Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
innogy SmartHome Starterkit Energie (Zentrale, Zwischenstecker, Wandsender, Heizkörperthermostat, Tür-/Fenstersensor, App, Alexa & Google)
331° Abgelaufen

innogy SmartHome Starterkit Energie (Zentrale, Zwischenstecker, Wandsender, Heizkörperthermostat, Tür-/Fenstersensor, App, Alexa & Google)

79€119,99€-34%Media Markt Angebote
21
eingestellt am 31. Jul
Media Markt will sich aktuell wohl von den Lagerbeständen einer Hausautomatisierungs-Lösung trennen, denn dort bekommt ihr das innogy SmartHome Starterkit Energie für 79€ inklusive Versand statt 119,99€ im Vergleich.

Enthalten sind hierbei die SmartHome Zentrale 1.0, ein Zwischenstecker, ein Wandsender, ein Heizkörperthermostat 1.0, sowie ein Tür-/Fenstersensor. Die Einrichtung erfolgt für gewöhnlich per App, alternativ funktioniert auch der klassische Browser. Für die Übertragung setzt der Hersteller auf Funk mit 868.3MHz, lediglich die Zentrale muss per LAN verkabelt werden. Es gibt übrigens sowohl eine Alexa- als auch eine Google Assistant-Anbindung, Sprachsteuerung ist damit also auch möglich.

Im Test von Home&Smart präsentiert sich das System solide, wenn auch nicht überall komplett ausgereift. Kurzüberblick:

  • "Die Installation der Komponenten am Einsatzort ist insbesondere für Nicht-Technikaffine einfach umzusetzen, auch hier leistet eine schrittweise Anleitung der App Hilfestellung."
  • "Das Zusammenspiel der Komponenten funktioniert einwandfrei."
  • "Alexa kann die Temperatur entweder um eine bestimmte Gradzahl erhöhen ('Alexa, erhöhe das Raumklima um 2 Grad') oder eine neue Raumtemperatur festlegen('Alexa, stelle Raumklima auf 22 Grad')."
  • "Nur auf die Frage, wie denn das Raumklima derzeit sei, hatte Alexa in unserem Praxistest leider keine Antwort parat."
  • "Mithilfe verschiedener Module können individuelle Wenn-Dann-Szenarien mit oder ohne Benachrichtigung realisiert werden."
  • "Wird in einem festgelegten Zeitraum, z. B. nachts zwischen 23 und 6 Uhr, die Tür geöffnet, informiert das System per Push-Nachricht darüber."

Die restlichen Punkte beziehen sich auf Komponenten, die hier nicht enthalten sind, weshalb ich sie nicht erwähne. Zuletzt noch das Fazit:

"Das innogy SmartHome-System hinterlässt insgesamt einen guten Eindruck - sowohl was die Hardware angeht als auch funktionell. Die Komponenten sind hochwertig verarbeitet und lassen sich intuitiv per App bedienen. Bereits mit wenigen Komponenten können sinnvolle Szenarien angelegt werden, die sowohl zum Energiesparen als auch zur Steigerung von Komfort und Sicherheit dienen. Smart-Home-Einsteiger werden gut durch den Installationsprozess geführt und durch vorkonfigurierte Szenen in der Anwendung unterstützt.

Ebenso ist die Möglichkeit einer Sprachsteuerung mit Amazon Alexa positiv hervorzuheben, auch wenn sich bis dato nur wenig Geräte umfangreich steuern lassen beziehungsweise die Sprachsteuerung noch Verbesserungspotenzial besitzt.

Lange App-Ladezeiten oder Abstürze fielen dagegen negativ auf, ebenso das Pfeifen des Netzteils der innogy-Zentrale. Nach den Wartungsarbeiten seitens innogy Anfang März 2017 wurden zudem in der App nicht mehr alle Geräte, beziehungsweise die damit verbundenen Szenarien, angezeigt. Ein Update der Zentrale hat diesen Fehler inzwischen behoben."


Mangels aktueller Erfahrungsberichte kann ich leider nicht einschätzen, wie sich das System zwischenzeitig weiterentwickelt hat. Vielleicht besitzt ja jemand von euch bereits Komponenten von innogy und kann seine Eindrücke teilen?

