Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
InkPad X - neuer 10.3" eReader von Pocketbook (Mobius-Display, Hintergrundbeleuchtung)
389° Abgelaufen

InkPad X - neuer 10.3" eReader von Pocketbook (Mobius-Display, Hintergrundbeleuchtung)

349,99€424,99€-18%bücher.de Angebote
37
eingestellt am 27. Okt 2019Bearbeitet von:"bazzz"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Hinweis: Der Gutscheincode ist generisch, gilt bis 28.10.2019 für alle Bestellungen ab €150, in Kombination mit dem PocketBook InkPad X allerdings, bei dem Bücher.de sowieso schon den besten Preis hatte, sehr spannend.

Vergleichspreis lt. Idealo bei Technikdirekt €424,99 (inkl. Versand).

eBook Reader mit hochauflösendem 10.3" Display, hintergrundbeleuchtet, recht leicht, erscheint "im November". Daten siehe: pocketbook.ch/en-…d-x

Hands-on siehe:



Bitte keine Diskussion Pro/Contra eBook Reader, einige lieben es, andere nutzen lieber Tablets und halten das für sinnloses Zeugs, ich nutze und mag beides.
Zusätzliche Info
Wenn Du weiterklickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhält mydealz u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Dies hat allerdings keinen Einfluss darauf, was für Deals gepostet werden. Du kannst in unserer FAQ und bei Über mydealz mehr dazu erfahren.

Gruppen

37 Kommentare
Kostenlos? Nicht schlecht
Wo genau soll der Kostenlos sein?
nopf27.10.2019 19:23

Wo genau soll der Kostenlos sein?


Habs 50 Sekunden später aktualisiert. Ist natürlich nicht kostenlos.
ziemlich teuer für einen schwarz-weißen Reader
bubabub27.10.2019 19:24

ziemlich teuer für einen schwarz-weißen Reader


Mit 10" und Hintergrundbeleuchtung ganz sicher nicht teuer. Oder was wäre deine Alternative?
bubabub27.10.2019 19:24

ziemlich teuer für einen schwarz-weißen Reader


Wer möchte denn einen nicht schwarz/weiß Reader haben?
Bearbeitet von: "_unersättlich_" 27. Okt 2019
schade das es solche "Tablet-artigen" Geräte noch? nicht mit Farbdisplays gibt
daandy27.10.2019 19:27

schade das es solche "Tablet-artigen" Geräte noch? nicht mit Farbdisplays …schade das es solche "Tablet-artigen" Geräte noch? nicht mit Farbdisplays gibt


Wow, ja.... wirklich schade.
_unersättlich_27.10.2019 19:26

Wer möchte den ein nicht schwarz/weiß Reader haben?


...denn einen...?
bazzz27.10.2019 19:25

Mit 10" und Hintergrundbeleuchtung ganz sicher nicht teuer. Oder was wäre …Mit 10" und Hintergrundbeleuchtung ganz sicher nicht teuer. Oder was wäre deine Alternative?


wenn ich mich nicht irre, gab es schon einen solchen Reader früher. Es war ein richtiges Fiasko. Deswegen gibt es jetzt keine extra großen und nicht deswegen, weil es nicht machbar ist.
bubabub27.10.2019 19:30

wenn ich mich nicht irre, gab es schon einen solchen Reader früher. Es war …wenn ich mich nicht irre, gab es schon einen solchen Reader früher. Es war ein richtiges Fiasko. Deswegen gibt es jetzt keine extra großen und nicht deswegen, weil es nicht machbar ist.


Klar gibt es welche. Und sie haben ihre Zielgruppe. Die, die am Markt sind, sind allerdings teurer.
bubabub27.10.2019 19:30

wenn ich mich nicht irre, gab es schon einen solchen Reader früher. Es war …wenn ich mich nicht irre, gab es schon einen solchen Reader früher. Es war ein richtiges Fiasko. Deswegen gibt es jetzt keine extra großen und nicht deswegen, weil es nicht machbar ist.



die anwender bei der größe haben andere anforderungen und sind eher auf pdf angewiesen, was wiederum das problem darstellte bezüglich gescheiter schneller software.
geben gabs sowas schon genug, sogar in 12" und grade sony ist da glaube ich ganz vorne vertreten.

