Leider ist dieser Deal nicht mehr verfügbar
Huawei Matebok X Pro (i7, 8GB, 512GB SSD) bei OTTO.de
180° Abgelaufen

Huawei Matebok X Pro (i7, 8GB, 512GB SSD) bei OTTO.de

1.404,94€1.499€-6%OTTO Angebote
27
eingestellt am 20. MärBearbeitet von:"elviss"
Neuer Bestpreis für die mittlere Matebook X Pro Variante bei OTTO.de
1399 zzgl. Versandkosten

  • 35,31 cm (13,9") LTPS, (3000 x 2000 pixel)
  • Intel Core i7-8550U Prozessor (4 x 1,8 GHz, bis zu 4 GHz)
  • 8 GB LPDDR3 Arbeitsspeicher
  • 512 GB SSD Speicher
  • Nvidia GeForce MX150 2 GB Grafikkarte

Nächster VGP 1499€ bei Amazon für diese Variante.

Payback bzw. enstieg über Miles& More nicht vergessen...
Zusätzliche Info
OTTO AngeboteOTTO Gutscheine

Gruppen

27 Kommentare
Viel zu hohe Auflösung für die größe wie ich finde.
qwerty oder?
QWERTZ oder QWERTY?
Deutsche Tastatur / Qwertz
fbnvor 4 m

200,- Euro Cashback für Studenten zusätzlich m …200,- Euro Cashback für Studenten zusätzlich möglich.https://consumer.huawei.com/de/promotions/spar-dich-reich/



Lt. Teilnahmebedingungen galt diese Aktion nur bis 28.02. :-(
Brauni28vor 41 m

Viel zu hohe Auflösung für die größe wie ich finde.


Wtf?
Brauni2820.03.2019 09:34

Viel zu hohe Auflösung für die größe wie ich finde.



?

kaufst du dir auch handys mit 320x240 pixel?
TheNiceGuy20.03.2019 10:18

? kaufst du dir auch handys mit 320x240 pixel?


Und bei MacBooks schwärmen die Apfeljünger von der hohen Auflösung
Brauni2820.03.2019 09:34

Viel zu hohe Auflösung für die größe wie ich finde.



Schau dir mal die Surface Pro an. Hab soein Ding und die hohe Auflösung ist super. Stellt man halt 200% in Windows ein und gut.
MeisterOek20.03.2019 10:46

Schau dir mal die Surface Pro an. Hab soein Ding und die hohe Auflösung …Schau dir mal die Surface Pro an. Hab soein Ding und die hohe Auflösung ist super. Stellt man halt 200% in Windows ein und gut.


Aber da ist ja das Problem. Nicht alle Programme skalieren ordentlich und dann kann man sich ne Lupe nehmen.
Bearbeitet von: "Brauni28" 20. Mär
Brauni28vor 4 m

Aber da ist ja das Problem. Nicht alle Programme skalieren ordentlich und …Aber da ist ja das Problem. Nicht alle Programme skalieren ordentlich und dann kann man sich ne Lupe nehmen.



Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Programme mit 200% gut skalieren, mit 125% oder 150% jedoch nicht. Getestet an mehreren Laptops. Ich würde es auf einen Versuch ankommen lassen, sollte die gebbrauchte Software wirklich nicht skalieren können, muss es halt zurück. Aber grundsätzlich ist eine hohe Auflösung immer positiv zu sehen.
Wer die App nutzt und sich registriert bekommt bis Ende 2019 die Versand-Flat umsonst, also keine VK
8 GB Ram bei dem Preis ?
SebastianHeinrichsvor 12 h, 4 m

Und bei MacBooks schwärmen die Apfeljünger von der hohen Auflösung (p …Und bei MacBooks schwärmen die Apfeljünger von der hohen Auflösung


„Skalierung“ ist das Zauberwort.
Mit Windows 10 funktioniert diese Krücke langsam halbwegs. Mit MacOS jedoch nicht vergleichbar.
Bearbeitet von: "elbosan" 20. Mär
SebastianHeinrichs20. Mär

Und bei MacBooks schwärmen die Apfeljünger von der hohen Auflösung (p …Und bei MacBooks schwärmen die Apfeljünger von der hohen Auflösung


alles nur ne Frage des Marketings, anstatt zu "hohe" Auflösung verpackst das in "Retina" Auflösung und schon wird das gekauft...
Wenn heutzutage Programme nicht ordentlich skalieren sollte man das nicht auf das Betriebssystem schieben!
Bearbeitet von: "baron77" 23. Mär
Brauni2820. Mär

Viel zu hohe Auflösung für die größe wie ich finde.


Es gibt keine zu hohe Auflösung. Man hat auch nie zu viel Speicher.
Bearbeitet von: "Steuerzahler764" 23. Mär
baron77vor 25 m

Wenn heutzutage Programme nicht ordentlich skalieren sollte man das nicht …Wenn heutzutage Programme nicht ordentlich skalieren sollte man das nicht auf das Betriebssystem schieben!


