300°
ABGELAUFEN
[iBood] Slingbox 350 Fernsehen überall - Bestpreis
[iBood] Slingbox 350 Fernsehen überall - Bestpreis
EntertainmentIBOOD Angebote

[iBood] Slingbox 350 Fernsehen überall - Bestpreis

Preis:Preis:Preis:34,95€
Zum DealZum DealZum Deal
Es gibt heute noch bis 0:00h die SlingBox 350 bei iBood für inkl. 34,95€ inkl. Versand. ►►►► Idealo PVG 124,69 €

Das Gerät ist sicherlich nicht für alle interessant, allerdings ist das der neue Bestpreis für das Gerät.
Deshalb wurde ich denke ich noch nicht gepostet. Es war in den letzten Monaten schon einige Male bei iBood zu bekommen.

Das Gerät besitzt keinen HDMI-Anschluss! (HDCP sei dank)
► Man kann entweder direkt per Internet Browser oder entsprechenden Apps für iOS oder Android auf z.B. den eigenen Receiver zugreifen. (inkl. virtueller Fernbedienung)
► Die Apps sind als kostenfreie Version (mit Werbung) oder Adfree für rund 10€ zu bekommen.

►Kurze allg. Info zur SlingBox:

Die Slingbox ist eine Set-Top-Box zum ortsunabhängigen Fernsehen (place-shift).

Dazu bietet die Slingbox die Möglichkeit, ein Fernsehsignal mittels Internetprotokoll im Local Area Network oder über das Internet zu übertragen und wiederzugeben und umgekehrt die Signalquelle, etwa einen Digitalreceiver, zu steuern (z. B. Wechsel des Fernsehsenders).

Die Idee des ortsunabhängigen Fernsehen (place-shift) ist eine Weiterführung des zeitversetzten Fernsehens (time-shift, wie etwa beim TiVo).

Die Slingbox war die erste Box mit dieser Funktionalität und ist in den USA die am weitesten verbreitete. In Europa wird die Slingbox derzeit nur in Großbritannien, Österreich, Deutschland und in Skandinavien verkauft.


Für gewisse Szenarien ist die SlingBox immer noch zu empfehlen. (z.B. wenn man keinen Receiver mit Transcoding hat)
Man sollte sich aber auch im Klaren sein, das die Boxen schon einige Jahre auf dem Buckel haben.

Es gibt auch Möglichkeiten den Stream lokal direkt abzugreifen... Habe ich persönlich noch nicht getestet.



►►►► http://de.slingbox.com/go/slingbox-350

Beste Kommentare

Seid gewarnt, daß die App für Android bzw. iOS, der sog. Slingplayer, mit € 10,99 bzw. € 14,99 zu Buche schlägt und die Desktopversion ist seit ca. zwei Jahren mit Werbebannern zugepflastert.
Ich würde dringend zu einem netzwerk- und transkodierungsfähigen Linux-Receiver raten, der erstens keine versteckte Kosten nach sich zieht, zweitens mit kostenlosen Apps aus der Ferne nutzbar ist und drittens ohne die verlustbehaftete digital-analog-digital-Wandlung der Slingbox auskommt.

Verfasser

JanJohnsonvor 1 m

Noch nie davon gehört... könnte ich damit z.B. Schwedisches Fernsehen in DE enpfangen?


Wenn Du schwedische Bekannte hast, wo eine Box unterstellen kannst - dann JA!

20 Kommentare

Noch nie davon gehört... könnte ich damit z.B. Schwedisches Fernsehen in DE enpfangen?

Ich auch nicht. Wie genau funktioniert das? Wie soll man auf den eigenen Receiver zugreifen?

Verfasser

JanJohnsonvor 1 m

Noch nie davon gehört... könnte ich damit z.B. Schwedisches Fernsehen in DE enpfangen?


Wenn Du schwedische Bekannte hast, wo eine Box unterstellen kannst - dann JA!

JetEnyagvor 2 m

Wenn Du schwedische Bekannte hast, wo eine Box unterstellen kannst - dann JA!



Und wer von beiden hat die Fern-Bedienung?

4DM1Nvor 16 m

Ich auch nicht. Wie genau funktioniert das? Wie soll man auf den eigenen Receiver zugreifen?


Die Box greift das Videosignal vom des SAT/Kabelreceiver ab und übermittelt es in Heimnetzerk o. Internet.
Umschalten kannst mit der APP / Website der Box - dort ist ein Infrarotsender mit dabei der als Fernbedienung fungiert.

D.h. man immer nur das Programm/ en Kanal online schauen der auch gerade auf dem SAT/Kabelreceiver läuft.
Gute Linuxreceiver haben so eine Streaming Funktion schon inklusive.
Bearbeitet von: "patric82" 14. Dez 2016

Verfasser

Individuumvor 22 m

Und wer von beiden hat die Fern-Bedienung?



Um Mal ein wenig weiter auszuholen.

