537°
ABGELAUFEN
Immobilienkredite aus den Jahren 2002 bis 2010: Widerrufsbelehrungen prüfen lassen und tausende Euro sparen
Immobilienkredite aus den Jahren 2002 bis 2010: Widerrufsbelehrungen prüfen lassen und tausende Euro sparen

Immobilienkredite aus den Jahren 2002 bis 2010: Widerrufsbelehrungen prüfen lassen und tausende Euro sparen

Preis:Preis:Preis:70€
Zum DealZum DealZum Deal
Da ich hier noch nichts dazu gelesen habe und auch die Suche nichts gefunden hat, poste ich das mal für alle Immobilienbesitzer, die in den Jahren 2002-2010 finanziert haben. Falls es doch schon mal gepostet wurde, seht es bitte als Erinnerung, denn die Bundesregierung hat kürzlich beschlossen, dem Ganzen schon bald einen Riegel vorzuschieben.

"Neun von zehn Immobilienkreditverträgen enthalten Widerrufsbelehrungen, die den gesetzlichen Anforderungen nicht standhalten. Fehlerhafte Widerrufsbelehrungen haben zumeist zur Folge, dass die Verträge auch Jahre nach Abschluss noch widerrufen werden können. Diese Möglichkeit eröffnet Verbrauchern eine gute Verhandlungsposition für eine Senkung der Vorfälligkeitsentschädigung oder gar Rückabwicklung des Vertrages. Der Zinsvorteil beläuft sich dann für den Verbraucher auf mehrere Prozentpunkte pro Jahr, was mehrere Zigtausend Euro ausmachen kann." (Zitat Verbraucherzentrale Hamburg, siehe deal-link).

Die Möglichkeit, vom Widerrufsrecht Gebrauch zu machen endet am 21. Juni 2016!

Bevor man nun jedoch vorschnell seinen Vertrag widerruft, sollte man
-sich zunächst gut informieren und seinen Vertrag selber genau prüfen. Die damals gültigen (also korrekten) Widerrufsbelehrungen kann man beim BMJV nachlesen (siehe link im ersten Kommentar)
-sich unbedingt juristisch beraten lassen (deal-link vermittelt zur Verbraucherzentrale HH, die diese Prüfung für 70 Euro vornehmen. Viele Anwaltskanzleien bieten diesen Dienst auch kostenlos an, der Hintergrund sollte aber jedem klar sein)
-vor einem Widerruf sich die nötige Anschlussfinanzierung durch eine andere Bank sichern, denn falls man erfolgreich ist, muss man innerhalb von 30 Tagen das Geld der bisherigen Bank überweisen!

Also bitte nicht vorschnell handeln, sondern genau informieren und überlegen was ihr macht. Ihr habt noch gut zwei Monate Zeit, aber dann ist endgültig Schluss.

Einen Stiftung Warentest Artikel zum Thema findet ihr im ersten Kommentar.

Beste Kommentare

BLN_DLZ

Also ich bin sicher kein Banken-Fan - aber dieser "Deal" ist einfach nur … Also ich bin sicher kein Banken-Fan - aber dieser "Deal" ist einfach nur krank!Die Widerrufe sind meines Erachtens 100% rechtsmissbräuchlich - und menschlich schlicht erbärmlich...Verträge, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses für alle Beteiligten akzeptabel waren, werden reihenweise nachträglich "widerrufen", weil zufällig das Zinsniveau deutlich gesunken ist. Wäre interessant, ob die Kreditnehmer auch widerrufen hätten, wenn jetzt ein höherer Zins fällig wäre!Für alle "Interessenten":Euch muss klar sein, dass es einige Banken durchaus auf eine lange gerichtliche Auseinandersetzung ankommen lassen - außerdem wird die Kundenverbindung (unabhängig vom Ausgang!) üblicherweise gekündigt, da die Grundlage für eine Fortführung der Geschäftsbeziehung (sprich "gegenseitiges Vertrauen") nicht mehr gegeben ist.Viel Spaß dabei - und nicht vergessen, noch die Neukundenprämie beim nächsten Institut abzugreifen...


9719507-mF6jI

Also ich bin sicher kein Banken-Fan - aber dieser "Deal" ist einfach nur krank!
Die Widerrufe sind meines Erachtens 100% rechtsmissbräuchlich - und menschlich schlicht erbärmlich...

