Intel Core i5-6600K, 4x 3.50GHz, boxed CPU ohne Kühler  [Tonerdiscount.de]
789°Abgelaufen

Intel Core i5-6600K, 4x 3.50GHz, boxed CPU ohne Kühler [Tonerdiscount.de]

88
eingestellt am 29. Mai 2017
Einen ordentlichen Preisrutsch hat der Top i5 der letzten Generation erfahren.
PVG: geizhals.de/int…tml

Vorkasse & PayPal GRATISVERSAND

1005357.jpg
  • Codename: Skylake-S
  • Architektur: Skylake
  • Kerne: 4
  • Threads: 4
  • Basistakt: 3.50GHz
  • Turbotakt: 3.90GHz
  • TDP: 91W
  • Fertigung: 14nm
  • Interface: DMI 3.0, 8GT/s
  • L2-Cache: 1MB (4x 256kB)
  • L3-Cache: 6MB
  • PCIe-Lanes: 16x (PCIe 3.0), N/A (PCIe 2.0)
  • Speicher max.: 64GB
  • Speichercontroller: Dual Channel PC4-17000U (DDR4-2133), unterstützt auch PC3L-12800U (DDR3L-1600)
  • Speicherbandbreite: 34.1GB/s
  • Stepping: R0
  • Einführung: 2015/Q3
  • Segment: Desktop
  • Sockel: 1151 (LGA)
  • Multiprozessortauglichkeit: N/A
  • Heatspreader-Kontaktmittel: Wärmeleitpaste
  • IGP: Intel HD Graphics 530
  • IGP-Shader: 192 (24 Execution Units)
  • IGP-Takt: 350-1150MHz
  • IGP-Interface: HDMI 1.4 (4096x2304@24Hz), DisplayPort 1.2 (4096x2304@60Hz)
  • IGP-Rechenleistung: 442GFLOPS
  • IGP-Speicher max.: 64GB
  • IGP-Features: DirectX 12, OpenGL 4.4, Vulkan 1.0, Quick Sync Video, InTru 3D, Clear Video HD, 3x Display Support
  • CPU-Features: Turbo Boost 2.0, VT-x, VT-d, VT-x EPT, TSX-NI, Intel 64, SSE4.1, SSE4.2, AVX, AVX2, Idle States, EIST, Thermal Monitoring, IPT, AES-NI, Secure Key, SGX, MPX, OS Guard, Bit, IDPT with Boot Guard, Multiplikator frei wählbar

Zusätzliche Info
Tonerdiskont Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Verfasser
xdxoxkx29. Mai 2017

Wow! 0,24% Ersparnis.Wird das hier jetzt eine Abschrift von idealo?


Normalpreis liegt bei über 230€.
CSV Computer hat beim Preis mitgezogen, aber hat mit VSK das schlechtere Angebot.

180€ anstatt 230€ sind fast 22%. Deinen Kommentar kannst du dir sparen.
Wer jetzt noch nen reinen 4 Kerner für das Geld holt ist selbst schuld
TeeVirus29. Mai 2017

Wer jetzt noch nen reinen 4 Kerner für das Geld holt ist selbst schuld



Weil mehr Kerne ja auch schon immer automatisch gleich bessere Performance bedeuten, ja ne is klar.

Der 6600k hat größtenteils immer noch eine bessere gaming Leistung als ein Ryzen 1600(X) und bietet dies für 35-50€ weniger, besonders dann wenn man auf 4.5ghz übertaktet was nahezu jeder 6600k locker schafft. Zudem ist der 6600k auch noch 50€ günstiger als der neuere 7600k welcher auch nur standardmäßig unwesentliche 5-7% schneller ist.


Für jene die bereits einen angemessenen Kühlkörper haben, keine Workstation brauchen und generell nicht streamen, für die ist der 6600k hier im Deal also jedenfalls durchaus lohnenswert und den alternativen vorzuziehen falls man aufs Geld achten muss.
Bearbeitet von: "NoV." 30. Mai 2017
fluffy-doge30. Mai 2017

Kommt wie bereits erwähnt auf dein Anwendungsgebiet an. Falls du vorallem …Kommt wie bereits erwähnt auf dein Anwendungsgebiet an. Falls du vorallem Spielen willst dann diesen Intel, falls du von mehr als 4 Threads profitierst (Videoschnitt/Photoshop etc) dann kannst du zum AMD Ryzen der selben Preisklasse greifen. Der Ryzen hat weniger Gaming Performance, aber ist eher der Allrounder.Trotzdem beides CPU's.


