzt 599€
Search85vor 2 m

@Xdiavel kostet jetzt 599€


@team : der Preis sinkt nochmals - nun für 599€. Thx @Search85
Können die nicht endlich mal hellere Displays einbauen?
Klar, das senkt die Akkulaufzeit, aber es könnte die Verkaufszahlen, gerade jetzt, wo wir hoffentlich wieder öfter nach draußen gehen können, nach oben treiben.
Zu schade!
Was haltet ihr von dem Gerät? Kann man das für die nächsten 5 Jahre nehmen? (Office und Datenbankarbeit). Der nicht erweiterbare RAM und die Displayhelligkeit schrecken mich etwas ab.
Ist der komplett aus alu?
Wie wäre der ausser der graka im Vergleich zum xiaomi air 13?
mittern8vor 36 m

Können die nicht endlich mal hellere Displays einbauen?Klar, das senkt die …Können die nicht endlich mal hellere Displays einbauen?Klar, das senkt die Akkulaufzeit, aber es könnte die Verkaufszahlen, gerade jetzt, wo wir hoffentlich wieder öfter nach draußen gehen können, nach oben treiben.Zu schade!


Liegt nicht an der Akkulaufzeit, Helligkeit ist regelbar. HP hat sich dazu entschlossen in den unteren Segmenten, Achtung: Pavilion < Envy < Spectre halt so schlechte / dunkle Displays zu verbauen.
hrdvflvor 26 m

Was haltet ihr von dem Gerät? Kann man das für die nächsten 5 Jahre ne …Was haltet ihr von dem Gerät? Kann man das für die nächsten 5 Jahre nehmen? (Office und Datenbankarbeit). Der nicht erweiterbare RAM und die Displayhelligkeit schrecken mich etwas ab.


Für 2 Jahre wohl ok, für fünf imho nicht. Wenn du viel mobil damit machen möchtest, wäre mir das Display zu schlecht / dunkel.
Bene81vor 13 m

Ist der komplett aus alu?Wie wäre der ausser der graka im Vergleich zum …Ist der komplett aus alu?Wie wäre der ausser der graka im Vergleich zum xiaomi air 13?


Pavilion sind aus meiner Erfahrung nie komplett aus Alu und auch positiv überrascht, von der Verarbeitung, war ich selten bis nie. Hier sehe ich das Xiaomi Air 13 vorne (Wertigkeit und Verarbeitung). Einen Mangel haben sie gemeinsam: kein Thunderbolt 3. Das Display vom Air 13 ist heller. RAM ist bei beiden nicht erweiterbar. Ich finde beide eher solala vom P/L-Verhältnis.
Edit: Zitat von HP: "Dünner als je zuvor Mit einer Dicke von lediglich 15,4 mm und einem Gewicht von 1,308 kg ist dieser PC die ideale Wahl, um Sie überallhin zu begleiten. Die glatte Metalloberfläche und das markante geometrische Design sorgen zudem dafür, dass Sie es nie mehr Zuhause lassen wollen."
Also der Deckel scheint Alu zu sein, Rest ist zu 99,9% Plastik, auch in anderen Produktbeschreibungen etc. nichts von Alu zu finden.
Bearbeitet von: "zyph" 17. Apr
Danke @zyph. Welche 13/14-Zöller würdest du P/L-mäßig empfehlen?
hrdvfl17.04.2019 17:38

Danke @zyph. Welche 13/14-Zöller würdest du P/L-mäßig empfehlen?


Touch und Thunderbolt brauchst du nicht bzw. besser gesagt, weißt bisher noch nichts davon, ob du Thunderbolt mal brauchen wirst :)?
Integriertes Display ist ein wichtiges Kriterium, wenn ich dich richtig verstanden habe?
Soll auch stationär (Dockingstation oder ähnliches) genutzt werden?
zyph17.04.2019 17:40

Touch und Thunderbolt brauchst du nicht bzw. besser gesagt, weißt bisher …Touch und Thunderbolt brauchst du nicht bzw. besser gesagt, weißt bisher noch nichts davon, ob du Thunderbolt mal brauchen wirst :)?Integriertes Display ist ein wichtiges Kriterium, wenn ich dich richtig verstanden habe?Soll auch stationär (Dockingstation oder ähnliches) genutzt werden?


