[iOS] Für Personen mit Farbsehschwäche: Color Name - Identifikation von Farben durch die Handykamera zum ersten Mal kostenlos statt 0,99€
451°Abgelaufen

[iOS] Für Personen mit Farbsehschwäche: Color Name - Identifikation von Farben durch die Handykamera zum ersten Mal kostenlos statt 0,99€

14
eingestellt am 18. Apr
Eine App, die Farben auf Fotos durch Tippen anzeigt, ist zum ersten Mal kostenlos statt 0,99€ zu haben. Die Farbbibliothek weist eine Vielzahl von Unterfarben auf - ggf. auch geeignet für Farbfetischisten, die gerne Objekte mit Begriffen wie "nelkenrosa" oder "karibikgrün" beschreiben.

Keine Werbung, keine InApp-Käufe.

Appbeschreibung:
"Können Sie eine Farbe nicht richtig bezeichnen? Fotografieren Sie das Objekt und berühren Sie die nötige Farbe auf dem Foto, und wir zeigen Ihnen deren genaue Bezeichnung.


Das ist ein unersetzbarer Helfer bei der Auswahl von Farbstoffen, Tapeten, dekorativen Elementen. Und einfach ein bequemes Instrument für täglichen Gebrauch. Wollen Sie wissen, wie die Farbe von Fuchsie aussieht? Oder smaragdgrün? Nun haben Sie eine Farbendatenbasis in Ihrer Tasche.

Anschaulich. Einfach. Bequem.

- Eigebauter Helfer zur Auswahl von Pantone-Farben.

- Riesige Basis der Farbenbezeichnungen.

- Suche und Übersicht über die Farbendatenbasis.

- Intuitiver Interface.


Haben Sie Fragen oder Vorschläge? Schreiben Sie an uns: support@colornameapp.com."

Beste Kommentare

das benötigt Mann auch um mit Frauen über Farben zu sprechen.
14 Kommentare

Sehr gut ist auch "Color ID".

das benötigt Mann auch um mit Frauen über Farben zu sprechen.

Eisthomasvor 5 h, 23 m

das benötigt Mann auch um mit Frauen über Farben zu sprechen.


Es gibt Dinge, die sollte man einfach nicht tun.

Also bei "hell-meergrün" hätte ich ja nicht an einen Ockerton gedacht. Auf "Aber zum Glück sieht man es ja" können sich Betroffene wohl kaum zurückziehen. Komische Bezeichnungen...

therealpinkvor 38 m

Es gibt Dinge, die sollte man einfach nicht tun.



z.B. diese App im IOS App Store unter "color name" suchen. Schneller geht's mit "Farbnamen".

HOT allein schon wegen des hübschen Grüns im ersten Screenshot!!

LastEvolutionvor 14 m

(...) Komische Bezeichnungen...


Offenbar wird der Farbton des jeweiligen Pixels angegeben, das man zufällig per Fingertip selektiert. Wenn man ein bißchen in der Umgebung herumstochert, kommen auch treffendere Ergebnisse. Aber das hilft jemandem, der es nicht selbst beurteilen kann, natürlich wenig.

Interessanterweise zeigt er bei Aufruf direkt am Handy im ersten Screenshot jetzt "hellbraun" statt "hell-meergrün" für die selbe Farbe Auf der englischen Seite steht übrigens auch "light brown".
Hoffe mal bei den anderen Farben sind sich die Experten mehr einig

domdomivor 20 m

Interessanterweise zeigt er bei Aufruf direkt am Handy im ersten …Interessanterweise zeigt er bei Aufruf direkt am Handy im ersten Screenshot jetzt "hellbraun" statt "hell-meergrün" für die selbe Farbe Auf der englischen Seite steht übrigens auch "light brown".Hoffe mal bei den anderen Farben sind sich die Experten mehr einig



geht vielleicht mehr um "gefühlte Farbe"

Individuumvor 1 h, 27 m

Offenbar wird der Farbton des jeweiligen Pixels angegeben, das man …Offenbar wird der Farbton des jeweiligen Pixels angegeben, das man zufällig per Fingertip selektiert. Wenn man ein bißchen in der Umgebung herumstochert, kommen auch treffendere Ergebnisse. Aber das hilft jemandem, der es nicht selbst beurteilen kann, natürlich wenig.


Klar, ich kann auch nur erahnen wie hilfreich das schlussendlich ist. Ich bin ja zum Glück nicht selbst betroffen. Aber ich stelle es mir schon schwierig vor, wenn man so viele "missverständliche" Begriffe um die Ohren gehauen bekommt. Andererseits ist es wahrscheinlich auch nur für "Normalos" so missverständlich, da diese mit Begriffen bestimmte Farben assoziieren. Wenn man die – je nach Art der Farbsehschwäche – eh nie "gesehen" hat, dann gibt's auch weniger Komplikationen. Das müssen also andere entscheiden. Wie dem auch sei: Gut, dass es sowas überhaupt gibt.

LastEvolutionvor 15 m

Klar, ich kann auch nur erahnen wie hilfreich das schlussendlich ist. Ich …Klar, ich kann auch nur erahnen wie hilfreich das schlussendlich ist. Ich bin ja zum Glück nicht selbst betroffen. Aber ich stelle es mir schon schwierig vor, wenn man so viele "missverständliche" Begriffe um die Ohren gehauen bekommt. Andererseits ist es wahrscheinlich auch nur für "Normalos" so missverständlich, da diese mit Begriffen bestimmte Farben assoziieren. Wenn man die – je nach Art der Farbsehschwäche – eh nie "gesehen" hat, dann gibt's auch weniger Komplikationen. Das müssen also andere entscheiden. Wie dem auch sei: Gut, dass es sowas überhaupt gibt.


Wenn - wie in dem Beispiel mit dem obigen Screenshot - eine völlig falsche Farbbezeichnung angezeigt wird, dann schadet das jemandem, der das nicht erkennen & korrigieren kann, mehr als es nützt. Es ist bestimmt kein Hexenwerk da eine bessere Lösung zu programmieren, indem man nicht nur die Farbe eines einzelnen Pixels anzeigt, sondern die in der Umgebung mit berücksichtigt. Wer's braucht, findet bestimmt bessere Apps.

Für jemanden, der nicht farbenblind ist, sondern nur die genaue Bezeichnung einer Farbe sucht, ist diese App ja schon ganz gut. Mich freut es, dass ich sie auf diesem Wege kennengelernt habe.
Bearbeitet von: "Individuum" 19. Apr

Männer kennen nur 16 Farben
..wie Windows im abgesicherten Modus.
Apricot ist für uns was zu essen!

Eben getestet an einem roten Oberteil- die App erkannte: "Farbe des Feuerwehrfahrzeuges" LOL

Jetzt wieder 0,99€, abgelaufen?!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text