198°
ABGELAUFEN
HP ProLiant MicroServer N54L, Turion II Neo N54L, 2GB RAM, 250GB für 204,00 €
HP ProLiant MicroServer N54L, Turion II Neo N54L, 2GB RAM, 250GB für 204,00 €

HP ProLiant MicroServer N54L, Turion II Neo N54L, 2GB RAM, 250GB für 204,00 €

Preis:Preis:Preis:204€
Zum DealZum DealZum Deal
Hallo zusammen,

nachdem wir heute Morgen in der Gesuche-Ecke das Thema MicroServer von HP hatten, hatte ich (da ich grad selber beschaffen will) zwei Preise gepostet. hotfrog37 hat dann entdeckt, dass getgoods.de den Preise heute Nachmittag reduziert hat.

Aktuell kostet der N54L mit 2GB Ram und einer 250 GB HDD dort 209,00 € bei versandkostenfreier Lieferung.

Nutzt man den 5€-Gutschein, den man hier =>
getgoods.de/new…ter
für die Newsletteranmeldung bekommt, zahlt man nur 204,00 €.

Ich habe bei dem Preis zugeschlagen, die Kisten sind ja derzeit recht preisstabil und das ist das günstiges Angebot, dass ich in den letzten zwei Wochen gefunden habe.

Schönen Abend und "happy schwitzing" =)
Simbob

## Stand 19:42 Uhr sind noch 25 Stück verfügbar ##

Beste Kommentare

meinpaket.de/de/…tml
196,07 Euro mit 10-Prozent-Gutschein
185,17 Euro mit 15-Prozent-Gutschein

45 Kommentare

Alternativ zum Gutschein gibts noch 2,2% Qipu Cashback.

[img]http://geizhals.at/?phistgfx=878983&loc=de&age=9999&width=640&l=de&dc=EUR[/img]
denke da geht noch mehr in nächster zeit.!

meinpaket.de/de/…tml
196,07 Euro mit 10-Prozent-Gutschein
185,17 Euro mit 15-Prozent-Gutschein

Wer Bekannte in UK hat, der sollte sich dort mal Umschauen. Kostet dort inkl. Cashback ca. 90 €.

mactron

Wer Bekannte in UK hat, der sollte sich dort mal Umschauen. Kostet dort inkl. Cashback ca. 90 €.


Quelle?

mactron

Wer Bekannte in UK hat, der sollte sich dort mal Umschauen. Kostet dort inkl. Cashback ca. 90 €.


Hier: hotukdeals.com/sea…54l

Einfach mal ein bisschen suchen.

Man benötigt halt jemanden, der dort ein Konto hat.

Weiß jemand sicher ob Festplatten >2TB verwendet werden können?

stefanhengen

Weiß jemand sicher ob Festplatten >2TB verwendet werden können?



Hab in meinem N40L eine 3 TB verbaut, aber da geht sicher noch mehr.

Geht problemfrei.

stefanhengen

Weiß jemand sicher ob Festplatten >2TB verwendet werden können?

stefanhengen

Weiß jemand sicher ob Festplatten >2TB verwendet werden können?



der N40L kann mindestens bis 4TB, denke mal das der 54iger nicht weniger schafft.

Falls hier jemand neu ist und überhaupt keine Ahnung über diese Kiste hat, der kann fehlendes hier nachlesen...sind auch nur ein paar Seiten. (_;)


Viele Grüße,
stolpi

Kantelefant, katmai, magewave und stolpi - vielen Dank für die Auskünfte!

Mal überlegen ob ich meinen Acer Homeserver gegen so einen tausche,
die größeren Platten wären ein gutes Argument...

Verfasser

Bei mir wird´s auch der Nachfolger für nen Acer H340.

CU
Simbob

mactron

Wer Bekannte in UK hat, der sollte sich dort mal Umschauen. Kostet dort inkl. Cashback ca. 90 €.



Das ist natürlich genial. Werde dann mal einen Freund in UK fragen...

Danke!

mactron

Wer Bekannte in UK hat, der sollte sich dort mal Umschauen. Kostet dort inkl. Cashback ca. 90 €.


Ab und zu mal beim Namensgeber vorbei schauen lohnt sich!

Simbob

Bei mir wird´s auch der Nachfolger für nen Acer H340.



So wars bei mir auch - der N54L ist übrigens überraschend leise im Vergleich! Läuft hier wie eine eins mit 4x3TB in einem Hardware-RAID und ist damit leiser als der H340 mit nur zwei Platten...

N54L ist technisch komplett identisch mit dem N40L und hat auch das selbe BIOS und das selbe Plattenlimit. Nur die CPU ist anders.

Ich hab 3TB WD RED verbaut. Irgendwo hab ich gelesen es gäbe Probleme mit 4TB, kann das aber - mangels zuverlässiger Quelle - bislang nicht bestätigen.

