Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Huawei Matebook X Pro 8GB/i5 wieder da für 999 Euro bei Cyberport
878° Abgelaufen

Huawei Matebook X Pro 8GB/i5 wieder da für 999 Euro bei Cyberport

999€1.149€-13%Cyberport Angebote
92
eingestellt am 18. JulBearbeitet von:"no.cash"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Bei Cyberport gibt es100 Matebooks für 999 Euro. Aktion läuft 24 Stunden. Gab es bereits zum Primeday für 999, jetzt nochmal

  • Huawei Matebook X Pro 53010CKV
  • für nur 999 statt 1499 Euro
  • inklusive Versandkosten und kostenloser Rücksendung
  • limitiert auf 100 Geräte
  • 13,9-Zoll-Touchscreen
  • Intel Quadcore i5-8250 Prozessor mit 3,4 GHz
  • 256 GB SSD-Festplatte
  • NVIDIA GeForce MX150 Grafik (2048 MB)
Zusätzliche Info
- 35,3 cm (13,9") 3:2 3K LTPS-Display (glänzend), Webcam
- Windows 10 Home 64 Bit, Akkulaufzeit bis 12 h, 1,3 kg
- Thunderbolt™3, USB 3.1, WLAN-ac
- Tastatur hintergrundbeleuchtet und spritzwassergeschützt
- Fingerabdrucksensor

Gruppen

Beste Kommentare
Habe das Gerät, allerdings mit Core i7, 16GB und 512er SSD. Hier meine kleine Einschätzung des Geräts für Unentschlossene:

Was mich stört, insbesondere weil das Gerät PRO im Namen hat:
- Keine POS1 und ENDE Tasten.
- Keine Bild-rauf und Bild-runter Tasten.
- Kein Kensington-lock Loch (Wie soll man es im professionellen Einsatz im Großraumbüro oder beim Kunden sichern?)

Was mich nicht stört:
- Winkel der versenkten Kamera, da ich diese nicht nutze
- leicht klapperndes Touchpad, Doppeltippen statt Klicken mach leise Geräusche
- RAM ist fest verbaut, habe aber 16GB genommen
- spiegelndes Display, kann leicht mit Folie matt gemacht werden (habe Dipos Folie genommen)

Was toll ist:
- großes klares Display (wenig Rahmen) mit 3000 x 2000 Pixeln
- Kamera versenkbar, muss daher nicht abgeklebt werden
- SSD (schnelle M.2) ist wechselbar, wenn auch nur mit etwas Aufwand, siehe Youtube
- Selbst der "nicht wechselbare" Akku ist m.E. austauschbar nach dem Aufschrauben
- relativ leicht und klein
- lange Akku-Laufzeit, wenn man das braucht
- Lüfter ist bei Office Arbeiten sehr leise und für mich nicht oder kaum wahrnehmbar

Hoffe es hilft, wenn auch keine Beurteilung des Deal-Preises, dafür aber von dem was ihr für das Geld bekommt. :-)
Schön das man selbst bei Cyperport nicht gleich sieht das der Rechner nur 8GB hat. Bei 16GB wäre ich evtl schwach geworden, so leider nicht.
Bearbeitet von: "Kontrollorgan" 18. Jul
92 Kommentare
Ocelot18.07.2019 15:34

https://www.stern.de/digital/smartphones/huawei-nach-trump-bann--nichts-ist-mehr--wie-es-einmal-war-8778180.html



Ja gut, Android. Aber Windows doch nicht, oder doch?
fsck.mfs18.07.2019 15:37

Ja gut, Android. Aber Windows doch nicht, oder doch?


Allen US amerikanischen Firmen wurde es erst einmal untersagt. Auch Microsoft
Bearbeitet von: "Piratenleben" 18. Jul
Avatar
GelöschterUser1129120
Huawei entwickelt sich langsam aber sicher zum Apple Macbook- und iPhone Killer.
Viele Verbraucher begreifen mittlerweile, dass sie für das gleiche oder weniger Geld die doppelte Hardwareleistung erhalten, wenn sie Apple den Rücken kehren. Die Hardwareteile werden sowieso von Apple bei Samsung, LG, Micron, Foxconn usw. zugekauft und dann in China (bald wohl in Indien, Malaysia, Vietnam oder Indonesien) zusammengebaut.
Bestes Marketing und schicke Umverpackung reichen heute eben nicht mehr aus @ Apple, überdenkt mal eure Preispolitik und eure im Vergleich schlechte Hardwareausstattung!
Bearbeitet von: "GelöschterUser1129120" 18. Jul
rs8718.07.2019 11:16

