141°
ABGELAUFEN
(iBood.de) 3DR Solo Smart Aerial Drohne (ca. 29% unter Idealo)

(iBood.de)  3DR Solo Smart Aerial Drohne (ca. 29% unter Idealo)

ElektronikIBOOD Angebote

(iBood.de) 3DR Solo Smart Aerial Drohne (ca. 29% unter Idealo)

Preis:Preis:Preis:704,95€
Zum DealZum DealZum Deal
Idealo: 1003€; d.h. knapp 29% Ersparnis

3DR Solo Smart Aerial Drohne – Für epische Aufnahmen

Drohnen: weltweit ein beliebtes Spielzeug. Doch sie sind mehr als das. Sie sind ein unglaublich cooles Gadget um großartige Foto- und Videoaufnahmen aus der Luft zu machen. Natürlich ist es eine Herausforderung, eine Drohne zu fliegen und gleichzeitig die Kamera zu steuern. Nicht mit der 3DR Solo Smart Aerial Drohne, denn sie fliegt völlig autonom, sodass ihr euch ganz auf’s Filmen konzentrieren könnt.

Hinweis: Gimbal (auch ca. 25% unter Idealo, genau wie Ersatzakku oder Ersatzpropeller) ist nicht enthalten, ist aber separat in diesem Flash Sale erhältlich.

#################################


Marke: 3DR Robotics
Typ: Solo Smart Aerial Drohne
Garantie: 2 Jahre

- Epische Aufnahmen per Knopfdruck
- Smart-Controller mit WiFi und HDMI-Ausgang
- Entwickelt für und mit GoPro

Performance
Höchstgeschwindigkeit: 88,5 km/h
Maximale Höhe: 121,9 m AGL
Flugzeit: Bis zu 25 Minuten (20 mit Kamera und Solo Gimbal)

Flight Control System
Modell: Pixhawk 2
Software: APM Flugsteuerungssoftware
GPS: Ja

Controler
Display: Farbdisplay für das Menü und Live-Flug Telemetrie
Chemischer Aufbau des Akkus: Lithium-Polymer
Kapazität: 5200 mAh
Spannung: 14,8 V DC
Akkulaufzeit: bis zu 4 Stunden

App
Systemanforderungen: Wi-Fi-fähiges iOS- oder Android-Mobilgerät
Wi-Fi-Reichweite: bis zu 805 m (je nach Umgebung)

FPV und Überwachung
Video Downlink Latenz: 180 ms
Connectivity: 1 x HDMI-Ausgang am Controler

Komponenten
Rotorblätter: vier 25,4 x 11,4 cm, selbstspannend
Motoren: 880 kV
Gimbal-Kompatibilität: Solo Gimbal für Hero3 + und HERO4 (Gimbal und Kamera separat erhältlich)

Drohnen-Akku
Modell: Solo-Batterie
Chemie: Lithium-Polymer
Kapazität: 5200 mAh
Spannung: 14,8 V DC

Allgemein
LED: Anpassbare Farb-LEDs, die Orientierung zu helfen

Lieferumfang
3DR Solo Smart Aerial Drohne
3DR Controller
3DR Akku
3DR Leerrahmen für GoPro
3DR Propeller

Maße & Gewicht
Höhe: 25 cm
Motor-zu-Motor: 46 cm
Leergewicht: 1,5 kg
Gewicht mit Gimbal und Kamera: 1,8 kg

19 Kommentare

wie ist die im Vergleich zu Phantom 3 Advanced?

Du hast bei der Solo halt keine Kamera dabei. Da kannst du ne GoPro drunter bauen. Wenn du keine hast, musst dir halt noch eine kaufen ;-)

Ich finde den Phantom 3 Advanced oder prof besser ...
Man braucht keine GoPro und hat eine Lightbridge!

Wollte eigentlich nicht kaufen, aber das Wort "Episch" hat mich dann schlußendlich überzeugt :-D

Aber 88,5 km/h finde ich gut
Mein yuneec ist irgendwie langsam

So langsam werden die Dinger mir suspekt.

Stellt Euch mal vor ein Spinner hängt da explosives oder giftiges drunter und wirft das dann über einer OpenAir Veranstaltung ab.

chabadoo

So langsam werden die Dinger mir suspekt. Stellt Euch mal vor ein Spinner hängt da explosives oder giftiges drunter und wirft das dann über einer OpenAir Veranstaltung ab.



Mit einer zusätzlichen Traglast von weniger als 500g Stell ich mir das Katastrophal vor ! Und nicht, dass das schon vor 20 Jahren mit jedem Großmodell möglich gewesen wäre...

Leute gibts ...

Yuneec: GPS ausschalten und das Teil wird auch zur Rennsau

chabadoo

So langsam werden die Dinger mir suspekt. Stellt Euch mal vor ein Spinner hängt da explosives oder giftiges drunter und wirft das dann über einer OpenAir Veranstaltung ab.



1. 500g ist ja auch so wenig. Wenn man keine Ahnung hat einfach mal....
2. Zeig mir mal was vergleichbares von "früher"

Leute gibt es.

Die Teile gehören anständig reguliert und Sicherheitsmechanismen auf Low Level IC Ebene implementiert, die man nur mit äußerst großem Aufwand aushebeln kann.

chabadoo

So langsam werden die Dinger mir suspekt. Stellt Euch mal vor ein Spinner hängt da explosives oder giftiges drunter und wirft das dann über einer OpenAir Veranstaltung ab.



youtube.com/wat…x-k

Im RC Bereich gäbe es die Möglichkeit schon ewig.
Was sich geändert hat mit den Multikoptern ist die Einfachheit. Die kann halt jeder Idiot mehr oder weniger gut mit ein wenig Übung fliegen. Ein Heli - speziell die alten ohne Gyro - braucht da schon viel mehr Erfahrung.

