251°
ABGELAUFEN
ION Air Copy E-Post Edition Scanner für 24,95€ bei Conrad versandkostenfrei

ION Air Copy E-Post Edition Scanner für 24,95€ bei Conrad versandkostenfrei

ElektronikConrad Angebote

ION Air Copy E-Post Edition Scanner für 24,95€ bei Conrad versandkostenfrei

Preis:Preis:Preis:24,95€
Zum DealZum DealZum Deal
Preisvergleich: best ab 75€ Amazon versandkostenfrei.
Gutscheincode EAKL14B2C verwenden. Herzlichsten Dank an Spucha.

Dokumentenscanner A4 ION Audio Air Copy E-Post Edition USB, WLAN 802.11 b/g/n

Technische Daten
Kategorie Dokumentenscanner
Scanfunktion Dokumente, Fotos, Visitenkarten
Interpolierte Auflösung 600 x 600 dpi
Scanfläche Breite (max.) 216 mm
Scanfläche Länge (max.) 356 mm
Papierformat (max.) A4
Kapazität (Vorlageneinzug) 1 Blatt
Sensortyp CIS
Besonderheiten WLAN, APP-fähig, Akku-/Batteriebetrieb möglich
Schnittstellen USB, WLAN 802.11 b/g/n
Duplexeinheit Nein
Durchlichteinheit Nein
Einzugeinheit Ja
Flachbetteinheit Nein

Highlights & Details

Drahtloses Scannen direkt auf ein Tablet, Smartphone oder einen Computer
Kompatibel mit iPad, iPhone, iPod touch, Kindle Fire HD, Android, Windows Phone, Mac OS X, Windows 8 und Windows 7.
Erstellt ein eigenes Drahtlosnetzwerk – eine Internetverbindung ist nicht erforderlich! Scannt Fotos, Visitenkarten oder Dokumente bis einschließlich DIN A4
Kostenlose App ermöglicht Vorschau in Echtzeit während des Scannens
Scans können als JPEG oder PDF Dateien gespeichert werden
Kompaktes Design, ideal für unterwegs Hochauflösender 600 DPI Scan
Integrierter Akku mit „Auto Aus“ Funktion
Beschreibung

ION Air Copy E-Post Edition Scanner - die folgenden Detailinformationen helfen Ihnen bei der Auswahl und beim Kaufen des richtigen Produktes für Ihre Belange im Conrad Online Shop:

ION Air Copy E-Post Edition Scanner - die folgenden Detailinformationen helfen Ihnen bei der Auswahl und beim Kaufen des richtigen Produktes für Ihre Belange im Conrad Online Shop:

Mit Air Copy von ION lassen sich Dokumente und Fotos direkt auf ein Tablet oder Smartphone scannen. Air Copy ist ein ungewöhnlich kompakter Scanner, der über eine Drahtlosverbindung alles bis zu einer DIN A4 Größe scannen kann. Air Copy ist perfekt für unterwegs, da es ohne Kabel auskommt und problemlos in eine Umhängetasche oder einen Rucksack passt. Dank einfachster Bedienung erstellt Air Copy in Sekundenschnelle einen hochauflösenden 600 DPI Scan. Mit der kostenlosen Air Copy App kann der Fortschritt des Scans in Echtzeit auf dem Tablet, Smartphone oder Computer verfolgt werden.Mit Air Copy ist auf Reisen immer ein Scanner zur Hand und auch zuhause wird das Scannen schneller und einfacher.

In Kombination mit der E-POST Scanner App sorgt dieser neue ION AirCopy E-POST Edition Scanner für mehr Platz auf Ihrem Schreibtisch. Egal ob Fotos, persönliche Erinnerungen auf Papier oder wichtige Dokumente – mit ihm wird das Digitalisieren Ihrer gesamten privaten Ablage spielend einfach. E-Post zeigt Ihnen den Weg zum Digitalen Büro.

Software für Smartphone und Tablets
ION „Air Copy“ App können Sie im Apple App Store oder Google Play Store gratis herunterladen.
Nutzer von iPhone oder iPad, sowie Android Anwender können ebenfalls die „E-Post Scanner“ App herunterladen und von zusätzlichen Funktionen wie mehrseitige PDFs oder speichern im E-Post Safe profitieren.

Software für PC
Die ION Air Copy Software für Windows 7 ist auf der ION Homepage zum Download verfügbar (siehe unten).