absolut top! hab es seit januar (studenten-aktion) - nutz es mit ner …absolut top! hab es seit januar (studenten-aktion) - nutz es mit ner externen gpu <auch ab und zu zum zocken8gb, reichen; hab aber ne 1tb ssd eingebaut


welches case nutzt du für die egpu?
taucher99918.07.2019 12:19

Ich schicke es zurück.. Bei dem scheiß Ding klappert das TouchPad!


Es sei ein bekqnntes Problem, löst sich einfach mit einem Teilschen(2*4 cm) A4 Papier zwischen Touchpad und Battery. Videos wie man es macht findest du hier.


reddit.com/r/M…es/
Ich hoffe, dass andere Hersteller (Apple... are you listening?!?) gaaanz schnell auf den 3:2 Zug aufspringen. Japan Display for the win!!!
taucher99918.07.2019 12:19

Ich schicke es zurück.. Bei dem scheiß Ding klappert das TouchPad!


Klappert bei meinem Acer auch, bin ich gewohnt, habe auch das Matebook X Pro.
Momenashour18.07.2019 16:20

Es sei ein bekqnntes Problem, löst sich einfach mit einem Teilschen(2*4 …Es sei ein bekqnntes Problem, löst sich einfach mit einem Teilschen(2*4 cm) A4 Papier zwischen Touchpad und Battery. Videos wie man es macht findest du hier.https://www.reddit.com/r/MatebookXPro/comments/9k4lx1/read_before_posting_faq_known_issues/


und das bei 1000€
top
Habe das Gerät, allerdings mit Core i7, 16GB und 512er SSD. Hier meine kleine Einschätzung des Geräts für Unentschlossene:

Was mich stört, insbesondere weil das Gerät PRO im Namen hat:
- Keine POS1 und ENDE Tasten.
- Keine Bild-rauf und Bild-runter Tasten.
- Kein Kensington-lock Loch (Wie soll man es im professionellen Einsatz im Großraumbüro oder beim Kunden sichern?)

Was mich nicht stört:
- Winkel der versenkten Kamera, da ich diese nicht nutze
- leicht klapperndes Touchpad, Doppeltippen statt Klicken mach leise Geräusche
- RAM ist fest verbaut, habe aber 16GB genommen
- spiegelndes Display, kann leicht mit Folie matt gemacht werden (habe Dipos Folie genommen)

Was toll ist:
- großes klares Display (wenig Rahmen) mit 3000 x 2000 Pixeln
- Kamera versenkbar, muss daher nicht abgeklebt werden
- SSD (schnelle M.2) ist wechselbar, wenn auch nur mit etwas Aufwand, siehe Youtube
- Selbst der "nicht wechselbare" Akku ist m.E. austauschbar nach dem Aufschrauben
- relativ leicht und klein
- lange Akku-Laufzeit, wenn man das braucht
- Lüfter ist bei Office Arbeiten sehr leise und für mich nicht oder kaum wahrnehmbar

Hoffe es hilft, wenn auch keine Beurteilung des Deal-Preises, dafür aber von dem was ihr für das Geld bekommt. :-)
PdoubleMC18.07.2019 15:21

Speicher ist teuer


Naja, ich habe zum Asus Zenbook UX433FN mit i7/16/512 gegriffen, zu ebenfalls 999 bei den Prime Days. Klar, beide Laptops haben ihre Vor- und Nachteile, aber beim Zenbook bekommt man IMHO mehr fürs Geld. Außerdem ist er Top hinsichtlich Bildschirmränder und Abmessungen, obwohl er die Kamera (die ich persönlich zwar eigentlich gar nicht brauche - da wäre mir die in der Tastatur versenkbare des Matebook tatsächlich lieber) oben hat.
handyfan18.07.2019 15:34

Für das Geld hab ich über 20% auf WHD die i7/512GB Version bekommen, e …Für das Geld hab ich über 20% auf WHD die i7/512GB Version bekommen, erster Eindruck sehr gut!