Problem ist eher das es ein nieschenprodukt ist.
für wissenschaftliche bücher ehr zu klein (grade in punkto Vergrößerungen Zeichnungen bzw Darstellungen) und fürs "lesen" selbst wiederum zu groß

von der größe her würde sich das theoretisch gut für Comics eignen, da wiederum allerdings bis auf Mangas uninteressant weil die es in all den jahren leider immer noch nicht gescheit in farbe hinbekommen haben

zumalauch der preis nu wirklich was ist was die meisten eher nciht ausgeben wollen.
die meisten kennen eh nur tolino oder kindle und halten beide für das mass der dinge, nur weil sie mal 1-2 bücher im monat durchlesen und die teile eh nie ausnutzen in punkto möglichkeiten oder umfang
Schade das es den paperwhite nicht in der Größe gibt
hehe1227.10.2019 20:06

Schade das es den paperwhite nicht in der Größe gibt



Dann aber bitte nur, wenn man ihn wieder zum Preis von 3 Tafeln Schokolade bekommt!
Ich weiß nicht ob es nicht besser geht aus technischen Gründen oder ob an der falschen Stelle gespart wird. Aber die Seitenwechsel und das Zoomen/verschieben bei meinem PB 8 Zoll Reader ist entscheidend verzögert, so dass ich nie nutze. Von dem Beispielvideo oben ausgehend, hat sich da auch weiterhin nichts geändert.
der_wahrheit27.10.2019 20:08

Ich weiß nicht ob es nicht besser geht aus technischen Gründen oder ob an d …Ich weiß nicht ob es nicht besser geht aus technischen Gründen oder ob an der falschen Stelle gespart wird. Aber die Seitenwechsel und das Zoomen/verschieben bei meinem PB 8 Zoll Reader ist entscheidend verzögert, so dass ich nie nutze. Von dem Beispielvideo oben ausgehend, hat sich da auch weiterhin nichts geändert.


Performance sollte/wird wie bei Inkpad 3 sein, sicherlich verbesserungswürdig, aber für bestimmte Anwendungsfälle sicherlich ok (bei mir: ePubs).
10.3'' Display. Sehr nice.
Perfekt als mangareader, würd' ich mal sagen.
Corwyn27.10.2019 20:24

10.3'' Display. Sehr nice.Perfekt als mangareader, würd' ich mal sagen.


Perfekt vermutlich nicht, dafür ist die CPU zu langsam. Aber vermutlich so gerade noch ok hinsichtlich Performance bei PDF Mangas. Muss man ausprobieren.
bazzz27.10.2019 19:25

Mit 10" und Hintergrundbeleuchtung ganz sicher nicht teuer. Oder was wäre …Mit 10" und Hintergrundbeleuchtung ganz sicher nicht teuer. Oder was wäre deine Alternative?


Preis ist okay. Jedoch weiß ich nicht wie es um die Performance steht v.a. bei PDF Dateien.

Als Alternative habe ich Xiaomi's Reader im Visier. Kostet genau so viel läuft aber mit Android und unterstützt Stifteingaben. Jedoch leider noch nicht lieferbar

m.banggood.com/MOA…tml
Pazuzu27.10.2019 20:35

Preis ist okay. Jedoch weiß ich nicht wie es um die Performance steht v.a. …Preis ist okay. Jedoch weiß ich nicht wie es um die Performance steht v.a. bei PDF Dateien.Als Alternative habe ich Xiaomi's Reader im Visier. Kostet genau so viel läuft aber mit Android und unterstützt Stifteingaben. Jedoch leider noch nicht lieferbarhttps://m.banggood.com/MOAAN-W7-10_3-Inch-Eink-Smart-Electronic-Paper-Ebook-Reader-2GB32GB-1404x1872-Resolution-White-from-XIAOMI-YOUPIN-p-1490558.html


Kannte ich noch nicht. Der Screen dürfte bei allen 10.3" Geräten (Remarkable, PocketBook, dein Xiaomi-Gerät) identisch sein. Sehe ich das richtig, dass der Xiaomi keine Hintergrundbeleuchtung hat? Das war mir pers. wichtig.
bazzz27.10.2019 20:42

Kannte ich noch nicht. Der Screen dürfte bei allen 10.3" Geräten ( …Kannte ich noch nicht. Der Screen dürfte bei allen 10.3" Geräten (Remarkable, PocketBook, dein Xiaomi-Gerät) identisch sein. Sehe ich das richtig, dass der Xiaomi keine Hintergrundbeleuchtung hat? Das war mir pers. wichtig.


