136°
[Internetz] HP Microserver N54L guter Preis
[Internetz] HP Microserver N54L guter Preis

[Internetz] HP Microserver N54L guter Preis

Preis:Preis:Preis:326€
Zum DealZum DealZum Deal
guter Preis für das Ding.

nähere Infos auf VK Seite.

ist die neuste Version von HPs Microserver....

per Paypal zahlbar, wenn also was ist .... Geld zurück

bei 314 plus Versand immernoch 30 € billiger als bei der Konkurrenz

43 Kommentare

So wird verlinkt!
Preis find ich indes ok.

Der Preis mag ja gut sein, aber der Unterschied zum (noch erhaeltlichen) Vorgaenger N40L ist eher marginal. Soweit ich mich erinnere besteht der Unterschied doch nur in der Taktanhebung von 1,8 GHz auf 2,2 oder so.

Oder uebersehe ich jetzt etwas?

sind das nicht die dinger die normal immer so um die 200EUR kosten? oder ist das hier der nachfolger?

jo dddivers hats bestätigt, ist der nachfolger

Gigi2006

sind das nicht die dinger die normal immer so um die 200EUR kosten? oder ist das hier der nachfolger?



Ist der Nachfolger. Der Vorgaenger ist halt der N40L und davor wars der N36L.

Verfasser

dddivers

Der Preis mag ja gut sein, aber der Unterschied zum (noch erhaeltlichen) Vorgaenger N40L ist eher marginal. Soweit ich mich erinnere besteht der Unterschied doch nur in der Taktanhebung von 1,8 GHz auf 2,2 oder so. Oder uebersehe ich jetzt etwas?



und das ist der flaschenhals bei dem ding zurzeit.
red mein Deal nicht schlecht X), sind immerhin 10 % gespart und fällt unter die Kategorie "Deal".
Avatar

GelöschterUser24790

Würde persönlich zwar auch aus Geiz eher den Vorgänger kaufen. Hot ist der Preis aber trotzdem.

wh00t

und das ist der flaschenhals bei dem ding zurzeit.



Ach, der Flaschenhals haengt bei jedem woanders. Als Fileserver reichts auch der alte allemal, um 2xGigabit Ethernet auszulasten. Wenn Du aber Deduplizierung anstellst, wirds auch beim N54L eng.

Mit Crypto bin ich mir jetzt noch so sicher: der E-450 hatte doch keine Crypto Hardware eingebaut, oder?

400MHz für 150€? ... Ist von HP fast ein bisschen dreist ... nachfolger hat nichtmal USB 3.0 etc ... Preis ist ok ... Produkt leider nicht :-(

Ich weiß nicht ob das der Nachfolger oder nur eine etwas höhere Ausstattungslinie ist, denn wer würde denn jetzt noch einen Turion Dualcore verbauen? Hat jemand in der letzen Zeit mal neue Notebooks mit dem Prozessor gesehn?
Der wird doch sicher garnicht mehr hergestellt?!

Wenn das wirklich nur 400 MHz sind, ist das neue Modell wirklich ziemlich unspannend ...

[Internetz]


OT @ Dealersteller: Hast du das gleiche Buch gelesen wie ich?

Reflink im Deal?

sind hier nicht immer reflinks vorhanden?

Nicao

Reflink im Deal?

Die Reflinks setzt Mydealz wo immer möglich, was glaubst du wie hier Geld verdient wird?

dddivers

Der Preis mag ja gut sein, aber der Unterschied zum (noch erhaeltlichen) Vorgaenger N40L ist eher marginal. Soweit ich mich erinnere besteht der Unterschied doch nur in der Taktanhebung von 1,8 GHz auf 2,2 oder so. Oder uebersehe ich jetzt etwas?



Der N40L ist mit 1,5 GHz getaktet. Wäre immerhin eine Anhebung um 700 MHz ;-)

Richtig ... Sorry ... Hatte ich übersehen ... Verbraucht dafür aber auch mehr Strom. der N40L hatte noch 15Watt TDP, der N54L hat nen TDP von 25 Watt.

dddivers

Der Preis mag ja gut sein, aber der Unterschied zum (noch erhaeltlichen) Vorgaenger N40L ist eher marginal. Soweit ich mich erinnere besteht der Unterschied doch nur in der Taktanhebung von 1,8 GHz auf 2,2 oder so. Oder uebersehe ich jetzt etwas?