Das macht dann Sinn. Aber letztlich war mir das UX433FN von Asus doch lieber, geringere Stellfläche, leichter und mehr "alte" Anschlüsse - ich hasse Docks!
bazzz18.07.2019 16:26

Ich hoffe, dass andere Hersteller (Apple... are you listening?!?) gaaanz …Ich hoffe, dass andere Hersteller (Apple... are you listening?!?) gaaanz schnell auf den 3:2 Zug aufspringen. Japan Display for the win!!!


Wieso eigentlich? Ich mag schlanke Notebooks eigentlich lieber - so bekomme ich mehr Zoll auch in den kleinsten Rucksack

Um beim Bearbeiten von 16:9 Fotos oder Videos die Werkzeugleisten unten positionieren zu können...? Da finde ich eigentlich die für Jahresende angekündigten Zenbooks mit zweitem Display unter der Tastatur praktischer.
taucher99918.07.2019 12:19

Ich schicke es zurück.. Bei dem scheiß Ding klappert das TouchPad!



Ist ja auch ein Mate und kein MacBook.
Bearbeitet von: "bungy" 18. Jul
Gernesparer18.07.2019 16:51

Habe das Gerät, allerdings mit Core i7, 16GB und 512er SSD. Hier meine …Habe das Gerät, allerdings mit Core i7, 16GB und 512er SSD. Hier meine kleine Einschätzung des Geräts für Unentschlossene:Was mich stört, insbesondere weil das Gerät PRO im Namen hat:- Keine POS1 und ENDE Tasten. - Keine Bild-rauf und Bild-runter Tasten.- Kein Kensington-lock Loch (Wie soll man es im professionellen Einsatz im Großraumbüro oder beim Kunden sichern?)Was mich nicht stört:- Winkel der versenkten Kamera, da ich diese nicht nutze- leicht klapperndes Touchpad, Doppeltippen statt Klicken mach leise Geräusche- RAM ist fest verbaut, habe aber 16GB genommen- spiegelndes Display, kann leicht mit Folie matt gemacht werden (habe Dipos Folie genommen)Was toll ist:- großes klares Display (wenig Rahmen) mit 3000 x 2000 Pixeln- Kamera versenkbar, muss daher nicht abgeklebt werden- SSD (schnelle M.2) ist wechselbar, wenn auch nur mit etwas Aufwand, siehe Youtube- Selbst der "nicht wechselbare" Akku ist m.E. austauschbar nach dem Aufschrauben- relativ leicht und klein- lange Akku-Laufzeit, wenn man das braucht- Lüfter ist bei Office Arbeiten sehr leise und für mich nicht oder kaum wahrnehmbarHoffe es hilft, wenn auch keine Beurteilung des Deal-Preises, dafür aber von dem was ihr für das Geld bekommt. :-)


Vielen Dank für deine Einschätzung - sehe eigentlich alle Punkte genauso wie du! Habe zwar trotzdem das Asus UX433FN als Prime Day-Angebot (ebenfalls i7/16/512) genommen, aber ich kann glänzende Bildschirme nicht ab und möchte mir ebenfalls so eine matte Folie bestellen. Welche kannst du empfehlen? Bist du mit der Dipos-Folie zufrieden?

Hatte auch mit dem UX392FN, ebenfalls von Asus und mit dem Matebook geliebäugelt, wegen hellerem Bildschirm, aber im Großen und Ganzen habe ich IMHO die für mich beste Wahl getroffen. Preis, Gewicht, Abmessungen (insbesondere Breite), Anschlüsse (USB-A, HDMI, voll versenkbare MicroSD...) und der Nummernblock im Touchpad ist ganz cool. Dafür ist das Matebook für Zocker (leistungsmäßig und wegen des Bildschirms) sicherlich besser geeignet.

Edit: gibt es vielleicht eine matte Folie, die die Kamera (des UX433) gleich mit abdeckt? Sieht sicherlich professioneller aus, als schwarzes Isolierband.
Bearbeitet von: "johannes.bildhauer" 18. Jul
johannes.bildhauer18.07.2019 17:01

Wieso eigentlich? Ich mag schlanke Notebooks eigentlich lieber - so …Wieso eigentlich? Ich mag schlanke Notebooks eigentlich lieber - so bekomme ich mehr Zoll auch in den kleinsten Rucksack Um beim Bearbeiten von 16:9 Fotos oder Videos die Werkzeugleisten unten positionieren zu können...? Da finde ich eigentlich die für Jahresende angekündigten Zenbooks mit zweitem Display unter der Tastatur praktischer.


