Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
ICY BOX IB-DK2241AC Multi-Dockingstation für PC/Notebook,2x Video (HDMI+DVI), 1x GigabitLAN, Audio [NBB]
290° Abgelaufen

ICY BOX IB-DK2241AC Multi-Dockingstation für PC/Notebook,2x Video (HDMI+DVI), 1x GigabitLAN, Audio [NBB]

62,48€80,34€-22% 3,99€ notebooksbilliger.de Angebote
Expert (Beta)38
eingestellt am 25. Mär

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Moin bei Notebooksbilliger.de bekommt ihr derzeit den ICY BOX IB-DK2241AC Multi-Dockingstation für PC/Notebook,
2x Video (HDMI+DVI), 1x GigabitLAN, Audio für 62,48€ inkl. Versandkosten.

Preisvergleich 80,34€

Features

Eingang (zu Notebook / PC):
USB 3.0 Typ B Buchse
Ausgang:
2x USB 3.0 Typ A Buchse, inklusive 1x USB
3.0 als 5 V Ladeport für Smartphone oder Tablet
1x Mikrofon 3,5 mm Klinke
1x Kopfhörer 3,5 mm Klinke
1x HDMI Connector
1x DVI-I (Dual-Link) 24+5 Buchse
1x Gigabit LAN RJ45 Buchse
4x USB 2.0 Typ A Buchse

1555203.jpg
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
nilbu25.03.2020 10:34

Willst du mich verscheißern? Da steckt man seine Kabel rein wenn die Ports …Willst du mich verscheißern? Da steckt man seine Kabel rein wenn die Ports am Laptop nicht reichen...


Sag mal, hast du gerade eine Darmspiegelung bekommen oder wie erlaubst du dir so mit jemand fremden zu sprechen?
Ich rüste hier gerne mit Technik nach, kenne aber nicht jeden einzelnen Technik-Tweak.
Läuft echt irgendwas falsch bei dir, komm' mal runter
Bearbeitet von: "bull_the_great" 25. Mär
nilbu25.03.2020 10:34

Willst du mich verscheißern? Da steckt man seine Kabel rein wenn die Ports …Willst du mich verscheißern? Da steckt man seine Kabel rein wenn die Ports am Laptop nicht reichen...


Ist nicht der eigentliche Usecase, dafür gibt es günstigere Hubs. Es ist ein Dock. Man kann mit einem einzigen USB Kabel die ganze Peripherie eines Desktop-Arbeitsplatzes an ein mobiles Gerät anschließen. Ich habe also unterwegs mein Notebook dabei und wenn ich heimkomme schließe ich es an das Dock an und habe direkt einen vollen Desktop mit Bildschirm, Maus, Tastatur, LAN etc. Und jeder kann bei Bedarf sein eigenes Gerät einfach anschließen. Bspw nützlich wenn man weniger Desktoparbeitsplätze als Leute hat.
Hi
für mich ist sowas praktisch wenn ich wie jetzt im homeoffice arbeite. Nur ein Stecker im noti und habe 2 Bildschirme und muss Netzwerk und usb Geräte nicht dauernd umstecken.

danke für den Deal
38 Kommentare
Beispiel für praktischen Usecase?
bull_the_great25.03.2020 10:30

Beispiel für praktischen Usecase?


Willst du mich verscheißern? Da steckt man seine Kabel rein wenn die Ports am Laptop nicht reichen...
nilbu25.03.2020 10:34

Willst du mich verscheißern? Da steckt man seine Kabel rein wenn die Ports …Willst du mich verscheißern? Da steckt man seine Kabel rein wenn die Ports am Laptop nicht reichen...