Das weiß ich jetzt auch nicht, ob der Reader über eine Hintergrundbeleuchtung verfügt. Hier die Specs die ich gefunden habe

  • RAM: 2GB
  • Storage: 32GB
  • OS: Android 8.1
  • Display: 10.3" Mobius Carta E-ink
  • Screen resolution: 1404 x 1872
  • Touchscreen: Capacitive, Wacom (4096 degrees of pressure)
  • Connectivity: Wifi, Bluetooth
  • Battery: 3.8Ah
  • Dimensions: 240.7 x 178.3 x 6.5mm
  • Weight: 365g
Pazuzu27.10.2019 20:47

Das weiß ich jetzt auch nicht, ob der Reader über eine H …Das weiß ich jetzt auch nicht, ob der Reader über eine Hintergrundbeleuchtung verfügt. Hier die Specs die ich gefunden habeRAM: 2GBStorage: 32GBOS: Android 8.1Display: 10.3" Mobius Carta E-inkScreen resolution: 1404 x 1872Touchscreen: Capacitive, Wacom (4096 degrees of pressure)Connectivity: Wifi, BluetoothBattery: 3.8AhDimensions: 240.7 x 178.3 x 6.5mmWeight: 365g


Wenn es nicht ausdrücklich dabeisteht, wird er keine Beleuchtung haben (wie die meisten in der >= 10" Klasse), daher wäre er für mich pers. raus. Wird sicherlich schneller sein als der PocketBook, bringt mir aber nichts

Siehe auch: goodereader.com/blo…der
HouseMD27.10.2019 20:07

Dann aber bitte nur, wenn man ihn wieder zum Preis von 3 Tafeln Schokolade …Dann aber bitte nur, wenn man ihn wieder zum Preis von 3 Tafeln Schokolade bekommt!



Also wenn dann will ich aber die 3 Ritter Sport Tafeln und den Reader haben!
Der Preis ist gut. Das Problem ist hier wieder das Anwendungsgebiet. Für PDF-Dateien ist das Ding grenzwertig und mit MOBI oder EPUB gnadenlos unterfordert.

Eigentlich ein Jammer, dass sich farbige e-Ink Reader nie richtig weiter entwickelt haben und massenkompatibel wurden.
Bearbeitet von: "Hantuchova" 27. Okt 2019
Hantuchova27.10.2019 21:20

Der Preis ist gut. Das Problem ist hier wieder das Anwendungsgebiet. Für …Der Preis ist gut. Das Problem ist hier wieder das Anwendungsgebiet. Für PDF-Dateien ist das Ding Grenzwertüberschreitungen und mit MOBI oder EPUB gnadenlos unterfordert. Eigentlich ein Jammer, dass sich farbige e-Ink Reader nie richtig weiter entwickelt haben und massenkompatibel wurden.


PDF ist halt von bis ... für normale Literatur (habe viele PDFs von Computerbuchverlagen) langen die Geräte. Für > 100MB Mangas wirds zäh.
firefly.first27.10.2019 19:47

die anwender bei der größe haben andere anforderungen und sind eher auf p …die anwender bei der größe haben andere anforderungen und sind eher auf pdf angewiesen, was wiederum das problem darstellte bezüglich gescheiter schneller software.geben gabs sowas schon genug, sogar in 12" und grade sony ist da glaube ich ganz vorne vertreten.Problem ist eher das es ein nieschenprodukt ist.für wissenschaftliche bücher ehr zu klein (grade in punkto Vergrößerungen Zeichnungen bzw Darstellungen) und fürs "lesen" selbst wiederum zu großvon der größe her würde sich das theoretisch gut für Comics eignen, da wiederum allerdings bis auf Mangas uninteressant weil die es in all den jahren leider immer noch nicht gescheit in farbe hinbekommen haben zumalauch der preis nu wirklich was ist was die meisten eher nciht ausgeben wollen. die meisten kennen eh nur tolino oder kindle und halten beide für das mass der dinge, nur weil sie mal 1-2 bücher im monat durchlesen und die teile eh nie ausnutzen in punkto möglichkeiten oder umfang


war auch meine Gedanke
Hm, wenn man darauf eine Kalenderapp zum Laufen bekommt, wäre es eine coole Alternative zum typischen Wandkalender in der Küche.
Dazu mit 10% Newsletter Gutschein: 315€ statt 424,99€ (ca. 25,8%)
Jules_Schubert28.10.2019 00:30

Dazu mit 10% Newsletter Gutschein: 315€ statt 424,99€ (ca. 25,8%)


Vermutlich geht ein Newsletter-Gutschein nicht. Denn dort steht, dass u. a. Technik ausgenommen ist vom Gutschein.
Falls jemand Gegenteiliges weiß, schlage ich zu für 315 €.‎
die Reaktionszeit ist wie bei nem Kindle Gen1..

