Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
iOTA ONE 25,65cm (10,1 Zoll Full HD) 2-in-1 Tablet/Notebook mit deutscher Tastatur und Windows 10 [Amazon]
535° Abgelaufen

iOTA ONE 25,65cm (10,1 Zoll Full HD) 2-in-1 Tablet/Notebook mit deutscher Tastatur und Windows 10 [Amazon]

99€129€-23%Amazon Angebote
99
eingestellt am 19. Feb 2018Bearbeitet von:"kxf250"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Bei Amazon gibt es heute als Tagesangebot dieses kleine 10" Notebook / Tablet mit abnehmbarer deutscher Tastatur und vorinstaliertem Windows 10.
Das Gerät ist mit Word Mobile, Excel Mobile, PowerPoint Mobile und One Note ausgestattet.
Natürlich nur für minimalste Anforderungen geeignet und daher nix für hardcore Gamer.
Preisvergleich ist schwierig, da wohl Amazon exklusiv. Ich hab mal den bisherigen Amazon Tiefstpreis eingetragen.

1131963.jpg

Bildschirmgröße: 25.65 cm mit IPS-Technologie
Bildschirmauflösung: 1200 x 1920 pixels (WUAGA)
Prozessorkerne: 4 (Intel Z8350 1.92GHz (Burst -Geschwindigkeit) Intel Cherry Trail Quad Core Prozessor)
Schnittstellen: USB / MicroSD (kompatible mit SDHC, bis zu 64GB) Karte / Micro USB / Micro HDMI / 3.5mm Kopfhörer
Verbindungen: Wi-Fi & Bluetooth
Kameras: Frontkamera 2.0 Megapixel; Hintere Kamera, 2,0 Megapixel
Größe des Arbeitsspeichers: 2 GB
Größe Festplatte: 32 GB
Betriebssystem: Windows 10
Produktgewicht inkl. Verpackung: 1,7 Kg
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Und ich Idiot hab mir ein Surface für über 1500,- gekauft.
Dacht mir jetzt erst "What? IOTA bei 99€!?"
Vielleicht noch ein Tipp bei mangelnder Performance:

Bei meinem Tablet mit Atom Z3735F kommt es beim Streaming nach einiger Zeit zu einem Performanceeinbruch (immer stärkere Ruckler), bedingt durch "Throttling".
Throttling heisst, das System regelt der Prozessortakt auf 500 MHz runter, weil die CPU zu heiss wird.

Nun ist der Z3735F von Intel mit 90°Belastbarkeit spezifiziert, das Tablet fängt aber schon mit dem throttlen an, wenn sich die Temperatur 70° nähert - also deutlich früher als nötig.
Von diesem Problem könnten viele Tablets - da lüfterlos - betroffen sein, auch dieses hier.

Geholfen hat mir die Freeware "Throttlestop". Damit kann man die CPU undervolten und den Prozessortakt auf einen festen Wert einstellen. Klappt super. Tablet bleibt bei 1,33 GHz bei max. 75°. Keine Ruckler mehr beim Streaming
Bearbeitet von: "Schnapper67" 19. Feb 2018
izzy94119.02.2018 06:19

2GB Ram, nicht mehr Zeitgemäß zumindest für ein Win10 Tablet ^^


Einfach 2 kaufen dann hast du 4GB
99 Kommentare
Zu dem preis kann man da nicht viel falsch machen
Und ich Idiot hab mir ein Surface für über 1500,- gekauft.
infofrank19. Feb 2018

Und ich Idiot hab mir ein Surface für über 1500,- gekauft.


Da hast du recht ist fast das selbe.
infofrank19. Feb 2018

Und ich Idiot hab mir ein Surface für über 1500,- gekauft.



für den Junior, im Whd für 87€ gekauft und nebenbei können wir noch mit ihm Minen und werden auch noch steinreich
Bearbeitet von: "6hellhammer6" 19. Feb 2018
2GB Ram, nicht mehr Zeitgemäß zumindest für ein Win10 Tablet ^^
Kann man den als reines Tablet betreiben? Also auch ohne Tastatur z.B. aufladen?
Dacht mir jetzt erst "What? IOTA bei 99€!?"
thol19. Feb 2018

Kann man den als reines Tablet betreiben? Also auch ohne Tastatur z.B. …Kann man den als reines Tablet betreiben? Also auch ohne Tastatur z.B. aufladen?

