Integralhelme bei Hein Gericke, z. B. HJC CS-12 ab 25 bzw. CL-ST ab 50 Euro, portofrei ab 30 Euro
161°Abgelaufen

Integralhelme bei Hein Gericke, z. B. HJC CS-12 ab 25 bzw. CL-ST ab 50 Euro, portofrei ab 30 Euro

32
eingestellt am 29. Jun 2012
Es gibt auch noch einen 10€ Gutscheincode: 990002482 (ab 30€) - nur bis 30.06.

Hein Gericke hat ja zurzeit eh Ausverkauf, aber heute sind einige Helme nochmal deutlich reduziert, z. B.:

HJC CS-12N für 25 bzw. 30 Euro (Uni bzw. mit Dekor) – als Vergleichspreis nur eBay-Händler mit 55 € für die dekorierte Variante, kostete gestern bei HG aber afaik noch 49 oder 59 Euro

Eher zu empfehlen aber: HJC CL-ST für 50 bzw. 55 Euro (Uni oder mit Dekor) – Vergleichspreis Idealo: 87,95 € exkl. Porto

Es sind noch einige nicht total unmögliche Größen zu haben (meist S und L, für manche auch noch M).

Seit ner Weile versendet HG zudem ab 30 Euro portofrei.

Anmerkung: Ja, der CS-12N hat eher maue Bewertungen erhalten, aber ein Markenhelm für 25 Euro ist für den Gelegenheits-Beifahrer mit schmalem Budget vielleicht doch interessant.

Ich habe zum CL-ST Throttle MC2 gegriffen, ist meines Erachtens ein gutes Angebot (55 €).

Beste Kommentare

Die Schwachsinnskommentare hier waren ja wieder zu erwarten. In Sachen Schlagfestigkeit, Dämpfung und Abziehsicherheit gibt es Normen, die auch billige Helme gut erfüllen. Höhere Belastungen die bessere Helme wegstecken, verträgt der drinsteckende Kopf aber auch nicht besser.
Es gibt sicher gute Gründe für hochwertige Markenhelme - Tragekomfort, Langlebigkeit von Ausstattung, Handling und Qualität des Visiers, Lüftung, Geräuschentwicklung - die Schutzwirkung steigt aber nicht automatisch mit dem Preis.
Thermoplasthelme sind auch nicht grundsätzlich schlechter als Verbundfaser, wenn man nicht meint die Teile müsse man auch 20 Jahre nutzen.
Als Zweithelm für Mitfahrer halte ich lieber 2 preiswerte Helme mit unterschiedlichen Größen vor als nen einzelnen der nicht sitzt - denn das ist dann wirklich kritisch.

32 Kommentare

Wer mit so einem Billighelm fährt riskiert sein Leben!

HJC ist keine Billighelm Firma.
Und für einen Helm der mal 80€ gekostet hat und nun noch 25 kostet ist das doch Spitze. Wer nur mal einen Ab-und Zu Helm ohne Schnick-Schnack brauch.

Der Deal ist echt hot.

Für den roller reichts

Für's Motorrad sollte man schon zu einem Helm aus Verbundfaser greifen, alles andere ist in meinen Augen fahrlässig.

Die Schwachsinnskommentare hier waren ja wieder zu erwarten. In Sachen Schlagfestigkeit, Dämpfung und Abziehsicherheit gibt es Normen, die auch billige Helme gut erfüllen. Höhere Belastungen die bessere Helme wegstecken, verträgt der drinsteckende Kopf aber auch nicht besser.
Es gibt sicher gute Gründe für hochwertige Markenhelme - Tragekomfort, Langlebigkeit von Ausstattung, Handling und Qualität des Visiers, Lüftung, Geräuschentwicklung - die Schutzwirkung steigt aber nicht automatisch mit dem Preis.
Thermoplasthelme sind auch nicht grundsätzlich schlechter als Verbundfaser, wenn man nicht meint die Teile müsse man auch 20 Jahre nutzen.
Als Zweithelm für Mitfahrer halte ich lieber 2 preiswerte Helme mit unterschiedlichen Größen vor als nen einzelnen der nicht sitzt - denn das ist dann wirklich kritisch.