Sag mal, hast du gerade eine Darmspiegelung bekommen oder wie erlaubst du dir so mit jemand fremden zu sprechen?
Ich rüste hier gerne mit Technik nach, kenne aber nicht jeden einzelnen Technik-Tweak.
Läuft echt irgendwas falsch bei dir, komm' mal runter
Bearbeitet von: "bull_the_great" 25. Mär
Hi
für mich ist sowas praktisch wenn ich wie jetzt im homeoffice arbeite. Nur ein Stecker im noti und habe 2 Bildschirme und muss Netzwerk und usb Geräte nicht dauernd umstecken.

danke für den Deal
nilbu25.03.2020 10:34

Willst du mich verscheißern? Da steckt man seine Kabel rein wenn die Ports …Willst du mich verscheißern? Da steckt man seine Kabel rein wenn die Ports am Laptop nicht reichen...


Ist nicht der eigentliche Usecase, dafür gibt es günstigere Hubs. Es ist ein Dock. Man kann mit einem einzigen USB Kabel die ganze Peripherie eines Desktop-Arbeitsplatzes an ein mobiles Gerät anschließen. Ich habe also unterwegs mein Notebook dabei und wenn ich heimkomme schließe ich es an das Dock an und habe direkt einen vollen Desktop mit Bildschirm, Maus, Tastatur, LAN etc. Und jeder kann bei Bedarf sein eigenes Gerät einfach anschließen. Bspw nützlich wenn man weniger Desktoparbeitsplätze als Leute hat.
harrybean25.03.2020 10:42

Hi für mich ist sowas praktisch wenn ich wie jetzt im homeoffice arbeite. …Hi für mich ist sowas praktisch wenn ich wie jetzt im homeoffice arbeite. Nur ein Stecker im noti und habe 2 Bildschirme und muss Netzwerk und usb Geräte nicht dauernd umstecken.danke für den Deal


Ich danke dir für diese Information. Das heißt also, ich kann mein Laptop irgendwo "verstecken" und habe diesen (sagen wir mal) Hub als Erweiterung und Anschluss für USB und Display nutzen?
bull_the_great25.03.2020 10:40

Sag mal, hast du gerade eine Darmspiegelung bekommen oder wie erlaubst du …Sag mal, hast du gerade eine Darmspiegelung bekommen oder wie erlaubst du dir so mit jemand fremden zu sprechen?Ich rüste hier gerne mit Technik nach, kenne aber nicht jeden einzelnen Technik-Tweak.Läuft echt irgendwas falsch bei dir, komm' mal runter


Ich bitte um Verzeihung euer Ehren. Ihr habt vollkommen recht. Ich habe gerade eine Darmspiegelung hinter mir und mir ist immer noch schlecht von den Bildern im Kopf, die der Arzt mit seinen Beschreibungen meines perforierten Dünndarms hinterlassen hat.
clat194425.03.2020 10:41

Ist nicht der eigentliche Usecase, dafür gibt es günstigere Hubs. Es ist e …Ist nicht der eigentliche Usecase, dafür gibt es günstigere Hubs. Es ist ein Dock. Man kann mit einem einzigen USB Kabel die ganze Peripherie eines Desktop-Arbeitsplatzes an ein mobiles Gerät anschließen. Ich habe also unterwegs mein Notebook dabei und wenn ich heimkomme schließe ich es an das Dock an und habe direkt einen vollen Desktop mit Bildschirm, Maus, Tastatur, LAN etc. Und jeder kann bei Bedarf sein eigenes Gerät einfach anschließen. Bspw nützlich wenn man weniger Desktoparbeitsplätze als Leute hat.


Danke!!

nilbu25.03.2020 10:44

Ich bitte um Verzeihung euer Ehren. Ihr habt vollkommen recht. Ich habe …Ich bitte um Verzeihung euer Ehren. Ihr habt vollkommen recht. Ich habe gerade eine Darmspiegelung hinter mir und mir ist immer noch schlecht von den Bildern im Kopf, die der Arzt mit seinen Beschreibungen meines perforierten Dünndarms hinterlassen hat.