Von 8 Kernen profitieren viele aktuelle Spiele, allen voran Battlefield 1. Den neuen Konsolen sei Dank, wird das Multithreading mit mehr als 4 Kernen in der nahen Zukunft auch (endlich) viel stärker an Bedeutung gewinnen, als es die letzten Jahre der Fall war.

computerbase.de/201…st/

Edit: Im Deutschen setzt man keine Apostrophe beim Plural (-> CPUs).
Bearbeitet von: "Capone2412" 30. Mai 2017
88 Kommentare
Wow! 0,24% Ersparnis.

Wird das hier jetzt eine Abschrift von idealo?
Pahh, Skylake nem ich nicht
Verfasser
xdxoxkx29. Mai 2017

Wow! 0,24% Ersparnis.Wird das hier jetzt eine Abschrift von idealo?


Normalpreis liegt bei über 230€.
CSV Computer hat beim Preis mitgezogen, aber hat mit VSK das schlechtere Angebot.

180€ anstatt 230€ sind fast 22%. Deinen Kommentar kannst du dir sparen.
Ristaulu29. Mai 2017

Pahh, Skylake nem ich nicht


Für Sparbrenner doch durchaus interessant. 5% langsamer für keine Ahnung 20% weniger Geld?
Wer jetzt noch nen reinen 4 Kerner für das Geld holt ist selbst schuld
TeeVirus29. Mai 2017

Wer jetzt noch nen reinen 4 Kerner für das Geld holt ist selbst schuld



Weil mehr Kerne ja auch schon immer automatisch gleich bessere Performance bedeuten, ja ne is klar.

Der 6600k hat größtenteils immer noch eine bessere gaming Leistung als ein Ryzen 1600(X) und bietet dies für 35-50€ weniger, besonders dann wenn man auf 4.5ghz übertaktet was nahezu jeder 6600k locker schafft. Zudem ist der 6600k auch noch 50€ günstiger als der neuere 7600k welcher auch nur standardmäßig unwesentliche 5-7% schneller ist.


Für jene die bereits einen angemessenen Kühlkörper haben, keine Workstation brauchen und generell nicht streamen, für die ist der 6600k hier im Deal also jedenfalls durchaus lohnenswert und den alternativen vorzuziehen falls man aufs Geld achten muss.
Bearbeitet von: "NoV." 30. Mai 2017
TeeVirus29. Mai 2017

Wer jetzt noch nen reinen 4 Kerner für das Geld holt ist selbst schuld


Was wäre die alternative? Habe mich noch nicht in die Materie eingelesen, aber möchte mir demnächst ein System zusammenstellen. Ich nehme an eine cpu aus der neuen amd Reihe?
Verfasser
apu_nahasapeemapetilon30. Mai 2017

Was wäre die alternative? Habe mich noch nicht in die Materie eingelesen, …Was wäre die alternative? Habe mich noch nicht in die Materie eingelesen, aber möchte mir demnächst ein System zusammenstellen. Ich nehme an eine cpu aus der neuen amd Reihe?


Kommt wie bereits erwähnt auf dein Anwendungsgebiet an. Falls du vorallem Spielen willst dann diesen Intel, falls du von mehr als 4 Threads profitierst (Videoschnitt/Photoshop etc) dann kannst du zum AMD Ryzen der selben Preisklasse greifen. Der Ryzen hat weniger Gaming Performance, aber ist eher der Allrounder.
Trotzdem beides CPU's.
fluffy-doge30. Mai 2017

Kommt wie bereits erwähnt auf dein Anwendungsgebiet an. Falls du vorallem …Kommt wie bereits erwähnt auf dein Anwendungsgebiet an. Falls du vorallem Spielen willst dann diesen Intel, falls du von mehr als 4 Threads profitierst (Videoschnitt/Photoshop etc) dann kannst du zum AMD Ryzen der selben Preisklasse greifen. Der Ryzen hat weniger Gaming Performance, aber ist eher der Allrounder.Trotzdem beides CPU's.