Eine Registrierung bei E-Post ist zum Scannen nicht erforderlich, sondern nur, wenn man weitere Möglichkeiten und Services von E-Post nutzen möchte. Mehr Infos über E-Post erhalten Sie auf der Homepage epost.de

E-Post Scanner App

Gratis im Apple App Store oder Google Play Store

Geeignet für Android ab 4.x, Apple iPhone und iPad ab iOS Version 6.x
Lieferumfang

ION Air Copy E-POST Edition
USB Ladekabel
Kalibrierungspapier
Reinigungspapier
Reinigungsstreifen
Foto-Schutzhülle
Kurzanleitung
Sicherheits- und Garantiehinweise.
Systemvoraussetzungen

Windows® 7
Windows® 8
Windows® 8 Pro
Windows® RT
Windows Phone® 8
Ab Mac OS X 10.7 - 10.8.2 (64 Bit)
iOS 5.0 - 6.1.2
Android OS 2.3.3 - 4.2.2.
Software Download Link für Windows:
ionaudio.com/pro…opy
Die Angaben zur Scan-Geschwindigkeit, soweit vorhanden, beziehen sich auf das Format DIN A4.

Beliebteste Kommentare

Kurzes Feedback - getestet am Mac (mehr siehe unten)
zu Windows und Smartphones kann ich nichts sagen, wird aber sehr ähnlich sein, da die Software überhaupt nicht Mac-like ist und daher auf allen Plattformen gleich sein wird

Als Vergleich dient hier ein Doxie Go, der aber mehr als das dreifache der 25 € kostet.

Der Scanner ist etwas breiter als der Doxie, paßt aber noch problemlos hinter eine Tastatur, neben das Notebook und vor allem ist er leicht genug zum Mitnehmen.
Aufgeladen wird er über eine Mini-USB Buchse. Das soll 4 Stunden dauern, habe ich nicht ausprobiert.

Am Scanner selber kann man gar nichts einstellen, nur ein- und ausschalten.
Man kann dort auch keinen Scan starten, das muß immer über das PC/Mac/Smartphoneprogramm angestoßen werden.

Dort wird auch zwischen normal 300 DPI und fein 600 DPI umgeschaltet.
Der Doxie arbeitet im Gegensatz dazu völlig autark ohne Mac/PC, scannt in seinen Speicher oder auf eingesteckte USB Sticks und SD Karten. WLAN gibt es allerdings nur gegen Aufpreis und den Umweg über eine Wi-Fi Card.

Die Verarbeitung des AirCopy ist O.K., allerdings ist bei mir die Power-Taste defekt, an einer Seite ist die Plastiklasche gebrochen – sicher kein Serienfehler und kann mal passieren.

Der AirCopy Scanner spannt sein eigenes WLAN auf, in das man sich einbuchen muß. Wer nur in einem Netz zur Zeit eingebucht sein kann, ist also solange Internet-los. Mein Mac hängt am LAN, daher wäre das nicht so wild.

Wie Eurotreiber schon richtig bemerkt, ist es ein Unding, daß alle Geräte das gleiche WLAN Passwort nutzen. Da man aber den Scan vom PC/Mac/Phone initiieren muß, werden die Daten zumindest nur an das eigene Gerät zurückgeschickt - es kann also niemand "lauschen".
Ein Angreifer könnte höchstens immer „Scan starten“ drücken und hoffen, das gerade ein Dokument zum Scannen eingelegt wurde. Unschön, aber nicht so schwerwiegend, daß man deshalb das Gerät nicht verwenden möchte.

Beim Scannen klingt der Papiertransport deutlich mechanischer als beim Doxie.

Die "Software" ist ein Witz. Als Freigeist stört mich schon der App-Store-Zwang. Selbst die Desktopversion gibt es nicht zum direkten Download. Wird aber sicher die meisten nicht stören. Ich mußte aber meinen AppleID Fakeaccount bemühen.

Außerdem bietet die Software kaum Funktionen, Auflösung wählen, Scan starten, als JPEG oder PDF abspeichern, das war’s.
Kein Beschneiden, kein Ausrichten, kein Kontrastkorrektur, kein OCR, kein Scans zu einem PDF zusammenfassen.
Da sind die oben erwähnten Smartphone Dokumenten-Cam-Programme deutlich weiter.

Bei 25 Euro kann man darüber hinwegsehen, somal WLAN alleine woanders schon teurer ist, aber für den alten Preis von 100 Euro und mehr, ist das deutlich zu wenig, somal durch die Trennung von Scanner und Software auch alte Geräte automatisch von neuer Software profitieren würden.