Wir sind (Anmaßung) alle ziemlich angespannt, seid also einfach nett zu den Mitmenschen.
Habe dich auch lieb Bleib' gesund und sorry auch für meinen emotionalen Kommentar.
Bearbeitet von: "bull_the_great" 25. Mär
nilbu25.03.2020 10:34

Willst du mich verscheißern? Da steckt man seine Kabel rein wenn die Ports …Willst du mich verscheißern? Da steckt man seine Kabel rein wenn die Ports am Laptop nicht reichen...



Ich muss den User in Schutz nehmen, ich war auch erst irritiert weil ich hiervon noch nicht gehört hatte:

Mit DisplayLink können Sie schnell und einfach mehrere Monitore über eine einfache USB-Verbindung an Ihren PC anschließen. Auf Ihrem Computer ist die DisplayLink Treiber-Software für die Kommunikation DockingStation installiert.
bull_the_great25.03.2020 10:40

Sag mal, hast du gerade eine Darmspiegelung bekommen oder wie erlaubst du …Sag mal, hast du gerade eine Darmspiegelung bekommen oder wie erlaubst du dir so mit jemand fremden zu sprechen?Ich rüste hier gerne mit Technik nach, kenne aber nicht jeden einzelnen Technik-Tweak.Läuft echt irgendwas falsch bei dir, komm' mal runter


Naja man muss sich schon anstrengen um das nicht zu checken was das Teil macht
inetdandler25.03.2020 10:51

Ich muss den User in Schutz nehmen, ich war auch erst irritiert weil ich …Ich muss den User in Schutz nehmen, ich war auch erst irritiert weil ich hiervon noch nicht gehört hatte:Mit DisplayLink können Sie schnell und einfach mehrere Monitore über eine einfache USB-Verbindung an Ihren PC anschließen. Auf Ihrem Computer ist die DisplayLink Treiber-Software für die Kommunikation DockingStation installiert.


DisplayLink funktioniert übrigens auch mit Smartphones. Nachteil ist man braucht die entsprechende Software/Treiber, Vorteil dass über normalen USB sehr viele Geräte kompatibel sind.
In Zeiten von USB C wird DisplayLink allerdings aussterben, weil es da auch möglich ist, mit einem einzigen Anschluss USB Geräte und Bildschirme gleichzeitig anzuschließen und sogar gleichzeitig das Gerät zu laden (geht bei DisplayLink nicht).
Kboss25.03.2020 10:54

Naja man muss sich schon anstrengen um das nicht zu checken was das Teil …Naja man muss sich schon anstrengen um das nicht zu checken was das Teil macht


Macht es dir Spaß solche Kommentare zu verfassen?
Schön, dass du dich mit einem Gerät auskennst, wo ein anderer es zufällig nicht tut.

Ich konnte es halt nur nicht ungefragt stehen lassen, ob es ein Szenario gibt, die 65-80 € für das Gerät rechtfertigen.
Bevor ich also meckere mit "viel zu teuer" oder "cold", frage ich nach einem sinnvollen Usecase.

Genau weiß ich es nicht mehr, aber in der Schule wurde auch nicht gesagt, dass man behindert ist,
wenn man mal etwas nicht wusste oder mehr dazu erfahren wollte
clat194425.03.2020 10:41

Ist nicht der eigentliche Usecase, dafür gibt es günstigere Hubs. Es ist e …Ist nicht der eigentliche Usecase, dafür gibt es günstigere Hubs. Es ist ein Dock. Man kann mit einem einzigen USB Kabel die ganze Peripherie eines Desktop-Arbeitsplatzes an ein mobiles Gerät anschließen. Ich habe also unterwegs mein Notebook dabei und wenn ich heimkomme schließe ich es an das Dock an und habe direkt einen vollen Desktop mit Bildschirm, Maus, Tastatur, LAN etc. Und jeder kann bei Bedarf sein eigenes Gerät einfach anschließen. Bspw nützlich wenn man weniger Desktoparbeitsplätze als Leute hat.