  • Produkttyp Starter Kit
  • Erweiterbar Ja
  • App-steuerbar Ja
  • Benachrichtigung über Internet,SMS
  • Unterstützte Betriebssysteme PC/MAC, Android, iOS
  • Besondere Merkmale Schnell und einfach zu installieren, kinderleichte Bedienung, Nutzung unabhängig vom Stromanbieter, mit allen innogy SmartHome Geräten vernetzt, verschlüsselte Funkübertragung
  • Energieversorgung 1x CR2032, 2x LR03
  • System oder kompatibel mit System innogy SmartHome, Amazon Alexa, Google Assistant
  • Breite 187 mm
  • Höhe 138 mm
  • Farbe Weiß
  • Gewicht 355.8 g
  • Lieferumfang 1 x SmartHome Zentrale 1.0, 1 x Zwischenstecker, 1 x Wandsender, 1 x Heizkörperthermostat 1.0, 1 x Tür-/Fenstersensor
  • Packmaße (BxHxT) (cm) 22.9 x 10.3 x 17.5 cm

1414056-NeSu4.jpg
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Tut euch kein innogy an, seit dem Zwangsupgrade ist eine Verbindung zur App reine Glückssache, trotz Support hin und her gibt es keine Lösung, je nach DSL Anbieter und/oder Sendemast, ist eine Verbindung unmöglich.

Die Verbindung ist extrem träge, die App ist kacke, geschlossenes System, versprochene HomeMatic unterstützung immer noch nicht da und seitdem absolute Funkstille. Die Heizkörperthermostaten sind der letzte Müll und können teilweise nicht mal im geschlossenen Zustand das Heizungsventil zu halten, so das es passieren kann, das gerne mal die ganze Nacht durch die Heizungen weiterlaufen, trotz 0,0% Öffnungszustand.

Von den Geräuschen die diese Dinger verursachen und die krassen Qualitätsunterschieden mal abgesehen. Innogy hat die Sparte ausserdem auch schon wieder abgespalten, die heissen jetzt anders, LIVISI heissen die jetzt. Sollte einem zu denken geben, wenn die Smarthome Sparte permanent rumgereicht wird.
21 Kommentare
Sind zwar die 1.0er Versionen aber durchaus gutes Angebot
Tut euch kein innogy an, seit dem Zwangsupgrade ist eine Verbindung zur App reine Glückssache, trotz Support hin und her gibt es keine Lösung, je nach DSL Anbieter und/oder Sendemast, ist eine Verbindung unmöglich.

Die Verbindung ist extrem träge, die App ist kacke, geschlossenes System, versprochene HomeMatic unterstützung immer noch nicht da und seitdem absolute Funkstille. Die Heizkörperthermostaten sind der letzte Müll und können teilweise nicht mal im geschlossenen Zustand das Heizungsventil zu halten, so das es passieren kann, das gerne mal die ganze Nacht durch die Heizungen weiterlaufen, trotz 0,0% Öffnungszustand.

Von den Geräuschen die diese Dinger verursachen und die krassen Qualitätsunterschieden mal abgesehen. Innogy hat die Sparte ausserdem auch schon wieder abgespalten, die heissen jetzt anders, LIVISI heissen die jetzt. Sollte einem zu denken geben, wenn die Smarthome Sparte permanent rumgereicht wird.
Leon.Belmont31.07.2019 21:03

Tut euch kein innogy an, seit dem Zwangsupgrade ist eine Verbindung zur …Tut euch kein innogy an, seit dem Zwangsupgrade ist eine Verbindung zur App reine Glückssache, trotz Support hin und her gibt es keine Lösung, je nach DSL Anbieter und/oder Sendemast, ist eine Verbindung unmöglich.Die Verbindung ist extrem träge, die App ist kacke, geschlossenes System, versprochene HomeMatic unterstützung immer noch nicht da und seitdem absolute Funkstille. Die Heizkörperthermostaten sind der letzte Müll und können teilweise nicht mal im geschlossenen Zustand das Heizungsventil zu halten, so das es passieren kann, das gerne mal die ganze Nacht durch die Heizungen weiterlaufen, trotz 0,0% Öffnungszustand.Von den Geräuschen die diese Dinger verursachen und die krassen Qualitätsunterschieden mal abgesehen. Innogy hat die Sparte ausserdem auch schon wieder abgespalten, die heissen jetzt anders, LIVISI heissen die jetzt. Sollte einem zu denken geben, wenn die Smarthome Sparte permanent rumgereicht wird.