Wenn es so ist wie das Trekstor Surftab Duo, dann kann man es auch als reines Tablet benutzen.
thol19. Feb 2018

Kann man den als reines Tablet betreiben? Also auch ohne Tastatur z.B. …Kann man den als reines Tablet betreiben? Also auch ohne Tastatur z.B. aufladen?


Wäre ja sonst witzlos dass man die Tastatur abnehmen kann oder?
izzy94119. Feb 2018

2GB Ram, nicht mehr Zeitgemäß zumindest für ein Win10 Tablet ^^



Es ist nicht der Arbeitsspeicher, sondern die "Festplatte" die Probleme verursachen kann.
Ich nutze ein 1GB Tablet mit ähnlichen Werten. Da wird die Platte eher knapp
KevOo19. Feb 2018

Dacht mir jetzt erst "What? IOTA bei 99€!?"


#tothemoon #lambo
Avatar
GelöschterUser727210
Intel Z8350 = Performance wie unter Windows ME mit den schlechtesten Specs, die man finden kann
Preis natürlich hot, aber den Prozessor tue ich mir kein zweites Mal mehr an.
GelöschterUser72721019.02.2018 07:18

Intel Z8350 = Performance wie unter Windows ME mit den schlechtesten …Intel Z8350 = Performance wie unter Windows ME mit den schlechtesten Specs, die man finden kannPreis natürlich hot, aber den Prozessor tue ich mir kein zweites Mal mehr an.


Für bisschen surfen, YouTube und kleine Office Aufgaben reicht das 2in1 Gerät aus.
Hat schon jemand Readyboost ausprobiert?
Dankeschön! Bestellt!
Avatar
GelöschterUser727210
Acroder19.02.2018 07:33

Für bisschen surfen, YouTube und kleine Office Aufgaben reicht das 2in1 …Für bisschen surfen, YouTube und kleine Office Aufgaben reicht das 2in1 Gerät aus.

Sobald ein Hintergrundprozess wie ein AntiViren Programm (Avira, Kaspersky, ...) oder sonstiges arbeitet, reicht der CPU selbst für das nicht mehr aus. Da kann man höchstens den Defender laufen lassen, dann ist die Leistung grad noch ausreichend mit leichten bis mittleren Lags beim Surfen bzw. Video schauen. Hab selber das CHUWI Hi10 Pro mit dem exakt gleichen Prozessor gehabt, daher habe ich das selber erfahren müssen.
Bearbeitet von: "GelöschterUser727210" 19. Feb 2018
izzy94119.02.2018 06:19

2GB Ram, nicht mehr Zeitgemäß zumindest für ein Win10 Tablet ^^


Einfach 2 kaufen dann hast du 4GB
Linux kompatibel? Wenn die Treiber keine Probleme machen, sollte es mit 2GB RAM einigermaßen flüssig laufen.
Viel Spaß ohne WLAN empfang und ständig leerem Akku.
When Moon? LOL
shoozi19. Feb 2018

Linux kompatibel? Wenn die Treiber keine Probleme machen, sollte es mit …Linux kompatibel? Wenn die Treiber keine Probleme machen, sollte es mit 2GB RAM einigermaßen flüssig laufen.



