INTEL Core i5-7600K, 3.8 GHz, boxed ohne Kühler, Kaby Lake für 204,50€ [Saturn.at]
410°Abgelaufen

INTEL Core i5-7600K, 3.8 GHz, boxed ohne Kühler, Kaby Lake für 204,50€ [Saturn.at]

23
eingestellt am 22. Jun 2017Bearbeitet von:"daseela"
Bei Saturn Österreich bekommt Ihr den INTEL Core i5-7600K, 3.8 GHz, boxed ohne Kühler, Kaby Lake für 200€ inklusive Versand innerhalb Österreichs.

Den Versand nach Deutschland realisiert Ihr über

d-a-packs.at

Dort werden 9,50€ für den Weiterversand nach Deutschland fällig.

Nutzt den 5€ Newslettergutschein um auf den Preis zu kommen.

Idealo-Vergleichspreis 229,52€

Ersparnis somit 11%


Es sind noch ein paar weitere Prozessoren zu guten Preisen im Angebot.


Zusätzliche Info
Saturn Österreich Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Wer kauft denn nach Ryzen jetzt noch einen i5?
Lieber Ryzen
23 Kommentare
Wer kauft denn nach Ryzen jetzt noch einen i5?
außer für gamer, die das ding delidden und neu beschmieren ist die CPU gänzlich uninteressant.

ryzen 5 1600 ist fürs gleiche geld wesentlich zukunftssicherer.
VGP liegt bei 215,44€ inkl. Versand und inkl. Lüfter bei Tonerdiskont. Daher kein Deal, bzw. kaum Ersparnis.
Bearbeitet von: "Rapture" 22. Jun 2017
Rapture22. Jun 2017

VGP liegt bei 215,44€ inkl. Versand und inkl. Lüfter bei Tonerdiskont. Da …VGP liegt bei 215,44€ inkl. Versand und inkl. Lüfter bei Tonerdiskont. Daher kein Deal, bzw. kaum Ersparnis.


Ohne Lüfter und auch nicht die k Version dort für den Preis
Lieber Ryzen
Ich dachte immer Boxed sei ein Synonymon für mit Lüfter?
Kakoke22. Jun 2017

Ich dachte immer Boxed sei ein Synonymon für mit Lüfter?


Nur bei den non k
Kein Mensch kauft nen K und nutzt ihn mit nem Stocklüfter. Deswegen werden die mittlerweile einfach ohne Verkauft. Günstiger werden die dadurch nicht. Aber Intel verdient noch nen paar Euro mehr.
tiMon :

Nur bei den non k
Kein Mensch kauft nen K und nutzt ihn mit nem Stocklüfter. Deswegen werden die mittlerweile einfach ohne Verkauft. Günstiger werden die dadurch nicht. Aber Intel verdient noch nen paar Euro mehr.

Danke für die Info! Ich hatte mal einen i5 2400, da war der Boxedlüfter echt ok (war leise und mit Kupferkern).
Dreckig...immer noch überteuert
jensalgebra22. Jun 2017

Wer kauft denn nach Ryzen jetzt noch einen i5?

Fanboys.

4 Threads vs 12 Threads.
Happy lagging!
als wäre die CPU jetzt schlecht...

Es gibt Leute, die vielleicht noch ein Intel-Board rumliegen haben? Oder die keine Lust auf AMD haben (nennt sie Fanboys)?

Der Ryzen ist wohl wirklich empfehlenswert, aber als so klarer Sieger sehe ich die CPU nicht. Übertaktet kann man halt beim Ryzen 3,9, beim 7600K 4,6 GHz unter Luft erwarten.
tiMon22. Jun 2017

Nur bei den non kKein Mensch kauft nen K und nutzt ihn mit nem …Nur bei den non kKein Mensch kauft nen K und nutzt ihn mit nem Stocklüfter. Deswegen werden die mittlerweile einfach ohne Verkauft. Günstiger werden die dadurch nicht. Aber Intel verdient noch nen paar Euro mehr.