HHH

Ich hab 3TB WD RED verbaut. Irgendwo hab ich gelesen es gäbe Probleme mit 4TB, kann das aber - mangels zuverlässiger Quelle - bislang nicht bestätigen.



Kann ich nicht bestätigen. Tut bei mir mit 3 x 4 TB Seagate absolut problemlos.

wooaw zehn euro ersparnis gegenüber mindfactory preis...cold

Die Teile von HP gefallen mir echt, bin am überlegen ob ich so ein Teil oder eine Synology hole. Pro Synology wäre der bestehende Funktionsumfang (Apps, unkomplizierte Freigaben/Backups etc) vs. Erweiterbarkeit und Preis für den HP. Was meint ihr?

sehr guter Server für Zuhause, hab den N40L und bin begeistert. Ohne Einschränkungen zu empfehlen und der Preis ist TOP!

dealmarcel

[img]http://geizhals.at/?phistgfx=878983&loc=de&age=9999&width=640&l=de&dc=EUR[/img]denke da geht noch mehr in nächster zeit.!



Jo, der Preis für die N54Ls wird wohl überall fallen, da HP gerade die neue Version (Gen8, mit Intel CPUs) vorgestellt hat.

Wer Bock auf den Microserver hat, aber auf Synology nicht verzichten will, könnte eine ESXi Installation in Erwägung ziehen. Danach Xpenology googeln und eine ESXi Anleitung finden. Nachteil: bei einer nativen Installation hat man natürlich einen höheren Durchsatz. Mit ca. 50 Mbyte/s ist mit ESXi und Xpenology zu rechnen. Mit ESXi bleibt man aber extrem variabel was zukünftige Installationen betrifft. Falls man dann doch mal Lust auf FreeNAS hat oder einen Windows Server, oder beides....
Bei ESXi ein RAM-Update nicht vergessen. 8 GB sollten es schon sein.

Die Frage ist, ob dir der Aufpreis es wert ist für einen:
"8GB USB 3.0 Pen Drive containing bootable VMWare ESXi 5.1 Installer"
edit: und 8GB Ram und ein mega sinnloses Laufwerk!

Mehr ist das (wahrscheinlich) nicht. Den USB Stick kannst du dir auch selber erstellen, die Seriennummer für VMware brauchst du ja eh. Also falls du noch nen kleinen alten USB Stick hast, dann nicht :-)

Du hast aber gesehen, dass der Preis "£225.95 ex VAT" ist, oder?

Mo10

Falls man dann doch mal Lust auf FreeNAS hat oder einen Windows Server, oder beides....



FreeBSD als Fileserver ist nicht das optimalste, wenn das virtualisiert wird. Besser gesagt, wenn du nicht mit einem Raidcontroller / HBA trickst, dann ist der ganze Vorteil von ZFS weg.

Geschweige denn, dass der Microserver & FreeBSD mit Gigabit eh schon sehr gut ausgelastet werden kann. :-)




Haben die MicroServer von HP eigentlich genug Power, um beispielsweise neben Media Server auch noch einen Gameserver mit so 24-32 Leuten zu hosten? (die benötigte Bandbreite mal außer Sicht)

bobitsch

Haben die MicroServer von HP eigentlich genug Power, um beispielsweise neben Media Server auch noch einen Gameserver mit so 24-32 Leuten zu hosten? (die benötigte Bandbreite mal außer Sicht)


Kommt drauf an welches Spiel. Aber eher schlecht als recht.

kuba11

wooaw zehn euro ersparnis gegenüber mindfactory preis...cold


Naja 229 - 204 sind bei mir immer noch 25 ;-)

bobitsch

Haben die MicroServer von HP eigentlich genug Power, um beispielsweise neben Media Server auch noch einen Gameserver mit so 24-32 Leuten zu hosten? (die benötigte Bandbreite mal außer Sicht)



Die Leistung entspricht in etwa einem Core2Duo 2.2Ghz, die sind recht flott gewesen. Hat nix mit den Atom CPU's früherer Netbooks gemeinsam und sollte als Gameserver je nach Spiel ausreichen.

chriscross007

Lohnt sich denn der Aufpreis für die Version HP ProLiant MicroServer N54L 'ESXi 5.1 Testbed' Bundle ?

Mo10

Wer Bock auf den Microserver hat, aber auf Synology nicht verzichten will, könnte eine ESXi Installation in Erwägung ziehen. Danach Xpenology googeln und eine ESXi Anleitung finden. Nachteil: bei einer nativen Installation hat man natürlich einen höheren Durchsatz. Mit ca. 50 Mbyte/s ist mit ESXi und Xpenology zu rechnen. Mit ESXi bleibt man aber extrem variabel was zukünftige Installationen betrifft. Falls man dann doch mal Lust auf FreeNAS hat oder einen Windows Server, oder beides....Bei ESXi ein RAM-Update nicht vergessen. 8 GB sollten es schon sein.