Mein Scanner geht morgen wieder zurück, zum einen wegen des Defekts und zum anderen, da das WLAN mir nicht genug Mehrwert zum Doxie bietet.

Wer aber den AirCopy Scanner besitzt und mit dem Mac arbeitet sollte sich Doxiemizer doxiemizer.tumblr.com/ installieren, dann kann er zumindest die JPGs aus dem AirCopy mit der Doxie Software (Übersicht und Demo) weiterverarbeiten. Die Doxie Software ist sehr gut, vor allem nicht featureüberladen und das was fehlt, bekommt man mit Doxiemizer (Übersicht).

Die direkten Links auf die Hauptbeiträge
Teil 1 Kurzes Feedback - getestet am Mac
Teil 2 Screenshots
Teil 3 Skizzierung eines Dokumentenworkflows

Ich hoffe, ich konnte dem einen oder anderen mit dem Feedback etwas Entscheidungshilfe geben.

43 Kommentare

aaaaaaaaaaaaaaabdp93e756z.png

aaaaa3r72boq1ih.png

Mit Gutscheincode "EAKL14B2C" -> 24,95€ (versandkostenfrei)

Spucha

Mit Gutscheincode "EAKL14B2C" -> 24,95€ (versandkostenfrei)



Werd ich mit Deiner Genehmigung so übernehmen. Ich warte.

Bitte übernehmen...

Spucha

Bitte übernehmen...



Herzlichsten Dank. Geht tatsächlich,habs ausprobiert.

Danke...für den Preis habe ich ihn mal bestellt !!!

Der Preis ist ja wohl nett - aber überlegt genau ob das Teil für euch das richtige ist.

Auflösung: 300dpi (600dpi nur interpoliert)
Geschwindigkeit: 36s für A4 bei "600dpi"
Einzugscanner: kein Scannen von Zeitungen, Büchern, Zeitschriften (zB in der Bücherei)

Aber zum Scannen von Rechnungen oder anderen Dokumenten bzw. als Fax-Ersatz oder Kopierer nicht schlecht, wenn man sich keinen Großen hinstellen will oder unterwegs.

Alternativen (teurer) wäre eine Scanner-Mouse bzw. die vielen portablen Scanner, die man von Hand über das Original führt.

Praktisch, HOT.

Automatischen Upload zu Dropbox, Google Drive usw kann der nicht oder?

Die Bewertungen bei MeinPaket sprechen eher gegen den Scanner...
Funktioniert nur mit den zugehörigen Apps, nicht TWAIN-kompatibel undnur in Verbindung mit einem e-Post Account nutzbar...
meinpaket.de/de/…659

Dudi

Automatischen Upload zu Dropbox, Google Drive usw kann der nicht oder


Automatisch -ohne PC/Mac/Smartphone- wird der nichts können, außer einem JPG zu erzeugen, das er dann abspeichert bzw. per WLAN zu einem Gerät überträgt.

Ich werde mir nachher einen Scanner holen und schauen, ob ich die Doxie Software (nur die Mac Version) dafür anpassen kann. Wahrscheinlich sind nur geringe Anpassungen notwendig.
Damit könnte man den kompletten Doxie Workflow nutzen.
doxiemizer.tumblr.com/


> Funktioniert nur mit den zugehörigen Apps, nicht TWAIN-kompatibel
Wie gesagt, sehe ich mir an.

Aber auf jeden Fall darf man nicht vergessen, daß es primär ein Dokumentenscanner ist.
Ich habe z.B. zwischen Tastatur und Monitor einen Doxie Go stehen, mit dem ich erstmal alles scanne, was hier an Papierkram so aufschlägt, das wird dann als OCRtes PDF abgespeichert und anhand der OCR Informationen automatisch wegsortiert bzw. weiterverarbeitet.

Und wenn man mit Intelligenten Ordnern arbeitet, die sich aus dem Volltetxt nach Begriffen selber zusammenstellen, liegen alle Baumarktrechnungen zusammen in einem Ordner oder alle Arztrechnungen, ohne daß man damit Arbeit hat.

Preis gut, darum geht es ja hier. Aber was bringt der für einen Mehrwert? Ich nehme immer eine Scan App für diese Aufgabe. Die Qualität ist super, es geht sehr schnell, direkt nachbearbeitet und bspw. in die Dropbox geladen oder per Mail verschickt...
Da schleppt doch niemand ein Zusatzgerät herum mit vielen Einschränkungen?
Empfehlen kann ich übrigens Camscanner für Android.

vipro

Empfehlen kann ich übrigens Camscanner für Android.


