"Intermitierendes Fasten" Kindle-Buch kostenlos
352°Abgelaufen

"Intermitierendes Fasten" Kindle-Buch kostenlos

26
eingestellt am 25. Mai
Der Kindle-Schleiermacher hier,

dieses Kindle-Buch habe ich zugegebenermaßen (sonst wird man hier von der Meute schnell gelyncht und zerfetzt) von einem Konkurrenzportal zu MD, und da ist es ziemlich HOT! Also was hindert es daran auch hier HOT zu werden? Auf die Mäuse, fertig, KLICK!!

Der Autor ist Dylan Beckman, das Buch hat 4 Sterne und handelt von einer außergewöhnlichen Methode Gewicht zu verlieren. Dabei setzt man sich einen speziellen Essensrhythmus und bei Einhaltung schwinden die Pfunde.

Und es ist gerade kostenlos. Da ich nicht weiß wie lange solche Aktionen immer dauern, würde ich mich sehr freuen, wenn einer von euch es "als abgelaufen" meldet, sobald das Buch nicht mehr kostenlos ist, anstatt direkt über den Dealersteller herzuziehen :P

Peace out,

der Schleiermacher
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

26 Kommentare
Wow. Danke für die Info. Bin selber gerade im intermitierenden Fasten. Mein Bruder hat aktuell 5 Tage am Stück durchgefastet und hält es aus. Bei mir sind es ca. 16 Stunden. Immerhin. Fühlt sich aber echt gut an
Syrkischvor 3 m

Wow. Danke für die Info. Bin selber gerade im intermitierenden Fasten. …Wow. Danke für die Info. Bin selber gerade im intermitierenden Fasten. Mein Bruder hat aktuell 5 Tage am Stück durchgefastet und hält es aus. Bei mir sind es ca. 16 Stunden. Immerhin. Fühlt sich aber echt gut an


Ramadan?
HollywoodJohnny7425. Mai

Ramadan?


Ja genau. Bin im Ramadan aber wie gesagt mein Bruder macht Ramadan 2.0. aber es ist krass. Das körperempfinden ist währenddessen echt neu und Kilos fallen auch reichlich.
Syrkischvor 13 m

Wow. Danke für die Info. Bin selber gerade im intermitierenden Fasten. …Wow. Danke für die Info. Bin selber gerade im intermitierenden Fasten. Mein Bruder hat aktuell 5 Tage am Stück durchgefastet und hält es aus. Bei mir sind es ca. 16 Stunden. Immerhin. Fühlt sich aber echt gut an


Lese dich in die Bücher von Jason fung ein. Sehr sehr lehrreich
Kindle Spam
Fasten autohot
Chris...vor 39 m

Lese dich in die Bücher von Jason fung ein. Sehr sehr lehrreich


Danke für die Empfehlung. Hab gerade ein YT Video laufen und stimme ihm voll zu. Bin auch gerade Ketogen und einfacher ist es wirklich nicht Kilos zu verlieren. Sind jetzt 4 in 8 Tagen.
Syrkischvor 28 m

Danke für die Empfehlung. Hab gerade ein YT Video laufen und stimme ihm …Danke für die Empfehlung. Hab gerade ein YT Video laufen und stimme ihm voll zu. Bin auch gerade Ketogen und einfacher ist es wirklich nicht Kilos zu verlieren. Sind jetzt 4 in 8 Tagen.



ketogen ... also kohlenhydratfreie bze arme Diät ... für mich der größte Schwachsinn ... ausgewogen ernähren und im kaloriendefizit bleiben ... da braucht ihr nicht fasten oder großartig verzichten und nehmt ab .. das ist echt kein Hexenwerk. Außerdem könnt ihr es länger als ein paar Wochen durchziehen und bleibt wohlmöglich sogar schlank
Mal mehr, mal weniger fressen. Brauchts da ein Buch für?
timwoe96vor 9 m

ketogen ... also kohlenhydratfreie bze arme Diät ... für mich der größte Sc …ketogen ... also kohlenhydratfreie bze arme Diät ... für mich der größte Schwachsinn ... ausgewogen ernähren und im kaloriendefizit bleiben ... da braucht ihr nicht fasten oder großartig verzichten und nehmt ab .. das ist echt kein Hexenwerk. Außerdem könnt ihr es länger als ein paar Wochen durchziehen und bleibt wohlmöglich sogar schlank



