116°
ABGELAUFEN
HP ProDesk 600 G1 für 558,88€+ evtl. 100€ HP Cash Back

HP ProDesk 600 G1 für 558,88€+ evtl. 100€ HP Cash Back

ElektronikAllyouneed Angebote

HP ProDesk 600 G1 für 558,88€+ evtl. 100€ HP Cash Back

Preis:Preis:Preis:458,88€
Zum DealZum DealZum Deal
Hallo Community,

beim stöbern im Internet bin ich auf folgendes Modell gestoßen: HP ProDesk 600 G1, welches Alternate über MeinPaket.de verkauft zum Preis von 558,88€. Vergleichspreis (Geizhals) ist 603,98€.

Laut Geizhals ist Alternate HP Gold Partner, sodass man evtl. auf folgende CashBack Aktion von HP zurückgreifen kann (hierfür garantiere ich nichts):

h41201.www4.hp.com/AdL…63/

Denkt bei MeinPaket.de an den Code 8SPAREN
Dies geht noch bis zum 31.07.2014.

Damit ist ein Endpreis mit der HP CashBack Aktion von 458,88€ drin, welcher für einen guten Bürorechner mit 3 Jahre Garantie eigentlich gut ist.


Danke noch an trax199:

Prozessor: i5-4570 / GPU: Intel HD4600
Ram: 4GB DDR3 1600MHZ
500GB HDD
DisplayPort Anschlüsse: 2
VGA Anschlüse: 1

Herstellernummer: H5U20ET

Wer sicher gehen will, kauft ihn direkt bei HP und kann so den CashBack beantragen oder fragt vorher bei HP nach ob der Verkäufer als "Fachhandel" zählt

23 Kommentare

Wenn ich dir 2 Tipps geben darf:

1.Bei einem Computer-Deals ist es sehr hilfreich, wenn man wenigstens Daten zum Prozessor, Graka und Festplatte im Titel hat. Wenigstens in der Beschreibung.

2.Wenn du für nichts garantierst, würde ich den Dealpreis richtig stellen. Auch wenn es im Titel beschrieben ist (Cashback allgemein nicht im DP).

trax199

Wenn ich dir 2 Tipps geben darf: 1.Bei einem Computer-Deals ist es sehr hilfreich, wenn man wenigstens Daten zum Prozessor, Graka und Festplatte im Titel hat. Wenigstens in der Beschreibung. 2.Wenn du für nichts garantierst, würde ich den Dealpreis richtig stellen. Auch wenn es im Titel beschrieben ist (Cashback allgemein nicht im DP).



Danke...bin noch nicht so geübt im Dealerstellen

Cold, ich sage nur Dell PowerEdge T20...

Ronny@Home

Cold, ich sage nur Dell PowerEdge T20...



Du vergleichst gerade Äpfel mit Birnen

Ronny@Home

Cold, ich sage nur Dell PowerEdge T20...


Nein, tue ich nicht... erkläre deine Behauptung

Ronny@Home

Cold, ich sage nur Dell PowerEdge T20...



Dell PowerEdge T20 ist ein (Home)Server, hat einen anderen Prozessor und nur ein Jahr Garantie

Der ProDesk ist ein Businesscomputer zum arbeiten und hat 3 Jahre Garantie Vor Ort NBD...

Ronny@Home

Cold, ich sage nur Dell PowerEdge T20...


1. Der Prozessor: http://www.cpubenchmark.net/compare.php?cmp[]=1896&cmp[]=1993
2. Garantie bei Komponenten-PCs eher unproblematisch, außerdem falsch: 2 Jahre Vor-Ort-Service
3. Die Zielgruppenorientierung bestimmt nicht den Anwendungszweck, zumal bis auf ein paar unwichtige Ausstattungsmerkmale die Produktmerkmale ähnlich sind

Und ich sage, das sind die 50% Mehrkosten nicht wert, zumal man sogar mehr in Vorleistung geht...

Ronny@Home

Cold, ich sage nur Dell PowerEdge T20...



Alles klar. Wann lernen die Leute mal, dass nicht nur der Prozessor die Hauptrolle spielt. Mit den 3 Jahren bin ich mir 100%ig sicher, es gibt bei HP keine 2 Jahre Garantie auf Business PC's. Entweder 1 oder 3 Jahre Vor Ort Service mit Reaktionszeit nächster Arbeitstag...

Deine Aussage ist wie: Der VW ist besser als der Mercedes...hat etwa gleich viel PS und kostet nur die Hälfte

Alternate = cold, schau Dir die Bewertungen an.
Ich habe 2x über MeinPaket "lieferbare"Ware gekauft, 2x Vorkasse bezahlt und 2x nach einer Woche eine Mail bekommen daß die Ware nicht lieferbar ist. Alternate - nie wieder!

Ronny@Home

Cold, ich sage nur Dell PowerEdge T20...