Wäre eine gute Info. Je nach Kernel sollten dann auch alle Dinge funktionieren. Die Plattform ist ja eher älter.
Die Frage ist nur, ob das UEFI irgendwie geblockt ist.
DeuMudder19. Feb 2018

Einfach 2 kaufen dann hast du 4GB



Achso funktioniert es
Mit 32 GB Festplatte wird es schon mit dem halbjaährlichen großen Update von Win10 nichts. -> Selbst wenn es jetzt noch ein aktuelles Win10 hat. ist das schon in einem halben Jahr veraltet. Daher macht das Teil tatsächlich nur Sinn wenn man Linux drauf installieren kann und die Hardware (WLAN, Touch Display etc ) einigermassen unterstützt wird.
Pankrator19.02.2018 08:39

Mit 32 GB Festplatte wird es schon mit dem halbjaährlichen großen Update v …Mit 32 GB Festplatte wird es schon mit dem halbjaährlichen großen Update von Win10 nichts. -> Selbst wenn es jetzt noch ein aktuelles Win10 hat. ist das schon in einem halben Jahr veraltet. Daher macht das Teil tatsächlich nur Sinn wenn man Linux drauf installieren kann und die Hardware (WLAN, Touch Display etc ) einigermassen unterstützt wird.



Einfach nach dem halbjährlichen Update eine Datenträgerbereinigung machen und dann geht das meistens mit dem Speicher.
Pankrator19. Feb 2018

Mit 32 GB Festplatte wird es schon mit dem halbjaährlichen großen Update v …Mit 32 GB Festplatte wird es schon mit dem halbjaährlichen großen Update von Win10 nichts. -> Selbst wenn es jetzt noch ein aktuelles Win10 hat. ist das schon in einem halben Jahr veraltet. Daher macht das Teil tatsächlich nur Sinn wenn man Linux drauf installieren kann und die Hardware (WLAN, Touch Display etc ) einigermassen unterstützt wird.


Mein Windows ist aktuell und belegt 15,7GB

Man muss nur das System vor dem updaten bereinigen:
Rechtsklick bzw Longpress auf C: -> Eigenschaften -> Bereinigen -> Systemdaten bereinigen -> Haken bei "Windows Update-Bereinigung". Das löscht den Ordner "Windows.old," der mehrere GB groß ist. .
Haken natürlich auch bei allen anderen Ordnern, die mit einer grössen Datenmenge angegeben sind. Im Papierkorb z.B. sammelt sich auch sehr schnell sehr viel an.
Danach ist wieder genug Platz für neue Updates.
Filme, Musik etc. sollten natürlich auf einer SD-Karte gespeichert werden.

Dann reichen die 32GB für jedes Update.
Tobias19. Feb 2018

Einfach nach dem halbjährlichen Update eine Datenträgerbereinigung machen u …Einfach nach dem halbjährlichen Update eine Datenträgerbereinigung machen und dann geht das meistens mit dem Speicher.


Du warst schneller...
GelöschterUser72721019. Feb 2018

Intel Z8350 = Performance wie unter Windows ME mit den schlechtesten …Intel Z8350 = Performance wie unter Windows ME mit den schlechtesten Specs, die man finden kannPreis natürlich hot, aber den Prozessor tue ich mir kein zweites Mal mehr an.



Der Prozessor ist eigentlich in Ordnung für einfache Alltagsaufgaben, wenn man auch mal eine Sekunde länger Zeit hat. Das Problem ist eher, dass viele der billigen Geräte, in denen der verbaut wurde, einfach super langsamen Speicher drin haben, weil dort gespart wurde. Ist in etwa so, als wäre eine 32GB SD Karte der unteren Preisklasse verlötet.
Vielleicht noch ein Tipp bei mangelnder Performance:

Bei meinem Tablet mit Atom Z3735F kommt es beim Streaming nach einiger Zeit zu einem Performanceeinbruch (immer stärkere Ruckler), bedingt durch "Throttling".
Throttling heisst, das System regelt der Prozessortakt auf 500 MHz runter, weil die CPU zu heiss wird.

Nun ist der Z3735F von Intel mit 90°Belastbarkeit spezifiziert, das Tablet fängt aber schon mit dem throttlen an, wenn sich die Temperatur 70° nähert - also deutlich früher als nötig.
Von diesem Problem könnten viele Tablets - da lüfterlos - betroffen sein, auch dieses hier.

