Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
ICY BOX IB-DK2801-TB3
207° Abgelaufen

ICY BOX IB-DK2801-TB3

201,68€295,49€-32%notebooksbilliger.de Angebote
34
eingestellt am 25. Mär

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Sehr ordentliche universelle dockingstation von raidsonic mit eigentlich allen Anschlüssen die das Herz begehrt.
Idealo Bestpreis!

Bis zu 2 4k Monitore in 60hz
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Wenn man sich mal vor Augen hällt das es eigentlich nichts weiter als ein simpler Schnittstellenverteiler/Hub/Switch ist, ist der Preis schon extrem dreißt!
Bearbeitet von: "6kbyte1" 25. Mär
34 Kommentare
Kann man darüber Strom laden?
Luppo25.03.2020 06:39

Kann man darüber Strom laden?


Wat?
Luppo25.03.2020 07:15

Strom !


Eher: kann ich drüber Geräte laden

Das beiliegende Netzteil sorgt für ausreichend Stromversorgung der angeschlossenen USB-Geräte und des Hostcomputers.
turbosepp25.03.2020 07:29

Eher: kann ich drüber Geräte laden Das beiliegende Netzteil s …Eher: kann ich drüber Geräte laden Das beiliegende Netzteil sorgt für ausreichend Stromversorgung der angeschlossenen USB-Geräte und des Hostcomputers.



Also gut. Ich dachte, wir reden über eine Docking Station. Ansonsten hätte ich meine Frage präziser gestellt.

Über eine echte Docking Station kann ein Notebook (etc.) Strom ziehen. Ansonsten muss man den Computer separat an eine Steckdose anschließen.
Luppo25.03.2020 07:47

Also gut. Ich dachte, wir reden über eine Docking Station. Ansonsten hätte …Also gut. Ich dachte, wir reden über eine Docking Station. Ansonsten hätte ich meine Frage präziser gestellt.Über eine echte Docking Station kann ein Notebook (etc.) Strom ziehen. Ansonsten muss man den Computer separat an eine Steckdose anschließen.


turbosepp hat doch geschrieben:

UND DES HOSTCOMPUTERS

25469612.jpg



Versorgt dein Notebook mit bis zu 85 W über den entsprechenden Thunderbolt 3 Anschluss!
Bearbeitet von: "Yneb" 25. Mär
weiß jemand, ob man bei dieser Docking Station (wie bei anderen von Icy Box) Treiber am Rechner installieren muss und Admin-Rechte benötigt? Suche eine für meinen Geschäftsrechner im Home Office - ohne Admin-Rechte.
Wenn man sich mal vor Augen hällt das es eigentlich nichts weiter als ein simpler Schnittstellenverteiler/Hub/Switch ist, ist der Preis schon extrem dreißt!
Bearbeitet von: "6kbyte1" 25. Mär
Hinweis: Günstig im Vergleich zu anderen TB3 Docks ist es trotzdem nicht.
Yneb25.03.2020 08:00

turbosepp hat doch geschrieben:UND DES HOSTCOMPUTERS [Bild] Versorgt dein …turbosepp hat doch geschrieben:UND DES HOSTCOMPUTERS [Bild] Versorgt dein Notebook mit bis zu 85 W über den entsprechenden Thunderbolt 3 Anschluss!


Die Frage wurde sogar schon von @alexhoo beantwortet.
Luppo25.03.2020 08:30

Die Frage wurde sogar schon von @alexhoo beantwortet.


Die Frage hättest dir auch selbst beantworten können innerhalb 30 Sekunden —-> link öffnen
nur 1xHDMi und VGA brauchen heute die wenigsten.

Hab seit 2 Wochen eine USB-C -> 2*DP Adapter ("i-tec USB-C auf Dual Display Port Video Adapter") für 35,- und bin damit sehr zufrieden. Lief instant. Hab zwar gewisse Adminrechte, habe aber nix von extra Treibern mitbekommen. Klar, keine richtige Dockingstation, aber das reicht mir. Mouse ist eh wireless und Keyboard stecke ich um.

25470379-nlw2T.jpg
Die Docks verwenden ja alle die lokale GraKa des Notebooks, meine ist anscheinend nicht gut genug für mein Monitor-Setting und kackt herum. Kennt wer ein Dock mit eigener GPU? Muss nix bahnbrechendes sein... nur für zwei 4k-Displays reichen.