Verbundfaser haben im privaten gebrauch ausschließlich optische- bzw. glaubenstechnische Bedeutung - Faser jeglicher Art sind für ZUG-beanspruchung ausgelegt - das heißt wenn du an deinem Helm in Faserrichtung ziehst ist ein Verbundfaser sinnvoll :-P ... Fazit: Verbundfaser-Helme sind so sinnvoll wie Golfschläger aus Carbon. Wer Geld übrig hat kann dies natürlich ausgeben! für jeden anderen - einfach einen guten konventionellen Markenhelm kaufen
P.S. der Glaube versetzt Berge :-) @Handle wenn du mit 100km/h gegen eine Laterne rauscht wirst du auch mit deinem Verbundfaser-Helm nicht mehr viel spaß am Leben haben

flys

http://www.hein-gericke.de/hjc-fg-14-silber-17221.htmldas ist günstig für 40€.(Fiber Glass)



Guter Kurs, leider nur für XL und XXL-Dickschädel interessant

Bestellt :-)

Schaut n silberner Helm komisch aus?

Verfasser

Jepp, der FG-14 ist bei den Größen leider nur für Quadratschädel geeignet.
Deswegen hatte ich oben die preislich interessanten Modelle aufgeführt, die auch noch in den Durchschnittsgrößen zu haben sind (bzw. waren, denn mittlerweile ist nur noch der CS-14 in Silber auch noch in M zu haben, der Rest ist schon recht ausgesucht.

Positiv ist bei HJC vor allem hervorzuheben, dass man auch Ersatzteile bekommt. Mein letzter Helm war ein Airoh, bei dem sich die Visierbefestigungsschraube gelöst und während der Fahrt verabschiedet hat. Da es dieses Ding separat nicht zu kaufen gibt, ist der Helm für die Tonne ...

schuh

Bestellt :-)Schaut n silberner Helm komisch aus?


Ja! Wir haben die immer mit Farbe Opa betitelt.


dmarc73

Die Schwachsinnskommentare hier waren ja wieder zu erwarten. [...]



Lol...Das Apple Zeichen und der Kommentar...TOP!
1. Wie schon gesagt die aktuellste (!) Norm ist maßgeblich. Wird diese erfüllt kannste 600 oder 50 ausgaben. is Wayne.
2. Alles was mehr dran is is Bullshit. Warum? Erstens weil ein Helm dazu da is Kaputt zu gehen, also Kraft aufzunehmen. Wenn ein Helm bei Fall aus 2 Meter nicht kaputt geht müsste man angst um den Kopf haben. Daher reißen normale Helme auch oft wenn sie von der Maschine fallen. Ist gewollt, nur die Biker wollens nicht kapieren.
-> Daher kannste Carbon oder sonst was vergessen.
3. Komfort. Ja. Wenn du bei nem Billigningens Zug an der Schläfe hast is es Mist. Aber Irgendwann wirds übertriebenen und auch unverhältnismäßig. Sonnenblenden zb darf man nicht anfassen, pieken dir bei 200 kmh ins Auge und sind generell mega anfällig...

Ich bin mit meinem Shoei XR 1000 jedenfalls sehr zufrieden, gerade was Tragekomfort und Lautstärke angeht und würde diesen gegen keinen "Billighelm" eintauschen, die doch um einiges kurzlebiger sind.
Für Beifahrer sind diese Helme in Ordnung, als Fahrer ist ein hochwertigerer Helm jedoch vorteilhafter, gerade bei langen Touren.
Ich hatte mal einen "billigen" Plastikhelm an, eine Geräuschdämmung war quasi nicht vorhanden, sodass es unangenehm laut war und der Helm war nicht aerodynamisch angepasst, sodass man den Fahrtwind voll zu spüren bekam, was dann irgendwann für die Nackenmuskulatur unangenehm wurde.
Ein hochwertiger Helm trägt deshalb meines Erachtens durch seinen erhöhten Tragekomfort ebenfalls zur Sicherheit bei, generell muss jeder aber selbst wissen, ob er lieber <100 Euro für ein günstiges Plastikmodell oder ~250 Euro für einen Top-Helm ausgiebt.

"Sonnenblenden zb darf man nicht anfassen, pieken dir bei 200 kmh ins Auge und sind generell mega anfällig..."

Würd ich so nicht unterschreiben mein Schuberth hat seid 2 Jahren kein Problem damit und ich benutz die Sonnenblende sehr sehr oft. Neben dem besseren Sehen in Waldabschnitten z.b. find ichs einfach nur entspannend mal des Visier aufmachen zu können ohne schiss zu haben das mirn Stein direkt ins Auge fliegt ...