Von 8 Kernen profitieren viele aktuelle Spiele, allen voran Battlefield 1. Den neuen Konsolen sei Dank, wird das Multithreading mit mehr als 4 Kernen in der nahen Zukunft auch (endlich) viel stärker an Bedeutung gewinnen, als es die letzten Jahre der Fall war.

computerbase.de/201…st/

Edit: Im Deutschen setzt man keine Apostrophe beim Plural (-> CPUs).
Bearbeitet von: "Capone2412" 30. Mai 2017
fluffy-doge30. Mai 2017

Kommt wie bereits erwähnt auf dein Anwendungsgebiet an. Falls du vorallem …Kommt wie bereits erwähnt auf dein Anwendungsgebiet an. Falls du vorallem Spielen willst dann diesen Intel, falls du von mehr als 4 Threads profitierst (Videoschnitt/Photoshop etc) dann kannst du zum AMD Ryzen der selben Preisklasse greifen. Der Ryzen hat weniger Gaming Performance, aber ist eher der Allrounder.Trotzdem beides CPU's.



Das eine ist ein neuer Sockel und das andere ein alter Sockel, für fast identische Leistung mit mehr Kernen. @TeeVirus hat völlig Recht. So cool der Prozessor vor einem halben Jahr noch war. Wollte den selbst mal haben.
Bearbeitet von: "stafic" 30. Mai 2017
NoV.30. Mai 2017

Weil mehr Kerne ja auch schon immer automatisch gleich bessere Performance …Weil mehr Kerne ja auch schon immer automatisch gleich bessere Performance bedeuten, ja ne is klar. Der 6600k hat größtenteils immer noch eine bessere gaming Leistung als ein Ryzen 1600(X) und bietet dies für 35-50€ weniger, besonders dann wenn man auf 4.5ghz übertaktet was nahezu jeder 6600k locker schafft. Zudem ist der 6600k auch noch 50€ günstiger als der neuere 7600k welcher auch nur standardmäßig unwesentliche 5-7% schneller ist.Für jene die bereits einen angemessenen Kühlkörper haben, keine Workstation brauchen und generell nicht streamen, für die ist der 6600k hier im Deal also jedenfalls durchaus lohnenswert und den alternativen vorzuziehen falls man aufs Geld achten muss.


schäm dich anderen einen 4kerner schönzureden
dann schau dir doch mal in den gleichen games die prozessorauslastung an und du wirst verwundert feststellen, dass der 1600/X einen deutlich kleineren workload hat. wenn intel im herbst/winter skylake nochmals unter anderem namen released, wirds auch "günstige" 6kerner auf intel seiten geben was die industrie dazu zwingt, multithreaded spiele zu releasen. 4kerner jetzt noch zu kaufen ist sehr kurzsichtig. vorallem da der sockel nach coffe lake tod ist. für AM4 sind releases bis 2019 geplant und beinhaltet sogar noch cpus in 7nm fertigungstechnik
Intel vs. AMD Round IX
TeeVirus29. Mai 2017

Wer jetzt noch nen reinen 4 Kerner für das Geld holt ist selbst schuld


*4 Threader
Johnny0030. Mai 2017

schäm dich anderen einen 4kerner schönzureden dann schau dir d …schäm dich anderen einen 4kerner schönzureden dann schau dir doch mal in den gleichen games die prozessorauslastung an und du wirst verwundert feststellen, dass der 1600/X einen deutlich kleineren workload hat. wenn intel im herbst/winter skylake nochmals unter anderem namen released, wirds auch "günstige" 6kerner auf intel seiten geben was die industrie dazu zwingt, multithreaded spiele zu releasen. 4kerner jetzt noch zu kaufen ist sehr kurzsichtig. vorallem da der sockel nach coffe lake tod ist. für AM4 sind releases bis 2019 geplant und beinhaltet sogar noch cpus in 7nm fertigungstechnik



Ich rede hier garnix schön, höher getaktete 4Kerner wie der 6600k sind halt nunmal einfach noch generell besser was Gaming angeht als die neuren 6Kerner auf ähnlichem Preisniveau. Muss halt jeder selbst abwägen was er braucht und wieviel er in sein System investieren kann. Ich hatte dies aber auch denke ich mehr als klargestellt.