Da muss ich etwas einlenken. Es gibt auch USB- Hubs ( gerade für USB-C ), die auch diese Anschlussvielfalt bieten.
Und dank PD bei USB-C wird dann auch dort direkt mit aufgeladen.
Einfach z.B. bei Amazon nach "USB Hub Lan" suchen.
Weiterhin gibt es eine Vielzahl an Monitoren, die einen Hub besitzen. Dort wird, ausser Lan, die komplette Peripherie angeschlossen. Damit reicht dann ein einzelner kleiner Hub mit Lan und PD, welcher am Laptop angeschlossen wird
DisplayLink? ... Hätten sie mal lieber DisplayPort drangemacht
An sich ein schönes Gerät. Leider haben wir keine Adminrechte auf den Arbeitslaptops. Daran wird die Treiberinstallation scheitern. So ein Ding ohne Treiberinstallation wäre verlockend. Dann könnte man die heimische Infrastruktur (zwei Monitore) leichter nutzen für das zwangsweise Homeoffice. Schade...
bull_the_great25.03.2020 10:44

Ich danke dir für diese Information. Das heißt also, ich kann mein Laptop i …Ich danke dir für diese Information. Das heißt also, ich kann mein Laptop irgendwo "verstecken" und habe diesen (sagen wir mal) Hub als Erweiterung und Anschluss für USB und Display nutzen?


Zum Beispiel

ich arbeite auch oft abends von zuhause.
dann hab ich nur 2 Stecker (Netzteil und den Hub)

früher musste ich 6 Stecker (Headset, Keyboard, mouse, hdmi, Power, LAN) an das Notebook stecken und hatte nur einen externen Bildschirm.
Der hub spart Zeit und schont steckverbindungen.
_burki_25.03.2020 11:03

Da muss ich etwas einlenken. Es gibt auch USB- Hubs ( gerade für USB-C ), …Da muss ich etwas einlenken. Es gibt auch USB- Hubs ( gerade für USB-C ), die auch diese Anschlussvielfalt bieten.Und dank PD bei USB-C wird dann auch dort direkt mit aufgeladen. Einfach z.B. bei Amazon nach "USB Hub Lan" suchen. Weiterhin gibt es eine Vielzahl an Monitoren, die einen Hub besitzen. Dort wird, ausser Lan, die komplette Peripherie angeschlossen. Damit reicht dann ein einzelner kleiner Hub mit Lan und PD, welcher am Laptop angeschlossen wird


Richtig, mit USB-C werden Docks die extra Software (DisplayLink) benötigen um v.a. den Bildschirm über "normales" USB zu übertragen überflüssig. DisplayPort ist nämlich nativ in USB-C integrierbar, ergo braucht man vereinfacht gesagt nur noch einen Hub der das ganze auf die verschiedenen Anschlüsse aufsplittet und keinen zusätzlichen (DisplayLink) Chipset der die Signale erstmal umwandelt. Und über USB-C Power Delivery lässt sich zusätzlich auch noch laden. Deswegen gehört USB C die Zukunft, aber es hat halt noch nicht jeder, vor allem nicht mit PD und DP Unterstützung.
clat194425.03.2020 11:30

Richtig, mit USB-C werden Docks die extra Software (DisplayLink) benötigen …Richtig, mit USB-C werden Docks die extra Software (DisplayLink) benötigen um v.a. den Bildschirm über "normales" USB zu übertragen überflüssig. DisplayPort ist nämlich nativ in USB-C integrierbar, ergo braucht man vereinfacht gesagt nur noch einen Hub der das ganze auf die verschiedenen Anschlüsse aufsplittet und keinen zusätzlichen (DisplayLink) Chipset der die Signale erstmal umwandelt. Und über USB-C Power Delivery lässt sich zusätzlich auch noch laden. Deswegen gehört USB C die Zukunft, aber es hat halt noch nicht jeder, vor allem nicht mit PD und DP Unterstützung.