Erklär mal den Schwachsinn such logisch. Rein aus der prähistorischen Betrachtung gibt es Jäger - Fleischesser- Fette - und Sammler - Obst und Gemüse - Kohlenhydrate. Selbst im Tierreich sind fleichfresser schlank und drahtig und Pflanzenfresser eher rund und moppelig.
Syrkischvor 53 m

Erklär mal den Schwachsinn such logisch. Rein aus der prähistorischen B …Erklär mal den Schwachsinn such logisch. Rein aus der prähistorischen Betrachtung gibt es Jäger - Fleischesser- Fette - und Sammler - Obst und Gemüse - Kohlenhydrate. Selbst im Tierreich sind fleichfresser schlank und drahtig und Pflanzenfresser eher rund und moppelig.



Wie soll ein moppeliger Elefant auch eine Gazelle jagen? Also muss er ja Pflanzen fressen....
Syrkischvor 57 m

Erklär mal den Schwachsinn such logisch. Rein aus der prähistorischen B …Erklär mal den Schwachsinn such logisch. Rein aus der prähistorischen Betrachtung gibt es Jäger - Fleischesser- Fette - und Sammler - Obst und Gemüse - Kohlenhydrate. Selbst im Tierreich sind fleichfresser schlank und drahtig und Pflanzenfresser eher rund und moppelig.



WOW die Uhrzeit analogie gerne bei LowCarb Experten angebracht Wie ich schon sagte ist es egal was du isst um abzunehmen, solange du unter deinem Kcal-Verbrauch bleibst ... Ich kann also 3 Tafeln Schokolade essen und trotzdem abnehmen, super oder? (natürlich nur ein übertriebendes Beispiel). Es geht mir persöhnlich beim abnehmen darum, dass ich meine Figur danach auch halten kann. Wenn du dein Leben lang auf KH verzichten kannst ohne Probleme und du sie auch nicht vermisst, ist das schön und gut aber grade Leute die sportlich aktiv sind und einen Kcal Umsatz von 4000+ haben wird es schwierig diesen ohne KH zu decken. Außerdem bist du mit adequater KH-Menge in deiner Diät viel leistungsfähiger im Gym oder sonst wo.
Um nochmal auf deine prähistorische Sicht einzugehen. Glaub mir, hätten die Menschen damals schon Getreide o.Ä. zur Verfügung gehabt, dann hätten Sie das auch gegessen. Für den Körper ist es viel entspannter KH als energielieferant zu benutzen als Fette und auch Proteine umzuwandeln.
ich würde hier die Low Carb Diät nicht grundlos schlecht reden nur weil ich gerne Pasta esse Habe vor 3 Jahren für 3 Monate Low Carb gelebt (unter 100 KH am Tag) das Ergebnis war auch super. 10 Kg+ abgenommen. wieder 3 Monate spätzer hatte ich die aber auch schnell wieder drauf, mit einer für mich normalen Ernährungsform.
Naja ich zähle nun seit 1 Jahr meine Kcal und trage diese in der MyFitnessPal App ein. 2gr Proteine pro KG Körpergewicht 0,8 gr Fett pro KG Körpergewicht und der Rest wird mit Kohlenhydraten gefüllt. (je nach Trainingsziel zwischen 300 und 450 gr).
Ich halte nun mühelos seit einem halben Jahr ein Sixpack und fühle mich top fit, war nicht krank in der Zeit, und selbst im Kaloriendefizit bringe ich Topleistungen.

