HP x2 210 Detachable: x5-Z8350 4x 1.44GHz, 10.1"HD Multi-Touch, Digitizer , 4GB RAM, 64GB (eMMC), Wlan ac, Miracast, USB-C, Tastatur Dock, Win 10 Pro für 285,30€ + 50€ Cashback (HP Edu Store )
723°Abgelaufen

HP x2 210 Detachable: x5-Z8350 4x 1.44GHz, 10.1"HD Multi-Touch, Digitizer , 4GB RAM, 64GB (eMMC), Wlan ac, Miracast, USB-C, Tastatur Dock, Win 10 Pro für 285,30€ + 50€ Cashback (HP Edu Store )

Deal-Jäger 51
Deal-Jäger
eingestellt am 8. Dez 2016heiß seit 8. Dez 2016
Vergleichspreis 339€

Beim HP EDU Store erhaltet ihr den HP x2 210 G2 Windows Tablet mit Tastatur für 285,30€ inkl. Versand, außerdem läuft parallel eine 50€ Cashback Aktion, so erzielt ihr einen effektivpreis von 235,30€ inkl. Versand. Den Studenten Store erreich ihr über Unimall, es wird kein Studenten Nachweis eingefordert. Benutzt den Gutscheincode UNIGL25DEZ im Warenkorb.

Hier geht es zur Cashback Aktion

Testberichte
Testberichte.de ->
Com Magazin ->

899702.jpg
CPU: Intel Atom x5-Z8350, 4x 1.44GHz
• RAM: 4GB DDR3L
• Festplatte: 64GBFlash (eMMC)
• Grafik: Intel HD Graphics 400(IGP), Micro HDMI
• Display: 10.1", 1280x800, Multi-Touch, Digitizer
• Anschlüsse: 1x USB-C 2.0, 1x USB-A 3.0
• Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.2, Miracast
• Navigation: Kompass
• Cardreader: microSDXC
• Webcam: 0.9 Megapixel (vorne),5.0 Megapixel (hinten)
• Betriebssystem: Windows 10 Pro 64bit
• Akku: Li-Polymer, 2 Zellen, 32.5Wh
• Abmessungen: 265x173x9.2mm (mit KeyboardDock: 265x183x23.5mm)
• Gewicht: 590g (mit Dock: 1.20kg)
• Besonderheiten: Lichtsensor, Beschleunigungssensor, Gyroskop,



Dockinganschluss (Pogo-Pin), TPM 2.0, KeyboardDock, USB-C Ladeanschluss
•Herstellergarantie: ein Jahr

Bei den verlinkten Test handelt es sich anders als bei diesem Deal um die erste Generation der HP x2 210! Zwar hat sich Hardwaremäßig und optisch wenig verändert (Bei allem was man an den Specs ablesen kann), allerdings sollen die Kinderkrankheiten der ersten Generation, allem vorran ein unbrauchbarer SD-Kartenslot beseitigt worden sein. Der Zusatz "G1" steht übrigens nichteinmal auf der HP-Seite konsequent bei allen "alten" Modellen im Titel, viel weniger noch bei anderen Anbietern.

Den unterstützten Digitizer verlinke ich auch mal, da man sonst eventuell wieder ne weile danach suchen kann. Früher konnte man die HP Digitizer vergessen, aber scheinbar haben sie auch da nachgebessert. Der Preis von 40€ und keine Versandkosten als Student ist auch ganz gut, wer jeden Euro sparen will kann natürlich nocheinmal gesondert danach suchen.
store.hp.com/Ger…ACC
Beste Kommentare

Kein Full_HD = NoGo

Okay ich habe jetzt einfach bestellt. Wenn das alles durchgeht, wäre das super.

menace23vor 23 m

Kannstu du persönlich welche empfehlen?



