178°
ABGELAUFEN
[IBood] Philips Friends of hue LightStrips Starter-Kit

[IBood] Philips Friends of hue LightStrips Starter-Kit

Home & LivingIBOOD Angebote

[IBood] Philips Friends of hue LightStrips Starter-Kit

Preis:Preis:Preis:145,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Philips Friends of hue LightStrips Starter-Kit

Bringt Licht und Farbe in euer Zuhause und gestaltet die Atmosphäre eures Heims ganz nach eurer Stimmung. Mit dem Friends of hue Starter-Kit von Philips könnt ihr eigene Lichtstimmungen kreieren und direkt vom Smartphone aus steuern.

Dieses Starter-Kit enthält zwei Lichtleisten sowie eine Brücke, sodass ihr sofort loslegen könnt. Die LightStrips mit mehrfarbigen LEDs lassen sich leicht zuschneiden, sodass ihr sie flexibel überall verwenden könnt. Das sieht nicht nur gut aus, sondern spart auch Geld, denn die LED-Leuchtmittel arbeiten energieeffizient und sind langlebig.

Die LightStrips werden mit der Brücke, einem kleinen, runden Gerät, verbunden, das als Bindeglied zwischen euren Friends of hue-Lampen und dem Internet fungiert. So könnt ihr eure Beleuchtung bequem per Android- oder iOS-Smartphone steuern.

Genießt dynamische Lichteffekte mit mehr als 16 Millionen Farbvariationen. So könnt ihr zum Beispiel Farbstimmungen anhand eures Lieblingsbildes erstellen. Ladet einfach ein Foto hoch und stellt die Lampen entsprechend ein.

Ihr habt noch nicht genug? Kein Problem! Ihr könnt bis zu 50 Friends of hue-Lampen mit der hue-Bridge verbinden und steuern. So lässt sich dieses Starter-Kit beliebig erweitern.

Vergleichspreis: Idealo 169,99

Beliebteste Kommentare

orPoG

Ich verstehe den Hype um hue noch nicht so ganz: Ist es richtig, dass das einfach nur LED Stripes sind, die nichts anderes können, als über eine App per Internet steuerbar sind? Kann man das nicht auch ganz leicht selber nachbauen? Sei es mit einem Arduino oder Raspberry? Ich bitte um Aufklärung



Es geht um die Infrastruktur, die Hue bietet. Wer damit vor hat, nur eine LED-Leiste via App zum leuchten zu bringen, zahlt recht viel, was auch günstiger ohne Hue geht (selbst ohne Arduino/RPI). Infrastruktur heißt: Du hast ein Netzwerk an Lampen oder auch Streifen und kannst sie steuern. Integration ist leicht, wo auch ein weiteres Merkmal liegt - das ist keine Frickellösung, sondern funktioniert einwandfrei, plug n play quasi. Das Netzwerk lässt sich dann steuern. Entweder via App (was ich persönlich viel zu umständlich finde), Hue Tap oder auch IFTTT. Auf dem Hue Tap lassen sich z.B. Szenen abspeichern (Lampen Kalt ein, Lampen Warm ein, Bunt dies das, alle aus) - Szenen kann man sich selbst zusammenstellen. IFTTT nutzen auch viele - grob gesagt "wenn X passiert, dann mach Y". Gibt tausende Rezepte: z.B. lass alle Lampen grün blinken wenn die Apple Aktie x$ erreicht hat. Oder dann eher praxisrelevant: Wenn ich mein Haus verlasse, schalte alle Lichter aus. Ich mag es auch die Lichter als Wecker zu nutzen - Sonnenaufgang quasi.
Was mir gefällt ist, dass das System relativ offen ist. Zum einen bist du nicht auf die App von Philips angewiesen, sondern gibt sehr sehr viele. Auch gibt es Effekte wie Farbübergänge (sorgen für nette Atmosphäre) oder auch Party-Mäßig. Offen ist es auch hinsichtlich anderer Komponenten, die auf den Standard setzen. So kann man dieses Gerät kaufen und daran LED-Stripes hängen und es sorgt dafür, dass es in der Hue-Umgebung auftaucht. Wesentlich günstiger als die originalen Stripes und wesentlich modularer. Geht natürlich schon wieder eher Richtung Frickeln, aber die originalen Stripes sind nun mal nicht anpassbar und mäßig lang.



22 Kommentare

Falls einer eine bridge über hat, kann er sich bei mir gerne melden.

*meld*

Könnte man mit so einem System ein ambilight erweitern? Bei ambilight kann man ja hue mit einbinden. Ich denke da z. B. an eine tv-Wand, wo man mit Stripes den TV großflächiger einrahmt.