Nochmal abschließend: Ich will hier garnicht die KURZFRISTIGE effektivität einer low carb diät anzweifeln - Sie funktioniert! Das liegt aber nicht etwa daran dass sie keine Kohlenhydrate enthält, sondern am Kaloriendefizit was man fast automatisch hat, wenn man keine kohlenhydrate isst.
Syrkischvor 1 h, 45 m

Erklär mal den Schwachsinn such logisch. Rein aus der prähistorischen B …Erklär mal den Schwachsinn such logisch. Rein aus der prähistorischen Betrachtung gibt es Jäger - Fleischesser- Fette - und Sammler - Obst und Gemüse - Kohlenhydrate. Selbst im Tierreich sind fleichfresser schlank und drahtig und Pflanzenfresser eher rund und moppelig.


Du meinst so schlank und drahtig wie ein Igel?
Oder dick und moppelig wie Pferde?
Was ist dann der Mensch, der alles frisst?
Oder manche Affenarten?

Deine 4 Kilo in 8 Tagen sind 3 Kilo Wasser und 1 Kilo Fett (und vermutlich Muskeln)
Syrkischvor 2 h, 24 m

Erklär mal den Schwachsinn such logisch. Rein aus der prähistorischen B …Erklär mal den Schwachsinn such logisch. Rein aus der prähistorischen Betrachtung gibt es Jäger - Fleischesser- Fette - und Sammler - Obst und Gemüse - Kohlenhydrate. Selbst im Tierreich sind fleichfresser schlank und drahtig und Pflanzenfresser eher rund und moppelig.


Fleisch macht also schlank? Wenn man die faulen moppeligen Löwen mit schlanken dratigen Gazellen vergleicht kommen mir da doch so meine Zweifel auf ob da eine direkte Kausalität herrscht
Jeder verfolgt doch seine Philosophie, und wenn ich die für mich richtig halte hat keiner von euch hierzu irgendeinen Einwand zu bringen. Die andere Seite des Ufers ist nicht immer die schlechtere bzw. besser gesagt die falsche.
timwoe96vor 7 h, 25 m

WOW die Uhrzeit analogie gerne bei LowCarb Experten angebracht Wie …WOW die Uhrzeit analogie gerne bei LowCarb Experten angebracht Wie ich schon sagte ist es egal was du isst um abzunehmen, solange du unter deinem Kcal-Verbrauch bleibst ... Ich kann also 3 Tafeln Schokolade essen und trotzdem abnehmen, super oder? (natürlich nur ein übertriebendes Beispiel). Es geht mir persöhnlich beim abnehmen darum, dass ich meine Figur danach auch halten kann. Wenn du dein Leben lang auf KH verzichten kannst ohne Probleme und du sie auch nicht vermisst, ist das schön und gut aber grade Leute die sportlich aktiv sind und einen Kcal Umsatz von 4000+ haben wird es schwierig diesen ohne KH zu decken. Außerdem bist du mit adequater KH-Menge in deiner Diät viel leistungsfähiger im Gym oder sonst wo.Um nochmal auf deine prähistorische Sicht einzugehen. Glaub mir, hätten die Menschen damals schon Getreide o.Ä. zur Verfügung gehabt, dann hätten Sie das auch gegessen. Für den Körper ist es viel entspannter KH als energielieferant zu benutzen als Fette und auch Proteine umzuwandeln.ich würde hier die Low Carb Diät nicht grundlos schlecht reden nur weil ich gerne Pasta esse Habe vor 3 Jahren für 3 Monate Low Carb gelebt (unter 100 KH am Tag) das Ergebnis war auch super. 10 Kg+ abgenommen. wieder 3 Monate spätzer hatte ich die aber auch schnell wieder drauf, mit einer für mich normalen Ernährungsform.Naja ich zähle nun seit 1 Jahr meine Kcal und trage diese in der MyFitnessPal App ein. 2gr Proteine pro KG Körpergewicht 0,8 gr Fett pro KG Körpergewicht und der Rest wird mit Kohlenhydraten gefüllt. (je nach Trainingsziel zwischen 300 und 450 gr).Ich halte nun mühelos seit einem halben Jahr ein Sixpack und fühle mich top fit, war nicht krank in der Zeit, und selbst im Kaloriendefizit bringe ich Topleistungen.Nochmal abschließend: Ich will hier garnicht die KURZFRISTIGE effektivität einer low carb diät anzweifeln - Sie funktioniert! Das liegt aber nicht etwa daran dass sie keine Kohlenhydrate enthält, sondern am Kaloriendefizit was man fast automatisch hat, wenn man keine kohlenhydrate isst.


