ING: Gebührenfreier Handel von Zertifikaten, Hebelprodukten, Optionsscheinen ab 1000€ Ordervolumen
405°Abgelaufen

ING: Gebührenfreier Handel von Zertifikaten, Hebelprodukten, Optionsscheinen ab 1000€ Ordervolumen

KOSTENLOS9,90€ING Angebote
23
eingestellt am 2. MaiBearbeitet von:"BenKlock"
Bis zum 30.06.2019 kann man im Rahmen der Aktion aus einer Auswahl von Produkten wählen. Partner sind UBS, Commerzbank, Vontobel, Deutsche Bank und ING.

  • Gültig für Käufe und Verkäufe ab 1.000 Euro Kurswert
  • Gültig für Zertifikate und Hebelprodukte, die Teil dieser Aktion sind. Diese finden Sie über die Suche auf dieser Aktionsseite.
  • Nur für im Direkthandel ausgeführte Orders.
  • Käufe an anderen Handelsplätzen sind kostenpflichtig.
  • Längerfristige und intelligente Limits sind bei vielen Partnern möglich.
  • Handel in der Regel von 8 bis 22 Uhr.

Hier ein ähnliches Angebot für Kunden der Comdirect: mydealz.de/dea…923
Zusätzliche Info
ING Angebote

Gruppen

23 Kommentare
Kurze Frage, heißen die jetzt nicht nur noch ING?
Daher solltest du eventuell deine Überschrift korrigieren.
Bearbeitet von: "Neo2k81" 2. Mai
Deal Hot, Verlustchancen auf Hebel auch Hot
Neo2k81vor 27 m

Kurze Frage, heißen die jetzt nicht nur noch ING? Daher …Kurze Frage, heißen die jetzt nicht nur noch ING? Daher solltest du eventuell deine Überschrift korrigieren.


Genau genommen heißt die Marke nur noch ING, die Aktien Gesellschaft bzw der Name im Handelsregister ist weiterhin ING-DiBa
Neo2k81vor 49 m

Kurze Frage, heißen die jetzt nicht nur noch ING? Daher …Kurze Frage, heißen die jetzt nicht nur noch ING? Daher solltest du eventuell deine Überschrift korrigieren.


Done.
Shebangvor 6 h, 26 m

Deal Hot, Verlustchancen auf Hebel auch Hot


10fach Hebel / Faktor Zertifikate sind sehr zu empfehlen
Zu spät, die DiBa hat mich mit ihrer Gebührenpolitik schon zu Onvista getrieben.
Bearbeitet von: "Infect" 2. Mai
Short TSLA
Infect02.05.2019 07:20

Zu spät, die DiBa hat mich mit ihrer Gebührenpolitik schon zu Onvista g …Zu spät, die DiBa hat mich mit ihrer Gebührenpolitik schon zu Onvista getrieben.


Gut, dass bei der onvista bank Sparpläne bald nicht mehr kostenlos sind: 1€ je Ausführung wird anfallen.
Jonas_Fitz02.05.2019 07:41

Gut, dass bei der onvista bank Sparpläne bald nicht mehr kostenlos sind: …Gut, dass bei der onvista bank Sparpläne bald nicht mehr kostenlos sind: 1€ je Ausführung wird anfallen.


Gut, dass ich nur Aktien handele.
Infect02.05.2019 07:43

Gut, dass ich nur Aktien handele.


Ja, gut so. Wollte alle anderen darauf hinweisen, dass onvista an der Preisschraube dreht.

PS: Schon mal Trade Republic angeschaut? Vielleicht sind deine Aktien dort handelbar.

1€ pro Transaktion, optional 2€ für eine Eintragung ins Aktienregister bei Namensaktien.

Mehr Infos:
wertpapier-forum.de/top…er/

Problematik der Einlagensicherung beachten.
Lässt sich ggf. durch Depotübertrag zu richtigem Broker lösen.
Jonas_Fitzvor 10 m

Ja, gut so. Wollte alle anderen darauf hinweisen, dass onvista an der …Ja, gut so. Wollte alle anderen darauf hinweisen, dass onvista an der Preisschraube dreht.PS: Schon mal Trade Republic angeschaut? Vielleicht sind deine Aktien dort handelbar.1€ pro Transaktion, optional 2€ für eine Eintragung ins Aktienregister bei Namensaktien.