Kommt da nicht demnächst der Nachfolger mir verbesserten Stripes?

Ich verstehe den Hype um hue noch nicht so ganz: Ist es richtig, dass das einfach nur LED Stripes sind, die nichts anderes können, als über eine App per Internet steuerbar sind?
Kann man das nicht auch ganz leicht selber nachbauen? Sei es mit einem Arduino oder Raspberry?

Ich bitte um Aufklärung

oceanic815

Könnte man mit so einem System ein ambilight erweitern? Bei ambilight kann man ja hue mit einbinden. Ich denke da z. B. an eine tv-Wand, wo man mit Stripes den TV großflächiger einrahmt.


ja, das kann man. hab ich selber gemacht. du kannst es aber nicht direkt koppeln, du musst per ambilight+hue app beide systeme koppeln. das geht aber ziemlich problemlos. du darfst aber nicht vergessen, dass die leiste nur eine farbe kann. sprich: 2 meter die gleiche farbe. die wechselt natürlich, aber je nachdem wie du es einstellst, hast du auf der ganzen länge immer nur die farbe der mitte oder eines randes. aber keinen verlauf.

oceanic815

Könnte man mit so einem System ein ambilight erweitern? Bei ambilight kann man ja hue mit einbinden. Ich denke da z. B. an eine tv-Wand, wo man mit Stripes den TV großflächiger einrahmt.


Hm, danke. Das ist ja Mist.

orPoG

Ich verstehe den Hype um hue noch nicht so ganz: Ist es richtig, dass das einfach nur LED Stripes sind, die nichts anderes können, als über eine App per Internet steuerbar sind? Kann man das nicht auch ganz leicht selber nachbauen? Sei es mit einem Arduino oder Raspberry? Ich bitte um Aufklärung



Es geht um die Infrastruktur, die Hue bietet. Wer damit vor hat, nur eine LED-Leiste via App zum leuchten zu bringen, zahlt recht viel, was auch günstiger ohne Hue geht (selbst ohne Arduino/RPI). Infrastruktur heißt: Du hast ein Netzwerk an Lampen oder auch Streifen und kannst sie steuern. Integration ist leicht, wo auch ein weiteres Merkmal liegt - das ist keine Frickellösung, sondern funktioniert einwandfrei, plug n play quasi. Das Netzwerk lässt sich dann steuern. Entweder via App (was ich persönlich viel zu umständlich finde), Hue Tap oder auch IFTTT. Auf dem Hue Tap lassen sich z.B. Szenen abspeichern (Lampen Kalt ein, Lampen Warm ein, Bunt dies das, alle aus) - Szenen kann man sich selbst zusammenstellen. IFTTT nutzen auch viele - grob gesagt "wenn X passiert, dann mach Y". Gibt tausende Rezepte: z.B. lass alle Lampen grün blinken wenn die Apple Aktie x$ erreicht hat. Oder dann eher praxisrelevant: Wenn ich mein Haus verlasse, schalte alle Lichter aus. Ich mag es auch die Lichter als Wecker zu nutzen - Sonnenaufgang quasi.
Was mir gefällt ist, dass das System relativ offen ist. Zum einen bist du nicht auf die App von Philips angewiesen, sondern gibt sehr sehr viele. Auch gibt es Effekte wie Farbübergänge (sorgen für nette Atmosphäre) oder auch Party-Mäßig. Offen ist es auch hinsichtlich anderer Komponenten, die auf den Standard setzen. So kann man dieses Gerät kaufen und daran LED-Stripes hängen und es sorgt dafür, dass es in der Hue-Umgebung auftaucht. Wesentlich günstiger als die originalen Stripes und wesentlich modularer. Geht natürlich schon wieder eher Richtung Frickeln, aber die originalen Stripes sind nun mal nicht anpassbar und mäßig lang.



oceanic815

Könnte man mit so einem System ein ambilight erweitern? Bei ambilight kann man ja hue mit einbinden. Ich denke da z. B. an eine tv-Wand, wo man mit Stripes den TV großflächiger einrahmt.


geht mit Kodi aber die performance bei mehreren Lampen sinkt drastisch

orPoG

Ich verstehe den Hype um hue noch nicht so ganz: Ist es richtig, dass das einfach nur LED Stripes sind, die nichts anderes können, als über eine App per Internet steuerbar sind? Kann man das nicht auch ganz leicht selber nachbauen? Sei es mit einem Arduino oder Raspberry? Ich bitte um Aufklärung


kann man bestimmt.

das tolle an hue ust das es noch andere leuchtmittel gibt die in das syste, passen.

