52°
[iBOOD] Thecus N4310 4 Bay Mobile Access NAS Server - Leergehäuse - 169,95 + 5,95

[iBOOD] Thecus N4310 4 Bay Mobile Access NAS Server - Leergehäuse - 169,95 + 5,95

ElektronikIBOOD Angebote

[iBOOD] Thecus N4310 4 Bay Mobile Access NAS Server - Leergehäuse - 169,95 + 5,95

Preis:Preis:Preis:175,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei iBOD heute im Angebot:

Thecus N4310 4 Bay Mobile Access NAS Server
Leergehäuse

Idealo/Geizhals ab 245EUR:
idealo.de/pre…tpb
geizhals.de/the…v=e

Übernommener Text:
Marke: Thecus
Typ: N4310 4 Bay Mobile Access NAS
Farbe: schwarz
Garantie: 2 Jahre
Einstiegsstufe 4 bay NAS-Server
Prozessor: AMCC APM86491RDK 1 GHz SoC
Systemspeicher: 1GB DDR3
LAN-Schnittstelle: RJ-45 x1: 10/100/1000 BASE-TX Auto MDI/MDI-X; WOL-Unterstützung
USB-Schnittstelle: USB 3.0 Host Port x2 hinten
Disk-Schnittstelle: 4x SATA intern
Staggered Spin-Up wird unterstützt
Netzteil: 60W externer Stromadapter; Zwei Eingänge: Unterstützung für redundante Versorgung
Batterie-gestützter Systemzeitgeber
Tasten: Ein-/Austaste; USB-Kopie-Taste; Reset-Taste
Temperatur: 5 ° C bis 40 ° C
Luftfeuchtigkeit: 0 ~ 80% relative Feuchtigkeit (nicht kondensierend)
Zertifizierungen: CE / FCC / C-Tick / VCCI / BSMI, RoHS, WEEE

RAID
RAID-Modi: RAID 0, 1, 5, 6, 10 und JBOD
Automatische Wiederherstellung, Hot-Swap, Hot Spare, RAID Level Migration, RAID-Erweiterung unterstützt
RAID-Volume-Verschlüsselung: AES 128-Bit mit Hardware-Integration

Disk
Energieverwaltung: Herunterfahren im Leerlauf-Einstellung verfügbar
Bad Block Scanning, SMART Info und SMART-Test unterstützt
Disk Roaming: volumenbasierte Roaming zu anderen N4310 unterstützt

Netzwerk
Konfiguration: Feste IP-Adresse, dynamische IP-Adresse
Transport-Protokolle: TCP / IP, Appletalk
Datei-Protokolle: SMB / CIFS, HTTP / HTTPS, FTP, AFP, NFS
TCP / IP: IPv6 und IPv4

Systemstatus
Syslog-Management: Syslog-Versand an vordefinierte Ziele; Einsatz als Syslog-Server zum Abruf von Protokolldaten anderer Systeme

Datenzugriff
Unterstützte Client-Betriebssysteme: Windows XP und aktueller; Windows Server 2003 und aktueller; Mac OS X; Linux
Integrierter FTP-Server mit Bandbreiten-Kontrolle
Integrierter Secure FTP-Server mit Bandbreitenkontrolle
Benutzer kann Dateien mit TFTP-Programmen herunter- und hochladen
Download Manager: BitTorrent-Client (via Transmission); NZB-Client (über NZB Module)
WebDAV / WebDAV SSL unterstützt
Drucker-Server (IPP): Unterstützt USB-Drucker, unterstützt eine breite Palette von IPP-Drucker ; Client kann Druckaufgaben (Liste / Löschen) via Web-Benutzerschnittstelle verwalten

Datensicherung
Schrittweise Sicherung der Client-Daten: Thecus Backup Hilfsprogramm
Data Burn: Dateiumwandlung in ISO-Images, Brennen auf optische Medien; Einlesen optischer Medien in den NAS
Mac OS X Time Machine unterstützt
Data Guard: Remote-Datensicherung / Lokale Datensicherung
iSCSI Target / Initiator: Unterstützt Microsoft / Mac OS X / Linux-Initiatoren und Thecus NAS-Targets
Programmiertes Ein-/Ausschalten unterstützt
Multiple RAID unterstützt
Dateisystem: EXT4

Multimedia-Unterstützung
iTunes Server: unterstützt AAC, MP3 w / ID3-Tag-und WAV
!Piczza™ Photo Server (über Modul): unterstützt GIF, JPG (JPEG), BMP und PNG; EXIF-Anzeige; Diashows
Media Server: Unterstützt UPnP AV Streaming-Protokoll (über Modul)

Benutzerauthentifizierung
Lokale Benutzer: unterstützt integrierte Benutzerkonten
Lokale Gruppe: unterstützt integrierte Benutzergruppen
Windows ADS: unterstützt
LDAP: unterstützt

