157°
[iOS] Plex stark reduziert
[iOS] Plex stark reduziert
Kategorien
  1. Apps & Software

[iOS] Plex stark reduziert

Plex für iOS kostet aktuell statt 4,49 nur 1,79.
Dürfte eigentlich bekannt sein, Alternative zu XBMC, mit dem Unterschied eines zentralen Mediaservers.
Inzwischen auch mit Chromecast-Unterstützung, damit vermutlich noch für mehr Leute interessant.
Pl

Beste Kommentare

w3w

toll was is mit android?

android braucht keiner

22 Kommentare

Chromecast nur mit PlexPass, und die App für PlexPass ist kostenfrei... ansonsten Top Preis für de, der einen Plexserver besitzt...

toll was is mit android?

Verfasser

w3w

toll was is mit android?



Zum Erscheinen der neuen Version waren beide schon mal reduziert, diesmal nur IOS. Abwarten.

w3w

toll was is mit android?

android braucht keiner

Verfasser

w3w

toll was is mit android?



Dich auch nicht.

Hat einer Erfahrung mit Plex und Synology?
Habe weder das eine noch das andere, aber würde mir eher nen Synology NAS holen als nen dedicated Server hier irgendwo bei mir laufen zu lassen.

sabato

Hat einer Erfahrung mit Plex und Synology?Habe weder das eine noch das andere, aber würde mir eher nen Synology NAS holen als nen dedicated Server hier irgendwo bei mir laufen zu lassen.


Den Plex Server gibt es nicht für Synologie NAS.

w3w

toll was is mit android?


Das manche direkt beleidigend werden müssen...



Habe einen Plex Server auf meiner NAS (kein Synology) laufen, aber klappt mit der App wunderbar. Kannst dir aussuchen ob du den Film, auf deinem Gerät oder auf deinem Computer abgespielt haben möchtest, also kann man wenn man mit mehreren guckt auf mehreren den Film aussuchen, eigentlich eine gute Sache

sabato

Hat einer Erfahrung mit Plex und Synology?Habe weder das eine noch das andere, aber würde mir eher nen Synology NAS holen als nen dedicated Server hier irgendwo bei mir laufen zu lassen.



Soll das n Witz sein? Klar gibts Plex für Synology zb. die DS214Play, die ich hier stehen hab!

Ich frage mich immer noch warum man PLEX verwenden soll, wenn es doch XBMC gibt. Wer muss denn heutzutage noch irgendwas transcodieren?
Bei XBMC braucht man keinen extra Server, einfach die Freigaben hinterlegen und gut. AVI, M4V, MKV sind alles kein Problem.

Plex gibts für die wichtigsten nas systeme alle. Vll hat der ein oder andere aber nicht die aktuelle firmware. Da könnte man nachrüsten. Oder die server app direkt bei plex auf der seite runterladen.

Verfasser

Dachskiller

Ich frage mich immer noch warum man PLEX verwenden soll, wenn es doch XBMC gibt. Wer muss denn heutzutage noch irgendwas transcodieren? Bei XBMC braucht man keinen extra Server, einfach die Freigaben hinterlegen und gut. AVI, M4V, MKV sind alles kein Problem.



Bin auch eher Fan von XBMC, aber wie guckst du damit auf dem iPad Filme? Und wie unterwegs, ohne vorher einzelne Filme zu kopieren? Ist eben mit Clientm/Server ein anderes Konzept, haben beide ihre Berechtigung.

Wie machst du es denn bei Plex?
Fürs iPad gibts z.B. Apps vom NAS Hersteller (z.B. DS Video bei Synology).

Plex braucht halt aber unbedingt den Plex Server und diesen gibts halt nicht überall für und zweitens muss ein NAS mit der Plex App dann immer laufen und geht nicht mehr in den Standby.

Verfasser

Dachskiller

Wie machst du es denn bei Plex? ;)Fürs iPad gibts z.B. Apps vom NAS Hersteller (z.B. DS Video bei Synology).Plex braucht halt aber unbedingt den Plex Server und diesen gibts halt nicht überall für und zweitens muss ein NAS mit der Plex App dann immer laufen und geht nicht mehr in den Standby.



Mit der Plex App :-)
PC lässt sich per WOL starten und fährt per Autoshutdown Manager automatisch runter, wenn er nicht mehr gebraucht wird. So mach ich das für XBMC auch schon seit Jahren, Filme brauch ich nicht 24/7 online.

Dachskiller

Ich frage mich immer noch warum man PLEX verwenden soll, wenn es doch XBMC gibt. Wer muss denn heutzutage noch irgendwas transcodieren? Bei XBMC braucht man keinen extra Server, einfach die Freigaben hinterlegen und gut. AVI, M4V, MKV sind alles kein Problem.




