244°
iPad Air 2 64GB Wifi nur in Berlin und Brandenburg und nicht Online!

iPad Air 2 64GB Wifi nur in Berlin und Brandenburg und nicht Online!

Handys & Tablets

iPad Air 2 64GB Wifi nur in Berlin und Brandenburg und nicht Online!

Preis:Preis:Preis:444€
Hallo in die Runde,

in den Mediamärkten in Berlin & Brandenburg gibt es das iPad Air 2 64 GB Wifi in allen Farben für 444€.

Wenn Ihr noch glückt habt, gewinnt Ihr noch beim Osterhasen rasen.

Geiler Deal, für Apple Fans!

22 Kommentare

Hot!

Preis Hot, Schenk mir aber das neue ( nicht mit 256 GB )

Also Deal hin oder her. Bei einem Idelopreis ab 457,90,-€ finde ich die Ersparnis selbst für Appleprodukte doch etwas lächerlich

idealo.de/pre…iFi

Die Preise bei idealo sind von keinen autorisierten resellern.... Würde ich niemals kaufen. Media Markt und Saturn hingegen offizielle Partner

neoME

Die Preise bei idealo sind von keinen autorisierten resellern.... Würde ich niemals kaufen. Media Markt und Saturn hingegen offizielle Partner


Wie beschaffen sich denn eigentlich Händler ihre Apple-Produkte, wenn sie keine offiziellen Partner sind? Irgendwo müssen sie es ja bestellt haben. Ich nehme auch lieber Abstand von sehr kleinen Shops, aber irgendwo müssen die Geräte ja herkommen.

Suchfunktion schon wieder defekt ... ?

Kommentar

neoME

Die Preise bei idealo sind von keinen autorisierten resellern.... Würde ich niemals kaufen. Media Markt und Saturn hingegen offizielle Partner



Viele kleinere Läden kaufen von Zwischenhändlern oder gar aus dem EU - Raum.... Das kann ggf Probleme bei der Apple Garantie mit sich bringen. Das endet dann damit das der Händler die Geräte von irgendeinen Service reparieren lässt. Dieser nutzt natürlich keine echte Apple Komponenten.... Etc etc.

Kommentar

neoME

Die Preise bei idealo sind von keinen autorisierten resellern.... Würde ich niemals kaufen. Media Markt und Saturn hingegen offizielle Partner



Sehr konstruiert, das Problem. Habe noch nie von so einem Fall gehört. Die Geräte werden direkt bei Apple registriert und Apple bietet Service im Gewährleistungsfall.

Das Problem ist, die kleinen Läden sind Kleinunternehmen, d.h. sie sind von der Steuer befreit ergo können sie auf die Waren keine MwSt ausweisen.

Zudem hat neoMC ganz recht, offizielle Reseller halten Vorgaben ein, zB verlangt Apple eine eindeutige Kennzeichnung der IMEI auf der Rechnung, falls z.B. die AppleID zurückgesetzt werden muss. Kauft einfach bei namenhaften Läden wie Saturn/MM etc und ihr habt weniger Probleme.

Absolute Frechheit von Media Markt dass das Angebot nur Lokal ist, werde mich mal beschweren was der Schwachsinn soll!!

neoME

Die Preise bei idealo sind von keinen autorisierten resellern.... Würde ich niemals kaufen. Media Markt und Saturn hingegen offizielle Partner




Was hier für ein Müll gelabert wird ist echt unglaublich.

1. Wird hier ständig Garantie und Gewährleistung verwechselt und sogar synonym verwendet – was falsch ist.
Apple gibt weltweite Garantie auf alle Geräte – die beschriebenen Garantieprobleme sind somit nicht nachvollziehbar, egal wo die Geräte gekauft wurden (Ausnahme vielleicht Diebstahl etc. ;)). Wird die GARANTIE in Anspruch genommen, repariert oder tauscht Apple das Gerät aus, allerdings bietet auch Apple nicht in jedem Fall aus GEWÄHRLEISTUNG Service, wie hier behauptet wurde.
Das beschriebene, konstruierte Problem ist lächerlich und wird gleichzeitig als Regelfall bei kleinen Gewerben dargestellt. Wer geht denn zu einem kleinen Händler und fordert Gewährleistungsrechte ein, wenn er Garantieanspruch ggü. Apple hat? Darüber hinaus ist der Händler gezwungen im Gewährleistungsfall bei Reparatur oder Austausch gleichwertigen Ersatz zu bieten. Das wäre im geschilderten Fall nicht gegeben. Zudem wird nahezu jeder Händler im Regelfall eine Gewährleistungsreparatur nach Ablauf von 6 Monaten verweigern, falls keine Beweise für das Vorhandensein eines Problems zum Kaufzeitpunkt nachgewiesen werden (auch Saturn und MediaMarkt). Anders bei der Garantie oder bei bekannten Problemen – auch hier wendet man sich besser direkt an Apple und das sehr konstruierte Problem entsteht nicht.