einfaxch mal nen Kindle Oasis in die Hand nehmen...
yami28.10.2019 09:55

die Reaktionszeit ist wie bei nem Kindle Gen1..einfaxch mal nen Kindle …die Reaktionszeit ist wie bei nem Kindle Gen1..einfaxch mal nen Kindle Oasis in die Hand nehmen...


hätte fast zugeschlagen - größerer bildschirm ist meines erachtens immer besser. 300g auch ok. aber das teil hat unter der haube dieselben technischen specs wie mein inkpad 3 --> wtf. nein danke

das ip3 ist einfach nur unglaublich träge was pdf dateien angeht. und der markier-workflow nervt !!!

mit koreader ists viel besser, der hat mit pdf-reflow aber so seine probleme (die pocketbook-software übrigens auch - verschluckt gerne ganze absätze am kapitelende).

für epub (mit koreader) ist das ip3 aber sehr gut. auf 6" beim paperwhite kann ich jetzt (leider) nicht mehr zurück.

lg
Bearbeitet von: "lw78" 28. Okt 2019
Bei größeren eReadern solltet ihr aufpassen.

Vor 10 Jahren gab es noch keine wirkliche Zielgruppe (zu wenig dpi, zu langsam), darum verschwand auch Amazon mit seinem größeren Modellen. Doch wegen dem Trend mit der Stift-Eingabe batteln sich nun mehrere Chinesische Firmen dieses Jahr, Geräte im 10 Zoll Segment angeht, um genau diese Nische zu füllen.

Für die Stift-Eingabe gibt es sogar so einige gute eInk-Reader, einige arbeiten sogar ganz gut mit PDFs zusammen (zum notieren und markieren). Aber ansonsten ist die Software teil noch zu unausgereift und oft hapert es auch noch an schwachen Prozessoren.

300dpi auf 10 Zoll aktualisieren frisst Performance. Einige Geräte schaffen das zwar schon ganz gut, aber ich würde empfehlen noch ein Jahr abzuwarten.

Wollte so ein Gerät auch zum lesen von Mangas haben, aber werde mich wohl nun doch eher auf ein Tablet ausrichten und erstmal den 10 Zoll E-Ink Markt sich entwickeln lassen.

Erst wenn Amazon und Kobo durch den neu entfachten Trend ihre Geräte auf den Markt bringen, dürfte es interessant werden (sie geben den Standard und Qualität vor, die Kopierer steuern nach).
Bearbeitet von: "_Sascha_" 1. Nov 2019
_Sascha_01.11.2019 20:46

Bei größeren eReadern solltet ihr aufpassen.Vor 10 Jahren gab es noch k …Bei größeren eReadern solltet ihr aufpassen.Vor 10 Jahren gab es noch keine wirkliche Zielgruppe (zu wenig dpi, zu langsam), darum verschwand auch Amazon mit seinem größeren Modellen. Doch wegen dem Trend mit der Stift-Eingabe batteln sich nun mehrere Chinesische Firmen dieses Jahr, Geräte im 10 Zoll Segment angeht, um genau diese Nische zu füllen.Für die Stift-Eingabe gibt es sogar so einige gute eInk-Reader, einige arbeiten sogar ganz gut mit PDFs zusammen (zum notieren und markieren). Aber ansonsten ist die Software teil noch zu unausgereift und oft hapert es auch noch an schwachen Prozessoren.300dpi auf 10 Zoll aktualisieren frisst Performance. Einige Geräte schaffen das zwar schon ganz gut, aber ich würde empfehlen noch ein Jahr abzuwarten.Wollte so ein Gerät auch zum lesen von Mangas haben, aber werde mich wohl nun doch eher auf ein Tablet ausrichten und erstmal den 10 Zoll E-Ink Markt sich entwickeln lassen.Erst wenn Amazon und Kobo durch den neu entfachten Trend ihre Geräte auf den Markt bringen, dürfte es interessant werden (sie geben den Standard und Qualität vor, die Kopierer steuern nach).



Das Moebius Display im Inkpad X hat dieselbe Auflösung wie das 8“ Carta Display im zB Kobo Aura One. Das 10.3“ hat also weniger DPI, gleiche Refresh Rates.

Es wird kein Kracher sein, dafür ist die CPU im Inkpad X zu lahm, aber an der schieren Displaygröße liegt es nicht.
Ich habe heute bei Buecher.de storniert - Artikel erscheint wohl doch nicht im November.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text