Bei mir ist es genau anders rum
Eben wegen dem Client/Server Prinzip (wobei das auf der selben Maschine problemlos läuft)

Ich frage mich immer noch warum man PLEX verwenden soll, wenn es doch XBMC gibt. Wer muss denn heutzutage noch irgendwas transcodieren?Bei XBMC braucht man keinen extra Server, einfach die Freigaben hinterlegen und gut. AVI, M4V, MKV sind alles kein Problem.



Finde das Konzept eigentlich besser dass die Filme direkt auf dem Server verwaltet werden, sprich die ganze Covergeschichte und Beschreibungen etc. Auch wenn du mehrere Geräte hast kannste bei einem den Film anhalten und woanders weitergucken (ja geht mit XBMC auch über ne Datenbank aber nicht out the box)

Weiterer Vorteil ist dass eben mehr Geräte unterstützt werden, man sich einfach nur die App runterladen muss, kein Jailbreak usw.

Ohne Transcodieren geht es eben nicht wenn die Geräte das Format nicht nativ unterstützen, vondaher ist Transcodieren immer noch besser als gar kein Bild/Ton. Transcodiert wird aber nur wenn es notwendig ist und nicht generell.

Einziger Nachteil ist halt dass es closed source und kein LiveTV.

Muss man selber wissen was man einsetzt, hat beides seine Vor und Nachteile



Kleiner Tip: das lässt sich auch kombinieren. Nennt sich denn PlexBMC und kommt in Form eines Addins in den XBMC

PleXBMC supports all the standard functions that an official Plex client offers

sabato

Hat einer Erfahrung mit Plex und Synology?Habe weder das eine noch das andere, aber würde mir eher nen Synology NAS holen als nen dedicated Server hier irgendwo bei mir laufen zu lassen.


Reg dich nicht so auf.
Für eine Synology DS213j gibts den nicht.

sabato

Hat einer Erfahrung mit Plex und Synology?Habe weder das eine noch das andere, aber würde mir eher nen Synology NAS holen als nen dedicated Server hier irgendwo bei mir laufen zu lassen.


Stimmt. Für die DS213j gibts kein plex support.
Ich hab eine 112+ und bin von plex begeistert. Mittlerweile (war mal anders) ist die Performace / Reaktionszeit echt flott.
Aber bevor wir uns hier mit den einzelnen NAS Modellen beschäftigen welche geht und nicht geht, hier die community updated compatibility list aus dem plex forum:
docs.google.com/spr…Smc

Verfasser

PleXBMC supports all the standard functions that an official Plex client offers



Danke für den Tip, darauf war ich noch nicht gestoßen. Seh ich mit mal näher an. Wobei Client eigentlich uninteressant ist, auf dem HTPC finde ich die Anpassungsmöglichkeiten von XBMC besser. Und wenn ich mit das schon installiert habe, wozu dann noch ein Plex Frontend drüber?

Nun, wenn z.B. wie bei mir Filme und Co auf einem WHS2011 Server im Netzwerk liegen auf dem sowieso ein Plex Server läuft bei dem man alle Arts und Co gescrapt hat kann man das prima einbinden und hat nicht die doppelte Arbeit. IMHO zicken die XBMC Scraper stärker als die bei Plex, da ist ab und an doch noch Handarbeit angesagt um alles sauber zu haben. Schau ich nun z.B. im Wohnzimmer einen Film, stoppe, gehe ins Bett uns schaue im Schlafzimmer weiter (da hängt ein WD Live am TV) kann ich direkt an der gleichen Stelle weiter schauen. Zudem ist eis weniger ein Frontend, eher ein Plugin. Beide laufen friedlich mit/ineinander her.

Moesenkalle

Finde das Konzept eigentlich besser dass die Filme direkt auf dem Server verwaltet werden, sprich die ganze Covergeschichte und Beschreibungen etc. Auch wenn du mehrere Geräte hast kannste bei einem den Film anhalten und woanders weitergucken (ja geht mit XBMC auch über ne Datenbank aber nicht out the box)



Kann bei XBMC auch von unterschiedlichen Geräten auf den gleichen Film auf dem NAS zugreifen und natürlich auch getrennt von einander pausieren usw. Wäre ja noch schöner wenn das nicht ginge. Das NAS hat auf das XBMC auch keinen Einfluss.

Moesenkalle

Weiterer Vorteil ist dass eben mehr Geräte unterstützt werden, man sich einfach nur die App runterladen muss, kein Jailbreak usw.



Das stimmt eigentlich nicht, da es XBMC für so gut wie alle Linux Derivate gibt, für Windows, für Mac, für RaspberryPI usw. Und alle benötigen nur einen Freigabelink zum NAS.

Moesenkalle

Ohne Transcodieren geht es eben nicht wenn die Geräte das Format nicht nativ unterstützen, vondaher ist Transcodieren immer noch besser als gar kein Bild/Ton. Transcodiert wird aber nur wenn es notwendig ist und nicht generell.Einziger Nachteil ist halt dass es closed source und kein LiveTV.Muss man selber wissen was man einsetzt, hat beides seine Vor und Nachteile



Welche Geräte unterstützen denn heute kein AVI, MKV, M4V ?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text