183°
ABGELAUFEN
HP Spectre 13-3010eg Ultrabook für 1049€ – 13″ Ultrabook mit i7, 256GB SSD und Touch-Display @hp

HP Spectre 13-3010eg Ultrabook für 1049€ – 13″ Ultrabook mit i7, 256GB SSD und Touch-Display @hp

ElektronikHP Store Angebote

HP Spectre 13-3010eg Ultrabook für 1049€ – 13″ Ultrabook mit i7, 256GB SSD und Touch-Display @hp

Preis:Preis:Preis:1.049,01€
Zum DealZum DealZum Deal
Über einen fetten Gutschein von 280€ könnt ihr euch das HP Spectre 13-3010eg Ultrabook, was normal bei HP 1.329 € kostet und im Preisvergleich bei anderen Händlern auch noch 1.339€ mindestens kostet auf 1049€ reduzieren.

• "280€ Rabatt" - läuft über einen individuellen Gutscheincode

Gutscheincode hier generieren:
gutschein.schnaeppchenfuchs.com/hew…tml

________________________________


Ein Testbericht vom 31.01.2014 von "Notebookcheck" konnte ich auch noch finden.

Dort erhält das HP Spectre 13-3010eg Ultrabook eine Bewertung von 87%

• Positiv bewertet wurde:

+ Preis-Leistungs-Verhältnis (31.01 1300€)
+ kompaktes, sehr flaches Ultrabook
+ Akkulaufzeit
+ Leistungsreserven für anspruchsvolle und zukünftige Anwendungen
+ detailverliebtes, repräsentatives Design
+ (2560 x 1440) Pixel QHD-IPS-Touchscreen - Helligkeit, Kontrast und Bildschärfe sowie das innovative Touchpad
+ Photoshop Lightroom 5 (100€) vorinstalliert

• Negativ bewertet wurden hingegen nur:

- unruhige Lüfter
- etwas scharfen Gehäusekanten und die ungeschickte Ableitung der Wärme

Das Ultrabook bekommt außerdem auf Amazon von 3 Kundenrezensionen 5 von 5 Sternen.

________________________________


Technische Daten:

HP Spectre / Prozessor: Intel Core i7-4500U / RAM: 8 GB / Grafikkarte: Intel HD Graphics 4400 / Displaygröße: 13,3 Zoll / Betriebssystem: Microsoft Windows 8.1 64Bit / Prozessorhersteller: Intel / Prozessor-Codename: Haswell / Anzahl Prozessorkerne: 2 / Taktfrequenz: 1,8 Ghz / Cache: 4 MB / RAM Typ: DDR3L / Prozessortyp: Intel Core i7 / Festplattentyp: SSD-Festplatte (Solid State Drive) / SSD-Kapazität: 256 GB / Grafikkartenhersteller: Intel / Grafikspeicher: Shared Memory / Bildschirmdiagonale: 33,8 cm / Displayauflösung: QHD (2560 x 1440) Pixel / Displaytypen: Multitouch Display, Touchscreen Display, LED-Backlight Display, Widescreen Display / Bildformat: 16:9 / Anschlüsse: 2 x USB 3.0, Kopfhörerausgang (3.5 mm Klinke), Mikrofoneingang (3.5 mm Klinke) / Videoausgänge: HDMI, Intel Wireless Display (WiDi), Mini-DisplayPort / Daten-Kommunikation: W-LAN / WLAN-Standard: IEEE 802.11ac / Optische Laufwerke: ohne / Kartenleser: integriert, 2in1 Card Reader

11 Kommentare

Displayauflösung: QHD (2560 x 1440) Pixel



na, also!
geht doch hp

HOT

• Negativ bewertet wurden hingegen nur:

- unruhige Lüfter
- etwas scharfen Gehäusekanten und die ungeschickte Ableitung der Wärme

find ich schon erheblich, in der Preisklasse eines Windowsrechners.