Und immerhin auch etwas weniger Elektro-Müll produziert
jensalgebra22. Jun 2017

Wer kauft denn nach Ryzen jetzt noch einen i5?



Ryzen ist leider total madig für CS. Dieses Gerät hier auf 4.4+ schrauben und in FPS baden. Muss quasi jeder für sich abwägen. Mich persönlich würde bei Ryzen noch das ständige Gepatche nerven und die verschwindend geringe Menge an Anwendungen des Hausgebrauchs, die die 8/12/16 Threads ausnutzen. In Sachen reiner Gewalt ist der 7600k schon ein Monster.
Aktuell kann man leider immer noch nicht behaupten, dass Ryzen 100% problemfrei ist. Kann schon verstehen, wenn da einige noch zu Intel greifen, auch weil nicht klar ist, ob er irgendwann problemfrei sein wird (wessen Schuld es auch immer ist, glaube noch nicht mal, dass es nur an AMD liegt).
Bin seit 6 jahren mit dem 2500k auf 4,4 ghz unterwegs und läuft eigentlich immer noch alles auf 60 Fps :-D nur bei Dingen wie environment mapping wirds eng.. dann so 35
duril123. Jun 2017

Ryzen ist leider total madig für CS. Dieses Gerät hier auf 4.4+ schrauben u …Ryzen ist leider total madig für CS. Dieses Gerät hier auf 4.4+ schrauben und in FPS baden. Muss quasi jeder für sich abwägen. Mich persönlich würde bei Ryzen noch das ständige Gepatche nerven und die verschwindend geringe Menge an Anwendungen des Hausgebrauchs, die die 8/12/16 Threads ausnutzen. In Sachen reiner Gewalt ist der 7600k schon ein Monster.



Was kann die CPU dafür, das Spiele nicht optimiert sind. Von der Leistung ist der Ryzen besser, nur momentan halt nicht. Auch sind mehr Kerne immer besser für den besseren Workflow. Niemand hat Lust sich falls er mal Lust hat Videoediting oder Renderarbeiten zu machen, direkt eine neue CPU zu kaufen. Die Intel 4 Prozis würde ich allein wegen der Entwicklung nicht mehr kaufen, da bald 6 Kerner Mainstream sein werden. Ein ständiges gepatche besteht übrigens schon lange nicht mehr seit den letzten Updates, dort läuft das meiste wie angegeben. Selbst Dual Rank Speicher auf Quad Channel laufen auf CL14 mit 2666 anstatt vorher 1833. Die Spiele müssen ein Patch kriegen, da diese schlicht und einfach nicht auf Multi Threading und mehr Kerne skalieren, sondern eher schlechter laufen, im Falle von CSGo gibt es auch ein gutes Video dazu. CS ist aber nachdem Kerne abschalten komplett über 200 FPS spielbar und für die Zeit bis das ganze gefixt ist, hat man somit keine Nachteile, da ich kaum denke das man einen über 200Hz Bildschirm hat. Das kann man aber alles ohne wirklich die Kerne über das Bios zu deaktivieren.
Bearbeitet von: "Pikino" 23. Jun 2017
Karabumm23. Jun 2017

Aktuell kann man leider immer noch nicht behaupten, dass Ryzen 100% …Aktuell kann man leider immer noch nicht behaupten, dass Ryzen 100% problemfrei ist. Kann schon verstehen, wenn da einige noch zu Intel greifen, auch weil nicht klar ist, ob er irgendwann problemfrei sein wird (wessen Schuld es auch immer ist, glaube noch nicht mal, dass es nur an AMD liegt).