Ich HODLe mittlerweile ziemlich viel.
Die Zeiten wo ich Orders über 30k hatte, bei denen die DiBa schön die Hand aufgehalten hatte, sind vorbei.
Ich bin da mit dem Gebührenmodell bei der OnVista erstmal zufrieden.
Trotzdem danke für den Tip
Die Gebühren bei der Diba sind bei 69,90 EUR gedeckelt. Gerade bei höheren Kaufsummen sinken dadurch die prozentualen Kaufkosten. Bei 30.000 EUR sind es gerade noch magere 0,23 Prozent, was in jedem Fall zu verschmerzen sein sollte.
Bei kleineren Investitionen ist das aber natürlich durchaus ein Punkt, wenn man sehr viel tradet und mit extrem kleinen Margen hantiert.
vskyvor 11 m

Die Gebühren bei der Diba sind bei 69,90 EUR gedeckelt. Gerade bei höheren …Die Gebühren bei der Diba sind bei 69,90 EUR gedeckelt. Gerade bei höheren Kaufsummen sinken dadurch die prozentualen Kaufkosten. Bei 30.000 EUR sind es gerade noch magere 0,23 Prozent, was in jedem Fall zu verschmerzen sein sollte.Bei kleineren Investitionen ist das aber natürlich durchaus ein Punkt, wenn man sehr viel tradet und mit extrem kleinen Margen hantiert.


69€ für eine Order sind einfach eine Frechheit, egal was das prozentual ausmacht.
Sehe ich genauso.
Bei der OnVista zahle ich 5€ pro Trade - egal ob groß oder klein.
Bei der DiBa zahlt man ja schon 10€ Ordergebühr minimum + nochmal einen prozentualen Anteil.

Und 70€ sind eben trotzdem 70€...
Infect02.05.2019 08:50

Sehe ich genauso.Bei der OnVista zahle ich 5€ pro Trade - egal ob groß od …Sehe ich genauso.Bei der OnVista zahle ich 5€ pro Trade - egal ob groß oder klein.Bei der DiBa zahlt man ja schon 10€ Ordergebühr minimum + nochmal einen prozentualen Anteil.Und 70€ sind eben trotzdem 70€...



das ist nicht mehr aktuell.. man bezahlt 4,90 Euro + 0,25% vom Kurswert.. für meinen letzten trade habe ich 8,63€ bezahlt

ing.de/wer…en/
Bearbeitet von: "tobi208" 2. Mai
tobi20802.05.2019 10:06

das ist nicht mehr aktuell.. man bezahlt 4,90 Euro + 0,25% vom Kurswert.. …das ist nicht mehr aktuell.. man bezahlt 4,90 Euro + 0,25% vom Kurswert.. für meinen letzten trade habe ich 8,63€ bezahlthttps://www.ing.de/wertpapiere/direkt-depot/konditionen/


okay, bei OnVista habe ich eben 5€ pauschal ohne zusätzliche Kosten (bei Tradegate)
Nach der letzten Gebührenerhöhung bei der Diba bin ich zu DIGERO gegangen und bin da zufrieden, denke beschränkte Aktionen bei Hochpreis-Anbietern muss man dann nicht mitnehmen
Infect02.05.2019 10:11

okay, bei OnVista habe ich eben 5€ pauschal ohne zusätzliche Kosten (bei Tr …okay, bei OnVista habe ich eben 5€ pauschal ohne zusätzliche Kosten (bei Tradegate)


Meinst du das 5-Euro-Festpreis-Depot? Abgesehen von Fonds bei Handel über die Fondsgesellschaft und bestimmten Aktien sind es leider mindestens 7 Euro.
Horst.Schlaemmer02.05.2019 11:07

Meinst du das 5-Euro-Festpreis-Depot? Abgesehen von Fonds bei Handel über …Meinst du das 5-Euro-Festpreis-Depot? Abgesehen von Fonds bei Handel über die Fondsgesellschaft und bestimmten Aktien sind es leider mindestens 7 Euro.


Xetra kommt halt zu den 5x dazu, bin selbst bei degiro und frustriert das es keinen direkthandel gibt.
Preislich ist ing naja immer noch das 3 Fache vo degiro
stefan2vor 13 m

bin selbst bei degiro und frustriert das es keinen direkthandel gibt.


Das ist einer von diversen Gründen, warum Degiro für mich nicht infrage kommt - egal wie günstig die sind. mydealz.de/dea…111 könnte mit der Zeit vielversprechend sein.
Mit dem gebührenfreien Handel kann man auch Discountzertifikate auf Aktien kaufen, die bald ablaufen und weit unter dem Cap notieren. In diesem Fall wird am Ende die Aktie eingebucht. So umging ich schon ein paar mal die Kaufgebühren bei Aktien.
Bolt3. Mai

Mit dem gebührenfreien Handel kann man auch Discountzertifikate auf Aktien …Mit dem gebührenfreien Handel kann man auch Discountzertifikate auf Aktien kaufen, die bald ablaufen und weit unter dem Cap notieren. In diesem Fall wird am Ende die Aktie eingebucht. So umging ich schon ein paar mal die Kaufgebühren bei Aktien.



Habe ich auch früher häufiger gemacht. Ging auch mal bei gebrochenen Bonuszertifikaten, wenn ich mich recht erinnere.
Ob es zur Einbuchung von Aktien oder den Geldwert gibt, ist bei den Emittenten unterschiedlich, also Verkausprospekt lesen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text