Finde deine Argumentation jetzt auch schlüssig. Aber wie ich merke bist Du eine andere Natur als ich. Für mich ist es krampfhaft ein Problem mich im Defizit zu ernähren. Ich schaffe es einfach nicht weil mein Hunger mich immer zum Kühlschrank oder Dönerbude treibt. Mit der Ketogenen Ernährung schaffe ich es mein Hungergefühl zu stoppen und mich mit einer Nahrungsaufnahme am Tag zu begnügen. Das ich hierbei sicherlich nicht alle Vitamine aufnehme ist klar, daher versuche ich mit Gemüse gegenzusteuern.

Das du für Dich Deinen Weg umgesetzt hast finde ich super. Ich versuche mit dieser Art der Ernährung meine 15 Kilo abzunehmen, dann fällt auch das Cardio Training wieder leichter.
timwoe96vor 20 h, 23 m

ketogen ... also kohlenhydratfreie bze arme Diät ... für mich der größte Sc …ketogen ... also kohlenhydratfreie bze arme Diät ... für mich der größte Schwachsinn ... ausgewogen ernähren und im kaloriendefizit bleiben ... da braucht ihr nicht fasten oder großartig verzichten und nehmt ab .. das ist echt kein Hexenwerk. Außerdem könnt ihr es länger als ein paar Wochen durchziehen und bleibt wohlmöglich sogar schlank


Fung geht es darum, dass jede Art von den klassischen Diäten "Friss weniger, Beweg dich mehr" auf kurz oder lang scheitern muss. Es sind nicht die Kalorien die zur Fettleibigkeit führen, sondern die schleichende Insulinresitenz ausgelöst durch ständigen Futtern über den ganzen Tag hinweg. Daher ist Ketongen von Prinzip ganz richtig, vergisst jedoch dass Protein ebenso den Insulinspiegel erhöht und deshalb den Insulin induzierten körpereigenen "Setpoint" nicht herabsetzt = JoJo. Fasten hilft essentiell die Insulinspiegel / Resistenzen zu senken. Daher geht deine Meinung am Problem vorbei, auch wenn sie von jeder Seite her auf uns eingepredigt wird (ich sag nur 6x am Tag obst / gemüse XD)
Wenn dann die ganzen dietgurus mit ihren pseudomedizinischen Begründungen anfangen...

Sport machen/mehr Bewegung. Ausgewogene Ernährung. Nicht zu viel essen. Hab bisher noch keinen dicken gesehen der nicht selbst dran schuld war. Das Problem ist deren falsche selbstwahrnehmung. "ich bewege mich doch/mache Sport. Ich esse normal" immer falsch. keine Süßigkeiten aber dafür jedes Mal Nachschlag in der kantine. Oder normales essen aber zwischendurch literweise Cola/säfte und Kleinigkeiten futtern. Oder 2x die Woche Sport und der Rest der Zeit aufm sofo/bett/stuhl sitzen.
Chris...vor 7 h, 24 m