Geholfen hat mir die Freeware "Throttlestop". Damit kann man die CPU undervolten und den Prozessortakt auf einen festen Wert einstellen. Klappt super. Tablet bleibt bei 1,33 GHz bei max. 75°. Keine Ruckler mehr beim Streaming
Bearbeitet von: "Schnapper67" 19. Feb 2018
Man findet leider kaum Infos zu dem Gerät. Die Marke sitzt in England und vermarktet wohl wie Trekstor irgendwelche China Modelle unter ihrem Namen.

Herstellerwebseite: ioattablets.com/iot…20/

Rezensionen: Das Modell, das alternativ als UK Tastatur verkauft wird, ist das ältere One 2110. Das hier das One 2120. Für das gibt es nur zwei Rezensionen, die anderen vier beziehen sich auf das Modell 2110. Hier die englischen Rezensionen: amazon.co.uk/iOT…MWL/

Tastatur: Bei der Tastatur wäre ich mir nicht sicher, ob es wirklich eine QWERTZ Belegung ist. Wird jedenfalls nirgens explizit erwähnt. Also ich würde daher eher mit einer QWERTY Tastatur rechnen. Bei Amazon England steht was von UK QWERTY, aber auf den Bildern ist eigentlich überall US QWERTY zu sehen. Alles etwas merkwürdig.

Netzteil: Aufgeladen wird über ein eigenes Netzteil, nicht über Micro USB. Dadurch geht das Aufladen zwar meistens deutlich schneller, aber man ist unterwegs weniger flexibel, weil man das Netzteil mitnehmen muss.

Gewicht: Laut englischem Amazon 1,07kg mit Tastatur.

Treiber: Keine auf der Herstellerwebseite verfügbar. Muss man bei einer Windows Neuinstalation hoffen, dass alles von Microsoft heruntergeladen werden kann.
Bearbeitet von: "Tobias" 19. Feb 2018
GelöschterUser72721019.02.2018 07:53

Sobald ein Hintergrundprozess wie ein AntiViren Programm (Avira, …Sobald ein Hintergrundprozess wie ein AntiViren Programm (Avira, Kaspersky, ...) oder sonstiges arbeitet, reicht der CPU selbst für das nicht mehr aus. Da kann man höchstens den Defender laufen lassen, dann ist die Leistung grad noch ausreichend mit leichten bis mittleren Lags beim Surfen bzw. Video schauen. Hab selber das CHUWI Hi10 Pro mit dem exakt gleichen Prozessor gehabt, daher habe ich das selber erfahren müssen.



wieso sollte man auch extra Schlagenöl-Software installieren? :/
Und? Hat jetzt jemand Infos zu Linux?
GoogIe19.02.2018 09:37

Und? Hat jetzt jemand Infos zu Linux?



morgen kommt es an...ausprobieren
wobei ich ebenfalls kein Problem mit Windows und dem Gerät sehe...besser als Android.
Avatar
GelöschterUser727210
1of1619. Feb 2018

wieso sollte man auch extra Schlagenöl-Software installieren?


"AntiViren Programm [...] oder sonstiges" AntiVirus Programme waren nur als Beispiel gedacht, kann auch jedes andere Programm hergenommen werden. Denoch geben AVs einen gewissen Schutz (vor bestehenden Gefahren), die zusätzlich zum Verstand des Nutzers brauchbar sind.
1of1619. Feb 2018

morgen kommt es an...ausprobieren wobei ich ebenfalls kein Problem mit …morgen kommt es an...ausprobieren wobei ich ebenfalls kein Problem mit Windows und dem Gerät sehe...besser als Android.


Ja werd es auch mal testen. Für den Preis sollte es für Kids oder so reichen. Sonst halt zurück
Ach Gottchen, welch Schwarzseherei. 99€, und denn nicht mal ein i7 drin..