Was für eine Regulierung soll da denn helfen? GPS? Wird ausgebaut oder abgeschirmt.
Oder man baut sich sein RC Modell halt selbst. Das hat es schon immer gegeben und soll es auch weiterhin geben.
Man verbietet ja auch keine Lastwagen nur weil ein Spinner da explosives oder giftiges laden kann und in eine OpenAir Veranstaltung reinbrettern könnte.

Der Japse gibt dir welche ab 2€, kannste aber halt nur 4min. (wenn überhaupt) mit fliegen

chabadoo

So langsam werden die Dinger mir suspekt. Stellt Euch mal vor ein Spinner hängt da explosives oder giftiges drunter und wirft das dann über einer OpenAir Veranstaltung ab.



Es geht nicht nur um das Fliegen können. Auch Reichweite, Kosten, autonomes Fliegen, unauffälliger Kauf, Geräuschentwicklung, Sichtbarkeit etc. haben einen Riesensprung gemacht.

Einen LKW bekommt man kaum in eine OpenAir Veranstaltung reingebrettert. Den Boden kann man doch heute schon sehr gut absichern (ganz im Gegensatz zur Luft). Hinzu kommt, dass der LKW von jemandem gefahren werden muss.
Die Anonymität und das geringe Risiko geschnappt zu werdenist ein nicht zu unterschätzender Faktor, der die Hemmschwelle.

Ich kann ja verstehen, dass die Leute ihr Spielzeug lieben, aber die öffentliche Sicherheit wird massiv gefährdet. Sobald die ersten damit Erfolg haben, kommen Trittbrettfahrer. Es ist nicht die Frage "ob" sondern nur "wann".

chabadoo

So langsam werden die Dinger mir suspekt. Stellt Euch mal vor ein Spinner hängt da explosives oder giftiges drunter und wirft das dann über einer OpenAir Veranstaltung ab.



Mit der Logik kannst halt echt alles bis ins letzte Detail regulieren. Jeder Turnschuh, jede Plastikflasche, etc. kann mit irgend einem Mist gefüllt werden. Es geht dabei auch immer un ein Abwägen von Risiko und Aufwand.
Und hier wird ein unglaubliches Gefahrenpotential an die Wand gemalt, obwohl bisher quasi nichts passiert ist, während durch etabliertere Sachen tausende Leute sterben, ohne, dass ein Schwein danach kräht.

Guter Preis gefällt mir aber ich werde mit einem gebrauchten Phantom anfangen. Habe mit den kleineren Drohnen schon Erfahrung gesammelt. Nun erstmal langsam hoch testen. Definitiv ein Hot von mir.

Bezgl. der Gefahr und der Zuladung kann ich nur sagen das das Leben halt immer gefährlicher wird daran können wir nunmal nichts ändern. Sollten wir denn demnächst Dinge des Täglichen lebens verbieten wie Aluminium? An dem Tag an dem die TerrorKameljockeys sich aus nem Tier eine Bombe bauen können da habe ich angst doch bis dahin dauert es hoffentlich noch eine Weile. Moderne Technik scheint noch nicht so deren DIng zu sein. Ich hoffe auch das wir nicht zuviel unserer Freiheit einbüßen bis Tag X und dazu gehört für mich z.B. seinem Hobby nachgehen.
Vielleicht sehen die auch alle vorher ein das das Leben miteinander doch viel besser ist als immer für die eigene Auslegung eines Glaubes krieg zu führen.

chabadoo

So langsam werden die Dinger mir suspekt. Stellt Euch mal vor ein Spinner hängt da explosives oder giftiges drunter und wirft das dann über einer OpenAir Veranstaltung ab.



Du bist dann aber bestimmt eine der ersten der sich "Je suis Wacken" auf seine Titelseite knallt falls was passiert.

chabadoo

So langsam werden die Dinger mir suspekt. Stellt Euch mal vor ein Spinner hängt da explosives oder giftiges drunter und wirft das dann über einer OpenAir Veranstaltung ab.



youtu.be/PAY…kRs Wird doch schon seit einigen Jahren praktiziert. Obs nun nen Konzert oder nen Dorf in Syrien ist, ist doch egal.

makrom

Mit der Logik kannst halt echt alles bis ins letzte Detail regulieren. Jeder Turnschuh, jede Plastikflasche, etc. kann mit irgend einem Mist gefüllt werden. Es geht dabei auch immer un ein Abwägen von Risiko und Aufwand. Und hier wird ein unglaubliches Gefahrenpotential an die Wand gemalt, obwohl bisher quasi nichts passiert ist, während durch etabliertere Sachen tausende Leute sterben, ohne, dass ein Schwein danach kräht.


Oh, ein Menschenkenner. Den Aspekt mit Risiko und Wahrscheinlichkeit hast du ja bis ins letzte durchdrungen.
Mag ja sein, dass es für dich exotische Todesfälle besonders dramatisch sind, aber nur weil diese durch die Medien besonders hervorgehoben sind, bedeutet das noch lange nicht, dass sie deshalb sonderlich bedeutungsvoll sind.

Während irgendwelche Spinner Unmengen staatliche Ressourcen für solche Nichtigkeiten versenken, gäbe es auch tatsächliche Probleme wie z. B. multiresistente Keime oder Belastungen durch Verbrennungsprodukte von kohlenstoffbasierten Brennstoffen. Aber wenn das kg Fleisch dann 2€ mehr kosten soll, läuft der Pöbel halt amok, also lenkt man lieber mit irgendwelchen Bagatellgefahren ab.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text