Fung geht es darum, dass jede Art von den klassischen Diäten "Friss …Fung geht es darum, dass jede Art von den klassischen Diäten "Friss weniger, Beweg dich mehr" auf kurz oder lang scheitern muss. Es sind nicht die Kalorien die zur Fettleibigkeit führen, sondern die schleichende Insulinresitenz ausgelöst durch ständigen Futtern über den ganzen Tag hinweg. Daher ist Ketongen von Prinzip ganz richtig, vergisst jedoch dass Protein ebenso den Insulinspiegel erhöht und deshalb den Insulin induzierten körpereigenen "Setpoint" nicht herabsetzt = JoJo. Fasten hilft essentiell die Insulinspiegel / Resistenzen zu senken. Daher geht deine Meinung am Problem vorbei, auch wenn sie von jeder Seite her auf uns eingepredigt wird (ich sag nur 6x am Tag obst / gemüse XD)


Insulinresitenz hin oder her .. was dich dick macht ist überschüssige Energie, die der Körper nicht verwerten kann und daher in form von fetten im körper ablagert. Energie führst du dem körper durch proteine, fette, kohlenhydrate und ggf alkohol zu. Wenn ich also beispielsweise 3000 kcal am Tag verbrenne und auch "genau" 3000 kcal zu mir führe nehme ich weder ab noch zu. Esse ich weniger so nehme ich ab, da mein körper iwie an die fehlenden kcal kommen muss (bedient sich an den fettdepots).
Am Ende des Tages/Woche ist die Kalorienbilanz entscheidend und nicht die Insulinresistenz. wenn ich 23h am Tag faste und mir dann innerhalb 1h meinetwegen low carb 3500 kcal reinziehe dann werde ich zunehemen! Das ist Fakt.
nice, hot
timwoe96vor 21 h, 4 m

Insulinresitenz hin oder her .. was dich dick macht ist überschüssige E …Insulinresitenz hin oder her .. was dich dick macht ist überschüssige Energie, die der Körper nicht verwerten kann und daher in form von fetten im körper ablagert. Energie führst du dem körper durch proteine, fette, kohlenhydrate und ggf alkohol zu. Wenn ich also beispielsweise 3000 kcal am Tag verbrenne und auch "genau" 3000 kcal zu mir führe nehme ich weder ab noch zu. Esse ich weniger so nehme ich ab, da mein körper iwie an die fehlenden kcal kommen muss (bedient sich an den fettdepots). Am Ende des Tages/Woche ist die Kalorienbilanz entscheidend und nicht die Insulinresistenz. wenn ich 23h am Tag faste und mir dann innerhalb 1h meinetwegen low carb 3500 kcal reinziehe dann werde ich zunehemen! Das ist Fakt.


und genau da liegst du falsch. Ess weniger, beweg dich mehr muss scheitern. Es ist eben nicht egal ob ich 100 Kalorien Salat oder 100 Kalorien Zucker zu mir nehme. Die Reaktion des Körpers ist eine ganz andere.

Aber offensichtlich schreibst du dem Thema der schleichenden Insulinresitenz kein Gewicht zu und bist fest auf deinen Ansatz eingeschworen, weshalb jegliche Disskusion keinen Sinn hat -> Deine Meinung, meine Meinung, Ende.
Chris...vor 4 h, 25 m

und genau da liegst du falsch. Ess weniger, beweg dich mehr muss …und genau da liegst du falsch. Ess weniger, beweg dich mehr muss scheitern. Es ist eben nicht egal ob ich 100 Kalorien Salat oder 100 Kalorien Zucker zu mir nehme. Die Reaktion des Körpers ist eine ganz andere. Aber offensichtlich schreibst du dem Thema der schleichenden Insulinresitenz kein Gewicht zu und bist fest auf deinen Ansatz eingeschworen, weshalb jegliche Disskusion keinen Sinn hat -> Deine Meinung, meine Meinung, Ende.