Ich möchte schwedisches Fernsehen "empfangen":
Es wird ein Empfangsgerät (z.B. Cable) und eine SlingBox benötigt, die ich in SCHWEDEN aufstellen muss.
Dann kann ich im Prinzip von überall drauf zu greifen.

Aber ich kann nur unabhängig Fernsehen, wenn ich für mich ein eigenes Empfangsgerät hinstelle. Sonst können die Personen vor Ort und ich natürlich nur das gleiche Schauen...

Keine Ahnung ob das jetzt verständlich war. Ich hoffe es!
Bearbeitet von: "JetEnyag" 14. Dez 2016

Seid gewarnt, daß die App für Android bzw. iOS, der sog. Slingplayer, mit € 10,99 bzw. € 14,99 zu Buche schlägt und die Desktopversion ist seit ca. zwei Jahren mit Werbebannern zugepflastert.
Ich würde dringend zu einem netzwerk- und transkodierungsfähigen Linux-Receiver raten, der erstens keine versteckte Kosten nach sich zieht, zweitens mit kostenlosen Apps aus der Ferne nutzbar ist und drittens ohne die verlustbehaftete digital-analog-digital-Wandlung der Slingbox auskommt.

Das ist ja komplett sinnfrei... Ich sage mal mit einem Raspberry Pi + TV Stick + Tvheadend fährt man hier günstiger...

JetEnyagvor 2 m

Aber ich kann unabhängig Fernsehen, wenn ich für mich eine eigenes Empfangsgerät hinstelle. Sonst können die Personen vor Ort und ich natürlich nur das gleiche Schauen...


Dann bin ich erleichtert. Diese Schweden schauen doch immer diesen Schweinkram. Das weiss man doch...

Verfasser

patric82vor 4 m

Die Box greift das Videosignal vom des SAT/Kabelreceiver ab und übermittelt es in Heimnetzerk o. Internet.Umschalten kannst mit der APP / Website der Box - dort ist ein Infrarotsender mit dabei der als Fernbedienung fungiert.D.h. man immer nur das Programm/ en Kanal online schauen der auch gerade auf dem SAT/Kabelreceiver läuft.Gute Linuxreceiver haben so eine Streaming Funktion schon inklusive.


Im Prinzip alles richtig.
Ich kann aber z.B. keine Bundesliga unterwegs schauen, weil mein VU+ keine Transcoding-Funktion hat.
Wenn man einen Receiver hat der Transcoding besitzt braucht man eine solche SlingBox nicht!

Das Signal ins Netzwerk bekommt man mit jeder Linux Box und ein paar anderen. Dafür bin ich dann nicht auf den Server von denen angewiesen....... Preis trotzdem gut, vielleicht gibts ja auch Szenarien,wo dieses Teil sinnvoll ist. Z.B. für Sky???

patric82vor 9 m

Die Box greift das Videosignal vom des SAT/Kabelreceiver ab und übermittelt es in Heimnetzerk o. Internet.Umschalten kannst mit der APP / Website der Box - dort ist ein Infrarotsender mit dabei der als Fernbedienung fungiert.D.h. man immer nur das Programm/ en Kanal online schauen der auch gerade auf dem SAT/Kabelreceiver läuft.Gute Linuxreceiver haben so eine Streaming Funktion schon inklusive.



Ok Danke. Fährt man da nicht mit einem cable to ip oder sat to ip receiver besser?

Spannend....

Hmm, ohne das ich mich da gut auskenne, aber es gibt wohl so im halbgrauen Bereich Möglichkeiten, US-TV per Slingbox zu empfangen, wobei da die Box wohl eher im senderland (USA) stehen muss.
Wer will, sollte da im digitalfernsehen-Forum vorbei schauen.

Verfasser

Zauberwort heisst: Slingbox Hosting

Ich hab n raspberry Pi mit vdr und 2 usb tv Karten laufen... Das ist deutlich flexibler einzusetzen und auch nicht viel teurer... Diese Box ist aus meiner Sicht nicht wirklich sinnvoll... Aber Ersparnis ist natürlich gut

Ich versteh das nicht,wenn ich unterwegs bim,verbrate ich dann nicht Unmengen an Daten,wenn es zu mir rübergestreamt wird diese TV-Signale ? Server schön und gut aber der ist ja zuhause,aber dein Handy oder Tablet z.B. unterwegs,Daten kommen doch an,ist ja kein Dvb-t,erklärt das einer mal,danke.

cunningdevilvor 2 h, 4 m

Ich hab n raspberry Pi mit vdr und 2 usb tv Karten laufen... Das ist deutlich flexibler einzusetzen und auch nicht viel teurer... Diese Box ist aus meiner Sicht nicht wirklich sinnvoll... Aber Ersparnis ist natürlich gut


Habe hier auch einen RPi2 mit USB DVB-S2 Receiver und TVHeadend, aber der kann nicht transkodieren und das führt trotz meiner 40Mbps Uplink meist zu regelmäßigen Aussetzern sobald man ins Internet streamt, insbesondere in fremde AS-Netze.

Juni

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text