Welches Gerät brauch man um fremde Stripes anzukoppeln?

Danke und Gruß

Sotono

Welches Gerät brauch man um fremde Stripes anzukoppeln?


Link ist in meinem Text (eben noch editiert). Falls WHD vorhanden, kostet das Teil 55,53€. Gibt es auch als Kit mit 3m+Netzteil für 7x€ bei Amazon. Ansonsten kann man quasi jeden China-Stripe nehmen. Es sind 5-10m ohne Verstärker möglich, was wohl den meisten ausreicht.

Sotono

Welches Gerät brauch man um fremde Stripes anzukoppeln?



Danke!!!

oceanic815

Könnte man mit so einem System ein ambilight erweitern? Bei ambilight kann man ja hue mit einbinden. Ich denke da z. B. an eine tv-Wand, wo man mit Stripes den TV großflächiger einrahmt.


Geht es nicht seit den Android TV's auch direkt? War zumindest mal so angekündigt

Sotono

Welches Gerät brauch man um fremde Stripes anzukoppeln?


Hab ich auch im Einsatz, kann ich voll empfehlen, kaufe aber nur noch das Gerät allein, da die Stripes beim Set echt mies sind!

Für alles was nicht direkt mit irgendwelchen Geräten funktionieren muss die nur Hue können, bekommt man mit dem gleichen Geld irgendwie auch die ganze Wohnung voller MiLight Geräte gepflastert, nicht nur 4 Meter Strips.

Kann man das nicht auch ganz leicht selber nachbauen? Sei es mit einem Arduino oder Raspberry?


In meinen Augen ist Zeit auch eine Ressource und letztendlich ist Zeit auch irgendwo Geld. Ist so die Frage ob sich das lohnt wenn man nicht grad Schüler oder Student oder jemand mit massig Freizeit ist.
Arduino und Raspberry kostet definitv Einarbeitungszeit. Setzt man da mal nen halben oder vollen Arbeitstag für an kann man sich das ja ausrechnen ob sich das lohnt.
Soll jetzt nich pro oder contra für das System sein sondern ist ne ganz generelle Überlegung einfach mal. Ich bastell auch gern, würde es in dem Fall aber nur tun wenn es entweder einen geldwerten oder technischen Vorteil für mich hätte.

Die Lampen setzt du ein und kanns direkt loslegen und Abends mit deiner Freundin sogar noch ins Kino. Beim RPi sitzt du den Abend und noch weitere erstmal vorm PC/Internet.

Phu bin ich froh das mir meine von ebay reichen

So sehr ich Hue mag, aber der Preis für die Strips ist selbst reduziert eine Frechheit.

orPoG

Ich verstehe den Hype um hue noch nicht so ganz: Ist es richtig, dass das einfach nur LED Stripes sind, die nichts anderes können, als über eine App per Internet steuerbar sind? Kann man das nicht auch ganz leicht selber nachbauen? Sei es mit einem Arduino oder Raspberry?Ich bitte um Aufklärung



Du hast mit Philips hue sehr viele Möglichkeiten diese zu steuern. Mich nervt nichts so sehr, wenn man lichter nur mit der App steuern kann und ich hab schon sehr viel ausprobiert und bin mit hue sehr glücklich geworden! Warum?
1. ICH KANN hue mit meiner Harmony Fernbedienungen (harmony keyboard, harmony touch, harmony ultimate, harmonysmart control) sowie mit der App steuern, wenn ich gerade sowieso das Tv Programm zappe oder lauter mache.
2. Ich kann philips hue direkt auch von der RWE App steuern oder auch mit RWE Bewegungssensoren , RWE Wandsender...
3. Man kann hue auch mit Philips Ambilight oder Enigmalight auf dreambox oder vu+ sowie mit Kodi nutzen, da macht TV schauen spass.
4. Mit Tasker (IFTT) auf Android habe ich mir HUE und Benachrichtigungen so eingerichtet:
Bei Whats App oder Telefonanruf leuchtet hue 5*mal grün in der ganzen Wohnung auf.
Bei der Türklingel leuchtet es in der ganzen Wohnung 20mal in Orange auf.
Wenn Fc Bayern ein Tor schießt, dann leuchtet es 7mal rot +Weiss auf
Wenn mydealz einen 1000 Grad Celsius Deal hat leuchtet es 3mal in Rot zu 3 Wiederholungen auf.... Die Möglichkeiten sind unendlich

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text