2. sind Kleinunternehmer nicht von der Steuer befreit. Diese erfahren u.U. Erleichterungen in Steuerfragen, vor allem um Buchführung und Abrechnung zu erleichtern. So muss dann ggf. keine MwSt auf Rechnungen ausgewiesen werden, aber inwiefern soll das ein Problem für Privatkunden sein? Das mag für Geschäftskunden relevant sein, da diese die Umsatzsteuer (MwSt) dann nicht als Vorsteuer abziehen können, doch für Privatkäufer, die wir hier ja wohl zu 80-90% sein sollten, dürfte das vollkommen Jacke wie Hose sein.

Kommentar

neoME

Die Preise bei idealo sind von keinen autorisierten resellern.... Würde ich niemals kaufen. Media Markt und Saturn hingegen offizielle Partner



Also erstmal solltest du etwas mehr Sachlichkeit zu Tage legen... Müll redet hier niemand. Selbstverständlich wissen die meisten hier den Unterschied zwischen einer Gewährleistung und einer Garantie.
Apple hat das Recht die "freiwillige" Garantie zu unterbinden, wenn die Rahmenbedingungen nicht stimmen. Eines der Bedingungen ist neunmal das die Geräte bei einem authorisierten Händler gekauft sein müssen.
Ich habe selber von zwei Fällen in meinem Umfeld mitbekommen, dass Apple die Garantieansprüche abgelehnt hat. Damals waren es iPods aus dem Ausland(jedoch Originale), gekauft bei einem Händler in DE. Erst nach längerem hin und her wurde aus Kulanz geholfen.
Ich finde es fahrlässig den mydealzern zu erzählen, dass alles gut ist egal welcher Händler die Geräte vertreibt.....

neoME

Die Preise bei idealo sind von keinen autorisierten resellern.... Würde ich niemals kaufen. Media Markt und Saturn hingegen offizielle Partner



Also erstmal hast du mir weder Vorschriften zu machen noch Anweisungen zu geben.

Meine Argumentation ist zudem vollkommen sachlich!
Darüber haben hier viele augenscheinlich eben nicht verstanden, was der Unterschied und was die Voraussetzungen für Gewährleistung vs. Garantie sind. In diesem Fall sind es gleich mehrere, die beides verwechseln oder falsch zuordnen.
Denn in beschriebenem Fall ging es darum, dass bei einem nicht autorisierten Kleinunternehmer gekauft wurde und in diesem Fall ist Apple zu keiner Gewährleistung verpflichtet. Wie kommt man also als Antwort zu der Aussage, dass Apple nach Registrierung Service im Gewährleistungfall bietet? Tun Sie nicht, weil in dem Fall keine Gewährleistung ggü. Apple besteht. U.U. tauschen oder reparieren Sie Geräte wegen Rückrufaktionen etc. unabhängig von einer Gewährleistung, aber diese besteht nicht ggü. Apple, wenn man andernorts kauft. Auch davor wurde es schon falsch erklärt.

Zu dem von dir beschriebenen Problem: das war früher mal  – was man ja auch schon an der Gerätekategorie "iPod" sieht, aber seit einiger Zeit bietet Apple für alle Produkte weltweite Garantie, eben weil es diese Probleme gab und dem Kunden ein Top-Service geboten werden soll. Aber diese weltweite Garantie gibt es schon seit Jahren. Was du da auskramst sind Probleme von vor einigen Jahren, die teilweise vorkamen. Mit der derzeitigen Situation hat das doch nix mehr zu tun, weshalb deine Ausführungen hier für unnötige Verwirrung bei Nutzern führen dürfte. Das halte ich für fahrlässig!

Und was du im Schlusssatz behauptest, habe ich nie gesagt. Weiß nicht, was diese Unterstellung soll! Hingegen sind deine Angaben tatsächlich irreführend und könnten zu Fehlinterpretationen der tatsächlichen Situation führen.







Dito.
Apple geht Übrings nur bei im AppleStore gekaufter Waren zu Garantie=Gewährleistung. Daher sollte der betreffende Händler vertrauenswürdig sein, sodass man sich jederzeit an diesen wenden kann nach dem einen Jahr.
Das von mir gezeigte Beispiel, bei dem das iPhone gesperrt ist, stellt einen zentralen Punkt beim Kaufen dar. Ich habe das schon selbst mit Apple abhandeln müssen. Apple kann nur helfen, wenn persönliche Anschrift und IMEI auf der Rechnung ausgewiesen sind.