Dateisystem
Typ: Journaling File System
Unterstützte Sprachen: Unicode-Unterstützung
Authentifizierung (ACL): Schreiben-, Lesen, Verweigern-Rechte für einzelne Benutzer oder Gruppen in Ordnern oder Unterordnern
Benutzerquoten: unterstützt

Verwaltung
Benutzerschnittstelle: Webbasierte Benutzerschnittstelle unterstützt Englisch, Traditionelles Chinesisch, Vereinfachtes Chinesisch, Japanisch, Koreanisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch, Russisch, Polnisch und Portugiesisch
Utility-Programm (Intelligent NAS): Windows XP and above, Windows Server 2003 and above, and Mac OS X
E-Mail-Benachrichtigungen: Sendet Systemmeldungen per E-Mail an den Systemadministrator
DDNS: Unterstützt eine kostenlose DDNS-Registrierung
UPnP und Port-Weiterleitung: Unterstützung Auto-Einstellung in Intranet-Umgebung
Intelligent NAS: Angegebene URL zur automatischen Installation aufrufen (install.thecus.com)
SNMP Trap: Systeminformationen, Trap-Out

Mobile Anwendungen
T-Dashboard ™: Mobile Überwachung und Verwaltung
T-OnTheGo ™: Hochladen, Herunterladen und Streamen von Multimedia
Amazon S3 unterstützt
Papierkorb, Web Disk, ISO-Einbindung, Protokollierung des Benutzerzugriffs unterstützt; UPS über USB-Schnittstelle unterstützt
Abmessungen: 135 (H) x 170 (B) x 217 (T) mm
Gewicht: 3000 Gramm

22 Kommentare

Preisvergleiche (ab 245EUR)
IDEALO
GEIZHALS

Naja, für das Geld kann man sich schon fast ein System mit Braswell aufbauen, hier hat man zudem mehr Freiheiten hinsichtlich Software...

Oder einfach ein günstiges win 8.1 Tablet mit externen Platten dran. Flexibler geht's nicht. Stromverbrauch/Geräuschentwicklung geht auch nicht weniger.

bei dem Preis und der Leistung ist ein Eigenbau was Leistung und Übertragungsrate angeht weitaus überlegen als dieses NAS
auch der Stromverbrauch hält sich in Grenzen beim Eigenbau

Kann es sein dass die CPU ziemlich schwach ist ?

ja die CPU ist Schrott

Leute, was ein DIY Erprobter für das Geld auf die Beine stellen kann steht ausser Frage.
Hier geht es nur um den Deal selbst!
Gruss...

wenigstens kein Zyxel... aber ibood - wie verlässlich sind die bei Versand?

Hm, dieses Teil könnte im Gegensatz zu den Abzockern von QNAP und Synology als Alternative zum Selbstbau sogar sein Geld wert sein, da es wohl sogar aktuelle Festplatten unterstützt. Normale 4x-Gehäuse bis 32TB gibts auch sonst kaum unter 150 Euro.

Nadine

Oder einfach ein günstiges win 8.1 Tablet mit externen Platten dran. Flexibler geht's nicht. Stromverbrauch/Geräuschentwicklung geht auch nicht weniger.


Eher schrottiger geht es nicht.
geizhals.de/asr…=de

geizhals.de/cru…=de

Dazu noch ein altes Gehäuse und ein PicoPSU für 15€ aus China. Mit einem 4GB Riegel bekommt man das preislich sogar ohne alte Teile hin.

Das wäre meiner Meinung nach die beste Lösung derzeit.

besser ist die Lösung, die ich für 50€ vorgeschlagen habe. Ist in Sachen Flexibilität und Stromverbrauch unschlagbar.

Nadine

besser ist die Lösung, die ich für 50€ vorgeschlagen habe. Ist in Sachen Flexibilität und Stromverbrauch unschlagbar.


Instabil und lahm ist deine Lösung, da hast du recht mit der Unschlagbarkeit.

Aber an die Performance kommt es nicht ran und auch nicht an den Stromverbrauch, deine USB SATA Controller brauchen ordentlich Energie, genauso der USB Ethernet Adapter. Zudem kann man da nicht wie bei SATA die HDD voll ausnutzen.

Das OS ist zudem auch noch ungeeignet.

OS ist windows 8.1 und daher läuft da jedes tool drauf! an die performance? an meinen 4 usb 3.0 ports kommen locker 150 MB/s rüber. stromverbrauch ist 2W im IDLE. zeig mir mal ein NAS, was das packt! mit 4 platten am Laufen sind es 22W. das packt ebenfalls keine NAS.

und eine NAS mit 1 GB RAM und quadcore atom-cpu zeig mir mal für 60€. zeigt einfach, dass du keine ahnung hast.