Das sehe ich auch so. Leider gibt es aber unter Windows leider immer noch Programme deren Programmierer es nicht für nötig empfinden im Jahr 2019 eine anständige Skalierung zu implementieren.
SebastianHeinrichs20.03.2019 10:21

Und bei MacBooks schwärmen die Apfeljünger von der hohen Auflösung (p …Und bei MacBooks schwärmen die Apfeljünger von der hohen Auflösung


Weil die Skalierung da funktioniert.
Bearbeitet von: "Unchipped" 23. Mär
Unchipped23.03.2019 15:10

Weiß die Skalierung da funktioniert.


Rechtschreibprüfung wohl nicht.
SebastianHeinrichs23.03.2019 21:07

Rechtschreibprüfung wohl nicht.


Ich besitze keine MacBook, aber das ist durch die Autokorrektur entstanden.
Unchipped23.03.2019 21:08

Ich besitze keine MacBook, aber das ist durch die Autokorrektur …Ich besitze keine MacBook, aber das ist durch die Autokorrektur entstanden.


Das die Skalierung bei Apple besser als bei MS sein soll, ist nicht belegbar. Was überhaupt skalieren, up oder down? Dieses Produkt ist klasse und kostet mit Apfel drauf mindestens 3 Scheine.
SebastianHeinrichs23.03.2019 21:14

Das die Skalierung bei Apple besser als bei MS sein soll, ist nicht …Das die Skalierung bei Apple besser als bei MS sein soll, ist nicht belegbar. Was überhaupt skalieren, up oder down? Dieses Produkt ist klasse und kostet mit Apfel drauf mindestens 3 Scheine.


Stell zwei nebeneinander und öffne verschiedene Apps, die Einstellungen usw. es funktioniert auf macOS einfach besser. Das gibt auch jeder, der halbwegs ehrlich zu sich selbst ist und beides ausgiebig testen konnte, zu. Das es ein gutes Produkt ist und die „selbe“ Hardware von Apple teurer wäre, will ich gar nicht abstreiten. Ich wollte deiner provokanten Fragestellung nur eine Antwort geben.
Bearbeitet von: "Unchipped" 23. Mär
Unchipped23.03.2019 21:35

Stell zwei nebeneinander und öffne verschiedene Apps, die Einstellungen …Stell zwei nebeneinander und öffne verschiedene Apps, die Einstellungen usw. es funktioniert auf macOS einfach besser. Das gibt auch jeder, der halbwegs ehrlich zu sich selbst ist und beides ausgiebig testen konnte, zu. Das es ein gutes Produkt ist und die „selbe“ Hardware von Apple teurer wäre, will ich gar nicht abstreiten. Ich wollte deiner provokanten Fragestellung nur eine Antwort geben.


Was hat apps öffnen und irgendwelche Einstellungen mit Skalierung zu tun? Funktioniert besser ist dein subjektiver Eindruck. Beides hat seine Stärken und Schwächen, ist mir schon klar. Darum geht's hier auch nicht, sondern das Produkt bzw den dealpreis bewerten.
SebastianHeinrichsvor 1 h, 1 m

Was hat apps öffnen und irgendwelche Einstellungen mit Skalierung zu tun? …Was hat apps öffnen und irgendwelche Einstellungen mit Skalierung zu tun? Funktioniert besser ist dein subjektiver Eindruck. Beides hat seine Stärken und Schwächen, ist mir schon klar. Darum geht's hier auch nicht, sondern das Produkt bzw den dealpreis bewerten.


Was hat die Anzeige verschiedener Dinge auf dem Bildschirm mit Skalierung zu tun?
Die Skalierung ist wesentlicher Bestandteil der Art und Weise, wie unter MacOS Grafik adressiert wird.

MacOS arbeiten dabei schon seit Jahren dank Quarz „Resolution independence“.
Das bedeutet, dass Fenster nicht Pixelgenau angegeben werden, sondern mit einer Art örtlicher Orientierung auf dem Bildschirm. Die Anzahl an Pixeln unterhalb dieser Orientierung (Grid) ist dabei beliebig veränderbar. Beispiel: Schriften. Der Buchstabe A ist in der Standard Schriftgrösse auf einem FullHD Mac mit dem Lineal gemessen, exakt so groß wie der Buchstabe A auf einem iMac 5K. Der Unterschied ist, dass auf dem iMac 5k viel mehr Pixel auf dem GRID unter dem A verwendet werden und damit das A viel schärfer wird. Programme für Mac interessiert nicht ob 5k oder FullHD. Sie verwenden in ihrem Programmcode einfach Koordinaten unabhängig von der Auflösung. Deswegen sind normale Programme auch immer perfekt skaliert.

Bei Windows schaut das anders aus. Das GDI System ist pixelbasierend und die Skalierung wird nachgelagert durchgeführt.

Mit Windows XP wurde GDI+ eingeführt. Damit war es möglich, Schrift „Resolution independ“ zu skalieren. Jedoch nicht die Kästen um die Schrift herum. Das bekloppte, kennt jeder der unter Windows XP skalieren wollte. Schrift größer als der Button und damit abgeschnitten.

Mit Vista wurde dann eine API angeboten. Problem - die Programmierer für Windowsprogramme mussten quasi ihr Programm von Grund auf umbauen.
WPF wurde dann Vector basierend gebaut.

Seitdem sind die Hersteller gefordert, ihre Programme umzubauen um diese Schnittstelle zu verwenden. Mit Windows 10 wird da immer weiter dran gefeilt. Vielleicht haben es auch irgendwann alle Programme hinbekommen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text