Ich mag vertikalen Platz. Weniger scrollen, für meine Arbeit (Dokumente, Projektmanagement, Softwareentwicklung) spielt die "vertikale Breite" keine Rolle, bzw. stört eher. Ich hasse 16:9, finde 16:10 so gerade ok (wie an meinem Monitor und meinem MBP), empfinde 3:2 als extrem cool (wie bei meinem 12.9 iPad) und habe seit Jaaaaaahren auf meiner Wunschliste den Eizo EV2730Q (1:1), war aber bis dato zu geizig.

Jedem Tierchen ...
bungy18.07.2019 17:07

Ist ja auch ein Mate und kein MacBook.


Zum Glück, sonst wäre z. B. direkt die ganze Tastatur Kernschrott. Aber so ist das halt, für das Geld hier bekommt man nur klappernde Touchpads, und für den Aufpreis zu Apple Produkten dann direkt mehr Defekt-Features. Irgendwie müssen die Apple-Jünger schließlich den Kaufpreis rechtfertigen.
Bearbeitet von: "_Foxhunter_" 18. Jul
Mit der Dipos Folie bin ich sehr zufrieden, passt gut und ist schön matt, ohne dem Display viel Helligkeit zu nehmen. Zudem noch günstig.
Nur für Stiftbenutzung sei die Folie nicht optimal, habe ich gelesen.
bazzz18.07.2019 17:24

Ich mag vertikalen Platz. Weniger scrollen, für meine Arbeit (Dokumente, …Ich mag vertikalen Platz. Weniger scrollen, für meine Arbeit (Dokumente, Projektmanagement, Softwareentwicklung) spielt die "vertikale Breite" keine Rolle, bzw. stört eher. Ich hasse 16:9, finde 16:10 so gerade ok (wie an meinem Monitor und meinem MBP), empfinde 3:2 als extrem cool (wie bei meinem 12.9 iPad) und habe seit Jaaaaaahren auf meiner Wunschliste den Eizo EV2730Q (1:1), war aber bis dato zu geizig.Jedem Tierchen ...


Das sind natürlich gute Argumente. Bei Word, manchmal beim Browsen und bei Excel wünsche ich mir ich auch mehr "Höhe" - wobei bei Excel mehr Breite eben auch sehr praktisch ist. Bei 16:9 finde ich praktisch, dass ich die Werkzeugleisten seitlich platzieren kann, wenn ich Fotos meiner Kamera (4:3) bearbeite und natürlich auch die Tatsache, Filme bildschirmfüllend anzuzeigen.

Letzten Endes ist für mich aber die Breite des Gehäuses der limitierende Faktor (=soll auch in meinen kleinsten Rucksack passen), die Länge ist nicht ganz so kritisch. Und weil der UX433 keine nennenswerten Bildschirmränder mehr hat, kann das Display halt nur so "hoch" sein, wie ich mitnehmen kann und möchte. Ich habe aber bereits das 13,9" Modell (UX433) statt dem eigentlich angestrebten UX333 genommen, weil der genau wie der Dell XPS 13, den ich zuvor hatte, gerade noch in meinen (kleinsten) Rucksack passt, trotz größerer Diagonale. Ich kann mir ja einreden, dass ich dadurch bereits mehr Bildschirmhöhe habe, als das bei 13,3 Zoll der Fall wäre [und beim Dell XPS der Fall war, trotz gleich breitem Gehäuse]
Gernesparer18.07.2019 17:31

Mit der Dipos Folie bin ich sehr zufrieden, passt gut und ist schön matt, …Mit der Dipos Folie bin ich sehr zufrieden, passt gut und ist schön matt, ohne dem Display viel Helligkeit zu nehmen. Zudem noch günstig. Nur für Stiftbenutzung sei die Folie nicht optimal, habe ich gelesen.