Usb-c ist aber nur der Anschluss und nicht das Protokoll (z.B. USB 3.1 oder Thunderbolt) . Nicht jeder USB-C Anschluss liefert die gleichen Fähigkeiten.
Lomax198425.03.2020 11:19

An sich ein schönes Gerät. Leider haben wir keine Adminrechte auf den A …An sich ein schönes Gerät. Leider haben wir keine Adminrechte auf den Arbeitslaptops. Daran wird die Treiberinstallation scheitern. So ein Ding ohne Treiberinstallation wäre verlockend. Dann könnte man die heimische Infrastruktur (zwei Monitore) leichter nutzen für das zwangsweise Homeoffice. Schade...


Kannst du nicht den Admin auf der Arbeit bitten den Treiber zu installieren? Bei mir hat privat bis jetzt alles per Plug&Play funktioniert, Windows hat die Treiber selbst installiert. Weiß nicht inwiefern das bei eingeschränkten Benutzerrechten möglich ist.
Flovie25.03.2020 11:44

Usb-c ist aber nur der Anschluss und nicht das Protokoll (z.B. USB 3.1 …Usb-c ist aber nur der Anschluss und nicht das Protokoll (z.B. USB 3.1 oder Thunderbolt) . Nicht jeder USB-C Anschluss liefert die gleichen Fähigkeiten.


Ich weiß. Deswegen schreibe ich doch, dass DisplayPort nativ integrierbar ist in den USB Anschluss und erwähne am Ende extra noch, dass nicht alle USB-C Geräte unbedingt PowerDelivery oder DisplayPort AlternateMode unterstützen.
nilbu25.03.2020 10:44

Ich bitte um Verzeihung euer Ehren. Ihr habt vollkommen recht. Ich habe …Ich bitte um Verzeihung euer Ehren. Ihr habt vollkommen recht. Ich habe gerade eine Darmspiegelung hinter mir und mir ist immer noch schlecht von den Bildern im Kopf, die der Arzt mit seinen Beschreibungen meines perforierten Dünndarms hinterlassen hat.


Ein perforierter Dünndarm wäre ein recht ernstes Problem!
clat194425.03.2020 11:46

Kannst du nicht den Admin auf der Arbeit bitten den Treiber zu …Kannst du nicht den Admin auf der Arbeit bitten den Treiber zu installieren? Bei mir hat privat bis jetzt alles per Plug&Play funktioniert, Windows hat die Treiber selbst installiert. Weiß nicht inwiefern das bei eingeschränkten Benutzerrechten möglich ist.


Gute Idee. Ich frage mal. Aber die haben bestimmt Vorbehalte hinsichtlich Treibern von Produkten, die sie nicht kennen. Aber gute Idee. Merci dafür
Lomax198425.03.2020 11:19

An sich ein schönes Gerät. Leider haben wir keine Adminrechte auf den A …An sich ein schönes Gerät. Leider haben wir keine Adminrechte auf den Arbeitslaptops. Daran wird die Treiberinstallation scheitern. So ein Ding ohne Treiberinstallation wäre verlockend. Dann könnte man die heimische Infrastruktur (zwei Monitore) leichter nutzen für das zwangsweise Homeoffice. Schade...


Verstehe ich das Prinzip also richtig: Das Teil wird per USB 3.0 angeschlossen, und ein Treiber sorgt dafür, dass, wenn ich z.B. einen Monitor daran anschließe, die Screen-Daten an diesen USB-3-Port gesendet werden?
Lomax198425.03.2020 12:30

Gute Idee. Ich frage mal. Aber die haben bestimmt Vorbehalte hinsichtlich …Gute Idee. Ich frage mal. Aber die haben bestimmt Vorbehalte hinsichtlich Treibern von Produkten, die sie nicht kennen. Aber gute Idee. Merci dafür


