232°
ABGELAUFEN
HP Spectre x360 13-ac030ng Notebook (2017er Version, 13" FHD Touchscreen, Core i5-7200U, 8 GB RAM, 512 GB NVMe SSD) im HP Education Store für 1160,10€ statt 1399€
HP Spectre x360 13-ac030ng Notebook (2017er Version, 13" FHD Touchscreen, Core i5-7200U, 8 GB RAM, 512 GB NVMe SSD) im HP Education Store für 1160,10€ statt 1399€
ElektronikHP Store Angebote

HP Spectre x360 13-ac030ng Notebook (2017er Version, 13" FHD Touchscreen, Core i5-7200U, 8 GB RAM, 512 GB NVMe SSD) im HP Education Store für 1160,10€ statt 1399€

Preis:Preis:Preis:1.160,10€
Zum DealZum DealZum Deal
HP verkauft das neue Spectre X360 13" in der kleineren Variante mit Core i5 Prozessor, 8GB RAM und 512GB SSD derzeit zum Angebotspreis von 1299€ statt bisher 1399€.

Kombiniert mit der von Tech62 geposteten Aktion im HP EDU Store kommt man nach Einsatz des 10% Gutscheins auf einen Preis 1160,10€.

Der Gutschein ist direkt im HP Education Store einlösbar. Ein Einstieg über Allmaxx und Unimall ist auch möglich.

Die 2017er AC Modelle der Reihe verfügen allesamt über einen eingebauten Digitizer.


UVP: 1399€
Angebotspreis: 1299€
Angebotspreis EDU: 1289€
Idealo: 1399€
Mit Gutscheincode: 1160,10€
Gutscheincode: HPX36XUNIGL17


Danke an Tech62 für den Ursprungsdeal.

Specs:
FHD IPS 13,3'' Touchdisplay
Intel® Core™ i5-7200U
8 GB DDR3
512 GB NVMe SSD
Intel® HD-Grafikkarte 620
2x USB 3.1 Type-C™ Gen 2 (Thunderbolt), 1x USB 3.1 Gen 1
Tastaturhintergrundbeleuchtung
Windows 10 Home 64
Gewicht: 1,32 kg

13 Kommentare

Zitat Windowsarena: 90% großartig
Readers Rating
71%
7 Bewertungen
Das HP Spectre x360 ist aus heutiger Sicht der Gold-Standard für 13-Zoll Notebooks im Jahr 2017. HP hat bei dem Notebook sehr viel richtig gemacht und beinahe gar nichts falsch. Es ist hochwertig verarbeitet, sieht großartig aus, ist schön kompakt, bietet eine gute Leistung und eine lange Akkulaufzeit.

Hätte den gerne in schwarz gehabt, aber für die Ausstattung ist der Preis top.
Danke für den Deal

HP mit Keylogger inkl. Im Soundtreiber. Klasse da brauche ich mir meine Passwörter nicht selbst merken.....

Ich habe das Spectre und meins ist nicht vom Keylogger betroffen.
Überlegt es euch gut, wenn euch ein klapperndes Touchpad, nervt sollte man sich schon mal auf ein paar Retouren vorbereiten 🙄

Hatte mal das vorgänger Modell. Was mich damals ein wenig genervt hatte war die Tastaturbeleuchtung. Ist mir nach wie vor vollkommen unbegreiflich, wie man weiß auf weiß kombinieren kann. Je nach Lichtverhältnissen hat man nichts mehr sehen können. Die Verarbeitung war ansonsten ziemlich ordentlich. Hier und da aber etwas zu scharfe Kanten. Das Display war damals halt auch so glossy, dass ich mich daran schon ziemlich gestört habe.

Naja was solls nun bin ich glücklicher Besitzer eines x1 Carbon (2017)

Super Gerät. Hab ein 2016er Modell und bin extrem damit zufrieden!

Bereits die Skylake Generation (6. Generation) unterstützt nicht DDR3! Würde mich wundern, wenn es die mobile 7. Generation plötzlich tut. Das System wird laufen, jedoch schädigt die höhere Spannung der DDR3 Module (1,5V) auf Dauer die CPU (DDR4 1,20-1,35V).
Inkompatible Zusammenstellung (?)
Bearbeitet von: "C_Evans" 15. Mai

Verfasser

C_Evansvor 1 h, 19 m

Bereits die Skylake Generation (6. Generation) unterstützt nicht DDR3! …Bereits die Skylake Generation (6. Generation) unterstützt nicht DDR3! Würde mich wundern, wenn es die mobile 7. Generation plötzlich tut. Das System wird laufen, jedoch schädigt die höhere Spannung der DDR3 Module (1,5V) auf Dauer die CPU (DDR4 1,20-1,35V).Inkompatible Zusammenstellung (?)

Das ist nicht korrekt. Sowohl Skylake als auch die aktuellen KabyLake unterstützen neben DDR4 auch DDR3 RAM. Ob ein solcher verbaut werden kann, ist einzig und allein vom Mainboard abhängig. Erst ab der 8. Generation “Coffee Lake“ soll die DDR3 Unterstützung von Prozessorseite wegfallen.

Vgl hierzu auch diesen Artikel unten: computerbild.de/art…tml
Bearbeitet von: "causalx" 15. Mai

causalxvor 27 m

Das ist nicht korrekt. Sowohl Skylake als auch die aktuellen KabyLake …Das ist nicht korrekt. Sowohl Skylake als auch die aktuellen KabyLake unterstützen neben DDR4 auch DDR3 RAM. Ob ein solcher verbaut werden kann, ist einzig und allein vom Mainboard abhängig. Erst ab der 8. Generation “Coffee Lake“ soll die DDR3 Unterstützung von Prozessorseite wegfallen. Vgl hierzu auch diesen Artikel unten: http://www.computerbild.de/artikel/cb-Tests-PC-Hardware-Intel-Core-i7-7700K-Test-Kaby-Lake-CPU-17086477.html


Skylake unterstützte lediglich DDR3L mit 1,35V und Intel führt auch nur DDR3L und DDR4 als unterstützt an, auch wenn es dazu Mainbords mit DDR3 Slots und aktuellem Chipsatz gibt.

Angebot und Gutschein abgelaufen

Ich habe noch eins bekommen und es sollte heute geliefert werden! Ich bin gespannt...

Das Gerät ist heute angekommen, allerdings haben einige Tasten sehr viel spielt. Vor allem die Leertaste ist sehr wackelig... Kann das jemand bestätigen?

Ich warte seit 2 Wochen auf das Austauschgerät und überlege nun zu stornieren. Seid ihr zufrieden, oder habt ihr ebenfalls Probleme?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text