Ich wurde zwar nicht gefragt, würde aber dennoch gerne meinen Senf dazu geben, weil ich selbst ewig lange nach China-Tablets mit Win 10 und Tastatur gesucht habe. Gehen wir mal von einer Preisklasse von bis zu 200 EUR aus, gibt es eigentlich immer folgende Punkte zu bedenken:
- keine QWERTZ Tastatur
- keine oder eingeschränkte Garantie
- oft teil-asiatische oder nur englische OS-Installationen (d.h. hier muss in jedem Fall noch nachinstalliert werden, sofern überhaupt möglich)
- viele User beschweren sich über die Qualität der Geräte
- viele Geräte haben noch Android mit drauf, was im Grunde den Speicher nur unnötig zumüllt
- die verbauten WLAN-Module sind oft nicht überzeugend
- nicht jedes Gerät ist über EU-Warenhäuser lieferbar; die Einfuhrumsatzsteuer kann also ggf. zusätzlich anfallen

Bei max. 240 EUR nach Cashback für ein in Deutschland erworbenes Produkt gibt es aus meiner Sicht eigentlich nichts besseres, wenn man keine Lust auf Experimente hat - zumindest, wenn man jetzt mal rein nach den Vorteilen geht. Wie sich das Gerät letztendlich schlägt, werde ich selbst auch erstmal erleben müssen.

Sah so vielversprechend aus und dann sieht man die Auflösung...

Es gibt irgendwie nur FullHD Tablets mit 2GB RAM oder "HD" Tablets mit 4GB...was zum Henker...
51 Kommentare

Mit FullHD hätte ich zugeschlagen Shoop gibts dort nicht?

Kein Full_HD = NoGo

4GB Ram, sieht also ganz gut aus, hätte es noch eine FHD Auflösung, wäre es gekauft.

Klingt hot mit den 4GB RAM, nur ich brauchs nicht... oder doch?

Die Chinadinger gibt's für die Hälfte mit FullHD.

Zugegebenermaßen ohne Garantie und QWERTZ-Tastatur.

Das Display soll PWM-Flimmern haben. Das ist schon ziemlich ätzend.

BetriebssystemWindows 10 Home 64 – HP empfiehlt Windows 10 Pro.


DenKavor 20 m

BetriebssystemWindows 10 Home 64 – HP empfiehlt Windows 10 Pro.


Lustig, für den Home Betrieb sollte aber die Home ausreichen, ohne jetzt die Unterschiede zu kennen

Ist ein Stift inkludiert?

DenKavor 6 h, 15 m

BetriebssystemWindows 10 Home 64 – HP empfiehlt Windows 10 Pro.




Das drucken die Hersteller sowieso nur drauf weil sie dafür Vergünstigungen von Microsoft bekommen. Das kannst Du also komplett ignorieren.

Zum Gerät selbst: Würde davon abraten, hatte mir das selbst bestellt und wieder zurück geschickt da es als Notebook alleine schon deshalb nicht sinnvoll genutzt werden kann, weil das Gewicht sehr kopflästig ist und das Ding dahinter ständig nach hinten kippen will. Ein bequemer Einsatz auf der Couch etc. ist also nicht möglich.

Sah so vielversprechend aus und dann sieht man die Auflösung...

Es gibt irgendwie nur FullHD Tablets mit 2GB RAM oder "HD" Tablets mit 4GB...was zum Henker...

2010 hat angerufen, die wollen ihre Displays wieder haben!

*Kopfschüttel* Das hier sind 10 (!!!) Zoll - was wollt Ihr denn mit FHD? Die Skalierung in Windows auf 200% stellen damit man im Explorer noch etwas treffen kann? FHD auf 10 Zoll unter Windows sind so sinnlos wie ein Buckel!

Tediousvor 39 m

*Kopfschüttel* Das hier sind 10 (!!!) Zoll - was wollt Ihr denn mit FHD? Die Skalierung in Windows auf 200% stellen damit man im Explorer noch etwas treffen kann? FHD auf 10 Zoll unter Windows sind so sinnlos wie ein Buckel!



Ein knackscharfes Bild wäre schon ganz angenehm. Mag sein, dass FullHD auf Smartphones mit 5" diskussionswürdig ist, aber selbst auf meinem Dell Venue mit 8" ist die Schrift bei 1280x800 nicht so richtig gut und die Pixel sind teils doch erkennbar. Auf 10" Stelle ich mir das ziemlich antiquiert vor.

Spar-Schlumpfvor 22 m

Ein knackscharfes Bild wäre schon ganz angenehm. Mag sein, dass FullHD auf Smartphones mit 5" diskussionswürdig ist, aber selbst auf meinem Dell Venue mit 8" ist die Schrift bei 1280x800 nicht so richtig gut und die Pixel sind teils doch erkennbar. Auf 10" Stelle ich mir das ziemlich antiquiert vor.