Touch und Convertible brauche ich nicht. Thunderbolt 3 wäre nice2have. Docking Station benötige ich aktuell nicht und ist auch vernachlässigbar. Wichtig sind mir vor allem Leistung, Haptik und Mobilität (14" oder kleiner und Gewicht <1,6kg) + Windows.
Ich hatte bspw an das Acer Swift 3, das Matebook oder das Vivobook S14 gedacht.
Bearbeitet von: "hrdvfl" 17. Apr
hrdvflvor 17 m

Touch und Convertible brauche ich nicht. Thunderbolt 3 wäre nice2have. …Touch und Convertible brauche ich nicht. Thunderbolt 3 wäre nice2have. Docking Station benötige ich aktuell nicht und ist auch vernachlässigbar. Wichtig sind mir vor allem Leistung, Haptik und Mobilität (14" oder kleiner und Gewicht <1,6kg) + Windows.Ich hatte bspw an das Acer Swift 3, das Matebook oder das Vivobook S14 gedacht.


Genau, aktuell würde ich wohl zum MatebookD raten. Leistung und Verarbeitung sind gut, Mobilität ebenfalls, Display ist meine ich auch solide.
Vivobook würde ich sofort gänzlich aus den Gedanken streichen, bisher waren die m.E. von der Verarbeitung nicht gut. Imho, wenn ASUS Consumer-Reihe, dann Zenbook.
Swift 3 ist denke ich ok, aber mir persönlich sagt das Design / Klobigkeit nicht zu. Je nach Modell schneidet es in Tests ganz gut ab, musst aber bedenken ist hauptsächlich aus Plastik (bei den Modellen, wo ich geschaut habe). Auch die Displayhelligkeit wird bei einem 13,3 Zoll Modell kritisiert (Beispiel-Modell: notebookcheck.com/Tes…tml)
Bearbeitet von: "zyph" 17. Apr
Danke dir @zyph
Bearbeitet von: "hrdvfl" 17. Apr
@zyph Kannst du auch ein Gerät mit ~13-14" und 2-400€ empfehlen?
Der Akku ist übrigens bei dem HP hier recht klein. Ich würde von realistischen 5 Stunden Office ausgehen. Klar, wenn man den als Bilderrahmen nutzt, dann kommt man sicher auf 11,5 Stunden. Unter Volllast dürfte er in 2h leergesaugt sein.
Bearbeitet von: "Wiedehopf" 17. Apr
Wiedehopfvor 1 h, 10 m

Der Akku ist übrigens bei dem HP hier recht klein. Ich würde von r …Der Akku ist übrigens bei dem HP hier recht klein. Ich würde von realistischen 5 Stunden Office ausgehen. Klar, wenn man den als Bilderrahmen nutzt, dann kommt man sicher auf 11,5 Stunden. Unter Volllast dürfte er in 2h leergesaugt sein.


Ja, die 37,7Wh sind recht wenig, aber Volllast ist auch ein seltenes Szenario - mich überrascht aber dennoch 11 Stunden bei Videowiedergabe (ist wahrscheinlich bei minimaler Helligkeit im Flugmodus etc.)

200€ wird schwer, das Medion von neulich wäre da für 162€ gut gewesen.
Im sehr günstigen Bereich ggf. ein Jumper Ezbook oder Chuwi Lapbook (SE / Air) - u.U. aus China.

Für klassische Notebooks, verkauft aus Deutschland, bis 400€ habe ich gerade kein Bestbuy im Kopf - ich glaube aber, gerade 400€ ist ein ungünstiges Budget. Ab ca. 500€ bei entsprechend gutem Angebot bekommt man dann deutlich besseres, z.B. das Xiaomi Air 13 (dann halt ein älteres Modell).