Ein unruhiger Lüfter kann doch das Schlimmste überhaupt an nem Notebook werden. Ich bin froh, dass mein Zenbook keinen Ton von sich gibt. Hatte mal ein ekliges Teil, das bei Benutzung auf dem Schreibtisch den Schall ganz eklig reflektiert hat, so dass es megalaut wurde. Da kann das Ding noch so gut und noch so günstig sein - damit will man nicht arbeiten.

Aber wenn einem das Teil gefällt und man wirklich 1050 Euro für ein Notebook ausgeben will, dann kann man es ja auf einen Versuch ankommen lassen. Immer selbst ausprobieren und nicht auf irgendeinen Kommentar von sonst wem hören.

Da soll nochmal wer über Apple Preise schimpfen X) Seh ich genauso!

antonshigur

• Negativ bewertet wurden hingegen nur: - unruhige Lüfter - etwas scharfen Gehäusekanten und die ungeschickte Ableitung der Wärme find ich schon erheblich, in der Preisklasse eines Windowsrechners.

Ich hatte kürzlich in der Bib einen Typen mit einem HP G6 Modell neben mir sitzen. Ich dachte es startet ein Flugzeug neben mir. 30Minuten habe ichs inkl. Kopfhörern und Musik ausgehalten, dann musste ich gehen. Da hat HP echt Verbesserungspotential.

adsgafsdgd9gh9

Ich hatte kürzlich in der Bib einen Typen mit einem HP G6 Modell neben mir sitzen. Ich dachte es startet ein Flugzeug neben mir. 30Minuten habe ichs inkl. Kopfhörern und Musik ausgehalten, dann musste ich gehen. Da hat HP echt Verbesserungspotential.


einfach laptop nehmen und gegen die wand werfen! danach ist ruhe

Ich ärgere mich immernoch warum ich ein 2,5 kg und wesentlich dickeres Mosnter vor gut einem Jahr gekauft habe, wenn ich die integrierte Grafikkarte bisher so gut wie nicht nutzen konnte. Schlichtweg keine Zeit. Da schau ich immer sehr begierlich auf solche Angebote, würden sie mir das Arbeiten (zu dem ich ja im Vergleich zum Spielen unweigerlich kommen muss) wesentlich erleichtern. Man, man. Wenn man sein Nutzerverhalten vorher nicht genau kennt... Aber jetzt einfach nach einem Jahr wieder 1.000 EUR ausgeben, ist einfach nicht drin. Und die Hoffnung für die ein oder andere Stunde Total War stirbt auch zuletzt...

bevor ich mir ein HP für dieses Geld hole, würde ich mir lieber das Mac book air kaufen und da stimmt dann auch die Qualität


antonshigur

• Negativ bewertet wurden hingegen nur: - unruhige Lüfter - etwas scharfen Gehäusekanten und die ungeschickte Ableitung der Wärme find ich schon erheblich, in der Preisklasse eines Windowsrechners.

antonshigur

• Negativ bewertet wurden hingegen nur: - unruhige Lüfter - etwas scharfen Gehäusekanten und die ungeschickte Ableitung der Wärme find ich schon erheblich, in der Preisklasse eines Windowsrechners.



Ich kann nur dazu sagen, dass es jeder selbst ausprobieren muss!
Also ich finde ihn nicht besonders laut, gegen meinen älteren Vaio ist er sogar extrem leise. Wem es nicht gefällt, hat ja noch die 14 tage Widerrufsrecht?
Der Preis ist hier meiner Meinung nach einfach genial, bei ähnlichen Geräten mit der selben Ausstattung zahlt man 300-400€ mehr und auch die sind nicht gänzlich perfekt!

Achja, danke fürs Hot voten! :-)

Sieht ja schon nicht schlecht aus das Gerät, wäre da nicht das Problem mit den Lüftern wäre es eine echte alternative zu einem Macbook.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text