Also bei mir funktioniert die App einwandfrei. Nach 3 Sekunden zeigt er mir alle Zimmer an. Google Home Anbindung funktioniert auch einwandfrei. Ich kann per Sprache auch die Zimmertemperaturen abfragen. Leider funktioniert Alexa nicht mehr, keine Verbindung möglich.
MDXC31.07.2019 21:08

Also bei mir funktioniert die App einwandfrei. Nach 3 Sekunden zeigt er …Also bei mir funktioniert die App einwandfrei. Nach 3 Sekunden zeigt er mir alle Zimmer an. Google Home Anbindung funktioniert auch einwandfrei. Ich kann per Sprache auch die Zimmertemperaturen abfragen. Leider funktioniert Alexa nicht mehr, keine Verbindung möglich.


Ist echt so. Okay ja die App ist etwas träge aber mittlerweile echt besser geworden. Alexa funktioniert auch super und die Integration von Hue klappt auch 1a. Über WakeOnLan kann ich sogar mein TV per Alexa einschalten. Sehr geil das System für den Preis. Und dürfte wohl dank Innogy auch noch längere Zeit aktiv entwickelt werden
Landei0031.07.2019 21:15

Ist echt so. Okay ja die App ist etwas träge aber mittlerweile echt besser …Ist echt so. Okay ja die App ist etwas träge aber mittlerweile echt besser geworden. Alexa funktioniert auch super und die Integration von Hue klappt auch 1a. Über WakeOnLan kann ich sogar mein TV per Alexa einschalten. Sehr geil das System für den Preis. Und dürfte wohl dank Innogy auch noch längere Zeit aktiv entwickelt werden


Gerade Alexa gestartet und voila.. es funktioniert wieder
22472371.jpg
Bearbeitet von: "MDXC" 31. Jul
MDXC31.07.2019 21:19

Gerade Alexa gestartet und voila.. es funktioniert wieder [Bild]


22472397-8J83u.jpg
Gerade gestartet, nix geht.
Leon.Belmont31.07.2019 21:21

[Bild] Gerade gestartet, nix geht.


Innogy hat ein Problem mit ipv6 und ds-lite.
Dadurch klappt es nur manchmal und manchmal nicht. Ab und zu bekommt man auch "mobiler Zugang nicht möglich" angezeigt.
Sagen sie einem natürlich nicht aber nach genug Beschwerden haben sie mir seit dem immer den mobilen Zugang kostenlos zur Verfügung gestellt was das Problem behebt
DeBug31.07.2019 21:26

Innogy hat ein Problem mit ipv6 und ds-lite.Dadurch klappt es nur manchmal …Innogy hat ein Problem mit ipv6 und ds-lite.Dadurch klappt es nur manchmal und manchmal nicht. Ab und zu bekommt man auch "mobiler Zugang nicht möglich" angezeigt. Sagen sie einem natürlich nicht aber nach genug Beschwerden haben sie mir seit dem immer den mobilen Zugang kostenlos zur Verfügung gestellt was das Problem behebt


Ja, das Problem wird dadurch nicht behoben, sondern höchstens gelindert, was über die restlichen Punkte trotzdem nicht hinwegtäuschen kann.

Landei0031.07.2019 21:15

Und dürfte wohl dank Innogy auch noch längere Zeit aktiv entwickelt werden


Innogy hat den Laden längst abgestossen, würdest du das System nutzen, hättest du es gewusst. Und selbst bis hierhin war die Entwicklung sehr überschaubar.
Leon.Belmont31.07.2019 21:34

Ja, das Problem wird dadurch nicht behoben, sondern höchstens gelindert, …Ja, das Problem wird dadurch nicht behoben, sondern höchstens gelindert, was über die restlichen Punkte trotzdem nicht hinwegtäuschen kann. Innogy hat den Laden längst abgestossen, würdest du das System nutzen, hättest du es gewusst. Und selbst bis hierhin war die Entwicklung sehr überschaubar.


Ja ich nutze das System und sorry das mir das entgangen war. Aber es in eine andere Sparte zu stecken muss nix schlimmes sein. Außerdem besteht ja die Möglichkeit das gerade die Konzentration auf ein großes Systemupdate gerichtet ist und daher keine kleinen Neuerungen kommen
Landei0031.07.2019 21:36

Ja ich nutze das System und sorry das mir das entgangen war. Aber es in …Ja ich nutze das System und sorry das mir das entgangen war. Aber es in eine andere Sparte zu stecken muss nix schlimmes sein. Außerdem besteht ja die Möglichkeit das gerade die Konzentration auf ein großes Systemupdate gerichtet ist und daher keine kleinen Neuerungen kommen


Da kommen aber seit es RWE heisst nix neues mehr.

