320°
ABGELAUFEN
Intenso Memory Box 3TB USB 3.0 für 89,90€ @Ebay

Intenso Memory Box 3TB USB 3.0 für 89,90€ @Ebay

ElektronikEbay Angebote

Intenso Memory Box 3TB USB 3.0 für 89,90€ @Ebay

Moderator

Preis:Preis:Preis:89,99€
Zum DealZum DealZum Deal
Vergleichspreis 96,90 €

Es kann sein dass eine Seagte Festplatte verbaut ist also bestellt nur wenn ihr damit einverstanden seid, bei Amazon bewerten die Kunden mit 4.1 Sternen bei 161 Bewertungen.

In den kommentaren wurde darauf hingewiesen dass mit der Firmware CC4C die Festplatte abrauchen soll also ist ein Update auf die neueste Firmware CC4H sinnvoll damit eure Festplatte nicht gleich beim ersten mal benutzen abraucht.

Danke für die Hinweise

amazon.de/pro…E6/

Idealo
idealo.de/pre…tpb

USB 3.0 Festplatte
/ externe USB-Festplatte
/ Serie: Intenso Memory Box
/ Speicherkapazität in TB: 3 TB
/ Bus: SATA
/ Formfaktor: 3,5 Zoll
/ Umdrehungen max.: 5400 rpm
/ Puffer: 32 MB
/ Stromversorgung: externes Netzteil
/ Abmessungen: 190 x 114 x 34 mm
/ Gewicht: 950 g
/ Besonderheit: Aluminium Gehäuse
/ Farbe: schwarz
/ Sonstiges: inkl. USB 3.0 Kabel
/ FAT32 vorformatiert

Beliebteste Kommentare

shiki92

Natürlich wollen das alle.Doof finde ich, dass man über das USB-Gehäuse der Intenso keine SMART-Werte abfragen kann.



Crystal Disk Info kann's

2014-01-08_121115sujfp.png

Viel doofer ist eher, daß die Platte nach 2 Minuten schon in den Stand-By geht.
Nicht "gefühlte" 2 Minuten, echte 2 Minuten.

Da die Platte bei längerer Nutzung über den Tag zu oft an- und ausgehen würde, gibt's aber auch hier Abhilfe: NoSleepHD.

Das schreibt alle x Minuten eine Textdatei aufs LAufwerk und löscht sie dann wieder, um Aktivität zu simulieren.

WICHTIG:
Was allerdings super-doof ist: die Platte nutzt einen VLI 701-Q4 USB-SATA-Bridge-Chip von VIA.
Der kann "tollerweise" so konfiguriert werden, dass sich das Medium als Laufwerk mit 4K-Sektoren ausgibt.
So kann man auch mit alten Krücken wie XP das Laufwerk mit MBR auf volle 3TB formatieren, was "normal" mit 512 KB-Sektoren und Formatierung mit MBR (Limitierung auf 2,1 TB) nicht möglich wäre.

Das blöde ist halt, dass diese 4K-Sektoren immer gemeldet werden, auch wenn man z.B. an Windows 7 oder Windows 8 mit GPT formatiert.

"Wann ist das jetzt kritisch?", werden sich einige fragen.

Genau dann, wenn du jemals die gefüllte Platte ausbauen und an einem internen SATA-Port am PC betreiben willst (oder an diversen (USB/eSATA-)Docks, die einfach nur "durchschleifen" und keine Faxen mit Blockgrößen veranstalten).

Warum sollte man das tun?
Wenn z.B. das USB-Gehäuse defekt ist, die Platte aber noch funktioniert und man versuchen will an seine Daten zu kommen.
Oder wenn man die Platte einfach mal in den Rechner übernehmen will, um dort mehr Speicher zu haben.

Dann passiert es nämlich, dass die Platte plötzlich nicht als formatiert und befüllt erkannt wird, sondern als leer - unpartitioniert und unformatiert.

Es kommt dann im der Win-Computerverwaltung die Meldung, man solle die Platte initialisieren.
Wenn man das anklickt ---> Datentod! (bzw. evtl. sehr aufwändige Wiederherstellung mit Spezial-Tools möglich).
Wenn man nicht klickt und die Platte wieder ins Gehäuse baut ist alles OK. Also keine Panik - es reicht NICHT aus, sie nur einzubauen, um die Daten zu beschädigen.

Also: wenn das Ding im Gehäuse genutzt wird, dann muss es IMMER im Gehäuse bleiben.


(oder ihr sichert eure Daten weg, formatiert neu und schreibt dann alles wieder drauf - bei 3TB eine Tagesaufgabe...)

Habe erst die Tage genau diese Thematik mit meiner Intenso Memory Box ausprobiert und es ist tatsächlich so.