Verträge, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses für alle Beteiligten akzeptabel waren, werden reihenweise nachträglich "widerrufen", weil zufällig das Zinsniveau deutlich gesunken ist. Wäre interessant, ob die Kreditnehmer auch widerrufen hätten, wenn jetzt ein höherer Zins fällig wäre!

Für alle "Interessenten":
Euch muss klar sein, dass es einige Banken durchaus auf eine lange gerichtliche Auseinandersetzung ankommen lassen - außerdem wird die Kundenverbindung (unabhängig vom Ausgang!) üblicherweise gekündigt, da die Grundlage für eine Fortführung der Geschäftsbeziehung (sprich "gegenseitiges Vertrauen") nicht mehr gegeben ist.

Viel Spaß dabei - und nicht vergessen, noch die Neukundenprämie beim nächsten Institut abzugreifen...

BLN_DLZ

[...]und menschlich schlicht erbärmlich...[...]



Moralische Einwände bei Banken... ich krieg mich kaum noch ein :>

BLN_DLZ

Also ich bin sicher kein Banken-Fan - aber dieser "Deal" ist einfach nur krank!Die Widerrufe sind meines Erachtens 100% rechtsmissbräuchlich - und menschlich schlicht erbärmlich...



Rechtsmissbräuchlich sind einzig die fehlerhaften Formulierungen in den Verträgen der BANKEN!
Menschlich erbärmlich erlebte ich häufig BANKER!

Und nein, nicht so dahergesagt, kenne da so Pappenheimer.

Die Banken nutzen auch jedweges Schlupfloch zu Ihren Gunsten. Nicht?

Sogenannte Berater sind eher "Vertreter", und sie beraten nicht im Sinne des Kunden sondern um Geschäfte zu machen.

Wer sich hier ein schlechtes Gewissen einreden lässt ...

527 Kommentare

Alt, aber ok. Am interessantesten / empörensten an der ganzen Geschichte ist doch eigentlich, dass die Regierung extra ein Gesetz erlassen hat um den Banken hier zu helfen. Ansonsten wäre nämlich 21.06.16 noch lange nicht Schluss. Da sieht man mal wieder wie "wichtig" die Bürger sind.

Die Zeit ist wirklich knapp, da die Banken jetzt Zeit haben bis zum 21.06. und dann ist Schicht.

Cold. Ausnutzen einer miesen Lücke.Hast du aus dem Kredit nicht deinem Nutzen gehabt??? Wolltest du wirklich widerrufen, hättest du das innerhalb der vierzehn Tage nach UnterschrifT machen können.

mal merken, und in aller Ruhe mal durchlesen

Muss ich auch mal anschauen später

anonymous2k1

Cold. Ausnutzen einer miesen Lücke.Hast du aus dem Kredit nicht deinem Nutzen gehabt??? Wolltest du wirklich widerrufen, hättest du das innerhalb der vierzehn Tage nach UnterschrifT machen können.

Ja wirklich die armen Banken...

naja, betrifft eh nur noch Kredite ab 2006, ältere konnte man schon ganz normal nach 10 Jahren kündigen.

anonymous2k1

Cold. Ausnutzen einer miesen Lücke.Hast du aus dem Kredit nicht deinem Nutzen gehabt??? Wolltest du wirklich widerrufen, hättest du das innerhalb der vierzehn Tage nach UnterschrifT machen können.



Richtig so. Sehe ich genauso. Vor allem wenn man sich mal mit den Gründen warum die Widerrufsbelehrungen als fehlerhaft angesehen werden.

Verfasser

tmueller6160

naja, betrifft eh nur noch Kredite ab 2006, ältere konnte man schon ganz normal nach 10 Jahren kündigen.


Aber nicht rückabwickeln.

anonymous2k1

Cold. Ausnutzen einer miesen Lücke.Hast du aus dem Kredit nicht deinem Nutzen gehabt??? Wolltest du wirklich widerrufen, hättest du das innerhalb der vierzehn Tage nach UnterschrifT machen können.


Achja, die armen Banken. bloß nichts zurück holen, weil die ja immer so fair sind. 12% dispo und so...

anonymous2k1

Cold. Ausnutzen einer miesen Lücke.Hast du aus dem Kredit nicht deinem Nutzen gehabt??? Wolltest du wirklich widerrufen, hättest du das innerhalb der vierzehn Tage nach UnterschrifT machen können.


