222°
HTPC Voyo V1 Mini PC, APOLLO LAKE Pentium N4200, 4GB, 128GB SSD,Windows 10; WLAN-ac 196,52€

HTPC Voyo V1 Mini PC, APOLLO LAKE Pentium N4200, 4GB, 128GB SSD,Windows 10; WLAN-ac 196,52€

ElektronikGearbest Angebote

HTPC Voyo V1 Mini PC, APOLLO LAKE Pentium N4200, 4GB, 128GB SSD,Windows 10; WLAN-ac 196,52€

Preis:Preis:Preis:196,52€
Zum DealZum DealZum Deal
Habe beim täglichen Stöbern ein ziemlich interessantes Gerät auf der Gearbest-Homepage gefunden, was sehr gut alle Anforderungen eines modernen HTPC erfüllt.
Bei Bestellung wie immer Germany Express wählen um Einfuhrumsatzsteuer und Zoll zu sparen.

Positive Punkte:
-Gbit-Lan und WLAN-ac verbaut
-kompaktes Alu-Gehäuse
-stromsparender flotter Prozessor Pentium N4200
-4GB RAM und 128GB SSD+ 32 GB eMMC
-erweiterbare Komponenten
-Fernbedienung
-Windows 10


Im Gegensatz zum Vorgänger und anderen China-Geräten mit x5-Z8300 Krüppel-CPU ist der neue Apollo Lake Prozessor Pentium N4200 verbaut.
Dieser sollte mindestens um den Faktor 2x schneller sein als bekannte Cherry-Trail Geräte.
Er beherrscht alle modernen Video-Codecs.
Kodi sollte ohne Probleme darauf laufen.

Hier erste Benchmarks:

Passmark: Single Multi
Intel Pentium N4200 881 2213
Intel Atom X5-Z8300 387 1198
Passmark Pentium N4200
Passmark Atom X5-Z8300
Ein ziemlicher Fortschritt meiner Meinung nach.

Der Vorgänger Voyo V3 Mini PC mit Glasdeckplatte hatte eine passiv gekühlte Atom CPU, welche oft thermische Probleme hatte. Der Voyo V1 sollte in dieser Hinsicht besser abschneiden, da diesmal ein Lüfter verbaut ist und die unsägliche Glasplatte entfernt wurde.

Die verbaute Festplatte ist übrigens eine echte M.2 2242mm SSD.
Das OS ist auf dem zusätzlichen 32GB eMMC-Speicher installiert.
Angeblich kann man den RAM und die SSD erweitern können.

Auf der Produktseite wird außerdem eine mitgelieferte Fernbedienung erwähnt.

Negativpunkt:

-Gearbest
Gearbest bietet quasi null after-sale-service und wer die Diskussion in meinem Profil
durchliest wird merken, dass der Laden im Zweifel null Kulanz zeigt.
Der Deal soll vor allem über das Gerät informieren, im Zweifelsfall würde ich warten bis der Voyo bei anderen Händlern verfügbar ist.


7 Kommentare

Schafft die Grafikkate 4K@30fps und kann das Ding ggf. HEVC-kodierte 4K-Videos mit >=30 fps abspielen?

Die verbaute Intel HD Graphic 505 gehört zur Skylake-Familie (incl. Intel Quicksync) und unterstützt
H.265-/HEVC Hardware-Decodierung bis 4K bei 30fps.
Das ist was ich auf die Schnelle beim Datenblatt gefunden habe.

Bearbeitet von: "Coloneo" 24. November

Wirklich eine sehr nette Kiste. Könnte damit meinen alten riesengroßen Desktop mit X4 610e ersetzen. Hab
das Gefühl der N4200 ist eh schneller :O
Bearbeitet von: "anton_p" 24. November

die dinger sind brand neu, sollte man erstmal nen test abwarten

anton_pvor 10 m

Wirklich eine sehr nette Kiste. Könnte damit meinen alten riesengroßen Desktop mit X4 610e ersetzen. Habdas Gefühl der N4200 ist eh schneller :O


Wenn es nach Passmark geht sind beide CPUs ungefähr auf einem Level (single Core rating: AMD 834: Intel 881),
nur das der Pentium N4200 7,5mal weniger Strom verbraucht

Coloneovor 6 m

Wenn es nach Passmark geht sind beide CPUs ungefähr auf einem Level (single Core rating: AMD 834: Intel 881),nur das der Pentium N4200 7,5mal weniger Strom verbraucht






Und der ist gefühlt vom Gehäuse auch 100mal kleiner (wenn nicht sogar mehr... hab nen altes Chieftech ATX Tower ding).

Windows Treiber dafür zu bekommen ist eher schwierig, für eine 100% saubere eigene Installation.
So war es zumindest beim Vorgänger.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text