[ios] RoomScan Pro gratis / Raumplaner
643°Abgelaufen

[ios] RoomScan Pro gratis / Raumplaner

14
eingestellt am 24. Okt
RoomScan generiert selbstständig Grundrisse von Räumen bzw. ganzen Stockwerken. Einfach jede Wand mit dem Telefon berühren. PVG war 0,99 Euro.

Frisch aktualisiert: 23.10.2017, Version: 6.2, Größe: 30.6 MB, Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch, Vereinf. Chinesisch. Diese App wurde sowohl für das iPhone als auch für das iPad konzipiert.

In-App-Kauf: 50 Export-Credits für 6,99 Euro

Aus der Beschreibung: Um die App bestmöglich zu nutzen, sehen Sie sich bitte unsere Demovideos unter locometric.com/demo an.

1062052.jpg

14 Kommentare

min. iOS 10

Verfasser

sphoenixcompanyvor 15 m

min. iOS 10


Kompatibilität: Erfordert iOS 10.0 oder neuer. Kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch.

Was sind denn "Export-Credits"?

Dreadvor 9 m

Was sind denn "Export-Credits"?



Ich habe die App vor einigen Monaten kostenlos geholt. Soweit ich mich erinnern kann wird Geld für den Export der Daten nach PDF oder AutoCAD fällig. Man muss also "Credits" für richtiges Geld kaufen.
Bearbeitet von: "MaleSmurf" 24. Okt

und wie gut sind die ergebnisse?

MaleSmurfvor 26 m

Ich habe die App vor einigen Monaten kostenlos geholt. Soweit ich mich …Ich habe die App vor einigen Monaten kostenlos geholt. Soweit ich mich erinnern kann wird Geld für den Export der Daten nach PDF oder AutoCAD fällig. Man muss also "Credits" für richtiges Geld kaufen.



Bekommt man die Messungen sonst gar nicht vom iPhone auf den PC?

Dreadvor 27 m

Bekommt man die Messungen sonst gar nicht vom iPhone auf den PC?


Benutz einfach mal die Suchfunktion

als Bild exportierbar, aber nicht als PDF und CAD Datei

okolytavor 22 m

Benutz einfach mal die Suchfunktionals Bild exportierbar, aber nicht als …Benutz einfach mal die Suchfunktionals Bild exportierbar, aber nicht als PDF und CAD Datei


Danke für die Antwort.

Da ist mir ein moderater Einmalbetrag lieber, als jedesmal Credits zukaufen um mit den Ergebnissen überhaupt etwas anzufangen zu können.
So ist der Deal eher ne Mogelpackung. Was nutzt einem, wenn man 99Cent einspart und an anderer Stelle wieder ausgeben muss.
Bearbeitet von: "Cookiebug" 24. Okt

klingt interessant. Gibt es sowas auch für Android?

Cookiebugvor 1 h, 20 m

Danke für die Antwort.Da ist mir ein moderater Einmalbetrag lieber, als …Danke für die Antwort.Da ist mir ein moderater Einmalbetrag lieber, als jedesmal Credits zukaufen um mit den Ergebnissen überhaupt etwas anzufangen zu können. So ist der Deal eher ne Mogelpackung. Was nutzt einem, wenn man 99Cent einspart und an anderer Stelle wieder ausgeben muss.


Das hängt doch sehr stark von der Zielgruppe ab. Wenn du das später in CAD nutzen willst, gehe ich mal davon aus, dass du auch einen wirklich genauen Grundriss haben willst und nicht eine grobe iOS-Messung. Um einfach mal einen Grundriss zu haben ist es doch top.

(PDF erlaubt ja auch nicht mehr als jpeg)

thdeitmervor 34 m

klingt interessant. Gibt es sowas auch für Android?



Schau dir mal magicplan an.

Alsoi mit der automatischen Vermessung hat das bei mir noch nie geklappt. Lieber selbst messen und mit einer ordentlichen App den Grundriss erstellen.

Brunsvor 2 h, 42 m

Das hängt doch sehr stark von der Zielgruppe ab. Wenn du das später in CAD …Das hängt doch sehr stark von der Zielgruppe ab. Wenn du das später in CAD nutzen willst, gehe ich mal davon aus, dass du auch einen wirklich genauen Grundriss haben willst und nicht eine grobe iOS-Messung. Um einfach mal einen Grundriss zu haben ist es doch top. (PDF erlaubt ja auch nicht mehr als jpeg)


Ich nehme mal das Beispiel, dass man sich eine neue Wohnung/Haus anschaust und mal schnell den Grundriss braucht (der Markler hat natürlich nur die alten unvollständigen Grundrisse von Anno XXXX ) und man den Grundriss in ein Programm wie Sweet Home 3D oder ähnliches importieren möchte. Da braucht man halt ein CAD-fähigen Grundriss, wenn auch ungenau, um sich eine grobe Vorstellung zu machen, wie evtl. die Möbel stehen könnten.

nicht jeder hat Zugriff auf einen Laser-Raumscanner ala HottScan o.ä. oder kann anschließend daraus ein Grundriss bauen oder genaues Ausmessen mit Empfernungsmesser wie von Bosch dauern auch ne halbe Stunde.

Cookiebugvor 34 m

Ich nehme mal das Beispiel, dass man sich eine neue Wohnung/Haus anschaust …Ich nehme mal das Beispiel, dass man sich eine neue Wohnung/Haus anschaust und mal schnell den Grundriss braucht (der Markler hat natürlich nur die alten unvollständigen Grundrisse von Anno XXXX ) und man den Grundriss in ein Programm wie Sweet Home 3D oder ähnliches importieren möchte. Da braucht man halt ein CAD-fähigen Grundriss, wenn auch ungenau, um sich eine grobe Vorstellung zu machen, wie evtl. die Möbel stehen könnten.nicht jeder hat Zugriff auf einen Laser-Raumscanner ala HottScan o.ä. oder kann anschließend daraus ein Grundriss bauen oder genaues Ausmessen mit Empfernungsmesser wie von Bosch dauern auch ne halbe Stunde.


Aber das ist doch gerade der Punkt: Du hast hiermit nur einen sehr groben Grundriss und er zeigt dir die Längen an. Wenn du es also in CAD haben willst, sind das pro Raum min. 4 Linien, die du selber zeichnen musst und tadaaa, du hast deinen Raum. Der entspricht nur leider nicht dem Original Du hast mit dem Messverfahren keine Chance wirklich präzise zu arbeiten, insofern bringt dir -aus meiner Sicht- CAD auch nichts. Ich hab das gerade mal bei mir getestet und er ist ordentlich durcheinander gekommen. Aus meinem L-Flur wurde ein Quadrat.. Insofern ob mit, oder ohne CAD: mehr Spaß als ernsthafte Alternative zum Messen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text