Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
IK Multimedia Group Buy bis zu 11 für 1
487° Abgelaufen

IK Multimedia Group Buy bis zu 11 für 1

10
aktualisiert 29. Sep (eingestellt 10. Sep)Bearbeitet von:"c0nan"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Update 2
Heute ist hier der letzte Tag mit 11 für 1 erreicht.
Aloha,

seit circa´nem Monat läuft bei IK Multimedia dieser Group Buy. Aktuell steht er bei 9x1, wenn ihr also ein Plugin kauft, könnt ihr 8 von gleichem oder niedrigerem Wert frei (in doppeltem Sinn) wählen. Umfasst alle T-Racks- und Amplitube-Produkte (außer Crossgrades und dem neuen Brian May-Pack, das während des Group Buys erst rauskam), auch gemischt.
Läuft bis Ende September. Nach Ende der Aktion hat man 30 Tage Zeit, seine freien Plugins zu beanspruchen (s.u.).

Kleiner Tip zum Einstieg: Im jrrshop gibts gerade die Fender 1 Collection für Amplitube mit 50% Rabatt. Wird im Warenkorb direkt abgezogen. Preis bei IK ist 99.99€. Kauft ihr das Paket jetzt für fuffzsch beim jrrshop und registriert es bei IK, könnt ihr 8 Plugins im Wert von je 99.99 oder weniger jetzt wählen. Es fehlen noch 34 Leute, dann sind es 9. Und mit bisschen Glück wird die letzte Stufe auch noch erreicht.

Mehrfachteilnahme ist übrigens möglich. Kauft und registriert ihr 2 Plugins, könnt ihr (Stand jetzt) 16 wählen usw.

Mutti, was ist ein IK Multimedia?
IK ist ein großer, etablierter Entwickler/Anbieter von Soft- und Hardwarelösungen für Musikanten.Gerade im Bereich Modeling sind sie Veteranen der ersten Stunde.

Was ist Amplitube?
Amplitube ist eine Amp-Simulation in verschiedenen Ausführungen und mit verschiedenen Paketen (nicht nur) für Gitarristen und Bassisten. Die (bezahlten) Versionen unterscheiden sich lediglich durch die Anzahl der beim Kauf integrierten Amps (+ Boxen + Mikros), das Kernprogramm ist gleich. Die kostenfreie Version ist eher eine Art Demo, aber ziemlich unglücklich gewählt, da wichtige Features nicht aktiviert sind und sich so kaum ein stimmiges Bild des Programms gewinnen lässt.
Die höheren Versionen haben teilweise halb-exklusiven Inhalt. Halb-exklusiv, weil man diese 'Collections' nicht als Paket, aber immerhin einzeln (also die einzelnen Amps und Boxen seperat) im 'Custom Shop' nachkaufen kann. Das betrifft aber eher Boutique-Sachen. Die "Großen" (Mesa, Fender, Ampeg etc) kann man natürlich komplett kaufen bzw. jetzt umsonst dazuwählen. Hier gibt´s ´ne Übersicht.
Obacht: Auch die größte Version 'Amplitube Max' beinhaltet nur die AddOns, die zur Zeit der Veröffentlichung bereits erhätlich waren. 'Fender 2' und 'Ampeg 2' sind da bspw. nicht enthalten.
Nett: Man kann die Cab-Sim abschalten und in der DAW seiner Wahl den IR-Loader seiner Wahl hinter Ampltube hängen.
Klingt komplizierter als es ist. Aber bei Amplitube macht es Sinn, sich vorher zu überlegen, was bzw. wieviel man wovon braucht. Anders bei...

Was ist T-Racks?
T-Racks selbst ist eine Art Mastering-Suite, aber unter diesem tag läuft auch IKs gesamte Plugin-Sparte. Die einzelnen Plugins laufen auch ohne dass man T-Racks selbst hat in jeder alltagstauglichen DAW. Es gibt aber ein paar kleine nice-to-haves, wenn man das Kernprogramm besitzt, zB kann man erst dann die Größe der GUIs ändern (bei 4k weiß ich`s nicht, aber bei FHD ist es unnötig). Die Funktionalität (oder der 'Look') selbst ist aber in keiner Weise eingeschränkt.
Das Kernprogramm ist in jeder Version gleich, einziger Unterschied wieder die Anzahl der inkludierten Plugins. Hier gibt´s aber keine Halb-Exklusivität. Alles, was bei größeren Versionen dabei ist, kann genau so nachgekauft oder jetzt dazugewählt werden.
Vielleicht interessant für die, die noch CDs machen: Die kostenpflichtigen T-Racks-Versionen (also das Kernprogramm) bieten DDP-Export.

Was ist zu empfehlen?
Das ist natürlich extrem subjektiv, als langjähriger Amplitube-Nutzer und seit einem Monat T-Racks-Dauertester wage ich aber mal ein vorübergehendes Fazit.