Aber zurück zum Deal:
Den Helm selber würd ich als Wweithelm für die City oder Beifahrer benutzen. Glaube kaum das der Geräuschdämpfung o.Ä. komfort bietet.

Verfasser

Einem Bericht einer Motorradzeitschrift nach (wobei die mitunter mit Vorsicht zu genießen sind) ist die Geräuschdämmung des CL-ST sogar vergleichsweise ordentlich. Per Se ist der ja auch kein "Billighelm" in dem Sinne, da der zumindest auch mal rund 150 Euro gekostet hat.

Beim ganz billigen CS-12 mag das freilich anders aussehen, aber den würde ich mir wirklich eher für Gast-Beifahrer zulegen, die mal auf ne kleine Runde mitfahren wollen.

Schubert ist sowieso was ganz Anderes – gerade, was den Service angeht, sollen die ja unschlagbar sein. Wenn das nötige Kleingeld vorhanden ist, wird so einer definitiv in Betracht gezogen.

Wer eine Ducati oder ähnliches fährt, wird sich kaum so ein Billigteil kaufen.

Selbst zum Vespafahren kann man den Helm vergessen, weil er einfach nicht Stilgerecht ist

Verfasser

Aha

Tom90

Wer eine Ducati oder ähnliches fährt, wird sich kaum so ein Billigteil kaufen.Selbst zum Vespafahren kann man den Helm vergessen, weil er einfach nicht Stilgerecht ist



Leider besteht die Zweirad-Welt nicht nur aus Duc's & Vespas

hardy

Leider besteht die Zweirad-Welt nicht nur aus Duc's & Vespas



Stimmt, aber manchmal bin ich auch ganz froh wenn ich meine Streckenplanung nicht vorab schon dem Pannendienst mitteilen muß X)

Andi2k

Verbundfaser haben im privaten gebrauch ausschließlich optische- bzw. glaubenstechnische Bedeutung - Faser jeglicher Art sind für ZUG-beanspruchung ausgelegt - das heißt wenn du an deinem Helm in Faserrichtung ziehst ist ein Verbundfaser sinnvoll :-P ... Fazit: Verbundfaser-Helme sind so sinnvoll wie Golfschläger aus Carbon. Wer Geld übrig hat kann dies natürlich ausgeben! für jeden anderen - einfach einen guten konventionellen Markenhelm kaufen


Was er für nen Stuss labert..
Soso, Verbundfasern haben also im PRIVATEN Gebrauch lediglich glaubenstechnische Bedeutung... Und wenn ich GEWERBLICH Pizza ausfahre für Joeys oder so nen Saftladen, dann brauche ich nen Verbundfaserhelm? Oder als PROFIrennfahrer? Weil der Unfall merkt, weswegen man unterwegs war? Und wie isses, wenn ein PROFIrennfahrer GEWERBLICH Pizza ausliefert, aber PRIVAT so nen Helm trägt?
Die Monocoques der Formel 1 sind aus Carbonfasern, aber die können doch nur Zugkräfte aushalten, also braucht man die nur beim Abschleppen?

Halbwahrheiten sind Lügen mein Freund

Also ich bin mit dem CL-ST 2 in der Stadt unterwegs. Find den ausreichend vom Komfort, Belüftung könnte besser sein, aber Geräuschdämmung ist vollkommen in Ordnung. Denk mal das der Vorgänger nicht soooviel schlechter sein wird und für 55€ def. nen guter Preis. Aber ist ja eh nur noch in XL da

Coole Sache habe schon länger nach einem Ersatzhelm für meine Frau gesucht genau das richtige !!

ob die im laden auch die angebote haben?

Denkt an den 10 € Gutschein MBW 30 !!
Allerdings nicht auf Reduzierte Ware, sollte für die sein die noch Visier oder sonstiges kaufen !

danke noch mal .gestern bestellt helm und koffer beides extrem viel günstiger versandkosten frei und heute schon eingetroffen.

hardy

Leider besteht die Zweirad-Welt nicht nur aus Duc's & Vespas



Verfasser

Der CL-ST in blau ist wieder in allen Größen verfügbar!