Naja DisplayLink ist was Dockingstationen angeht mehr oder weniger Industriestandard und sollte eigentlich jedem ITler was sagen. Und der Treiber ist ja für alle aktuellen DL Produkte der gleiche. Ist also nicht so, dass du da mit irgendeinem speziellen Nischengerät ankommst und einen dubiosen Treiber installiert haben willst, sondern es geht um Unterstützung für den Großteil der im Businessbereich sehr verbreiteten Docks. Trotzdem haben die Admins vielleicht Gründe dagegen (allein schon Aufwand), wünsche dir jedenfalls viel Erfolg, finde Dockingstations aller Art sehr nützlich.
bull_the_great25.03.2020 11:01

Macht es dir Spaß solche Kommentare zu verfassen?Schön, dass du dich mit e …Macht es dir Spaß solche Kommentare zu verfassen?Schön, dass du dich mit einem Gerät auskennst, wo ein anderer es zufällig nicht tut.Ich konnte es halt nur nicht ungefragt stehen lassen, ob es ein Szenario gibt, die 65-80 € für das Gerät rechtfertigen.Bevor ich also meckere mit "viel zu teuer" oder "cold", frage ich nach einem sinnvollen Usecase.Genau weiß ich es nicht mehr, aber in der Schule wurde auch nicht gesagt, dass man behindert ist, wenn man mal etwas nicht wusste oder mehr dazu erfahren wollte


Ja ich finde es schon recht spaßig, danke der Nachfrage
Horst.Schlaemmer25.03.2020 12:48

Verstehe ich das Prinzip also richtig: Das Teil wird per USB 3.0 …Verstehe ich das Prinzip also richtig: Das Teil wird per USB 3.0 angeschlossen, und ein Treiber sorgt dafür, dass, wenn ich z.B. einen Monitor daran anschließe, die Screen-Daten an diesen USB-3-Port gesendet werden?


Ich habe auch keine Ahnung. Aber das Gerät muss ja ggf. zwei Monitore ansteuern und dies muss ja irgendwie im Geräte-Manager abgebildet werden. Von daher klingt es plausibel, dass Treiber nötig sind. Auf der Dealseite rekurriert auch einer auf die Treiberinstallation bei Windows. Also es macht schon Sinn
Lomax198425.03.2020 13:40

Ich habe auch keine Ahnung. Aber das Gerät muss ja ggf. zwei Monitore …Ich habe auch keine Ahnung. Aber das Gerät muss ja ggf. zwei Monitore ansteuern und dies muss ja irgendwie im Geräte-Manager abgebildet werden. Von daher klingt es plausibel, dass Treiber nötig sind. Auf der Dealseite rekurriert auch einer auf die Treiberinstallation bei Windows. Also es macht schon Sinn


Ich frage mich nur, bis zu welcher Auflösung die USB-3,0-Datenrate ausreicht. Denn selbst mit normalem HDMI-Kabel lassen sich besonders hohe Auflösungen ja nicht immer nutzen.

Edit: Auf digitalkamera.de/Fot…spx wird es erklärt - geht also bis 4K, offenbar problemlos.
Bearbeitet von: "Horst.Schlaemmer" 25. Mär
Kann jmd. sagen ob (und wie sehr) die Docking Leistung vom PC nimmt? ...da der PC ja evtl. einiges errechnet, damit die Docking es weiterleitet.
Bearbeitet von: "ToniFroh" 25. Mär
no_Dealz25.03.2020 11:07

DisplayLink? ... Hätten sie mal lieber DisplayPort drangemacht


Das hat beides überhaupt gar nichts miteinander zu tun, außer, dass beide das Wort "Display" im Namen haben.