Amplitube: Orange, Mesa und die Ampegs finde ich hervorragend. Das Dimebag-Paket hab ich mir wegen des Roland Jazz Amps geholt, der ist auch hervorragend. Als alter Crowbar-Fan freue ich mich auch über den Randall, aber den hab ich noch nicht getestet.
Das Metal-Paket finde ich auch nicht nur für die Klopferfraktion interessant. Modulare Amps, schaltet´ne Tonne an Effekten und Mikros frei und hat zT sehr gute Cabs, die super mit den Mesas gehen.

T-Racks: Da ärgere ich mich über mich selber, dass ich da nicht eher mal genauer hingeschaut habe. Jeder, der nur irgendwas mit Musik macht, muss sich die neuen Tape Emulationen anhören. Das sind zwar die CPU-gierigsten Plugins, die ich kenne, aber der Sound ist der Hammer.
Die Neve-Emulationen (EQs & Kompressor) sind auch sensationell. Bei den Neve- und API-EQs haben sie nicht nur die EQs, sondern auch die PreAmps samt Sättigungsstufen gemodelt/gemodeled.
Die Leslies sind sensationell.
Der Stealth Limiter ist sensationell.
Master Match ist witzig. Man kann quasi in Echtzeit die EQ-Kurve seines Mixes/seiner Spur mit denen dreier Referenztracks vergleichen und, wenn man will, angleichen (lassen). Letzteres geht mit stufenloser Mix-Funktion.
Die CSR Reihe (Reverbs) sollte man auch mal getestet haben. Vor allem Plate gefällt mir sehr.

Auch die (inzwischen) 'gewöhnlichen' Vertreter wie Bus Compressor (SSL), Pultecs, 1176 oder LA2A sind dank der M/S und L/R-Funktionen interessant. Da lohnt es sich, mal den ein oder anderen Nachmittag zu testen.

Wie ist der Ablauf?
- IK Account anlegen
- Plugin kaufen (bei IK oder Drittanbieter)
- Plugin bei IK registrieren/aktivieren
- im User-Account unter 'Promotions' umsonstene Plugins wählen
- (die kostenlosen Plugins sind übrigens NFR, man kann sie also nicht verkaufen)

Brauch ich´nen Dongle?
Nein, läuft alles über IKs eigenen 'Authorization Manager'.

Installation
Um IK-Sachen nutzen zu können, muss man deren 'Custom Shop' installieren, der quasi das komplette Portfolio gleich mitbringt. Das ist zwar doof, wenn man nur mal was testen will oder wenige Plugins hat, macht aber ab´nem gewissen Quantum Sinn und erleichtert vieles, da jedes Demo und jeder Kauf nur zwei Clicks dauert. Ich musste in Cubase nicht mal den VST-Pool neu scannen, das ist schon cool. Hätte ich die ganzen Demos einzeln manuell downloaden und installieren müssen, wäre ich wahrscheinlich heute noch damit beschäftigt.
Zusätzliche Info
Update 1
Die 10 für 1 Stufe ist jetzt erreicht!

Gruppen

Beste Kommentare
Wenn das nicht mal eine ausführliche Erklärung ist: DANKE!
10 Kommentare
Wenn das nicht mal eine ausführliche Erklärung ist: DANKE!
Hut ab! Wunderschöne Dealbeschreibung.
So sehe ich das auch. Tausend Dank für Deine Mühe!
Noch 15 :-P
Ganz herzlichen Dank - Toller Deal!
mr.tomato10.09.2019 18:03

Noch 15 :-P



Noch 1420! Wart ihr das?

@team Die 10 für 1 Stufe ist erreicht, könntet ihr das als Update oben einfügen bitte danke?
Brauch ich zwar selber nicht aber hot für solche Deals und die Beschreibung. Gerne mehr davon.
Super aufgemachter Deal Sowas muss hier wirklich Schule machen - Danke
Schließe mich den Vorkommentatoren an,sehr gute Beschreibung eines guten Deals,Danke! Mich würde noch interressieren welche Plugins (Namen) bei T-Racks genau nach "Neve" emuliert/nachempfunden wurden?,denn T-Racks beinhaltet ja verschiedene/mehrere EQ`s und Compressoren.Ich selber habe durch BEAT und ComputerMusic schon 4 Plugins von T-Racks,und ja,die klingen verdammt gut.
JohnnyD20.09.2019 14:46

Schließe mich den Vorkommentatoren an,sehr gute Beschreibung eines guten …Schließe mich den Vorkommentatoren an,sehr gute Beschreibung eines guten Deals,Danke! Mich würde noch interressieren welche Plugins (Namen) bei T-Racks genau nach "Neve" emuliert/nachempfunden wurden?,denn T-Racks beinhaltet ja verschiedene/mehrere EQ`s und Compressoren.Ich selber habe durch BEAT und ComputerMusic schon 4 Plugins von T-Racks,und ja,die klingen verdammt gut.



Ach sorry, jetzt erst gesehen. EQ73, EQ81, Precision Comp/Limiter (ist dem 33609 nachempfunden).

@team Bitte nochmal updaten: Die letzte Stufe ist erreicht, es gibt also jetzt 11 für 1. Und heute ist der letzte Tag.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text