Hat nix mit arm zu tun.Keine Bank braucht mitleid. Das ausnutzen dieser Lücke ist in meinen Augen einfach nur erbärmlich

Kann mal jemand das ganze als Beispiel darstellen?

10 jahre Kredit 210000€ Mitte 2008 abgeschlossen für 4,5 zins

Giorgo

Kann mal jemand das ganze als Beispiel darstellen? 10 jahre Kredit 210000€ Mitte 2008 abgeschlossen für 4,5 zins



Du solltest das machen. Dringend. Informier dich auf einschlägigen Seiten, nicht mydealz.

anonymous2k1

Hat nix mit arm zu tun.Keine Bank braucht mitleid. Das ausnutzen dieser Lücke ist in meinen Augen einfach nur erbärmlich


Du nutzt hier keine Lücke aus - die Bank hat einfach geschlampt, die Klausel ist schlicht nicht Verbraucher-gerecht. Die Klausel ist zu deinem Nachteil ausgelegt! Mir tun die Banken nicht leid. Oder hast du dir die Gebühren, die dir für Kontoauszüge zu unrecht berechnet wurden, nicht wieder zurück geholt? Wie wohltätig von dir.

lawblog.de/ind…en/

Finanzforum ist eine super anlaufstelle dazu. Habe es gemacht, über ein Jahr gedauert, ohne Rechtschutz viel zu teuer. Viele erzielen vor Gericht einen ordentlichen Vergleich - es wird allerdings Stillschweigen vereinbart. Das ist vermutlich bei allen so... Deshalb liest man selten darüber wenn jemand erfolgreich war.

Wenn dann jetzt, da der Gesetzgeber den Banken zur Hilfe kommt und dem ganzen einen Riegel verschiebt.

Hast du ne seite wo ich mich einlesen kann?

Bis dato wusste ich davon noch nichts.

und wieso sollte ich das machen, also von welcher summe reden wir?

Kommentar

Giorgo

Kann mal jemand das ganze als Beispiel darstellen? 10 jahre Kredit 210000€ Mitte 2008 abgeschlossen für 4,5 zins

Kommentar

Giorgo

Kann mal jemand das ganze als Beispiel darstellen?10 jahre Kredit 210000€ Mitte 2008 abgeschlossen für 4,5 zins



PN an mich, ich empfehle dir einen Anwalt der deinen Vetrag kostenlos prüft und alles weitere klärt falls du möchtest.

Giorgo

Kann mal jemand das ganze als Beispiel darstellen? 10 jahre Kredit 210000€ Mitte 2008 abgeschlossen für 4,5 zins


Na, Google mal nach zinsrechner und gebe deine zahlen ein und vergleich das mit den aktuellen Konditionen. Ich tippe mal auf 80.000 Euro Zins Ersparnis..... Über die Laufzeit


Oder mal nach "wiederrufsjoker" suchen

Ich habe das letztes Jahr mit den Bearbeitungsgebühren bei Krediten durchexerziert. Mit der BMW-Bank hatte ich Glück.

Habe die Schreiben für einen Kredit des Nachbarn bei der Deutschen Bank gemacht. Die haben es auf die plumpe Tour probiert. Das gleiche gilt auch hier: In das Thema einlesen, Fristen einhalten, dranbleiben & nachhaken und Schreiben per Einschreiben verschicken.

Viel Glück!

anonymous2k1

Cold. Ausnutzen einer miesen Lücke.Hast du aus dem Kredit nicht deinem Nutzen gehabt??? Wolltest du wirklich widerrufen, hättest du das innerhalb der vierzehn Tage nach UnterschrifT machen können.


Grundsätzlich richtige Einstellung, aber bei Banken sollte man es nicht von der moralischen Seite sondern von der juristischen sehen - wie Banken es eben auch tun.

Giorgo

Kann mal jemand das ganze als Beispiel darstellen? 10 jahre Kredit 210000€ Mitte 2008 abgeschlossen für 4,5 zins




Finanztip.de ist gut geeignet.
Das mindeste was du rausholen kannst ist der Unterschied zwischen 2% und 4,5% für die letzten beiden Jahre. Bei Rückabwicklung ggf noch mehr. Minimum 10.000€ folglich.

Kommentar

anonymous2k1

Cold. Ausnutzen einer miesen Lücke.Hast du aus dem Kredit nicht deinem Nutzen gehabt??? Wolltest du wirklich widerrufen, hättest du das innerhalb der vierzehn Tage nach UnterschrifT machen können.