Wen es interssiert: ESXi frisst ca. 20-30% der Performance. Wer vor hat viele VM's laufen zu lassen, für den ist es evtl. sinnvoller gleich 400€ für ein Celeron 2.7Ghz Komplett-System mit 16GB RAM auszugeben. Das verbraucht grade mal 10W mehr als der N54L hat aber eine viel höhere Rechenleistung. So hab ich es zumindest gemacht. Als Fileserver alleine wäre das natürlich komplett überdimensioniert.

Ich würde mir immer wieder nen Server selber bauen. Bekommt man das meiste für wenig Geld und kann wirklich alles machen. Stromverbrauch sogar geringer als bei nem nas, wenn man die richtigen Komponenten kauft und dabei noch deutlich mehr Rechenleistung.

Problem ist natürlich wenn das nötige know how sowohl Hardware als auch Software technisch fehlt. Außerdem muss man sich auf jedenfall ein paar tage mit der Einrichtung beschäftigen. Es lohnt aber!

Ah Saoul

Der N40L läuft bei mir extrem angenehm mit Openmediavault vom USB-Stick (auf dem Mainboard), intern 2x3 TB und 3x 2TB und 2TB extern über e-Sata. Ich würd ihn oder Nachfolger immer wieder kaufen.

Funkybits

sinnvoller gleich 400€ für ein Celeron 2.7Ghz Komplett-System mit 16GB RAM auszugeben. Das verbraucht grade mal 10W mehr als der N54L hat aber eine viel höhere Rechenleistung.



oder gleich den Nachfolger HP ProLiant MicroServer G1610T Soll etwa den gleichen Stromverbrauchhaben wie der Vorgänger, aber ca. 50% höhere Leistung des N54L, kostet laut HP ab 375€.

Naja, für knapp über 200€ kann man auch ein System für einen WHS2011 selbst basteln. Habe vor etwas über einem Jahr ein Case mit 8*3,5' Bays (ca.50€), Sandy-Bridge Mainboard (ca.50€), passender Celeron (ca. 50€), BeQuiet Netzteil (ca. 40€) und 8GB Ram (war damals günstig... aber mit 4 GB macht der WHS begrenzt Spaß), dazu die WHS Lizenz (30€) einen Server zusammen gebaut. Dient als Fileserver (momentan 3x2 TB, 1x1TB), Plex-, FTP-, Backup- und Update-Server. Leistung ist mehr als ausreichend, wenns ein Game-Server werden soll ist die CPU problemlos upgradebar. Braucht kaum Strom, kann jederzeit mit mehr Platten ausgrüstet werden (weiterer SATA-Controller rein und fertig). Wer sich um Speed Sorgen macht (GBit-Anbindung) kann auch eine weitere Netzwerkkarte einbauen...

Was ich damit sagen will - wenns skalierbar und ausbaufähig sein soll würde ich ab 200€ einen Eigenbau vorziehen.

Ich hab mir den n40l damals für 150-170€ geholt. Wollte das Ding mal ausprobieren. geringe Kosten kamen noch für den Austausch der Lüfter hinzu. Ich finde es nett, dass das ding so kompakt und jetzt auch so leise ist.
Unschön ist halt die geringe Leistung. Der n54l ist ja wieder ne schlag schneller, aber auch nicht wirklich flott. 1080p transcodieren soll er wohl auch nicht schaffen.
bei mir läuft übrigens proxmox mit plex und noch ein paar vms zum spielen (openvpn AS und so).

kuba11

wooaw zehn euro ersparnis gegenüber mindfactory preis...cold



krass... gestern warens 209 plus 7€ versand;)

naja trotzdem hier für 212€ inkl. Versand

Der zuverlinkende Text

Hey,
falls einer von euch zuschlägt und sich nen HP Microserver kauft - ich hab hier noch den original HP RAM-Riegel 4GB aus meinem HP N40L liegen, den würd ich verkaufen, weil ich meinen aufgerüstet hab.
Bei Interesse einfach bei mir melden

Sollte der Deal schon ausgelaufen sein, gibts den Kasten auch für 220€ bei HP direkt. Normaler Preis 370€ und dann mit HP150EPROLG7 als Gutscheincode nochmal 150€ abziehen.

rakz0r

Sollte der Deal schon ausgelaufen sein, gibts den Kasten auch für 220€ bei HP direkt. Normaler Preis 370€ und dann mit HP150EPROLG7 als Gutscheincode nochmal 150€ abziehen.



...und mit qipu gibt es auch noch was ...


Viele Grüße,
stolpi

EDIT:
sehe gerade, dass Cashback zusammen mit den Gutschein evtl. nicht funktioniert .
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text