Ein Upgrade für Rauchmelder, ein Upgrade für Heizkörperthermostat und eine neue Zentrale mit einer schlechteren Reichweite als die erste Zentrale, der katastrophale Zwangsupgrade UI2. Das wars an Neuigkeiten und Innovationen.

Vor UI2, konnte man wenigstens noch mit OpenHAB sich selbst eine super Smarthome Steuerung basteln, aber seit dem Umstieg auf UI2 ist auch OpenHAB nicht mehr zu gebrauchen, weil auch da jede Abfrage über die LIVISI Cloud geht und wenn die zum bearbeiten des Befehls eine sek. länger braucht, wird der Befehl einfach ignoriert.
Der Preis ist Super. Nutze das System seit Jahren ohne Probleme.
Auch die Steuerung von außen klappt. Gönne mir aber auch IP V4.

Aber das Angebot hier besteht anscheinend aus der „alten“ Zentrale und dem „alten“ Heizkörperregler.
Wer das verzeihen kann, kann sicher günstig einsteigen.
Bearbeitet von: "hbsperber" 31. Jul
DeBug31.07.2019 21:26

Innogy hat ein Problem mit ipv6 und ds-lite.Dadurch klappt es nur manchmal …Innogy hat ein Problem mit ipv6 und ds-lite.Dadurch klappt es nur manchmal und manchmal nicht. Ab und zu bekommt man auch "mobiler Zugang nicht möglich" angezeigt. Sagen sie einem natürlich nicht aber nach genug Beschwerden haben sie mir seit dem immer den mobilen Zugang kostenlos zur Verfügung gestellt was das Problem behebt



warum über deren Server gehen, wenn man per VPN direkt im Heimnetzwerk sein kann? Oder ist das nicht möglich?
Muss die Zentrale zwingend Internetzugang haben?
Ich besitze das System noch nicht; habe aber Interesse daran
_burki_31.07.2019 21:41

warum über deren Server gehen, wenn man per VPN direkt im Heimnetzwerk …warum über deren Server gehen, wenn man per VPN direkt im Heimnetzwerk sein kann? Oder ist das nicht möglich?Muss die Zentrale zwingend Internetzugang haben? Ich besitze das System noch nicht; habe aber Interesse daran


Das System funktioniert nur über die Cloud.
Leon.Belmont31.07.2019 21:46

Das System funktioniert nur über die Cloud.



Danke für die schnelle Antwort. Dann ist das nichts für mich
Ich hatte damals bei RWE 1000 Euro investiert, großer Fehler gewesen!
Ist das mit IFTTT kompatibel?
Also wir sind auch sehr zufrieden, die Thermostate sind keineswegs laut, funktionieren bis jetzt (ca 1,5 Jahre) sehr zuverlässig! Toll ist auch die Luftfeuchtigkeitsmessung in dem Thermostat.
Anbindung an Hue und alexa kein Problem von Anfang an, außer vor kurzem hat alexa keine Temperatur in der App angezeigt, wurde aber mittlerweile behoben.

Die Fensterkontakte funktionieren bisher auch ohne Probleme und durch die ganzen Szenen und Regeln kann man alles sehr schön miteinander verbinden.
Wer mit Alexa ein Smart Home bauen möchte kann das auch für unter 50€ realisieren. Benötigt wird ein bisschen Wissen mit Fritzbox, 12V Spannung, Relaisschaltung, Sonoff Akteuren und Tasmota Firmenware (kostenlos). Mein Onkel hat sich damit ein Smart Home Wohnmobil realisiert, alles lokal.
Jan_V31.07.2019 22:13

Ist das mit IFTTT kompatibel?


Ja. Beispiel: Mein Handy bewegt sich aus 50m Radius um mein Haus > Zustand auf abwesend. Geht problemlos.
Hallo, habe bei meinem örtlichen MM 2 Heizkörpersets für zusammen nur 100€ geholt. Braucht jemand evtl die zweite Steuerzentrale?

23018062.jpg
Bearbeitet von: "Rarosch" 24. Sep
Rarosch24.09.2019 15:37

Hallo, habe bei meinem örtlichen MM 2 Heizkörpersets für zusammen nur 100€ …Hallo, habe bei meinem örtlichen MM 2 Heizkörpersets für zusammen nur 100€ geholt. Braucht jemand evtl die zweite Steuerzentrale?[Bild]


Muss sagen die Installation war kinderleicht und funktioniert von Anfang an ohne Probleme. Auch die alexa Einbindung ist top. Glaube ich habe ein richtig gutes Schnäppchen gemacht
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text