Wenn du "Profi" Anschlüsse haben willst, musst du auch Profipreise bezahlen.
Lomax198425.03.2020 13:40

Ich habe auch keine Ahnung. Aber das Gerät muss ja ggf. zwei Monitore …Ich habe auch keine Ahnung. Aber das Gerät muss ja ggf. zwei Monitore ansteuern und dies muss ja irgendwie im Geräte-Manager abgebildet werden. Von daher klingt es plausibel, dass Treiber nötig sind. Auf der Dealseite rekurriert auch einer auf die Treiberinstallation bei Windows. Also es macht schon Sinn


Es geht nicht um 2 angesteuerten Monitore, sondern dass man einfach gesagt, von einem Datenanschluss (USB) auf einen Displayanschluss ( HDMI) geht. Ich habe ein einzelnes Kabel von USB auf HDMI. Ohne die Treiberinstallation kein Bild.
Suche was für meinen Dell xps 15 9570 mit USB c. Ist das dafür geeignet oder lieber eine teurere die auch nem USB c anschluß hat? Ist es von Nachteil, dass man einen Monitor über DVI anschließen muss?
xUser25.03.2020 23:30

Suche was für meinen Dell xps 15 9570 mit USB c. Ist das dafür geeignet o …Suche was für meinen Dell xps 15 9570 mit USB c. Ist das dafür geeignet oder lieber eine teurere die auch nem USB c anschluß hat? Ist es von Nachteil, dass man einen Monitor über DVI anschließen muss?


Würde was mit USB C nehmen, aber nicht zwingend teurer. Es gibt da USB C Hubs an die man ein Netzteil anschließen kann, dann kannst du das Notebook sogar gleich laden. Für DVI wirst du aber einen Adapter brauchen.
Ausverkauft!
sawlling25.03.2020 21:08

Das hat beides überhaupt gar nichts miteinander zu tun, außer, dass beide d …Das hat beides überhaupt gar nichts miteinander zu tun, außer, dass beide das Wort "Display" im Namen haben.Wenn du "Profi" Anschlüsse haben willst, musst du auch Profipreise bezahlen.


Will keine Profianschlüsse, sondern stinknormale Displayports für zwei 0815-Büromonitore. Muss man sich denn in 2020 noch mit DVI abgeben?
no_Dealz26.03.2020 21:18

Will keine Profianschlüsse, sondern stinknormale Displayports für zwei 0 …Will keine Profianschlüsse, sondern stinknormale Displayports für zwei 0815-Büromonitore. Muss man sich denn in 2020 noch mit DVI abgeben?


Weil DVI ja auch soooo schlimm ist.

Das Ding kostet eben über 60€, wie kann man sich da noch so anstellen?
xUser25.03.2020 23:30

Suche was für meinen Dell xps 15 9570 mit USB c. Ist das dafür geeignet o …Suche was für meinen Dell xps 15 9570 mit USB c. Ist das dafür geeignet oder lieber eine teurere die auch nem USB c anschluß hat? Ist es von Nachteil, dass man einen Monitor über DVI anschließen muss?


USB C bringt dir gor nix, wenn kein USB 3.1 und/oder Thunderbolt.
Wenn dein Dell das erfüllt, würde ich auf jedenfall die extra Kohlen ausgeben!
no_Dealz26.03.2020 21:18

Will keine Profianschlüsse, sondern stinknormale Displayports für zwei 0 …Will keine Profianschlüsse, sondern stinknormale Displayports für zwei 0815-Büromonitore. Muss man sich denn in 2020 noch mit DVI abgeben?



Evtl ist der HP 3005pr ( als WHD ) eine Alternative für Dich. 1*DP, 1*HDMI, USB, Lan und Sound vorhanden. Ich habe mich dafür entschieden, da ich entweder 1HDMI +1DP oder 2 HDMI benötige. Display- sowie USB- Anschlüsse funktionieren nach Treiberinstallation ( alternativ zu HP direkt bei Displaylink den Treiber laden ) an einem MSI problemlos. LAN und Sound werde ich bei Gelegenheit mal testen.
Weiß jemand, ob man hier zwei hdmi monitore abschließen kann? Einer ist klar, der andere über den dvi Ausgang mit Adapter? Geht das?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text