Leute, das Ding kostet weniger als ein IKEA-Schrank Natürlich ist das keine Waffe, aber man muss auch immer P/L sehen. Für 99€ bekommt man ein Tablet mit 1920er Auflösung, eine Einsteiger-CPU und sogar eine ansteckbare Tastatur dazu. Das ist definitiv fair. Sooo langsam sind die nicht, man sollte halt Multitasking begrenzen und Apps schießen, keine 20 YT-Tabs parallel öffnen und ein bisschen Zeit mitbringen. Für das gleiche Geld kann man natürlich auch ein Popel-billiges Android-Tablet mit Android 4.4 und Mediatek-BremsCPU kaufen. Ohne Tastatur natürlich....
Tedious19.02.2018 10:10

Ach Gottchen, welch Schwarzseherei. 99€, und denn nicht mal ein i7 d …Ach Gottchen, welch Schwarzseherei. 99€, und denn nicht mal ein i7 drin..Leute, das Ding kostet weniger als ein IKEA-Schrank Natürlich ist das keine Waffe, aber man muss auch immer P/L sehen. Für 99€ bekommt man ein Tablet mit 1920er Auflösung, eine Einsteiger-CPU und sogar eine ansteckbare Tastatur dazu. Das ist definitiv fair. Sooo langsam sind die nicht, man sollte halt Multitasking begrenzen und Apps schießen, keine 20 YT-Tabs parallel öffnen und ein bisschen Zeit mitbringen. Für das gleiche Geld kann man natürlich auch ein Popel-billiges Android-Tablet mit Android 4.4 und Mediatek-BremsCPU kaufen. Ohne Tastatur natürlich....



Naja, man sollte sich schon überlegen, worauf man sich einlässt. Wer davon ausgeht, dass er hier für 100 Euro ein vollwertiges Notebook erhält, gerade weil auch noch mit Office geworben wird, ist am Ende vielleicht super enttäuscht.

Der Preis ist auch ziemlich gut, aber ähnliche Trekstor Geräte gab es auch schon häufger zu ähnlichen Preisen, z.B. mydealz.de/dea…063 Da weiß man dann auch wenigstens, dass sie wirklich eine QWERTZ Tastatur haben und es gibt aussagekräftige Tests mit Benchmarks.
Bearbeitet von: "Tobias" 19. Feb 2018
Pankrator19.02.2018 08:39

Mit 32 GB Festplatte wird es schon mit dem halbjaährlichen großen Update v …Mit 32 GB Festplatte wird es schon mit dem halbjaährlichen großen Update von Win10 nichts. -> Selbst wenn es jetzt noch ein aktuelles Win10 hat. ist das schon in einem halben Jahr veraltet. Daher macht das Teil tatsächlich nur Sinn wenn man Linux drauf installieren kann und die Hardware (WLAN, Touch Display etc ) einigermassen unterstützt wird.


mit einem USB Stick, den man anstöpselt, läuft das Update sogar auf Geräten mit 10 GB Systempartition.
Ich habe es grad auf einem alten 1 GB Tablet durch.

Wenn es darum geht, mal nebenbei auf einer Fortbildung etwas Text einzutippen (Libreoffice), oder ältere Spiele von wie GOG, reicht so ein Teil grad aus. Beim surfen kommt man aber sehr schnell an die Grenzen, jeden falls mit mehreren Tabs bzw. großen Seiten wie Facebook.
Angesichts der kaum noch höheren Preise für 4 GB Tablets würde ich ein solches bevorzugen, wenn auch von chinesischen Händlern.

Man sollte darauf achten dass es mit 5 Volt betrieben werden kann (Powerbank), falls der Akku schlapp macht.
Und viele dieser Tablets nutzen den USB Port zur Spannungsversorgung, so dass man Geräte nur über einen speziellen Adapter-Hub anschliessen kann, der speziell dafür gebaut wurde (gibts in China, mit einem Schalter für verschiedene Modelle). Normale Hubs funktionieren da nicht, da man mit ihnen entweder Laden oder Daten übertragen kann an diesen Tablets.