100 gr Salat sind natürlich gesünder und halten länger satt. Aber auf kurz oder lang ist die Kalorienbilanz einfach entscheident da liege ich nicht falsch und das ist auch keine Meinung sondern schlicht weg Fakt. 1KG Körperfett haben 7000 kcal. dh ich muss 7000 kcal im defizit sein über wieviele Tage auch immer, um einen Kilo abzunhmen. Du nimmst nicht zu wenn du deinen Kalorienbedarf größtenteils mit zucker deckst. Es ist zwar sehr ungesund keine Frage, aber einfach unwichtig wenn es nur um eine Gewichtsreduktion geht.
Ich esse täglich durch Früchte, Eis und mal etwas Scholade bestimmt 100gr Zucker und trotzdem habe ich keine Gewichtsprobelem weil ich mich sonst ausgewogen und innerhalb meiner vorgesehenden Makronährstoffe bewege.
timwoe96vor 25 m

100 gr Salat sind natürlich gesünder und halten länger satt. Aber auf kurz …100 gr Salat sind natürlich gesünder und halten länger satt. Aber auf kurz oder lang ist die Kalorienbilanz einfach entscheident da liege ich nicht falsch und das ist auch keine Meinung sondern schlicht weg Fakt. 1KG Körperfett haben 7000 kcal. dh ich muss 7000 kcal im defizit sein über wieviele Tage auch immer, um einen Kilo abzunhmen. Du nimmst nicht zu wenn du deinen Kalorienbedarf größtenteils mit zucker deckst. Es ist zwar sehr ungesund keine Frage, aber einfach unwichtig wenn es nur um eine Gewichtsreduktion geht.Ich esse täglich durch Früchte, Eis und mal etwas Scholade bestimmt 100gr Zucker und trotzdem habe ich keine Gewichtsprobelem weil ich mich sonst ausgewogen und innerhalb meiner vorgesehenden Makronährstoffe bewege.


wie gesagt, das klammern an Kalorien ist falsch. Es ist schön dass du damit klar kommst, doch darf man auch ruhig mal schauen was die bisherigen Diät-Strategien angerichtet haben. Es gibt immer mehr dicke Menschen. Herkömmliche Diäten machen die dicken auf lange Sicht nur immer dicker.

Aber gut, hey, vielleicht sich all diese Menschen einfach nur "willenschwach" und "faul"
Chris...vor 15 m

wie gesagt, das klammern an Kalorien ist falsch. Es ist schön dass du …wie gesagt, das klammern an Kalorien ist falsch. Es ist schön dass du damit klar kommst, doch darf man auch ruhig mal schauen was die bisherigen Diät-Strategien angerichtet haben. Es gibt immer mehr dicke Menschen. Herkömmliche Diäten machen die dicken auf lange Sicht nur immer dicker.Aber gut, hey, vielleicht sich all diese Menschen einfach nur "willenschwach" und "faul"


Kannst du mir vllt einen wissenschaftlichen Artikel zu deinen Thesen raussuchen? Oder woher hast du dein Wissen? Lerne wirklich gerne neues auf dem Gebiet Fitness und Ernährung.
Und Dicke menschen sind dick weil sie entweder iwelche seltenen Stofwechselkrankheiten haben oder schlicht weg mehr fressen als sie dürfen. Ob das jetzt willensschwach oder faul ist weiß ich nicht.
timwoe96vor 21 h, 56 m

Kannst du mir vllt einen wissenschaftlichen Artikel zu deinen Thesen …Kannst du mir vllt einen wissenschaftlichen Artikel zu deinen Thesen raussuchen? Oder woher hast du dein Wissen? Lerne wirklich gerne neues auf dem Gebiet Fitness und Ernährung. Und Dicke menschen sind dick weil sie entweder iwelche seltenen Stofwechselkrankheiten haben oder schlicht weg mehr fressen als sie dürfen. Ob das jetzt willensschwach oder faul ist weiß ich nicht.


weiter via pm
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text