Super, danke für den Tipp! Bestelle ich gleich mal. Touch habe ich eh nicht vor zu nutzen bzw. hat das der Asus eh nicht. Obwohl es das Asus auch als Convertible gäbe, das dann Touch hat, zu einem sehr ähnlichen Preis und bei nur geringfügig größeren Abmessungen. Allerdings dann ohne Nvidia MX150 (möchte hin- und wieder Videobearbeitung machen) und noch schlimmer, ohne SD-Kartenleser. Hätte es allerdings eine gleichwertige Convertible Variante gegeben und dann idealerweise auch noch mit kratzfestem, mattem Bildschirm, dann hätte ich den genommen... hin und wieder hätte ich mir schon vorstellen können, es im "Tabletbetrieb" zu benutzen, wodurch ich an Flexibilität gewonnen hätte. Bin halt der Typ, der (neben dem Smartphone) möglichst nur ein Gerät für den ganzen Rest haben möchte (habe mir noch nie ein Tablet gekauft und einen Desktop PC hatte ich zuletzt vor 15 Jahren).
Was glaubt ihr wie tief die i7/16gb Variante noch droppen könnte im Preis? Sträube mich ein wenig n Laptop mit 8gb RAM zu kaufen. Aber die Verlockung ist groß.
_Foxhunter_18.07.2019 17:25

Zum Glück, sonst wäre z. B. direkt die ganze Tastatur Kernschrott. Aber so …Zum Glück, sonst wäre z. B. direkt die ganze Tastatur Kernschrott. Aber so ist das halt, für das Geld hier bekommt man nur klappernde Touchpads, und für den Aufpreis zu Apple Produkten dann direkt mehr Defekt-Features. Irgendwie müssen die Apple-Jünger schließlich den Kaufpreis rechtfertigen.



Ich glaube das Touchpad ist eines der wenigen Gründen für ein Macbook. Die neusten Tastaturen sollen auch nicht halb so viele Probleme machen, würde trotzdem auf die neuen switches warten.
_Foxhunter_18.07.2019 17:25

Zum Glück, sonst wäre z. B. direkt die ganze Tastatur Kernschrott. Aber so …Zum Glück, sonst wäre z. B. direkt die ganze Tastatur Kernschrott. Aber so ist das halt, für das Geld hier bekommt man nur klappernde Touchpads, und für den Aufpreis zu Apple Produkten dann direkt mehr Defekt-Features. Irgendwie müssen die Apple-Jünger schließlich den Kaufpreis rechtfertigen.



Leider sind die Zeiten von guten Macbooks und ThinkPads vorbei. aber für 1000 Taler darf auch kein Huawei klappern.
Bearbeitet von: "bungy" 18. Jul
bungy18.07.2019 18:54

Leider sind die Zeiten von guten Macbooks und ThinkPads vorbei. aber für …Leider sind die Zeiten von guten Macbooks und ThinkPads vorbei. aber für 1000 Taler darf auch kein weiwei klappern.


Macht zum Glück auch nicht jedes. Aber wenns darum geht ist es egal was du kaufst, klappernde Touchpads ziehen sich durch alle Regale. Auch HP kann davon ein Liedchen singen bei den teuren Business-Notebooks.
Bearbeitet von: "_Foxhunter_" 18. Jul
nicolas.hartwig18.07.2019 18:09

Was glaubt ihr wie tief die i7/16gb Variante noch droppen könnte im Preis? …Was glaubt ihr wie tief die i7/16gb Variante noch droppen könnte im Preis? Sträube mich ein wenig n Laptop mit 8gb RAM zu kaufen. Aber die Verlockung ist groß.


Habe es für 1395 EUR bekommen bei der MediaM. Aktion zum Erlass der MwSt. Da es sich um die Auslaufmodelle von 2018 handelt, dürften die Preise tendenziell fallen. Außer es sind dann irgendwann alle "alten" ausverkauft.
Wie ist der Kundensupport von Cyberport, falls das Gerät Probleme hat?
GelöschterUser112912018.07.2019 15:59

Huawei entwickelt sich langsam aber sicher zum Apple Macbook- und iPhone …Huawei entwickelt sich langsam aber sicher zum Apple Macbook- und iPhone Killer.Viele Verbraucher begreifen mittlerweile, dass sie für das gleiche oder weniger Geld die doppelte Hardwareleistung erhalten, wenn sie Apple den Rücken kehren. Die Hardwareteile werden sowieso von Apple bei Samsung, LG, Micron, Foxconn usw. zugekauft und dann in China (bald wohl in Indien, Malaysia, Vietnam oder Indonesien) zusammengebaut.Bestes Marketing und schicke Umverpackung reichen heute eben nicht mehr aus @ Apple, überdenkt mal eure Preispolitik und eure im Vergleich schlechte Hardwareausstattung!


die Software hast Du (leider - lol ) vergessen .. IOS und Mac OS machen nunmal die Geräte aus
An sich tolles Gerät, hab aber mein im November 2018 gekauftes wegen grässlichem Spulenfiepen zurückschicken müssen
miwu18.07.2019 11:13

Lässt sich der RAM erweitern?