Naja, denn muss es aber am Display liegen. Ich nutze ein Asus Vivotab note 8, da ist alles gestochen scharf, ich seh da nix pixliges. Im Desktop-Modus arbeite ich mir 125% Skalierung, sonst ist das nur noch mit dem Stift bedienbar und zu fummelig. Insofern ist IMHO FHD bei 10 Zoll adäquat. Mal davon abgesehen dass eine höhere Auflösung mehr Last erzeugt. Meinetwegen kann sich jeder 4k aufs Handy basteln, nur macht das keinen Sinn.

Tediousvor 1 h, 45 m

*Kopfschüttel* Das hier sind 10 (!!!) Zoll - was wollt Ihr denn mit FHD? Die Skalierung in Windows auf 200% stellen damit man im Explorer noch etwas treffen kann? FHD auf 10 Zoll unter Windows sind so sinnlos wie ein Buckel!



*Kopfschüttel* Dann hast du wohl noch nie FHD auf 10 (!!!) Zoll gesehen.

Kann jemand bestätigen, dass der Gutscheincode funktioniert? Bei mir sagt er, dass er ungültig sei.
12337708-MNqDl.jpg

Verfasser Deal-Jäger

SirSiggivor 1 m

Kann jemand bestätigen, dass der Gutscheincode funktioniert? Bei mir sagt er, dass er ungültig sei.[Bild]



Du bist auch im falschen Store, du musst in den EDU Store. Schau mal meinen Screenshot an

Search85vor 3 m

Du bist auch im falschen Store, du musst in den EDU Store. Schau mal meinen Screenshot an


Oh, okay, danke. Ich bin einfach dem Deallink gefolgt :P

Verfasser Deal-Jäger

SirSiggivor 2 m

Oh, okay, danke. Ich bin einfach dem Deallink gefolgt :P



Den Studenten Store erreich ihr über Unimall

Hmm ... Der HP Store verlangt nochmal nach einer eigenen Registrierung als Student, inkl. Matrikelnr. etc. pp. Eine Prüfung ist doch da schon vorprogrammiert, oder?

Senecavor 13 h, 4 m

Die Chinadinger gibt's für die Hälfte mit FullHD.Zugegebenermaßen ohne Garantie und QWERTZ-Tastatur.


Kannstu du persönlich welche empfehlen?

Okay ich habe jetzt einfach bestellt. Wenn das alles durchgeht, wäre das super.

menace23vor 23 m

Kannstu du persönlich welche empfehlen?



Ich wurde zwar nicht gefragt, würde aber dennoch gerne meinen Senf dazu geben, weil ich selbst ewig lange nach China-Tablets mit Win 10 und Tastatur gesucht habe. Gehen wir mal von einer Preisklasse von bis zu 200 EUR aus, gibt es eigentlich immer folgende Punkte zu bedenken:
- keine QWERTZ Tastatur
- keine oder eingeschränkte Garantie
- oft teil-asiatische oder nur englische OS-Installationen (d.h. hier muss in jedem Fall noch nachinstalliert werden, sofern überhaupt möglich)
- viele User beschweren sich über die Qualität der Geräte
- viele Geräte haben noch Android mit drauf, was im Grunde den Speicher nur unnötig zumüllt
- die verbauten WLAN-Module sind oft nicht überzeugend
- nicht jedes Gerät ist über EU-Warenhäuser lieferbar; die Einfuhrumsatzsteuer kann also ggf. zusätzlich anfallen

Bei max. 240 EUR nach Cashback für ein in Deutschland erworbenes Produkt gibt es aus meiner Sicht eigentlich nichts besseres, wenn man keine Lust auf Experimente hat - zumindest, wenn man jetzt mal rein nach den Vorteilen geht. Wie sich das Gerät letztendlich schlägt, werde ich selbst auch erstmal erleben müssen.

rokkxvor 1 h, 45 m

*Kopfschüttel* Dann hast du wohl noch nie FHD auf 10 (!!!) Zoll gesehen.




Oh doch, habe ich. Unter Windows, bei einer 175% Skalierung, weil das sonst nicht bedienbar ist. Unter Excel nur im Zoom Sinn macht.Ich stamme aus der CGA auf 13 Zoll-Generation. Ich hatte als einer der ersten einen 19'' 1280x1024 Monitor mit 120Hz und flacher Bildröhre. Ich habe aber immer auf solchen Monitoren und Displays gearbeitet und nicht rumgespielt...