Übrigens: icybox braucht in der Regel Treiber von displaylink.com würde mich wundern wenn dieses Dock keine braucht.Auch wenn das Datenblatt gegenteiliges behauptet --> "Zur Verwendung ist keine Treiberinstallation nötig, einfach Plug & Play und schon sind brillante 4K-Auflösungen und blitzschnelle Onlinezugriffe möglich"
Bearbeitet von: "HerrWurst" 25. Mär
Es gibt viele kleine "Hubs" auch mit USBC PD-Port z.B. bis 60W an denen man den Laptop weiter laden kann. Hab verschiedene probiert um 25-40€ rum. Sind viel handlicher und haben für den normalen Gebrauch eigentlich ausreichend Schnittstellen und passen auch durch die Größe eben auch mal in die Hosentasche oder Laptop-Tasche.
25470512-ZkASa.jpg
HerrWurst25.03.2020 09:11

Die Docks verwenden ja alle die lokale GraKa des Notebooks, meine ist …Die Docks verwenden ja alle die lokale GraKa des Notebooks, meine ist anscheinend nicht gut genug für mein Monitor-Setting und kackt herum. Kennt wer ein Dock mit eigener GPU? Muss nix bahnbrechendes sein... nur für zwei 4k-Displays reichen.Übrigens: icybox braucht in der Regel Treiber von displaylink.com würde mich wundern wenn dieses Dock keine braucht.Auch wenn das Datenblatt gegenteiliges behauptet --> "Zur Verwendung ist keine Treiberinstallation nötig, einfach Plug & Play und schon sind brillante 4K-Auflösungen und blitzschnelle Onlinezugriffe möglich"


DisplayLink Treiber werden nur gebraucht, wenn die DisplayLink Technologie (Bildschirmübertragung via USB) verwendet wird. Im hier verwendeten TB3 ist aber DisplayPort bereits integriert, also ist DisplayLink Technologie überflüssig. Das brauchen meistens nur (die älteren) USB A Docks.

Warum schließt du nicht eine externe Grafikkarte über Thunderbolt an das Dock an? Macht das ganze dann halt nochmal teurer.
clat194425.03.2020 09:20

DisplayLink Treiber werden nur gebraucht, wenn die DisplayLink Technologie …DisplayLink Treiber werden nur gebraucht, wenn die DisplayLink Technologie (Bildschirmübertragung via USB) verwendet wird. Im hier verwendeten TB3 ist aber DisplayPort bereits integriert, also ist DisplayLink Technologie überflüssig. Das brauchen meistens nur (die älteren) USB A Docks.


Die Rechner müssen den DL-Treiber installiert haben. Ich glaube, darum ging es @clat1944. Und das ist auch unümgänglich, hat man nicht USB 3.1 oder TB.
Bearbeitet von: "Luppo" 25. Mär
clat194425.03.2020 09:20

DisplayLink Treiber werden nur gebraucht, wenn die DisplayLink Technologie …DisplayLink Treiber werden nur gebraucht, wenn die DisplayLink Technologie (Bildschirmübertragung via USB) verwendet wird. Im hier verwendeten TB3 ist aber DisplayPort bereits integriert, also ist DisplayLink Technologie überflüssig. Das brauchen meistens nur (die älteren) USB A Docks.Warum schließt du nicht eine externe Grafikkarte über Thunderbolt an das Dock an? Macht das ganze dann halt nochmal teurer.


Danke für die Aufklärung, das erklärt natürlich einiges ;).

In die Richungt der eGPU habe ich bereits geschaut aber das ist dann doch preislich zu hoch für das was ich vor habe. Ich will lediglich 2x 4k extern + mein HD-Display intern zeitgleich flüssig sehen. Kein gaming, keine FPS-Anforderungen... nur Office-Zeug. Da ist so ein Teil mit seinen ca 300€ + GraKa bissl zu teuer für mich.
turbosepp25.03.2020 09:04

Die Frage hättest dir auch selbst beantworten können innerhalb 30 Sekunden …Die Frage hättest dir auch selbst beantworten können innerhalb 30 Sekunden —-> link öffnen



Welchen Link?

Ich habe eine ziemlich teure "Docking Station" und die lädt mein Notbook nicht. Meine andere tut es. Das ließ sich nicht aus dem Beschreibungstext entnehmen. Erst die Kommentare und Q&A gaben die Gewissheit.
Luppo25.03.2020 10:11

Die Rechner müssen den DL-Treiber installiert haben. Ich glaube, darum …Die Rechner müssen den DL-Treiber installiert haben. Ich glaube, darum ging es @clat1944. Und das ist auch unümgänglich, hat man nicht USB 3.1 oder TB.