Für ein oder zwei Seiten vielleicht. Mir war es immer zuviel Fummelei, bis die Ausrichtung stimmt, die Ausleuchtung, die Fokussierung, die Perspektive, dann ist das Papier geknickt usw. usw.
Bei dem Scanner schiebe ich alles ohne großes Hinsehen einfach rein, und scanne so auch einen ganzen Stapel Visitenkarten mal so eben nebenbei.
Eine spezielle Kamera App habe ich dafür auch, aber die verwende ich nur sehr selten, z.B. wenn die Vorlage nicht in den Scanner paßt.

Aber wer mit einer App hinkommt, um so besser für ihn - billiger ist das allemal.

vipro

Empfehlen kann ich übrigens Camscanner für Android.


Habe auch so eine so eine Scanner-App und die gleichen Probleme. Daher erhoffe ich mit mit diesem Scanner eine erhebliche Erleichterung und bessere Qualität. Für umfangreiche Scannarbeiten von ist es wohl nicht geeignet, aber für den schnellen Scan zwischendurch sicher sehr gut.
Übrigens sind die Bewertungen bei "Meinpaket" mit 4 von 5 Sternen nicht sooo schlecht, dass es einen Versuch wert wäre...vor allem bei dem Preis.

PS: Das Gerät ist auch ohne E-Post Account nutzbar. Wer einen solchen Account besitzt kann damit aber ZUSÄTZLICHE Features nutzen

trashbin

Alternativen (teurer) wäre eine Scanner-Mouse bzw. die vielen portablen Scanner, die man von Hand über das Original führt.


kannst du einen günstigen Handscanner empfehlen??
ich würde gerne meine alten Fotoalben, wo die Fotos festgeklebt sind, per solch einem Handscanner ins digitale Zeitalter überführen.
muss auch nicht super quali sein!
danke!

Killefitz

Ich habe z.B. zwischen Tastatur und Monitor einen Doxie Go stehen, mit dem ich erstmal alles scanne, was hier an Papierkram so aufschlägt, das wird dann als OCRtes PDF abgespeichert und anhand der OCR Informationen automatisch wegsortiert bzw. weiterverarbeitet.Und wenn man mit Intelligenten Ordnern arbeitet, die sich aus dem Volltetxt nach Begriffen selber zusammenstellen, liegen alle Baumarktrechnungen zusammen in einem Ordner oder alle Arztrechnungen, ohne daß man damit Arbeit hat.



Killefitz, ich nehme an, Du sprichst hier von einer Mac-Umgebung?!

Ich arbeite mit Win7 und bin schon seit mind. 3 Jahren auf der Suche nach so einem Workflow...

Wenn Du trotzdem nen heißen Tipp hättest, wäre ich Dir auf ewig dankbar!

Offensichtlich kennst Du Dich ja sehr gut aus...

DANKE!!

Eher Spielerei; wenn auch sehr günstig.
USB Anschluss kann nicht zur Datenübertragung verwendet werden.
Und Akku ist fest verbaut.
Also nur sinnvoll, für jemand der noch keinen Scanner besitzt,
oder eine mobile Alternative benötigt.

Kurzes Feedback - getestet am Mac (mehr siehe unten)
zu Windows und Smartphones kann ich nichts sagen, wird aber sehr ähnlich sein, da die Software überhaupt nicht Mac-like ist und daher auf allen Plattformen gleich sein wird

Als Vergleich dient hier ein Doxie Go, der aber mehr als das dreifache der 25 € kostet.

Der Scanner ist etwas breiter als der Doxie, paßt aber noch problemlos hinter eine Tastatur, neben das Notebook und vor allem ist er leicht genug zum Mitnehmen.
Aufgeladen wird er über eine Mini-USB Buchse. Das soll 4 Stunden dauern, habe ich nicht ausprobiert.

Am Scanner selber kann man gar nichts einstellen, nur ein- und ausschalten.
Man kann dort auch keinen Scan starten, das muß immer über das PC/Mac/Smartphoneprogramm angestoßen werden.

Dort wird auch zwischen normal 300 DPI und fein 600 DPI umgeschaltet.
Der Doxie arbeitet im Gegensatz dazu völlig autark ohne Mac/PC, scannt in seinen Speicher oder auf eingesteckte USB Sticks und SD Karten. WLAN gibt es allerdings nur gegen Aufpreis und den Umweg über eine Wi-Fi Card.