[Internetz]


Welches? Ich benutze den Begriff eigentlich schon scherzhaft seit ich im Internet bin.

Kann der N54L endlich mal Hot-Swap?

Also ich weiß ja nicht...

Den Nutzen des 200€-Teils kann ich ja noch halbwegs nachvollziehen, aber für das Geld hier kann man sich ja auch locker nen Ivy-Bridge- oder Sandy-Bridge-Server zusammenbauen. Da hat man dann ein vielfaches der Leistung und trotzdem geringere Stromkosten und Lärmbelastung, solange man die Komponenten halbwegs sinnvoll wählt.

Nen ITX Case das wie die NL Serie aussieht mit 4 Wechselrahmen kostet knapp 100 Tacken, das könnte also noch klappen^^

Bei dem Preis kann man sich doch schon einen Ordentlichen Rechner (evtl. Gebraucht) kaufen und als Server umfunktionieren. oO

Sind die noch ganz knusper?

Für das gleiche Geld bekommt man hin und wieder 2 von den N36L!

Exakt baugleich, nur etwas langsamerer Prozessor!
Sorry, für mich nun wirklich absolut kein Deal.

Ich habe den N40L für um die 160€ gekauft.
Wenn der von der Speed als WHS nicht reicht, dann weiß ich auch nicht mehr weiter :-)

Keiner wird hier die paar MHz wirklich merken, ausser im Geldbeutel.

Oder man holt sich gleich 2 von den N36 oder N40 und hat praktisch gleich den Backupserver für lau


Wenn es den N40L wenigstens mal wieder für 160 gäbe....

Für ca. 360 EUR habe ich vor ein paar Monaten einen ML110 (G7) mit Xeon gekauft.

Neal

Wenn es den N40L wenigstens mal wieder für 160 gäbe....Für ca. 360 EUR habe ich vor ein paar Monaten einen ML110 (G7) mit Xeon gekauft.



Bei Getsgood 179€ inkl. VSK. Mit Newsletteranmeldung -5€ = 174€!
Der Schnapper im Moment!

Der N40L schafft 90MB/s am SATA Port, der N54L kann noch keine native ESX Unterstützung des Controllers, daher besteht bei mir kein akuter Bedarf am N54L

Danke, der Preis ist sicher gut im Moment. Aber, da ich ja schon den ML110 habe, brauche ich den N40L eigentlich nicht. ich will ihn nur, weil das Preis-/Leistungsverhältnis so enorm gut ist
Darum habe ich mir eine Grenze von <170 gesetzt, wobei ich bei ~155 sofort zuschlagen und bei 169 noch zögern würde.

Neal

Wenn es den N40L wenigstens mal wieder für 160 gäbe....Für ca. 360 EUR habe ich vor ein paar Monaten einen ML110 (G7) mit Xeon gekauft.

Schon gut!
Wenn ich was haben will, mache ich es jedenfalls nicht mehr an 2-3% hin oder her fest ;-)

ich für gewöhnlich auch nicht. Aber ich will es ja nur haben. ich brauche es ja eigentlich nicht

Dass ich einen Aufpreis in Kauf nehme, musste mein Konto schon bitter spüren, da ich zu den WD Red gegriffen habe :-$

Neal

.....da ich zu den WD Red gegriffen habe :-$



Ist nicht wahr?

Die WD Red würde ich nie und nimmer kaufen!
Das sind doch nur die simplen Greens in einer 35% überteuerten Marketing-Mogelpackung! Die Zuverlässigkeit liegt leider auch nur auf dem Niveau simpler Desktopplatten. Ausser der 3-Jahresgarantie keinerlei Vorteile also.

Verfasser

die WD Reds sind besser. glaub mir. alleine schon wegen der 3 Jahre Garantie ....

scheiss egal 10 € rauf oder runter, am Ende braucht man eh noch nen Raid Controller für 180 € ... damit wäre der Preis dann wieder futsch X)

Verfasser

was fürn Buch ?