Weil der zweite RAM Riegel viel teurer ist als der Erste.

Leider nix zu machen, Gewinnmaximierung einfach.
das oder ein Thinkpad Yoga. Was spricht da wirklich für Huawei?
Zugeschlagen
Gernesparer18.07.2019 16:51

Habe das Gerät, allerdings mit Core i7, 16GB und 512er SSD. Hier meine …Habe das Gerät, allerdings mit Core i7, 16GB und 512er SSD. Hier meine kleine Einschätzung des Geräts für Unentschlossene:Was mich stört, insbesondere weil das Gerät PRO im Namen hat:- Keine POS1 und ENDE Tasten. - Keine Bild-rauf und Bild-runter Tasten.- Kein Kensington-lock Loch (Wie soll man es im professionellen Einsatz im Großraumbüro oder beim Kunden sichern?)Was mich nicht stört:- Winkel der versenkten Kamera, da ich diese nicht nutze- leicht klapperndes Touchpad, Doppeltippen statt Klicken mach leise Geräusche- RAM ist fest verbaut, habe aber 16GB genommen- spiegelndes Display, kann leicht mit Folie matt gemacht werden (habe Dipos Folie genommen)Was toll ist:- großes klares Display (wenig Rahmen) mit 3000 x 2000 Pixeln- Kamera versenkbar, muss daher nicht abgeklebt werden- SSD (schnelle M.2) ist wechselbar, wenn auch nur mit etwas Aufwand, siehe Youtube- Selbst der "nicht wechselbare" Akku ist m.E. austauschbar nach dem Aufschrauben- relativ leicht und klein- lange Akku-Laufzeit, wenn man das braucht- Lüfter ist bei Office Arbeiten sehr leise und für mich nicht oder kaum wahrnehmbarHoffe es hilft, wenn auch keine Beurteilung des Deal-Preises, dafür aber von dem was ihr für das Geld bekommt. :-)


Hast du für dein Gerät den Vollpreis bezahlt oder hast du es mit einem saftigen Rabatt erworben? Warte sehensüchtig auf einen Deal mit 16gb RAM
Leider nicht mehr fur €999. Vielleicht sind alle 100 verkauft, shit!
Jetzt wieder €999, aber so eben viel schlechte reviews gelesen uber Cyberport, zb lange wartezeiten
Bearbeitet von: "gerardo54" 19. Jul
Geiiil für gute Bauqualität & Thunderbolt 3
Michael_Leopold18.07.2019 23:22

Hast du für dein Gerät den Vollpreis bezahlt oder hast du es mit einem s …Hast du für dein Gerät den Vollpreis bezahlt oder hast du es mit einem saftigen Rabatt erworben? Warte sehensüchtig auf einen Deal mit 16gb RAM


Habe ich bereits geschrieben: 1395 EUR brutto in MM Aktion zum Thema MwSt Erlass.
johannes.bildhauer18.07.2019 17:12

Vielen Dank für deine Einschätzung - sehe eigentlich alle Punkte genauso w …Vielen Dank für deine Einschätzung - sehe eigentlich alle Punkte genauso wie du! Habe zwar trotzdem das Asus UX433FN als Prime Day-Angebot (ebenfalls i7/16/512) genommen, aber ich kann glänzende Bildschirme nicht ab und möchte mir ebenfalls so eine matte Folie bestellen. Welche kannst du empfehlen? Bist du mit der Dipos-Folie zufrieden?Hatte auch mit dem UX392FN, ebenfalls von Asus und mit dem Matebook geliebäugelt, wegen hellerem Bildschirm, aber im Großen und Ganzen habe ich IMHO die für mich beste Wahl getroffen. Preis, Gewicht, Abmessungen (insbesondere Breite), Anschlüsse (USB-A, HDMI, voll versenkbare MicroSD...) und der Nummernblock im Touchpad ist ganz cool. Dafür ist das Matebook für Zocker (leistungsmäßig und wegen des Bildschirms) sicherlich besser geeignet.Edit: gibt es vielleicht eine matte Folie, die die Kamera (des UX433) gleich mit abdeckt? Sieht sicherlich professioneller aus, als schwarzes Isolierband.