Bei Tablets ist der Abstand auch viel geringer...
Mein 10" Tablet hat 1440p und ich kann noch Pixel erkennen wenn ich z.B. im Bett YouTube damit schaue (ca. 10 cm Abstand), würde mir daher eher UHD als 1080p wünschen fürs nächste Tablet.
Beim arbeiten am Tisch liegt der Abstand immerhin bei 30cm und man erkennt keine Pixel mehr.

Aber ein neues sollte langsam her, mein 3 Jahre altes Samsung macht langsam komische Dinge und Updates gibt es auch keine mehr, vielleicht mal zurücksetzen und auf dem Custom-Rom-Markt schauen...

Ich habe schon ewig nicht mehr Windows benutzt. Wie gut lässt sich denn Windows 10 auf einem Tablet nur mit dem Touchscreen bedienen?

Das Teil hat alles was man braucht. Es hat die Mindestanforderungen an ein prima Einstiegsgerät. FHD gehört auch meiner Meinung nach nicht zu den Dingen die man zwangsläufig braucht. Das teil ist zudem Stiftfähig (40€ im HP Edu Store) und alles in allem n prima Studentengerät. Von nem Namhaften Hersteller gibts nichts vernünftig günstigeres. Die Alternativen sind alle teurer. Android braucht nich so teure Hardwar für den flüssigen Betrieb; da bleibt für die Auflösungsfans auch mal FHD übrig

mrp13manvor 39 m

Ich habe schon ewig nicht mehr Windows benutzt. Wie gut lässt sich denn Windows 10 auf einem Tablet nur mit dem Touchscreen bedienen?

​Das funktioniert nicht schlecht und meist ziehmlich intuitiv. Nich so schön wie auf Android aber vielleicht macht da die Gewohnheit den größten Unterschied. Aber "nur" touch ist bei den Convertibles eh immer so ne Sache; mit der Zeit kommt die Tastatur von alleine wieder immer mehr zu, Einsatz. gewohnheit halt

kann jemand das HP X2 210 mit dem Asus Transformer Book T101 und dem Lenovo Miix 310 vergleichen?
Tu mich mit der Entscheidung zwischen den 3 Geräten schwer...
Danke!
Bearbeitet von: "wusaa" 9. Dez 2016

wusaavor 9 m

kann jemand das HP X2 210 mit dem Asus Transformer Book T101 und dem Lenovo Miix 310 vergleichen?Tu mich mit der Entscheidung zwischen den 3 Geräten schwer... Danke!


Ich schwanke auch noch zwischen diesem und dem Lenovo Miix 310. Aber das HP X2 210 hat USB Ports am Tablet und nicht nur an der Tastatur, deswegen tendiere ich zu diesem hier

simons700vor 11 h, 54 m

2010 hat angerufen, die wollen ihre Displays wieder haben!

Yes! Gibs ihm!

mrp13manvor 2 h, 13 m

Ich schwanke auch noch zwischen diesem und dem Lenovo Miix 310. Aber das HP X2 210 hat USB Ports am Tablet und nicht nur an der Tastatur, deswegen tendiere ich zu diesem hier


Ging mir genauso.
Ich hatte das Miix mit entsprechender Konfiguration länger im Saturn in den Händen und war ziemlich überzeugt: Sehr gute Verarbeitung und Tastatur-Haptik, gutes Trackpad aber sehr schlechte Boxen. Performance in Ordnung, Bildschirm geht so und etwas dunkel (aber laut Notebookcheck nehmen sich die Geräte da alle nichts). HP hat angeblich deutlich bessere Akustik.

Hab das HP zum Vergleich mal bestellt - wenns nix ist, wirds eben das Miix.

Bei mir will er die Matrikelnummer...

Klimakiller9. Dezember

Bei mir will er die Matrikelnummer...


War bei mir auch so. Da er mich fragte "wo HABEN Sie studiert" habe ich einfach meine alte Nummer angegeben. Sofern Du diese Möglichkeit hast, mach es doch genau so.