Die Verarbeitung des AirCopy ist O.K., allerdings ist bei mir die Power-Taste defekt, an einer Seite ist die Plastiklasche gebrochen – sicher kein Serienfehler und kann mal passieren.

Der AirCopy Scanner spannt sein eigenes WLAN auf, in das man sich einbuchen muß. Wer nur in einem Netz zur Zeit eingebucht sein kann, ist also solange Internet-los. Mein Mac hängt am LAN, daher wäre das nicht so wild.

Wie Eurotreiber schon richtig bemerkt, ist es ein Unding, daß alle Geräte das gleiche WLAN Passwort nutzen. Da man aber den Scan vom PC/Mac/Phone initiieren muß, werden die Daten zumindest nur an das eigene Gerät zurückgeschickt - es kann also niemand "lauschen".
Ein Angreifer könnte höchstens immer „Scan starten“ drücken und hoffen, das gerade ein Dokument zum Scannen eingelegt wurde. Unschön, aber nicht so schwerwiegend, daß man deshalb das Gerät nicht verwenden möchte.

Beim Scannen klingt der Papiertransport deutlich mechanischer als beim Doxie.

Die "Software" ist ein Witz. Als Freigeist stört mich schon der App-Store-Zwang. Selbst die Desktopversion gibt es nicht zum direkten Download. Wird aber sicher die meisten nicht stören. Ich mußte aber meinen AppleID Fakeaccount bemühen.

Außerdem bietet die Software kaum Funktionen, Auflösung wählen, Scan starten, als JPEG oder PDF abspeichern, das war’s.
Kein Beschneiden, kein Ausrichten, kein Kontrastkorrektur, kein OCR, kein Scans zu einem PDF zusammenfassen.
Da sind die oben erwähnten Smartphone Dokumenten-Cam-Programme deutlich weiter.

Bei 25 Euro kann man darüber hinwegsehen, somal WLAN alleine woanders schon teurer ist, aber für den alten Preis von 100 Euro und mehr, ist das deutlich zu wenig, somal durch die Trennung von Scanner und Software auch alte Geräte automatisch von neuer Software profitieren würden.

Mein Scanner geht morgen wieder zurück, zum einen wegen des Defekts und zum anderen, da das WLAN mir nicht genug Mehrwert zum Doxie bietet.

Wer aber den AirCopy Scanner besitzt und mit dem Mac arbeitet sollte sich Doxiemizer doxiemizer.tumblr.com/ installieren, dann kann er zumindest die JPGs aus dem AirCopy mit der Doxie Software (Übersicht und Demo) weiterverarbeiten. Die Doxie Software ist sehr gut, vor allem nicht featureüberladen und das was fehlt, bekommt man mit Doxiemizer (Übersicht).

Die direkten Links auf die Hauptbeiträge
Teil 1 Kurzes Feedback - getestet am Mac
Teil 2 Screenshots
Teil 3 Skizzierung eines Dokumentenworkflows

Ich hoffe, ich konnte dem einen oder anderen mit dem Feedback etwas Entscheidungshilfe geben.

Danke, Killefitz, für den umfangreichen und schnellen Bericht!

Verstehe ich das im letzten Teil richtig, dass man die Doxie-Software auch nutzen kann, wenn man keinen Doxie-Scanner besitzt? Oder geht das nur mit dem Doxiemizer, den es dann nur für Mac gibt?

LG

absolog.

@Killefitz:
Danke für Deinen ausführlichen Erfahrungsbericht.
Da ich den Scanner überwiegend zum Scannen für Dokumente nutzen möchte, sollte das Gerät doch ausreichen, oder?
Ich habe zur Zeit noch einen "uralt Scanner" separat zu meinem neben meinem Drucker und muss ihn bisher immer aus dem Schrank räumen und über einen USB-Anschluss an den Laptop anschließen...immer ein Riesen-Akt. Daher erhoffe ich mir mit diesem kompakten Gerät eine komfortable und einfache Lösung für diesen Anwendungsbereich. Übrigens scanne ich maximal 1-2 pro Woche. Ich denke, dafür sollte er genügen.
Wenn ich die Dokumente erstmal als PDF/JPG eingescannt habe, kann ich sie doch auch mit anderen Programmen noch weiterverarbeiten (Farbe, Korrekturen, Zusammenfügen etc.), oder?

Danke !

PS: Habe ihn schon bestellt...sollte ich nicht richtig liegen: zu spät

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text