Ja eben, aber das hier ist doch ein TB3 Dock? Und TB überträgt den Bildschirm eben direkt via integriertem DisplayPort, nicht über DisplayLink. Also muss man dafür doch keinen DL Treiber auf dem Rechner haben oder seh ich das falsch? Oder wird hier trotzdem ein DisplayLink Chipset benutzt wie in anderen ICY USB C Docks? Wer kein Thunderbolt hat wird sich doch wohl kaum dieses extra teure Dock dafür kaufen?
Hört doch auf diese scheiß Mobilseiten zu verlinken meine Fresse
clat194425.03.2020 10:27

Ja eben, aber das hier ist doch ein TB3 Dock? Und TB überträgt den B …Ja eben, aber das hier ist doch ein TB3 Dock? Und TB überträgt den Bildschirm eben direkt via integriertem DisplayPort, nicht über DisplayLink. Also muss man dafür doch keinen DL Treiber auf dem Rechner haben oder seh ich das falsch? Oder wird hier trotzdem ein DisplayLink Chipset benutzt wie in anderen ICY USB C Docks? Wer kein Thunderbolt hat wird sich doch wohl kaum dieses extra teure Dock dafür kaufen?



Ja, das stimmt. Ich habe in der Tat TB übersehen.

Ja, das stimmt. Wenn ich einen TB an meinem Rechner habe benötige ich keinen Treiber. Ich weiß nicht, ob es einen USB 3.0 zu TB Adapter gibt. Dann bräuchte man den DL-Treiber. Jedoch muss dann m.E. auch die Dock DL unterstützen.

Wer keinen TB oder USB 3.1 hat, benötigt eine DL-Dock und einen Treiber auf dem Rechner. Auch diese Docks sind teuer.
Mav25.03.2020 09:20

Es gibt viele kleine "Hubs" auch mit USBC PD-Port z.B. bis 60W an denen …Es gibt viele kleine "Hubs" auch mit USBC PD-Port z.B. bis 60W an denen man den Laptop weiter laden kann. Hab verschiedene probiert um 25-40€ rum. Sind viel handlicher und haben für den normalen Gebrauch eigentlich ausreichend Schnittstellen und passen auch durch die Größe eben auch mal in die Hosentasche oder Laptop-Tasche.[Bild]



Da kenne ich aber kein einziges, das 4k wirklich unterstützt (=HDMI2.x)! Zumindest nicht zu einem deutlich geringeren Preis...
6kbyte125.03.2020 08:23

Wenn man sich mal vor Augen hällt das es eigentlich nichts weiter als ein …Wenn man sich mal vor Augen hällt das es eigentlich nichts weiter als ein simpler Schnittstellenverteiler/Hub/Switch ist, ist der Preis schon extrem dreißt!



Naja, noch dreister finde ich hier allerdings die fast täglichen Deals für angebliche "4k-Hubs", die immer noch auf 10 Jahre altem(!) HDMI 1.4 basieren.
dystop25.03.2020 11:33

Naja, noch dreister finde ich hier allerdings die fast täglichen Deals für …Naja, noch dreister finde ich hier allerdings die fast täglichen Deals für angebliche "4k-Hubs", die immer noch auf 10 Jahre altem(!) HDMI 1.4 basieren.


Aber 1.4 unterstützt doch 4K bei 30Hz oder warum angeblich?
clat194425.03.2020 11:40

Aber 1.4 unterstützt doch 4K bei 30Hz oder warum angeblich?



Willkommen zurück in den 80ern! Viel Glück dabei, damit vernünftig zu arbeiten - oder gar zu spielen.
dystop25.03.2020 11:58

Willkommen zurück in den 80ern! Viel Glück dabei, damit vernünftig zu ar …Willkommen zurück in den 80ern! Viel Glück dabei, damit vernünftig zu arbeiten - oder gar zu spielen.


Warum 80er? 1.4 wurde 2009 vorgestellt. Und klar, gut ist das nicht, aber dass in der Werbung (gerade von Chinahändlern) das Nutzungserlebnis gerne äußerst optimistisch dargestellt wird ist wohl keine Neuigkeit.
6kbyte125.03.2020 08:23

Wenn man sich mal vor Augen hällt das es eigentlich nichts weiter als ein …Wenn man sich mal vor Augen hällt das es eigentlich nichts weiter als ein simpler Schnittstellenverteiler/Hub/Switch ist, ist der Preis schon extrem dreißt!