Natürlich gibts in paar Monaten wieder etwas besseres, wer also warten kann wartet und wer nicht warten kann der kauft halt jetzt. War schon immer so und wird auch so bleiben, ist halt immer so der Fall mit Hardware gewesen.

Was am meisten zählen sollte ist die aktuelle Performance und nicht die gemutmaßte in 2-3 Jahren, denn solange wird es wohl noch dauern bis wirklich nahezu alle Titel von mehr als 4 Kernen merklich profitieren und bis dahin wird ein 6600k noch durchaus mehr als reichen was Spiele angeht.

Oder bist du bereits ausschließlich nur noch die Titel von übermorgen am spielen?







Bearbeitet von: "NoV." 30. Mai 2017
NoV.30. Mai 2017

Natürlich gibts in paar Monaten wieder etwas besseres, wer also warten …Natürlich gibts in paar Monaten wieder etwas besseres, wer also warten kann wartet und wer nicht warten kann der kauft halt jetzt. War schon immer so und wird auch so bleiben, ist halt immer so der Fall mit Hardware gewesen. Was am meisten zählen sollte ist die aktuelle Performance und nicht die gemutmaßte in 2-3 Jahren, denn solange wird es wohl noch dauern bis wirklich nahezu alle Titel von mehr als 4 Kernen merklich profitieren und bis dahin wird ein 6600k noch durchaus mehr als reichen was Spiele angeht. Oder bist du bereits ausschließlich nur noch die Titel von übermorgen am spielen?


wenn du alle 2 jahre 200-300€ in neue CPU's ausgibst kannst du das gerne machen, bei mir sieht das eher so aus, dass ich einen prozessor 4-6jahre behalte. wie auch immer, das konsumverhalten hat eigentlich wenig mit leistung/zukunftssicherheit zu tun. es geht nicht darum, dass es alle paar monate was besseres gibt, sondern technologische trends zu sehen. der standard wechselt von 4, auf 6 kerne. intels marktanteil ist riesig und da jeder käufer von premiumwaren auch sehen will, dass sich sein bezahltes geld auch lohnt, wird es da änderungen in der industrie geben. amd kooperiert schon mit spielestudios, dass deren engines bessere multithreading performance ermöglicht. ein 4kerner mit 4 threads ist in der technologischen entwicklung gesehen einfach nichtmehr zeitgemäß
NoV.30. Mai 2017

Weil mehr Kerne ja auch schon immer automatisch gleich bessere Performance …Weil mehr Kerne ja auch schon immer automatisch gleich bessere Performance bedeuten, ja ne is klar. Der 6600k hat größtenteils immer noch eine bessere gaming Leistung als ein Ryzen 1600(X) und bietet dies für 35-50€ weniger, besonders dann wenn man auf 4.5ghz übertaktet was nahezu jeder 6600k locker schafft. Zudem ist der 6600k auch noch 50€ günstiger als der neuere 7600k welcher auch nur standardmäßig unwesentliche 5-7% schneller ist.Für jene die bereits einen angemessenen Kühlkörper haben, keine Workstation brauchen und generell nicht streamen, für die ist der 6600k hier im Deal also jedenfalls durchaus lohnenswert und den alternativen vorzuziehen falls man aufs Geld achten muss.


So, dann fangen wir mal an
Du beschreibst Ersparnisse, die nur durch den reinen Kauf der CPU ausgehen, vergisst aber noch die Plattformkosten. Und diese sind bei Intel deutlich höher.
Neben einem gescheiten Z-Board, brauchst du zum Übertakten noch nen moderaten bis starken Kühler. Nicht zu vergessen, dass man den R5 auch übertakten kann 70€ Board und der Boxed-kühler reichen aus für >3,8 GHz (je nach CPU Lotterie)
Zum Thema Games: Der Ryzen ist nicht explizit darauf ausgerichtet, da stimme ich zu. Trotzdem ist er ein Allrounder und kann genug Frames auf den Bildschirm zaubern. Und während der I5 an der Kotzgrenze läuft, langweilt sich der R5.
Endlich kann man Pornos im Hintergrund laden, ohne dass es ruckelt
Bearbeitet von: "Salatsauce45" 30. Mai 2017
Würde als Gamer auch lieber noch auf Ryzen 3 warten!
Salatsauce4530. Mai 2017