Das Zenbook ist im Fazit deutlich schlechter und das wirst du noch bemerken, auch wenn du deinen Kauf hier jetzt schönreden willst. Ein Langzeiteinsatz wird es bei dir offenbaren und du wirst dich noch sehr ärgern.
Das Matebook ist zudem wesentlich besser verarbeitet.
Piratenleben19.07.2019 14:31

Das Zenbook ist im Fazit deutlich schlechter und das wirst du noch …Das Zenbook ist im Fazit deutlich schlechter und das wirst du noch bemerken, auch wenn du deinen Kauf hier jetzt schönreden willst. Ein Langzeiteinsatz wird es bei dir offenbaren und du wirst dich noch sehr ärgern.Das Matebook ist zudem wesentlich besser verarbeitet.


Je nach persönlicher Prioritätensetzung mag das stimmen. Nicht aber für mich.
johannes.bildhauer19.07.2019 17:46

Je nach persönlicher Prioritätensetzung mag das stimmen. Nicht aber für mi …Je nach persönlicher Prioritätensetzung mag das stimmen. Nicht aber für mich.


Das denkst du nur. Du wirst es in wenigen Monaten bemerken, dass es ein Fehlkauf war. LG
Piratenleben19.07.2019 18:00

Das denkst du nur. Du wirst es in wenigen Monaten bemerken, dass es ein …Das denkst du nur. Du wirst es in wenigen Monaten bemerken, dass es ein Fehlkauf war. LG


Sag mal, was redest du eigentlich für einen Bullshit!? Bist du Hellseher oder was? Ich kenne die Stärken und Schwächen beider Geräte und wir haben in der Arbeit bereits genau diesselben UX433FN... ich habe also bereits Erfahrung damit und weiß ganz genau, warum ich mir jetzt privat auch ein Solches angeschafft habe, hatte nur noch auf einen besseren Preis gewartet. Übrigens bin ich jemand, der sich privat nur sehr selten neue Hardware kauft, das UX433FN wird ein mittlerweile 8 oder 9 Jahre altes Acer 13,3" Ultrabook ablösen.

Das Matebook ist auf andere Art und Weise interessant und ja, es hat den "besseren" Bildschirm, aber davon abgesehen sehe ich persönlich es im Großen und Ganzen eher als Spielerei (auch wenn ein quadratischerer Bildschirm natürlich auch Vorteile hat, so ist es nicht). Ich möchte A) noch leichter und kompakter (die Breite ist mir dabei am wichtigsten) und B möglichst keine Adapter rumschleppen müssen. Da fällt mir jetzt beim besten Willen (für meine persönliche Prioritätensetzung) keine bessere Alternative ein, als das UX433 oder das UX333. Es ist excellent verarbeitet (was nicht heißt, dass es das Matebook nicht ebenfalls ist) und es tut, was es tun soll. Die absolut beste Systemleistung ist mir nicht wichtig, aber 16 GB RAM wollte ich trotzdem unbedingt. Und mit der (kastrierten) Nvidia MX150 reicht es mir, um hin und wieder auch ein Video zu schneiden. Kurzum, ich wollte ein möglichst kompaktes Gerät zum Arbeiten und hin- und wieder Multimedia - Spielen werde ich damit aber nicht, das habe ich vor über 15 Jahren zuletzt getan
marcelkt18.07.2019 19:55

die Software hast Du (leider - lol ) vergessen .. IOS und Mac OS machen …die Software hast Du (leider - lol ) vergessen .. IOS und Mac OS machen nunmal die Geräte aus


Was für manchen ja auch ein Nachteil ist, insbesondere beim Computer. Auf Windows bekomme ich nahezu jede noch so unbekannte Nischen-Software zum Laufen (und ja, hin und wieder muss/möchte ich das), mit einem Mac wäre ich in vielen Fällen aussen vor.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text