Neal

.....da ich zu den WD Red gegriffen habe :-$



Nein nein nein nein nein...
lalalalala, ich hör Dich nicht, ich hör Dich nicht!!

ich war schwer am Überlegen, ob ich sie nehmen soll. Der Aufpreis pro Platte war zu der Zeit 20-30 Euro. Für die beworbenen Merkmale fand ich das ok. Ob diese nun auch tatsächlich umgesetzt sind und es nicht doch leicht modifizierte greens sind, kann ich leider nicht beurteilen. Es wäre natürlich traurig, wenn ich den Aufpreis nur für Marketing ausgegeben haben sollte. Nur die Zukunft wird es wohl zeigen. Zumindest hat WD eine lange Historie mit Ihren RAID-Editions.

Anhand der Bewertungen konnte man auch sehen, dass es bei den Reds einige DOA gab. Auch bei mir war eine Festplatte dabei, die nach dem zweiten Anfahren nicht mehr brauchbar war und umgetauscht werden musste. So legt man seine Daten natürlich mit einem mulmigen Gefühl ab. Mal sehen. Mit einem vernünftigen RAID und Backup sollte das in Ordnung sein.

Neal

.....da ich zu den WD Red gegriffen habe :-$



Siehst Du!
Bei mir waren 2 von 2 Reds auch kaputt, eine sofort, die Zweite mit vorher noch nie gehörten internen Klackergeräuschen. Bei dem Versuch blieb es dann auch! Nun habe ich schon 5 Hitachis im Einsatz, eine schnurrt wie die andere im 24/7-Betrieb!

Also ich weiss ja nicht... für das Geld bekommt man doch wesentlich bessere Einzelkomponenten im Mini ITX Format. i3 auf H77 mit 8GB DDR3 im Alu Gehäuse sind da locker drin. Und der 3220T sollte mit einer TDP von 35W auch den Gesamtverbrauch im Rahmen halten.

Gibt es eigentlich eine Möglichkeit einen Reflink zu erkennen? Die sind doch immer irgendwie verschleiert. Und wie macht man, dass man den Reflink nicht sieht?


davem85

Also ich weiss ja nicht... für das Geld bekommt man doch wesentlich bessere Einzelkomponenten im Mini ITX Format. i3 auf H77 mit 8GB DDR3 im Alu Gehäuse sind da locker drin. Und der 3220T sollte mit einer TDP von 35W auch den Gesamtverbrauch im Rahmen halten.



Das wuerde ich ja gerne mal sehen. Gehäuse, Board, Netzteil, RAM, CPU, einbaurahmen. Zu dem Preis. Glaub ich nicht.

Klar ist das machbar, nur gibt es kein board mit H77 Chipsatz im ITX FOrmat

Das hier ist aber ein nettes Gehäuse um selbst was zu basteln:
image_182610_1.jpg

Userreview bei CB:
computerbase.de/for…871

Was du so machbar nennst ;-)

Das genannte Board gibt's nicht und in dem verlinkten thread wird über einen passenden Kühler spekuliert ...

Nee, auf son frickelkram habe ich dann keinen Bock ...

Stell dir mal vor, Kühler passen nicht in jedes Gehäuse.
Es gibt Brocken die ein 3/4 kilo wiegen und die sind so Groß das die in Enge Gehäuse nicht passen^^

Aber das kann man vorher messen

ich find das Gehäuse supi und das board ist mir wurscht, ich kauf eh kein intel X)

Aber es gibt Q77-Boards als ITX (die sind aber net billig); und die bringen mit der richtigen CPU (z.b. i5 3570 oder i7 3770) auch nette Dinge wie Intel AMT und VT-d bei kleiner Idle-Leistungsaufnahme mit. (wobei VT-d kann sogar mein altes GA-H67MA mit aktuellem Bios; ESXI kanns jedenfalls nutzen).
Dieses CFI A7879 Case ist schon net schlecht, nur hat das fast keiner.

Mit den kleinen Prozzi's des Microserver kann man VM's für ne Firewall oder NAS draufpacken, aber zum Rendern taugts halt nich und für ersteres tuts auch der kleine N40L.
Daher aktuell eher Cold. Preis eh schon wieder auf 350 euro.

Wenn man handwerklich was drauf hat, kann man sich so ein NAS auch selber bauen. Ich bin gerade dabei mir ein entsprechendes Gehäuse zu basteln.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text