So, dann fangen wir mal an Du beschreibst Ersparnisse, die nur durch …So, dann fangen wir mal an Du beschreibst Ersparnisse, die nur durch den reinen Kauf der CPU ausgehen, vergisst aber noch die Plattformkosten. Und diese sind bei Intel deutlich höher.Neben einem gescheiten Z-Board, brauchst du zum Übertakten noch nen moderaten bis starken Kühler. Nicht zu vergessen, dass man den R5 auch übertakten kann 70€ Board und der Boxed-kühler reichen aus für >3,8 GHz (je nach CPU Lotterie)Zum Thema Games: Der Ryzen ist nicht explizit darauf ausgerichtet, da stimme ich zu. Trotzdem ist er ein Allrounder und kann genug Frames auf den Bildschirm zaubern. Und während der I5 an der Kotzgrenze läuft, langweilt sich der R5. Endlich kann man Pornos im Hintergrund laden, ohne dass es ruckelt



Gönnt euch mal alle einen Kaffee
Hab ja nicht umsonst gesagt das sich der 6600k nur wirklich dann lohnt wenn man schon bereits A) einen zweckmäßigen Kühler fürs übertakten besitzt und B) Man an seiner Grenze fürs Budget liegt.
Zu sagen X ist besser als Y weil mehr Z ist einfach dämlich wenn man nicht den vorgesehenen Verwendungszweck berücktsichtigt.
181€ für einen 4Kerner der sich locker auf +4.5ghz übertakten lässt ist nicht Kalt sondern einfach ein solider Deal der den Kauf eines etwas älteren Prozessors für manch einen noch attraktiv macht.


Und ja, den Ryzen kann man auch übertakten, der neue Wraith Spire ist sogar für leicht bis mittleres übertaken ja auch recht solide, aber so hohe Taktfrequencen wie beim 7600k/6600k sind leider damit kaum gegeben, und darauf kommt es bei derzeit noch vielen Spielen einfach noch hauptsächlich drauf an.
Davon abgesehen profitier Ryzen auch teils merklich von schnellem RAM und mehr als Intels CPUs. Dies bedeutet im Gegenzug aber auch, dass man mit 2133/2400mhz Kits im Vergleich mehr Leistung im Sand sitzen lässt, wenn man die extra 10-20€ nicht für 2666mhz und aufwärts Kits berappen kann oder möchte.

Das oben genannte Battlefield 1 ist auch ein eher schlechtes Beispiel wenn es um derzeitigen Multicore support geht, es ist so gut optimiert ist kaum wie kaum ein anderes Spiel und leider eher die seltene Ausnahme statt Regel.


Bearbeitet von: "NoV." 30. Mai 2017
Ich sehe das eher so (sehr stark vereinfacht).

i5 6600 vs R5 1600

- heute ist der Ryzen in Spielen 8% langsamer als der Intel

- dafür ist der Ryzen in 3 Jahren 30% schneller als der Intel (Glaskugel)

Für mich also die bessere Investition. Ich verzichte heute lieber auf ein wenig Leistung um in der Zukunft den weitaus größeres Vorteil zu haben.
Coffeelake i3s werden laut Leak echte 4 Kerner werden, die i5er bekommen HT dazu. 1600 OC ist in Spielen gleich auf mit 6600k Stock. Es gibt wirklich keinen Grund diese CPU jetzt zu diesem Preis zu kaufen.
AMD ist seit Jahren nur noch Behelf, immer der ständige Hype vor dem Release "Oh, das wir soooo geil mit AMD!!!!111", dann unmittelbar nach dem Release "Oh, nicht ganz so geil aber hat bestimmt Potenzial!" und nach drei Monaten dann "Oh, ist eigentlich schon kacke alles, ABER das nächste mal wirds mit AMD soooooooo megageil!!!111" beginnt der Zyklus von vorne....
StOrYtElLeR30. Mai 2017

AMD ist seit Jahren nur noch Behelf, immer der ständige Hype vor dem …AMD ist seit Jahren nur noch Behelf, immer der ständige Hype vor dem Release "Oh, das wir soooo geil mit AMD!!!!111", dann unmittelbar nach dem Release "Oh, nicht ganz so geil aber hat bestimmt Potenzial!" und nach drei Monaten dann "Oh, ist eigentlich schon kacke alles, ABER das nächste mal wirds mit AMD soooooooo megageil!!!111" beginnt der Zyklus von vorne....

