-104°
ABGELAUFEN
Intel i7-6700K für rechnerisch 310,- €

Intel i7-6700K für rechnerisch 310,- €

Elektronik

Intel i7-6700K für rechnerisch 310,- €

Aktuell läuft die 11€ Aktion je 100,- Euro Einkaufswertaktion von Saturn.
Der reguläre Saturnpreis für den i7-6700k beträgt 341,- (Stand 23.05.2016).
Durch die Aktion bekommt man bei diesen Einkaufspreis 33,- € als Gutschein für den nächsten Einkauf. Rechnerisch kommt man dann auf ca. 310,-€ (wenn man den Versand von 1,99€ berücksichtigt).

Günstiger hab ich`s noch nicht gesehen.

15 Kommentare

Eigene Ref links ?
Der Admin wird sich freuen

294,08 € aber für den i7-6700 der ist nicht übertaktbar das "K" am Ende i7-6700K ist wichtig.

Nicht mehr verfügbar...

Günstiger hab ich`s noch nicht gesehen.


Naturbegabt? oO

rednoseralfi

294,08 € aber für den i7-6700 der ist nicht übertaktbar das "K" am Ende i7-6700K ist wichtig.


k heißt nur das der eine einen offenen multiplikator hat, übertakten kann man den anderen auch


höher als 4.5 GHz wird der otto normal sparer den eh nicht takten wollen, k zu kaufen ist also so ziemlich sinnfrei

rednoseralfi

294,08 € aber für den i7-6700 der ist nicht übertaktbar das "K" am Ende i7-6700K ist wichtig.

Und wie bekommst du einen i7-6700 auf 4,5 GHz?

Kommentar

rednoseralfi

294,08 € aber für den i7-6700 der ist nicht übertaktbar das "K" am Ende i7-6700K ist wichtig.



Wow, du hast mal gar keine Ahnung von der Materie bzw. von dem, was du schreibst!

rednoseralfi

294,08 € aber für den i7-6700 der ist nicht übertaktbar das "K" am Ende i7-6700K ist wichtig.


Es ist ziemlich bescheuert, den K wegen ein paar Euro mehr nicht zu kaufen.
Hast du je mal auch nur irgendetwas übertaktet?

Rechnerisch 310€ bei einem Dealpreis von 0€? Hmmm muss wohl ein 310€-Malus auf den nächsten Einkauf sein - einmal zum Mitnehmen bitte, danke!

für sparsame menschen würde es sich lohnen noch ein paar monate zu warten bis das Zen lineup von AMD auf den markt kommt und intel auf seinen platz verweisen wird. gerüchte sagen das deren 8kern fx prozessor mit der intel extreme serie gleichaufziehen will. das wird wahrscheinlich einen verheerenden preiskampf auslösen und zeigen was es über die letzten jahre bedeutet hat, warum ein monopol schlecht für den konsumenten ist. (nur 5%+ performance pro generation und prozessoren wurden nie wirklich billiger)

rednoseralfi

294,08 € aber für den i7-6700 der ist nicht übertaktbar das "K" am Ende i7-6700K ist wichtig.


nicht K prozessoren lassen sich über die northbridge übertakten. zwar nicht so hoch und präzise aber es funktioniert. im endeffekt machts auch kaum sinn weil so wie ein prozessor getaktet ist, läuft er am stabilsten und die 0,5-1fps mehr im spiel sind die 20 watt mehrverbrauch auch nicht wert

Cuerex

für sparsame menschen würde es sich lohnen noch ein paar monate zu warten bis das Zen lineup von AMD auf den markt kommt und intel auf seinen platz verweisen wird. gerüchte sagen das deren 8kern fx prozessor mit der intel extreme serie gleichaufziehen will. das wird wahrscheinlich einen verheerenden preiskampf auslösen und zeigen was es über die letzten jahre bedeutet hat, warum ein monopol schlecht für den konsumenten ist. (nur 5%+ performance pro generation und prozessoren wurden nie wirklich billiger)


Träum weiter.
97% Rückstand an IPC-Leistung (Cinebench) derzeit sprechen eine andere Sprache, wenn AMD von 40% besser gegenüber Excavator spricht. Eventuell meinen sie sogar Multicore bei 4 Modulen gegen ihren 8-Kern FXler.

Cuerex

für sparsame menschen würde es sich lohnen noch ein paar monate zu warten bis das Zen lineup von AMD auf den markt kommt und intel auf seinen platz verweisen wird. gerüchte sagen das deren 8kern fx prozessor mit der intel extreme serie gleichaufziehen will. das wird wahrscheinlich einen verheerenden preiskampf auslösen und zeigen was es über die letzten jahre bedeutet hat, warum ein monopol schlecht für den konsumenten ist. (nur 5%+ performance pro generation und prozessoren wurden nie wirklich billiger)


amd hat vor einem jahr von 40% gesprochen, jetzt sprechen sie von über 40% und weiß gott was sie damit meinen

wccftech.com/amd…50/

Cuerex

nicht K prozessoren lassen sich über die northbridge übertakten. zwar nicht so hoch und präzise aber es funktioniert. im endeffekt machts auch kaum sinn weil so wie ein prozessor getaktet ist, läuft er am stabilsten und die 0,5-1fps mehr im spiel sind die 20 watt mehrverbrauch auch nicht wert


Bist du dir sicher, dass du da nicht irgendwas verwechselst? Der effektive Takt setzt sich (nicht erst seit Skylake) aus Base Clock und Multiplier zusammen. Die letzten CPUs, die ich kenne, die man via Northbridge (FSB) übertaktet hat, waren die Core2Duo/Quad Prozessoren (Q6600 & Co.).

Man konnte bei Skylake mal, bevor Intel das den Boardpartnern verbot, via Base Clock übertakten. Aber ich glaube, dass man mittlerweile keine Boards mehr mit derart alten Bios-Versionen auf dem Markt bekommt, die das Feature noch implementiert haben. Und ein (inoffizielles) Downgrade würden wohl wahrscheinlich nur solche Leute wagen, die sowieso zum K-Modell greifen. Der Aufpreis ist ja wirklich nicht hoch.

Die Sache mit der ZEN-Architektur beäuge ich immer noch äußerst kritisch. AMD war auch in der Vergangenheit im Vorfeld immer sehr vollmundig, was Versprechungen über die Performance anbelangte. So sehr ich mir mehr Konkurrenz im CPU-Markt wünsche, glaube ich einfach nicht, dass AMD den Rückstand im Highend-Consumerbereich einfach so, mit einem Schlag wieder wettmachen kann.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text