31 Kommentare

4533_0.jpg

Mittlerweile wird eine Seagate Barracuda verbaut (7200 U/min und 64 MB Cache) mit bekannt fehlerhafter Firmware CC4C. Haltbarkeit laut Foren ca. 3 Monate.
Ich erwarb die 3 TB-Platte Anfang August 2013, Plattencrash im laufenden Betrieb Mitte Oktober = vollständiger Datenverlust von 2,3 TB nach 10 Wochen.

Absolute Kaufempfehlung, NICHT!!


Ich frage mich sowieso, wie es Angebote unter 100 Grad immer wieder auf die Hauptseite schaffen.

Preisvorteil im Vergleich zu Amazon < 10 % - nicht spannend, aber immerhin.

Start123456789

Mittlerweile wird eine Seagate Barracuda verbaut (7200 U/min und 64 MB Cache) mit bekannt fehlerhafter Firmware CC4C. (...) Ich erwarb die 3 TB-Platte Anfang August 2013 (...) vollständiger Datenverlust von 2,3 TB nach 10 Wochen.


Generell von der Platte abzuraten, halte ich für übertrieben.
Wie kommst du darauf, dass "mittlerweile" Seagate-Platten mit einer uralten, fehlerhaften Firmware vertrieben werden? Die Firmware sollte doch mittlerweile aktualisiert sein. - Ob die daran Schuld ist, ist auch noch eine Frage. Festplatten geben nun mal den Geist auf, manche schon am ersten Tag.

Abgesehen davon habe ich meine Intenso Memory Box 3 TB im September 2013 gekauft und bin mit der dort verbauten Toshiba-HDD mehr als zufrieden. :-)

Also ich habe diese Externe seit Anfang 2013 mit einer Seagateplatte drin.
Bisher habe ich mit der Platte keine Probleme und sie läuft bei mir gute 8-10h am Tag.

Einziger Nachteil ist, dass das Gehäuse sehr warm wird und somit auch die Platte eine ziemlich hohe Temperatur hat. Dies liegt jedoch nicht an der Platte, sondern an der schlechten Durchlüftung des Gehäuses.

Ein Vorteil ist, dass sich die Externe problemlos und schnell durch 2 Schrauben öffnen lässt. Ob die Festplatte nun offen war oder nicht, lässt sich eigentlich nicht feststellen.

Grundsätzlich würde ich nur noch zu Externen Platten mit Seagateplatten greifen, da ich in den letzten 3 Jahren wirklich schlechte Erfahrungen mit den WD's gemacht habe und all zu viele Alternativen gibt es ja leider nicht mehr.
Gruß

pierce

Oder die hier! mit 5€ Gutschein billiger!


sehr-gut.png

drsos

Ich frage mich sowieso, wie es Angebote unter 100 Grad immer wieder auf die Hauptseite schaffen.



mediator_0.png

Moderator

drsos

Ich frage mich sowieso, wie es Angebote unter 100 Grad immer wieder auf die Hauptseite schaffen.

Wohl eher deswegen.
hukd.mydealz.de/dea…351

Ich hab glaube ich Anfang Dezember zugeschlagen und bei mir ist ebenfalls eine Toshiba HDD verbaut: TOSHIBA DT01ACA300, Firmware: MX6OABB0, 7200 RPM.

Geschwindigkeit passt, aber mir ist sie fast zu laut.

Mahlzeit! Hat jmd eine Empfehlung für eine portable 2,5" 2TB Platte?

hab meine nun auch mehr als ein halbes jahr und muss sagen läuft.

scootinho

Mahlzeit! Hat jmd eine Empfehlung für eine portable 2,5" 2TB Platte?



pixmania.de/tra…s=1

Start123456789

Mittlerweile wird eine Seagate Barracuda verbaut (7200 U/min und 64 MB Cache) mit bekannt fehlerhafter Firmware CC4C. Haltbarkeit laut Foren ca. 3 Monate.Ich erwarb die 3 TB-Platte Anfang August 2013, Plattencrash im laufenden Betrieb Mitte Oktober = vollständiger Datenverlust von 2,3 TB nach 10 Wochen.Absolute Kaufempfehlung, NICHT!!


Naja, das grenzt ja an rumgetrolle - die aktuelle Firmware für die ST3000DM001 ist CC4H und läuft völlig problemlos.
knowledge.seagate.com/art…1en

pierce

Oder die hier! mit 5€ Gutschein billiger!


Die HDD lässt sich aber nicht so ohne Weiteres aus dem Gehäuse ausbauen.

pierce

Oder die hier! mit 5€ Gutschein billiger!


Und das wollen alle? Aber vielleicht ein wichtiger Hinweis für einige...

Natürlich wollen das alle.

Oder denkst du, dass es Leute gibt, die beim Datenverlust aufgrund des Gehäuses einfach mit den Schultern zucken und die Platte wegwerfen?