HJC CL-ST

El_Pato

2. (...) Wenn ein Helm bei Fall aus 2 Meter nicht kaputt geht müsste man angst um den Kopf haben. Daher reißen normale Helme auch oft wenn sie von der Maschine fallen. (...)3. (...) Sonnenblenden zb darf man nicht anfassen, pieken dir bei 200 kmh ins Auge und sind generell mega anfällig...



wieder einer, der richtig ahnung hat.
der helm, der beim fall aus 2m kaputt geht, kann dir nichtmal bei einem steinschlag genug schutz bieten, geschweige denn bei einem crash.
warum nicht? physik grundlagenkenntnisse: die aufprallkraft steigt nämlich nicht proportional, aber erzähl mal noch einen.

und meine sonnenblende wird regelmäßig abgewischt, wieder eingebaut und ist mir noch nichtmal bei 230 ans auge gekommen.
dafür ist sie aber bei entsprechendem wetter hochsinnvoll: ich sehe den tunnel besser...

Verfasser

Meine Lieferung wurde trotz PayPal-Zahlung noch nicht verschickt. Antwort vom Kundenservice lässt auf sich warten ... grmpf

Okay meins wurde gestern verschickt und heute war keiner da um es abzunehmen.
" Es erfolgt ein 2. Zustellversuch. "

Verfasser

Und trotz Vertröstung durch den Telefonsupportmitarbeiter gestern ("geht morgen bestimmt raus, übers Wochenende gingen so viele Bestellungen ein") ist auch heute noch der Status unverändert. So langsam regt mich der Laden auf – muss doch wohl auch bei großem Ansturm machbar sein, dass man seine Lieferung eine Woche nach Bestellung erhalten hat. Wenn sich nicht bald was tut, wird das nämlich nix mehr.

Als ob HG noch nie Sonderangebote hatte ... die Kollegen bei Louis hatten das bei meinen vergangenen Bestellungen besser im Griff.

EDIT: Eben einen Rückruf von HG erhalten, dass der bestellte Helm in M vergriffen sei, hmm. Hoffen wir mal, dass S passt.

@TechGuy: Falls S nicht passt, melde dich doch mal bei mir. Ich habe gerade die Meldung bekommen, dass mein bestellter S nicht mehr kommen wird. Vielleicht kann dich dir den ja abnehmen...
Danke!

Verfasser

Abschließend korrigiere ich nun:

Es war wohl so, dass von den zwei Größen, in denen ich den Helm bestellt hatte, nur noch eine lieferbar war, die andere nicht (obwohl bei Bestellung noch als "auf Lager" angegeben).
Daraufhin wurde dann versucht, aus den Filialen noch ein entsprechendes Exemplar zurückzuziehen, was aber auch nicht gelang.

Tatsächlich wurde der eine lagernde Helm dann am Mittwoch verschickt, aber – und das ist für mich der einzige gravierende Kritikpunkt – keine Nachricht darüber per E-Mail verschickt. Ebenso blieb der Statushinweis im Nutzerkonto des Shops auf "in Verarbeitung". Wäre das mitgeteilt worden und dazu die Trackingnummer verlinkt, hätte ich ja Bescheid gewusst (einen Screenshot habe ich dann nach Telefonat mit dem Support auch noch erhalten!).

So habe ich erst über den Rückruf der (sehr netten) Dame von der Kundenhotline mitbekommen, dass die Lieferung gestern bereits bei uns im Haus von einer Nachbarin entgegengenommen wurde. Denn der gute DHL-Mann hat darüber keinen Zettel in den Briefkasten geworfen ...!

Ein wenig unglücklich war halt auch, dass der dazugehörige Atemabweiser nicht mit enthalten war, also hab ich nochmal ne Mail an den Support geschickt. Tatsächlich habe ich dann heute schon eine Mitteilung bekommen, dass Ersatz bereits verschickt wurde. Sehr schön!

Fazit: Die Wartezeit wäre akzeptabel gewesen, wenn über die Lieferschwierigkeiten auch rechtzeitig informiert worden wäre. Ob das an der Shopsoftware liegt oder ein Mitarbeiter das nicht ins System eingepflegt hat, weiß ich nicht, aber das wäre ein großer Verbesserungspunkt für die Zukunft, den ich auch vorschlagen werde.

EDIT: S scheint zu passen, ich denke, den behalte ich. Aber danke fürs Angebot!


Dein Kommentar
Avatar
@
    Text