Die Hersteller fürchten vermutlich den Verlust eines Geschäftsfelds, wenn ihr ganzes DisplayLink Zeug durch einfachere USB C Hubs überflüssig wird und verkaufen vielleicht deswegen so lange es geht auch die neue Technologie zu überzogenen Preisen.
clat194425.03.2020 12:07

Warum 80er? 1.4 wurde 2009 vorgestellt. Und klar, gut ist das nicht, aber …Warum 80er? 1.4 wurde 2009 vorgestellt. Und klar, gut ist das nicht, aber dass in der Werbung (gerade von Chinahändlern) das Nutzungserlebnis gerne äußerst optimistisch dargestellt wird ist wohl keine Neuigkeit.



Die 25/30Hz (TV) der ersten Generation hatte schon in den 90ern praktisch kein Monitor mehr; nativ sind am PC seit damals 50-100Hz Standard! Ich hatte ansonsten doch gar nicht die PR/China kritisiert, sondern eben die ca. 100 Dealbeschreibungen hier, in denen fast immer mit "4k" bereits im Header ignoranterweise ebendiese Tauglichkeit nahegelegt wird...
dystop25.03.2020 12:33

Die 25/30Hz (TV) der ersten Generation hatte schon in den 90ern praktisch …Die 25/30Hz (TV) der ersten Generation hatte schon in den 90ern praktisch kein Monitor mehr; nativ sind am PC seit damals 50-100Hz Standard! Ich hatte ansonsten doch gar nicht die PR/China kritisiert, sondern eben die ca. 100 Dealbeschreibungen hier, in denen fast immer mit "4k" bereits im Header ignoranterweise ebendiese Tauglichkeit nahegelegt wird...


Finde eben nicht, dass irgendetwas nahegelegt wird. Das Ding unterstützt 4K. Für Office oder Bildbearbeitung juckt die Frequenz nun mal nicht. Wenn du da bestimmte Anforderungen hast ist es natürlich ärgerlich, wenn nicht gleich erkennbar ist, ob ein Produkt sie erfüllt, aber ich kann hier keine Dreistigkeit erkennen.
4k Unterstützung wer braucht das im Home Office? Ich dachte du arbeitest? Zum Filme gucken ist es wohl kein Home Office und Video Schnitt dürften die wenigsten im Home Office machen, dann braucht man eh einen Rechner mit viel Leistung!
Es steht Leistung: 180W in der der Artikelbeschreibung. Reicht das für ein MacBook Pro 16 Zoll?
mrge25.03.2020 14:44

Es steht Leistung: 180W in der der Artikelbeschreibung. Reicht das für ein …Es steht Leistung: 180W in der der Artikelbeschreibung. Reicht das für ein MacBook Pro 16 Zoll?


Das mitgelieferte Ladegerät des MacBooks hat 96W. Auf dem Produktfoto sieht man aber, dass der eine USB C Port 85W liefert und der andere 15. Mehr als 100W sind über Power Delivery bei USB C eigentlich auch nicht möglich. Ich weiß nicht, an welchen Port man den PC anschließt, an der Seite scheinen ja nochmal zwei zu sein. Würde aber mal annehmen es ist der mit den 85W, aber auch das reicht, ist halt nicht ganz so schnell beim Laden wie der Originalcharger
Roland_Moto25.03.2020 14:35

4k Unterstützung wer braucht das im Home Office? Ich dachte du arbeitest? …4k Unterstützung wer braucht das im Home Office? Ich dachte du arbeitest? Zum Filme gucken ist es wohl kein Home Office und Video Schnitt dürften die wenigsten im Home Office machen, dann braucht man eh einen Rechner mit viel Leistung!


Wenn man für sich selbst keinen Bedarf sieht, dann gibt es generell keinen Bedarf?
Was hat 4K mit "Filme gucken" zu tun? Es gibt, ganz simpel ausgedrückt, nur an, wieviele Pixel dargestellt werden.
Anwendungsbeispiele:
- der Laptop wird an einen vorhandenen 32" oder größeren Monitor mit der 4k- Auflösung angeschlossen. Für Office und Co braucht es dann keine RTX2070 o.ä.
- der Laptop wird direkt an den TV angeschlossen, welcher die 4K- Auflösung bietet
Es wird noch genug Beispiele geben; die beiden sind aber aussagekräftig genug. Es geht also darum, soviel Inhalte wie möglich darzustellen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text