Es ist kein ausnutzen einer Lücke sondern anwenden von geltemden Recht. Die Banken hätten ja einfach die Muster WRB des Gesetzgebers übernehmen können.

Habe es angefangen. Rechtsanwaltskosten 4000€, bei unsicherem Ausgang. Nein danke! Zudem wird man von der Bank und etlichen weitern für Kredite gesperrt. Mega Cold!!!!

Sonst wird auch alles auf die Goldwaage gelegt. Definitiv kein Deal sondern Diverses!

Nur deutschland oder vllt auch für Österreich. ?

Ich wollte das mal mit einer Anwaltskanzlei durchziehen. Meine Chancen waren sehr gut. Die DSL hatte die rechtswidrige Klausel bei uns drin. Man warnte mich dann aber, dass man , bei Erfolg, riesen Probleme bei der Anschlussfinanzierung bekommt. Nach dem Motto, das einen dann keine Bank mehr haben will. Da hatte ich es dann sein lassen...... weiß aber nicht, was man davon halten soll aber dann wäre man ja ziemlich gearscht..... Ärgern tut es mich ja auch aber wenn man damit durch kommt und dann keine Anschlussfinanzierung bekommt wäre eine Katastrophe.

anonymous2k1

Cold. Ausnutzen einer miesen Lücke.Hast du aus dem Kredit nicht deinem Nutzen gehabt??? Wolltest du wirklich widerrufen, hättest du das innerhalb der vierzehn Tage nach UnterschrifT machen können.



Diese Diskussion würde gar nicht aufkommen, wenn die Zinsen nicht so stark gefallen wären, den gesamten Vertrag auf Grund eine besser verständlichen Widerrufsbelehrung in Frage zu stellen, da zeigt es einem doch, wie weit der BGH denkt. Zum Glück nehmen viele Banken keine Kunden mit solchen Praktiken an. Das Banken bashen ist inzwischen zum Volkssport geworden, ich hoffe dass der Autoverkäufer in Zukunft auch Beratungsprokolle anfertigen muss, damit ich ihn hinterher verklagen kann, weil das Auto nicht meinem bedarf entsprach. Oder noch besser beim Bäcker sollte es auch Beratungsprotokolle geben, ich habe schon oft zu hause feststellen müssen, dass das Brötchen nicht meinen Vorstellungen entsprach. Armes Deutschland!

rallyfirst

Ich wollte das mal mit einer Anwaltskanzlei durchziehen. Meine Chancen waren sehr gut. Man warnte mich dann aber, dass man , bei Erfolg, riesen Probleme bei der Anschlussfinanzierung bekommt. Nach dem Motto, das einen dann keine Bank mehr haben will. Da hatte ich es dann sein lassen...... weiß aber nicht, was man davon halten soll aber dann wäre man ja ziemlich gearscht..... Ärgern tut es mich ja auch aber der Ärger.....


Die Anschlussfinanzierung hättest Dir sofort sichern müssen,ist natürlich etwas Risiko........

Ich würde gerne den Aufschrei sehen wenn eine Klausel zu Gunsten der Bank fehlerhaft gewesen wäre und diese nach Jahren eine Nachzahlung von ein paar Tausend Euro fordern. Sicher, man muss kein Mitleid mit den Banken haben, letztendlich bezahlen die Forderungen eh alle Kunden, der Bank ist es egal.

rallyfirst

Ich wollte das mal mit einer Anwaltskanzlei durchziehen. Meine Chancen waren sehr gut. Man warnte mich dann aber, dass man , bei Erfolg, riesen Probleme bei der Anschlussfinanzierung bekommt. Nach dem Motto, das einen dann keine Bank mehr haben will. Da hatte ich es dann sein lassen...... weiß aber nicht, was man davon halten soll aber dann wäre man ja ziemlich gearscht..... Ärgern tut es mich ja auch aber der Ärger.....



Das ist Blödsinn, wende dich an dr. Klein und sage direkt dass du widerrufst. Bekommst ein verbindliches Angebot.