Infwiefern nicht Problemfrei. Die Ram Probleme sind zum größten Teil behoben. Alles andere liegt an den Entwicklern, aber das wird wohl kaum bei den Intel Mehrkernern anders sein. Die meisten Programme/Spiele skalieren nicht mit mehr Kernen und Multi Threading und dabei kann es zu Problemen führen, da teilweise der Thread der ausgelastet wird, ständig hin und her springt und somit die Framedrops passieren. Würde jeder Kern/Thread gut ausgelastet werden so würde die Leistung wesentlich höher sein als ein 4 Kerner, da generell ja auch mehr Leistung vorhanden ist. Die Releasekrankheiten waren hauptsächlich die Ramprobleme und die sind zum größten Teil behoben.
Bearbeitet von: "Pikino" 23. Jun 2017
neurotikum23. Jun 2017

Bin seit 6 jahren mit dem 2500k auf 4,4 ghz unterwegs und läuft eigentlich …Bin seit 6 jahren mit dem 2500k auf 4,4 ghz unterwegs und läuft eigentlich immer noch alles auf 60 Fps :-D nur bei Dingen wie environment mapping wirds eng.. dann so 35

Ich auch. Ausser ner neuen Grafikkarte brauch ich nie was investieren
Also wer jetzt noch einen Intel kauft, der hat die letzten Monate hinter dem Mond gelebt.
jensalgebra22. Jun 2017

Wer kauft denn nach Ryzen jetzt noch einen i5?


Wenn du CS:GO mit möglichst vielen FPS spielen willst ist dieser Prozessor perfekt.
Pikino23. Jun 2017

Infwiefern nicht Problemfrei. Die Ram Probleme sind zum größten Teil b …Infwiefern nicht Problemfrei. Die Ram Probleme sind zum größten Teil behoben. Alles andere liegt an den Entwicklern, aber das wird wohl kaum bei den Intel Mehrkernern anders sein. Die meisten Programme/Spiele skalieren nicht mit mehr Kernen und Multi Threading und dabei kann es zu Problemen führen, da teilweise der Thread der ausgelastet wird, ständig hin und her springt und somit die Framedrops passieren. Würde jeder Kern/Thread gut ausgelastet werden so würde die Leistung wesentlich höher sein als ein 4 Kerner, da generell ja auch mehr Leistung vorhanden ist. Die Releasekrankheiten waren hauptsächlich die Ramprobleme und die sind zum größten Teil behoben.


Ja, aber leider nicht zu 100%. Mehr meinte ich ja auch nicht.
Karabumm23. Jun 2017

Ja, aber leider nicht zu 100%. Mehr meinte ich ja auch nicht.


Ramprobleme sind prinzipiell behoben. Alles andere liegt sowieso an den Spiele und Programmentwicklern. Deswegen aber eine an sich schlechtere CPU für den selben Preis zu kaufen, ist fraglich. Vorallem wenn in ein paar Monaten das ganze behoben ist. Die wenigsten brauchen wirklich die Single Core Leistung. Mit mehr Kernen hat man einfach die Sicherheit das man für zukünftige Anwendungen nicht so schnell in das CPU Limit läuft.
Pikino23. Jun 2017

Ramprobleme sind prinzipiell behoben. Alles andere liegt sowieso an den …Ramprobleme sind prinzipiell behoben. Alles andere liegt sowieso an den Spiele und Programmentwicklern. Deswegen aber eine an sich schlechtere CPU für den selben Preis zu kaufen, ist fraglich. Vorallem wenn in ein paar Monaten das ganze behoben ist. Die wenigsten brauchen wirklich die Single Core Leistung. Mit mehr Kernen hat man einfach die Sicherheit das man für zukünftige Anwendungen nicht so schnell in das CPU Limit läuft.


Ich würde mir auch eher einen Ryzen kaufen. Kann es aber auch verstehen, wenn Leute noch zu Intel greifen. Was Spiele angeht bin ich immer noch skeptisch. Wieviele Spiele profitieren tatsächlich von mehr als 2-4 Kernen? Trotz DX12 sind Ergebnisse leider noch mager, wie ich finde.
Aus persönlicher Erfahrung muss ich auch sagen, dass die Intelprozessoren länger halten. Während mir schon 2 AMDs abgeraucht sind konnte ich das bisher bei keiner Intel CPU feststellen (mein aktuell ältester läuft seit 9 Jahren täglich ohne zu mucken)...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text