Edit: Bis ca. 400€ würde ich denke ich zu einem Acer Swift 1 greifen (Acer Swift 1 SF114, muss man halt schauen, ob einem der Intel Pentium Silver N5000 und 4GB RAM reichen)
Wenn die Verarbeitung / Haptik nicht so wichtig ist ein Lenovo Ideapad 330S-14IKB (da bekommt man sehr viel fürs Geld: 8250U, 8GB RAM, 128GB SSD etc.)
Bearbeitet von: "zyph" 17. Apr
Also für 599€ macht man mit den technischen Eckdaten wohl nicht soviel verkehrt. Iss bestellt.... Danke für den Deal.
Wow, hatte eigentlich auf nen Matebook D Deal gewartet, aber 13,3" und SSD 512 GB für 599 EUR...ist gekauft.

HP ist jetzt wahrscheinlich eher nicht die Premiummarke, aber soilde Laptops scheinen die bauen zu können. Der Laptop von meinem Arbeitgeber ist ein häßlicher HP Plastikbomber, aber 14", leicht und er tut seit 3 Jahren tadellos seinen Dienst....von Tastatur bis Scharniere ist noch alles top, ich war echt erstaunt, und der wird nicht gerade super pfleglich behandelt.
hrdvfl17. Apr

Danke @zyph. Welche 13/14-Zöller würdest du P/L-mäßig empfehlen?


Check mal Thinkpads X270/X280 (12,5") oder das neue X390 mit 13,3"

Ansonsten T-Serie ab T470 oder schlanker T470s
Hallo Zusammen, das HP Notebook kam Anfang der Woche an.
Bisher genial, es ist soooo leicht, wahnsinn, was hier mittlerweile möglich ist.
Im Normalbetrieb absolut leise, kein Lüfter bei Office & Co und wenn der Lüfter angeht, z.B. bei Windows Updates, ist`s von der Lautstärke her auch noch leise und nicht unangenehm schrill.

Damit ich nicht der "Anfangseuphorie" verfalle, auf was sollte ich aus euerer Sicht noch achten?

@Aeffele: Bist du zufrieden mit dem Notebook?
Leider selbst bei Youtube sehr laut. Zudem flackert die Tastaturbeleuchtung im Akkubetrieb. Scheint unterversorgt zu sein. Konnte das noch jemand beobachten?
Ich hab's gerade getestet, die Tastaturbeleuchtung flackert bei mir nicht Akkubetrieb.
HvWvor 6 h, 46 m

Ich hab's gerade getestet, die Tastaturbeleuchtung flackert bei mir nicht …Ich hab's gerade getestet, die Tastaturbeleuchtung flackert bei mir nicht Akkubetrieb.


Also es ist eher ein leichtes Flimmern unter Last. Aber danke fürs Testen, dann geht er definitiv zurück.
HvW25. Apr

Hallo Zusammen, das HP Notebook kam Anfang der Woche an.Bisher genial, es …Hallo Zusammen, das HP Notebook kam Anfang der Woche an.Bisher genial, es ist soooo leicht, wahnsinn, was hier mittlerweile möglich ist.Im Normalbetrieb absolut leise, kein Lüfter bei Office & Co und wenn der Lüfter angeht, z.B. bei Windows Updates, ist`s von der Lautstärke her auch noch leise und nicht unangenehm schrill.Damit ich nicht der "Anfangseuphorie" verfalle, auf was sollte ich aus euerer Sicht noch achten?@Aeffele: Bist du zufrieden mit dem Notebook?


Das Notebook benutzt die Tochter für die Uni. Mir persönlich ist das Display zu klein. Prinzipiell macht es aber einen wertigen Eindruck. Was mir persönlich weniger gefällt ist die Tastatur (Tasten sind bei Tageslicht schlechter zu erkennen wenn man Lesebrille braucht) und der Winkel beim Aufklappen (könnte größer sein).
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text