80% der Banken nehmen einen für eine Anfi aus nem Widerruf nicht und dazu kommt, dass nach der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (verabaschiedet am 21.03.2016), die bonitätsprüfung deultich strenger ausfällt (kann Kreditrate auch bei berufsunfähigkeit getragen werden?Rate muss auch im Rentenalter tragbar sein, etc)', dazu kommt noch die Rechtsunsicherheit bzw die auszulegenden Anwaltskosten beim ungewissem Ausgang..man braucht da schon Nerven und Durchhaltevermögen

PS: Neue Finanzierung kann erst verbindlich angefragt werden, wenn Bestätigung der finanzierenden Bank vorliegt, dass vorzeitig abgelöst werden kann bzw. Prozess durch ist, also vorher auch keine Finanzierungszusage

Also, vor lauter googlerei und Werbung über erfolgreicher Anfechtung diverser Anwaltskanzleien, hat jemand einen Link, wo ich wie am einfachsten dem Fall prüfen kann ohne gleich einen dritten zu benötigen? Danke.

Es gibt nur einen Fall in Deutschland wo der Widerruf direkt durch ging. Der Rest vergleicht sich. Mehr sag ich jetzt nicht hierzu, das Risiko tendiert gegen 0, die Anwaltskosten kann man über die ARAG Rechtschutz laufen lassen, die haben keine Wartezeiten und man kann direkt nach Abschluss mit Kostenübernahme rechnen. Lest euch ein in die Materie, es lohnt sich.

fu86

Es gibt nur einen Fall in Deutschland wo der Widerruf direkt durch ging. Der Rest vergleicht sich. Mehr sag ich jetzt nicht hierzu, das Risiko tendiert gegen 0, die Anwaltskosten kann man über die ARAG Rechtschutz laufen lassen, die haben keine Wartezeiten und man kann direkt nach Abschluss mit Kostenübernahme rechnen. Lest euch ein in die Materie, es lohnt sich.



Naja nicht der ganze Rest vergleicht sich. Sonst würde es ja nicht entsprechend viele Urteile zu der Thematik geben. Ich kann echt nur empfehlen, die Verbraucherzentralen dies prüfen zu lassen. Kosten sind da ja nicht so hoch. Und die Ausschlussfrits gilt ja auch nur für Verträge, die vor dem 11.6.2010 abgeschlossen worden sind.

Und bezüglich ausnutzen einer Lücke:

Wenn ich als Bank zu blöd bin ein einfaches Formular abzuschreiben, dann kann ich mich nicht hinterher hinstellen und rum heulen. Man hätte auch einfach ordentlich nachbelehren können, nachdem die ersten Urteile zu der Problematik veröffentlicht worden sind.

Kein Deal, sondern Diverses.

Und wenn du mich fragst rechtsmissbräuchlich, was übrigens auch von manchen LG Kammern so gesehen und entsprechend abgewiesen wird. Also keinesfalls n Selbstläufer.
Trotzdem gehen die meisten Fälle - vA wegen der obergerichtlichen Rspr zugunsten des Darlehensnehmers aus, sodass ich meine das Risiko ist angesichts des doch vielfach enormen Sparpotentials einzugehen.
Aber wer jetzt noch nich davon gehört hat, hat auch kein Haus wage ich mal die These.
Der Widerruf hat son Bart.

Ps: hier wird scheinbar alles hot selbst wenns kein deal ist

rallyfirst

Ich wollte das mal mit einer Anwaltskanzlei durchziehen. Meine Chancen waren sehr gut. Man warnte mich dann aber, dass man , bei Erfolg, riesen Probleme bei der Anschlussfinanzierung bekommt. Nach dem Motto, das einen dann keine Bank mehr haben will. Da hatte ich es dann sein lassen...... weiß aber nicht, was man davon halten soll aber dann wäre man ja ziemlich gearscht..... Ärgern tut es mich ja auch aber der Ärger.....



Selten soviel Unwissenheit in einem Satz gelesen, Dr. Klein ist ein Vermittler und seit wann machen diese verbindliche Angebote? Außerdem kannst du auf der Plattform die Dr. Klein nutzt nicht hinterlegen, dass dein Vorhaben "Widerruf" ist. Das verbindliche Angebot kommt von der Bank in Form von Verträgen und diese werden von vielen Banken nicht erstellt sobald die Unterlegen vorliegen.

Ihr kommt doch alle nur aus den Löchern, weil die Zinsen gesunken sind. Wären die Zinsen gleich oder höher, würde das doch kein Schwein interessieren. Sonst wäre auch niemand auf die Idee gekommen zu klagen.
Habt ihr euch mal angeschaut was u.a. An der Widerrufsbelehrung bemängelt wurde?

Und beschwert euch über die Banken, aber schmeißt den ganzen Anwälten das Geld in den Rachen. Muss man alles nicht verstehen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text