Besser ist es , wenn die Spannungsversorgung mit 5 Volt und einem Rundstecker gelöst ist. Dann bleibt die USB Buchse frei, und man benötigt für den Betrieb an einer Powerbank nur ein Adapterkabel.
infofrank19. Feb 2018

Und ich Idiot hab mir ein Surface für über 1500,- gekauft.



Da kann ich nur sagen: Selbst Schuld. Bevor ich mir ein solches Gerät für mehr als 200 Euro kaufe, muss ich tot umfallen.
markulrich19.02.2018 10:30

mit einem USB Stick, den man anstöpselt, läuft das Update sogar auf G …mit einem USB Stick, den man anstöpselt, läuft das Update sogar auf Geräten mit 10 GB Systempartition.Ich habe es grad auf einem alten 1 GB Tablet durch.Wenn es darum geht, mal nebenbei auf einer Fortbildung etwas Text einzutippen (Libreoffice), oder ältere Spiele von wie GOG, reicht so ein Teil grad aus. Beim surfen kommt man aber sehr schnell an die Grenzen, jeden falls mit mehreren Tabs bzw. großen Seiten wie Facebook.Angesichts der kaum noch höheren Preise für 4 GB Tablets würde ich ein solches bevorzugen, wenn auch von chinesischen Händlern.Man sollte darauf achten dass es mit 5 Volt betrieben werden kann (Powerbank), falls der Akku schlapp macht.Und viele dieser Tablets nutzen den USB Port zur Spannungsversorgung, so dass man Geräte nur über einen speziellen Adapter-Hub anschliessen kann, der speziell dafür gebaut wurde (gibts in China, mit einem Schalter für verschiedene Modelle). Normale Hubs funktionieren da nicht, da man mit ihnen entweder Laden oder Daten übertragen kann an diesen Tablets.Besser ist es , wenn die Spannungsversorgung mit 5 Volt und einem Rundstecker gelöst ist. Dann bleibt die USB Buchse frei, und man benötigt für den Betrieb an einer Powerbank nur ein Adapterkabel.



Das mit der Powerbank ist falsch. Ein Standard USB 2.0 Kabel hat vier Leitungen, zwei zur Spannungsversorgung und zwei für Daten. Bei USB 2.0 ist die Ladeleistung eigentlich auf 500mA*5V=2,5W begrenzt. Um höhere Ladeströme zu erreichen, z.B. 2A*5V=10W, waren immer spezielle Tricks notwendig. Dafür wurden z.B. auf Geräteseite die beiden Datenleitungen kurzgeschlossen oder mit einem bestimmten Widerstand überbrückt, um dem Netzteil zu zeigen, dass mehr Ladestrom akzeptiert wird.

Bei einem Rundstecker werden allerdings nur die beiden Pins zur Spannungsversorgung benutzt. Das Notebook kann also nicht zeigen, dass es höhere Ströme verträgt. Von daher wäre die Ladeleistung mit einer USB Powerbank sehr begrenzt, falls es überhaupt möglich ist. Nur weil es dafür irgendwelche Kabel von USB auf Rundstecker gibt, sind die trotzdem nicht besonders sinnvoll.

Wenn man also ewig Zeit hat, das Notebook zu laden, würde die Konstruktion mit Rundstecker vielleicht gehen. Aber zum Betrieb mit einer Powerbank braucht man dann doch ein Modell, dass sich über Micro USB laden lässt. Ich habe mich damals bewusst für ein Gerät mit 12V Spannung und 18W Netzteil entschieden, weil man das deutlich schneller laden kann als eins über Micro USB mit maximal 10W.
Bearbeitet von: "Tobias" 19. Feb 2018
Mit dem Ding würde ich nicht mal meine Oma foltern... klar 99 € aber im Endeffekt hat man dann 99 € Kernschrott mit dem nix Spaß macht. Bei manchen Dingen fragt man sich wirklich ob man nicht auf lange Sicht 60 € mehr ausgibt um dann nicht in die Tastatur zu beißen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text