Nadine

OS ist windows 8.1 und daher läuft da jedes tool drauf! an die performance? an meinen 4 usb 3.0 ports kommen locker 150 MB/s rüber. stromverbrauch ist 2W im IDLE. zeig mir mal ein NAS, was das packt! mit 4 platten am Laufen sind es 22W. das packt ebenfalls keine NAS. und eine NAS mit 1 GB RAM und quadcore atom-cpu zeig mir mal für 60€. zeigt einfach, dass du keine ahnung hast.



Du magst es kaum glauben, aber es gibt Leute, die mit Windows als Server nichts anfangen können, vor allem wenn es sich nicht mal um die Servervariante von Windows handelt. Das ist eine Consumervariante.

AES Beschleunigung kann dein Teil auch nicht. NFS, SSHFS, Administration per SSH?

150MB/s über USB 3.0 über eine USB NIC? Das ich nicht lache. Über eine Gigabit Verbindung sind selbst in der Theorie maximal 125MB/s möglich. Und dass du Link Aggregation auf einem Windows Tablet am Laufen hast, mach dich nicht lächerlich.

Vor allem dein Zauber Windows 8 Tablet mit 4 USB 3.0 Ports für 60€ will ich mal sehen.

Das günstigste mit einem einzigen USB 3.0 Anschluss fängt nämlich bei 125€ an.

"AES Beschleunigung kann dein Teil auch nicht. NFS, SSHFS, Administration per SSH" ? lol!

schon mal was von VPN gehört? du schaltest dich direkt auf das OS und kannst dort machen, was du willst. da braucht es keine fummelige SSH-verbindung. AES beschleunigung? wozu? das ding ist hardwareverschlüsselt. habs deaktiviert, damit ich über die 100 MB/s komme. ist aber nur zum entpacken von untouched blurays sinnvoll. alles andere geht flott genug.
die vier USB 3-ports sind günstig über nen hub erweitert. das gerät ist beliebig erweiterbar und jedem NAS um den faktor X überlegen, was speed und effizienz angeht.

abload.de/img…png

Nadine

schon mal was von VPN gehört? du schaltest dich direkt auf das OS und kannst dort machen, was du willst. da braucht es keine fummelige SSH-verbindung.



LOL. VPN. Virtual Private Network.

Das was du meinst ist RDP. Und RDP ist grauenhaft für die Administration.

Hardwareverschlüsselung ist für den Popo. Hersteller neigen dazu sowas zu verkacken bzw. haben selbst in der Regel eine Hintertür. Und genau deswegen verschlüsselt man ja, man will im Garantiefall nicht, dass der Hersteller in die privaten Daten schauen kann. Wobei das bei dir sowieso nur "Urlaubsbilder" sein dürften.

Ich bleib dabei: Deine Lösung ist Schrott und du hast noch immer nicht ein einziges Windows 8 Tablet für 60€ genannt das auch nur einen einzigen USB 3.0 Anschluss hat.

Netzwerkdurchsatz misst man übrigens mit iperf, nicht mit einer Dateiübertragung über SMB.

wovon redest du? ich gehe per VPN auf meine daten. da hört keiner mit. somit kann mit auch die jegliche hardware-verschlüsselung am popo vorbei gehen. es gibt nix angenehmeres als RDP für unterwegs! einfach einloggen und man hat die maschine inkl. UI vor sich so als säße man davor.
was außer "urlaubsbildern" hast du denn auf einer NAS? dazu sind die dinger doch da. für lokale backups brauche ich keine NAS. da ist meine externe SSD flotter als jedes gigabit-NAS.

und fürs "durch die luft"-senden der urlaubsbilder/videos/musik tut es die von mir beschriebene lösung für 60€ mehr als jedes single core 15Watt im IDLE billig-NAS!

Nadine

wovon redest du? ich gehe per VPN auf meine daten. da hört keiner mit. somit kann mit auch die jegliche hardware-verschlüsselung am popo vorbei gehen. es gibt nix angenehmeres als RDP für unterwegs! einfach einloggen und man hat die maschine inkl. UI vor sich so als säße man davor. was außer "urlaubsbildern" hast du denn auf einer NAS? dazu sind die dinger doch da. für lokale backups brauche ich keine NAS. da ist meine externe SSD flotter als jedes gigabit-NAS. und fürs "durch die luft"-senden der urlaubsbilder/videos/musik tut es die von mir beschriebene lösung für 60€ mehr als jedes single core 15Watt im IDLE billig-NAS!


Wo ist jetzt der Link zum 60€ Tablet?

plötzlich doch interessanter als ein billig-NAS mit single-core und nur 512 MB ram? dazu noch zweistellige IDLE-Watt-Verbräuche und ne fummelige Bedienung?

geh selber suchen. ich genieße meine personal-cloud für wenig knete!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text