Jetzt vergleichst du aber Äpfel mit Birnen. Autos mit mechanischer Beanspruchung und dem dadurch entstehenden Verschleiß ist kein Maßstab für Elektronik.
Außerdem meinte ich, daß der Dell zwei Jahre vor Ort Garantie hat und nicht wie du behauptest bloß ein Jahr.
Und natürlich vergleicht man bei ähnlicher Aufrüstfähigkeit primär die Leistung des Prozessors. Argumente wie das zusätzliche optische Laufwerk, die Eingabegeräte und die enthaltene Windowslizenz hätte ich dagegen eher erwartet, lassen sich aber leicht gegenrechnen.

Ronny@Home

Cold, ich sage nur Dell PowerEdge T20...



Alle 3 Punkte sind Schwachsinn.
1) Ist der T20 sehr wahrscheinlich deutlich lauter als der ProDesk
2) Nein, 3 Jahre Vor-Ort-Service (das sage ich als Mitarbeiter in einem HP Platinum Vertrieb...)
3) Wie auch schon vorher, Äpfel mit Birnen. Der T20 ist kein Desktop-Rechner und auch nicht für Büros, sondern für Serverräume gedacht.

Egal für was er gedacht ist. Der T20 ist extrem leise und schnell wie Schmitz Katz Hab damals für 299€ zugeschlagen.
Und Achtung :
Ich nutze ihn als Workstation

Ronny@Home

Cold, ich sage nur Dell PowerEdge T20...



Man kann Äpfel mit Birnen vergleichen. Es kommt auf die Kriterien an. Umfang, Farbe, Geschmack.

Genau das habe ich mir gedacht, keine wirklichen Argumente hier.
Selten so einen Schwachsinn gelesen: "Der T20 ist kein Desktop-Rechner und auch nicht für Büros, sondern für Serverräume gedacht."
Sie sollten weniger "Produktschulungen", sondern sich mal mit der Materie befassen, dann würde Ihnen auffallen, daß es bei diesen beiden Produkten keinen wirklichen Unterschied gibt, auch wenn der "Produktmanager" das suggerieren muß..
Irgendwie vermisse ich die echten Fachleute, die mit Steckerkompatibilität, Netzteilstärke und Mainboardbauform echte Argumente nennen. So, Schluß jetzt. ;-)

lieber selber bauen

So und jetzt nochmal etwas sachliches zum Thema: Dem Kauf über MeinPaket/Alternate und dem 100€ Cashback steht lt. telefonischer Auskunft der Promotionsservices von HP nichts im Wege. Alternate ist gehört also auch zu den etwas schwammig bezeichneten Fachhändlern. Damit ist der Preis von 459€ realistisch und für so einen Rechner mit 3 Jahren Garantie aller Ehren wert.

Ronny@Home

Genau das habe ich mir gedacht, keine wirklichen Argumente hier. Selten so einen Schwachsinn gelesen: "Der T20 ist kein Desktop-Rechner und auch nicht für Büros, sondern für Serverräume gedacht." Sie sollten weniger "Produktschulungen", sondern sich mal mit der Materie befassen, dann würde Ihnen auffallen, daß es bei diesen beiden Produkten keinen wirklichen Unterschied gibt, auch wenn der "Produktmanager" das suggerieren muß.. Irgendwie vermisse ich die echten Fachleute, die mit Steckerkompatibilität, Netzteilstärke und Mainboardbauform echte Argumente nennen. So, Schluß jetzt. ;-)



Genau so ist es! Die beiden Rechner sind von der Technik her sehr nahe beieinander. Die wirkliche Klippe die es beim T20 zu umschiffen gilt ist die W7/8 Installation. Das ist sicherlich nicht für jeden was. Beim HP ist da halt nur einschalten und benutzen.

Ronny@Home

Cold, ich sage nur Dell PowerEdge T20...




Achso, und bei Computern und Notebooks spielt die Laufzeit also keine Rolle?

Du wirst bei deiner T20 bestimmt nur den normalen Support von Dell und nicht den Pro Support haben, da bei solchen Preisen oft an sowas gespart wird...

Ronny@Home

Cold, ich sage nur Dell PowerEdge T20...


Nochmals zum Mitschreiben: Die Differenz in der wichtigen Herstellergarantie ist keine 50% Aufpreis wert, auf keinen Fall bei einer Komponentenbauweise. Notebooks wurden nie erwähnt, da verhält es sich aber mittlerweile fast ähnlich.
Support können wir selber, dafür brauchen wir keine Hotline, die ihren Fragenkatalog abarbeitet, oder Produktmanager, die den Entwicklungsingenieueren in China erst einmal eine Email schreiben müssen.

Ronny@Home

Cold, ich sage nur Dell PowerEdge T20...



Das ist ein Business-PC. Da ist der Support je nach Einsatz (denke hier gibt es bestimmt Kleinunternehmer oder Freiberufler die nicht so Fit sind mit der Wartung, Reparatur, Erweiterung) schon wichtig. NBD vor Ort heißt, dass eine Reaktion am nächsten Arbeitstag da ist und man das Gerät nicht einschicken muss

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text