Doof finde ich, dass man über das USB-Gehäuse der Intenso keine SMART-Werte abfragen kann. Dass das generell über USB geht, beweist mein SATA-to-USB-Adapter und das USB3-Dock von Orico.


EDIT: Achso, habe das Ding für 97€ bei Amazon bestellt und bis jetzt 30TB Daten ohne auch nur einen Fehler (per CRC geprüft!) hin- und hergeschoben.

scootinho

Mahlzeit! Hat jmd eine Empfehlung für eine portable 2,5" 2TB Platte?



Merci!

Start123456789

Mittlerweile wird eine Seagate Barracuda verbaut (7200 U/min und 64 MB Cache) mit bekannt fehlerhafter Firmware CC4C. Haltbarkeit laut Foren ca. 3 Monate.Ich erwarb die 3 TB-Platte Anfang August 2013, Plattencrash im laufenden Betrieb Mitte Oktober = vollständiger Datenverlust von 2,3 TB nach 10 Wochen.Absolute Kaufempfehlung, NICHT!!



Bei solchen Datenmengen sollte man eine Backupstrategie haben ;-)

shiki92

Natürlich wollen das alle.Doof finde ich, dass man über das USB-Gehäuse der Intenso keine SMART-Werte abfragen kann.



Crystal Disk Info kann's

2014-01-08_121115sujfp.png

Viel doofer ist eher, daß die Platte nach 2 Minuten schon in den Stand-By geht.
Nicht "gefühlte" 2 Minuten, echte 2 Minuten.

Da die Platte bei längerer Nutzung über den Tag zu oft an- und ausgehen würde, gibt's aber auch hier Abhilfe: NoSleepHD.

Das schreibt alle x Minuten eine Textdatei aufs LAufwerk und löscht sie dann wieder, um Aktivität zu simulieren.

WICHTIG:
Was allerdings super-doof ist: die Platte nutzt einen VLI 701-Q4 USB-SATA-Bridge-Chip von VIA.
Der kann "tollerweise" so konfiguriert werden, dass sich das Medium als Laufwerk mit 4K-Sektoren ausgibt.
So kann man auch mit alten Krücken wie XP das Laufwerk mit MBR auf volle 3TB formatieren, was "normal" mit 512 KB-Sektoren und Formatierung mit MBR (Limitierung auf 2,1 TB) nicht möglich wäre.

Das blöde ist halt, dass diese 4K-Sektoren immer gemeldet werden, auch wenn man z.B. an Windows 7 oder Windows 8 mit GPT formatiert.

"Wann ist das jetzt kritisch?", werden sich einige fragen.

Genau dann, wenn du jemals die gefüllte Platte ausbauen und an einem internen SATA-Port am PC betreiben willst (oder an diversen (USB/eSATA-)Docks, die einfach nur "durchschleifen" und keine Faxen mit Blockgrößen veranstalten).

Warum sollte man das tun?
Wenn z.B. das USB-Gehäuse defekt ist, die Platte aber noch funktioniert und man versuchen will an seine Daten zu kommen.
Oder wenn man die Platte einfach mal in den Rechner übernehmen will, um dort mehr Speicher zu haben.

Dann passiert es nämlich, dass die Platte plötzlich nicht als formatiert und befüllt erkannt wird, sondern als leer - unpartitioniert und unformatiert.

Es kommt dann im der Win-Computerverwaltung die Meldung, man solle die Platte initialisieren.
Wenn man das anklickt ---> Datentod! (bzw. evtl. sehr aufwändige Wiederherstellung mit Spezial-Tools möglich).
Wenn man nicht klickt und die Platte wieder ins Gehäuse baut ist alles OK. Also keine Panik - es reicht NICHT aus, sie nur einzubauen, um die Daten zu beschädigen.

Also: wenn das Ding im Gehäuse genutzt wird, dann muss es IMMER im Gehäuse bleiben.


(oder ihr sichert eure Daten weg, formatiert neu und schreibt dann alles wieder drauf - bei 3TB eine Tagesaufgabe...)

Habe erst die Tage genau diese Thematik mit meiner Intenso Memory Box ausprobiert und es ist tatsächlich so.

Start123456789

Mittlerweile wird eine Seagate Barracuda verbaut (7200 U/min und 64 MB Cache) mit bekannt fehlerhafter Firmware CC4C. Haltbarkeit laut Foren ca. 3 Monate.Ich erwarb die 3 TB-Platte Anfang August 2013, Plattencrash im laufenden Betrieb Mitte Oktober = vollständiger Datenverlust von 2,3 TB nach 10 Wochen.Absolute Kaufempfehlung, NICHT!!



..achso du meinst bestimmt das Großvater-Onkel-Tante-Katze-Sohn-Prinzip? Das fahre ich seit Jahren erfolgreich als Backupstrategie.. ;-P

internet.bmp

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text