​Hättest dich mal DuMmSchWätzer statt Storryteller nennen sollen.
Fuck! Meiner ist grade bei Ebay drin seit Sonntag! Och ne!
Bester CPU !
Mit dem spiel ich GTA 5 ohne Grafikkarte. Läuft wie Butter
Sehr gute CPU zum zocken, benutze ich selber bei 4,4Ghz bei 1,3V
Zeigt bei mir 226,74 € an 😑
Find's geil wie hier Leute einen übertakteten CPU mit einem nicht übertakteten vergleichen. Ihr seid schon ganz helle.
Leider vorbei
Ach, PVG hin oder her. R5 1600 für 199 oder i5 der letzten Generation für 180? ...
Hab für meinen i5 3570K als er aktuell war 200 bezahlt, da gibt man (auch 5 Jahre später) keine 235 für nen veralteten i5 aus, vor allem dann nicht, wenn AMD mit seinen CPUs wieder so stark da steht.

Auf die Konkurrenz !
suurfy30. Mai 2017

Bester CPU !Mit dem spiel ich GTA 5 ohne Grafikkarte. Läuft wie Butter



Butter im Kühlschrank oder auf der Arbeitsplatte?
@StOrYtElLeR

ach du Schande, dein Nick passt so hart wie die Faust aufs Auge. Ich habe lange nicht mehr so Schlimmes gelesen

Du hast keine Ahnung - aber absolut Null.




Ohne Kühler hab ich auf Computerbase gelesen soll man die Finger lassen da es sich oft um Rücksendungen von vorherigen Käufern handeln kann. Daher oft etwas billiger als boxed
... und wieder keine echte Mehrleistung gegenüber meinem gefühlt 10 Jahre alten Core i7-2600k bzw. keine die eine Investition lohnend macht. Echte Innovation gibt derzeit trotz allen Hypes schon seit Jahren nicht mehr so richtig ...
Guten Morgen,
habe noch einen neuen Boxed-Kühler meiner Intel Core i5-7500 CPU hier (habe einen Alpenföhn Ben Nevis verbaut). Falls jemand Interesse hat, kann sich gerne bei mir melden!
commsen30. Mai 2017

Butter im Kühlschrank oder auf der Arbeitsplatte?


Auf der übertakteten CPU natürlich. Neueste Kühler Generation, sorgt gleich fürs Popcorn mit
Capone241230. Mai 2017

Von 8 Kernen profitieren viele aktuelle Spiele, allen voran Battlefield 1. …Von 8 Kernen profitieren viele aktuelle Spiele, allen voran Battlefield 1. Den neuen Konsolen sei Dank, wird das Multithreading mit mehr als 4 Kernen in der nahen Zukunft auch (endlich) viel stärker an Bedeutung gewinnen, als es die letzten Jahre der Fall war. https://www.computerbase.de/2017-02/cpu-skalierung-kerne-spiele-test/Edit: Im Deutschen setzt man keine Apostrophe beim Plural (-> CPUs).


Den Apostroph würde man im diesem Fall auch im Englischen nicht setzen, da es kein Genitiv, sondern einfach nur der Plural ist ;-) hat er also doppelt falsch gemacht ;-)


f1oid30. Mai 2017

Find's geil wie hier Leute einen übertakteten CPU mit einem nicht …Find's geil wie hier Leute einen übertakteten CPU mit einem nicht übertakteten vergleichen. Ihr seid schon ganz helle.


Du vergleichst doch am Ende die verfügbare Leistung im Verhältnis zum Preis und Machbarkeit. Wieso sollte man das nicht vergleichen können? Wobei ich hier gar keinen Vergleichskommentar finde, auf was beziehst Du Dich?
4 Kerne für fast 200 Euro, roflcopter.
commsen30. Mai 2017

Butter im Kühlschrank oder auf der Arbeitsplatte?



Der Preis ist nice! Vor allem single core ist wesentlich besser als AMD
Der große Nachteil bei Ryzen: keine iGPU. Für etwas Lightroom und Photoshop, wo man mehr Leistung als bei einem Pentium braucht, und eben das alltägliche was ein normaler Mensch so macht ist die CPU schon sehr gut und lässt sich in Ultrakompakte Gehäuse packen..
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text