208°
ABGELAUFEN
(iBood.de) Lytro ILLUM Lichtfeld-Kamera 2. Gen (40 Megaray Sensor, 8,3-fach opt. Zoom, 30-250 mm Brennweite)(273€ unter Idealo)

(iBood.de) Lytro ILLUM Lichtfeld-Kamera 2. Gen (40 Megaray Sensor, 8,3-fach opt. Zoom, 30-250 mm Brennweite)(273€ unter Idealo)

ElektronikIBOOD Angebote

(iBood.de) Lytro ILLUM Lichtfeld-Kamera 2. Gen (40 Megaray Sensor, 8,3-fach opt. Zoom, 30-250 mm Brennweite)(273€ unter Idealo)

Preis:Preis:Preis:605,95€
Zum DealZum DealZum Deal
Lytro ILLUM Lichtfeldkamera (40 Megaray Sensor, 8,3-fach opt. Zoom, 30-250 mm Brennweite)

IDEALO: 879€ --> Ersparnis ca. 273€

Alter Deal für 755,90€ vom 31.07.2014 (http://www.mydealz.de/deals/ibood-lytro-illum-lichtfeld-kamera-2-generation-584154)

Amazon-Bewertungen: 3,5* bei 10 Bewertungen (allerdings hier auch 999€)

Test: spiegel.de/net…tml

Lytro ILLUM Lichtfeld-Kamera – 2. Generation

Jeder kennt noch das Experiment aus Schulzeiten: Malt einen Schuhkarton innen schwarz, macht ein kleines Loch mit einem Stift in eine der Wände und klebt ein Stück lichtempfindliches Papier an die Innenseite der Wand gegenüber des Loches. Stellt euch dann für mindestens eine halbe Stunde vor das Loch und das Ergebnis – was für eine kaum zu erwartende Überraschung – ist ein Foto!

Die vor mehreren hundert Jahren entstandene erste „Lochkamera" und die Fotografie haben durch das Aufkommen von Linsen, Blenden und später der digitalen Bildsensor-Fotografie eine enorme Entwicklung durchgemacht. Diese Lytro ILLUM Kamera der zweiten Generation ist ein einzigartiges Modell.

Was die Lytro ILLIM mit der ersten Lochkamera gemein hat, ist die praktisch unbegrenzte Schärfentiefe.

Zusammenfassung von Amazon:
- Lytro Illum ist die erste Lichtfeldkamera für den semi- bis professionellen Bereich. Wie mit der ersten Lytro Kamera ist es auch mit der Illum möglich, Bilder nach dem Auslösen per Klick zu refokussieren.
- Dank des Lytro-Lichtfeldsensors mit einer Auflösung von 40 Megaray und dem leistungsstarken Objektiv (30mm bis 250mm, konstante Blende f/2.0, Verschlusszeit 1/4000s) entstehen lebendige Bilder mit einer nie zuvor dagewesenen Fülle an Details.
- Die einzigartige, mitgelieferte Lytro Software vereint die eindrucksvolle Welt der 3D-Computergrafik mit Fotografie, wodurch eine völlig neue Art zu Fotografieren entsteht.
- Nachträglich können Schärfepunkt und Tiefenschärfe verändert werden sowie effektvolle Features wie Perspective Shift, 3D u.v.m. auf die Living Pictures der Illum angewandt werden. Dank großem 4-Zoll-Touchscreen behält man die Motive immer im Blick.
- Lieferumfang:Lytro ILLUM Lichtfeldkamera (OHNE Hülle);Lithium-Ionen-Akku, Schnell-Ladegerät, Micro-USB 3.0 Kabel, Objektvideckel, Gegenlichtblende, Reinigungstuch, Trageschlaufe

8 Kommentare

Ist das echte Neuware? Knaller-Preis.

Michalala

Ist das echte Neuware? Knaller-Preis.



ich würde nicht vom Gegenteil ausgehen. Im Letzten Deal hat iBood selbst mit diskutiert - ggf. können Sie heute wieder beantworten, aber ja Knaller-Preis denk ich auch, auch wenn mir meine DSLR reicht.

Cool

Tolle Idee, leider nicht massentauglich und immer noch viel zu teuer: als jemand, der viel zu viele Kameras sein eigen nennt und diese auch benutzt, habe ich auch eine der ersten (kleinen) Lichtfeldkameras, mit der ich am Anfang viel gespielt habe und die mittlerweile im Regal verstaubt. Schon die erste Version war völlig überteuert, um neben Freaks auch "normale" Anwedr begeistern zu können. Und als die Illum für 1600 Euro UVP vorgestellt wurde war mir klar, dass Lytro wieder den Fehler macht und den Preis viel zu weit oben ansetzt. Selbst ein Fotoprofi kauft sich nicht mal so eben ein "Spielzeug" für 1600 Euro - jetzt für 600 wird sie verramscht und die Cahnce, der Lichtfeldfotografie zum Durchbruch zu verhelfen ist vertan (denn die klassischen iBood-Kunden werden von der eher mittelmäßigen Qualität nicht begeistern sein)

Sehr spezielle Kamera, absolut nix für den normalen Anwender.
Mal eben draufhalten und hinterher mit Oma die Fotos am TV anschauen wird keine Freude bereiten.

Sehr spannende Kamera zum super Preis!
Für mich persönlich im Moment leider trotzdem zu viel Geld, aber ich hoffe von ganzem Herzen, dass es die Lichtfeldtechnik irgendwann noch zum Durchbruch schafft!

Sie wird nie den Durchbruch mach, alleine schon aus dem Grunde das die Daten aus der Kamera 50-60 MB pro Foto betragen sollen und sehr rechen intensiv importiert werden müssen. Wer hat schon Zeit und Nerv dazu, am ersten Tag ja aber nachher ist es nur noch lästig.
So toll sind die Fotos auch nicht das sich das lohnt, und ohne die Lytro Software nicht nutzbar, weder mit Photoshop oder anderen Programmen editierbar.
Habe trotzdem hot gevoted weil der Preis von 600€ für gegnüber dem UVP 1600€ schon interessant wäre, wenn die Kamera ...

Liefert ibood denn nur nach Österreich aus? Das steht zumindest beim Bezahlvorgang.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text