Gerät ist am Wochenende angekommen. Eigentlich ein cooles Gerät, allerfings habe ich offensichtlich ein Montagsgerät erwischt, da ich unschöne Spaltmaße habe zwischen Tablet und Tastaturdock habe. Werde hier wohl nochmal reklamieren müssen
Bearbeitet von: "SirSiggi" 12. Dez 2016

mmh Gutscheincode geht nicht mehr... klappt doch, aber irgendwie verwirrend....
Bearbeitet von: "soriwa" 12. Dez 2016

Also ich habe das Gerät vor einem Jahr für 300 Euro bekommen mit 32 Gb im Tablet und 500 Gb in der Tastatur, beschränkt sich dieses hier komplett auf die 64 Gb? Wenn ja, das ist viel zu wenig! Allein Windows 10 schluckt um die 20 Gb. Das ist auch der nervige Teil, ich muss den Großteil der Daten auf die Tastatur packen und kann die Tablet funktion nur eingeschränkt nutzen. Allerdings ergibt die Touch Bedienung auch im Laptop-Format oft mehr Sinn als das kleine Pad. Die schärfe des Bildes finde ich trotz des relativ geringen Nennwertes in der Praxis ziemlich gut.

Wie schlägt es sich gegen einen surface?
Bearbeitet von: "AlterAnimeFan" 13. Dez 2016

MrRioesvor 8 h, 57 m

Also ich habe das Gerät vor einem Jahr für 300 Euro bekommen mit 32 Gb im Tablet und 500 Gb in der Tastatur, beschränkt sich dieses hier komplett auf die 64 Gb? Wenn ja, das ist viel zu wenig! Allein Windows 10 schluckt um die 20 Gb. Das ist auch der nervige Teil, ich muss den Großteil der Daten auf die Tastatur packen und kann die Tablet funktion nur eingeschränkt nutzen. Allerdings ergibt die Touch Bedienung auch im Laptop-Format oft mehr Sinn als das kleine Pad. Die schärfe des Bildes finde ich trotz des relativ geringen Nennwertes in der Praxis ziemlich gut.




Wobei man hier natürlich die vollen 64GB im Tabletmodus zur Verfügung hat. Und in dieser 2.Generation gibt es auch kein SD Kartenproblem mehr, sodass man ohne weiteres auch eine 128GB Karte einstecken kann. Über die Geschwindigkeit des Readers kann ich nichts sagen. Aber auch so genügen 64GB für reine Dokumentenabspeicherung als Unigerät für einiges. Datenmassen werden auch am besten Extern gespeichert (meine Meinung) und wem das nicht reicht kann wie gesagt über ne Karte noch was nachrüsten.

AlterAnimeFanvor 17 h, 27 m

Wie schlägt es sich gegen einen surface?



notebookcheck.com/Tes…tml

Das ist der Test zur Vorgängergeneration G1. Der Prozessor im G2 ist nur Minimal besser und auch sonst hat sich außer ner Generellen Überarbeitung zur Fehlerbeseitigung nicht viel getan, zumindest was die Specs und den äußeren Anschein angehen.
In der Einleitung wird das Surface 3 zwar nicht explizit erwähnt, allerdings ist es in (fast?) allen Vergleichstabellen mit aufgeführt. Die Versionen Pro 3 und Pro 4 sind m.M. nach nicht vergleichbar, da sie mit den Intel m bzw Intel i Prozessoren doch auf einer anderen Liga spielen. Ich persönlich habe für die Uni damals ein x360 gekauft und ärger mich inzwischen darüber. Für meinen Fall hätte es so ein Teil auch getan und ich hätte 700€ für was anderes ausgeben können. Wenn man ein Gerät sucht, an dem man auch aufwändige Programme laufen lassen kann genügt das natürlich nicht, Surface und co sind da deutlich angenehmer. Was in Test auch immer zu kurz kommt ist die Stifteingabe. In den meisten Test wird nichtmal erwähnt, ob ein digitaler Stift unterstützt wird, von weiteren Angaben deshalb ganz zu schweigen. Das HP x2 210 G2 unterstützt wie sein vorgänger einen digitalen Stift aber wenn für dich diese Funktion entscheidend für ein Convertible ist, wäre das Surface eventuell die bessere Alternative. In dem Fall helfen allerdings Youtubevideos deutlich besser als niedergeschriebene Tests und ein Persönlicher Test beider Modelle deutlich mehr als jedes Youtubevideo.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text