Und selbst wenn hier nur 10-20% Menschen Apple Geräte absetzen wollen, ist dies für diejenigen unbedingt zu beachten. Lieber paar Euros mehr ausgeben beim vertrauenswürdigen Händler erspart einem hinterher unnötigen Stress.

@odonkorflitzt:
Beleidigen musst du hier niemanden, bleib sachlich bitte! Wenn du das nicht kannst, bist du hier definitiv falsch.

estros

Dito. Apple geht Übrings nur bei im AppleStore gekaufter Waren zu Garantie=Gewährleistung. Daher sollte der betreffende Händler vertrauenswürdig sein, sodass man sich jederzeit an diesen wenden kann nach dem einen Jahr. Das von mir gezeigte Beispiel, bei dem das iPhone gesperrt ist, stellt einen zentralen Punkt beim Kaufen dar. Ich habe das schon selbst mit Apple abhandeln müssen. Apple kann nur helfen, wenn persönliche Anschrift und IMEI auf der Rechnung ausgewiesen sind. Und selbst wenn hier nur 10-20% Menschen Apple Geräte absetzen wollen, ist dies für diejenigen unbedingt zu beachten. Lieber paar Euros mehr ausgeben beim vertrauenswürdigen Händler erspart einem hinterher unnötigen Stress. @odonkorflitzt: Beleidigen musst du hier niemanden, bleib sachlich bitte! Wenn du das nicht kannst, bist du hier definitiv falsch.



Deine Ausführungen sind ja nicht ganz von der Hand zu weisen, doch sind sie logisch nicht ganz schlüssig.
Vorab eines: auch bei Apple ist Gewährleistung nicht gleich Garantie. Was du da anfangs schreibst ist vollkommen unverständlich. Was willst du uns mit dem ersten Satz genau sagen?

Die IMEI kann man im Übrigen von jedem Verkäufer verlangen, warum ich mich dann nach über einem Jahr noch an den Verkäufer wenden sollte, erschließt sich mir nicht.
Das beschriebene Problem ist aber nachvollziehbar und eine IMEI sollte auch nach meiner Einschätzung unbedingt im Kaufvertrag oder auf der Rechnung aufgeführt sein. Da die Gewährleistung nach Ablauf der Garantie aber sowieso nahezu unbrauchbar ist, erschließt sich mir nicht, warum ich dafür bei einem teureren Anbieter kaufen sollte.

Beleidigt habe ich übrigens niemanden. Ich sagte, dass hier Müll gelabert wird und das ist eine Tatsachenfeststellung – meine Meinung.

Man sollte schon aufpassen wo man kauft. Habe vor einigen Jahren ein iPhone5 "gekauft" bzw. genauer gesagt bekommen weil ich einen neuen Mobilfunkvertrag abgeschlossen habe. Verpackung war verschweißt, sah alles Original aus, aber im Karton lag ein gefälschtes Apple Ladegerät. Äußerlich auf den ersten Blick schien alles in Ordnung.
Die genaue Modellnummer auf dem Karton und Gerät gibt auch Auskunft darüber für welchen Markt die Geräte vorgesehen sind. Meines war für Ireland, GB.
Da hat irgendwer, ich weiß nicht wer genau, aber Apple selber wird es wohl kaum gewesen sein, einfach die Verpackung geöffnet, Ladegeräte gewechselt und wieder zugemacht, damit man die Geräte hierzulande verkaufen kann.
War mein erstes Apple Gerät und ich hatte auch gar nicht mit sowas gerechnet und es erst später enddeckt...
Es scheint aber durchaus dass es da einige kriminelle Energie gibt wie und vorallem wo der Kunde überall versucht wird zu verarschen weil der Händler irgendwo billig ausem Ausland seine iPhones, iPads herhat

Das nächste mal werde ich selbst das Zubehör genauestens auf Originalität überprüfen und auch den Akku werde ich Kontrollieren was die Ladezyklen betrifft..


Daher sollte der betreffende Händler vertrauenswürdig sein, sodass man sich jederzeit an diesen wenden kann nach dem einen Jahr.


Und auf was willst du genau bei dem Händler dann hoffen? Du bist in der Beweispflicht mein Freund nach 6 Monaten bei der Gewährleistung. Idr kannst du nicht beweisen dass der Mangel bereits bei Übergabe vorlag.
Wenn dir da dein Händler noch was erstattet oder repariert ist das pure Kulanz. Das wird sogut wie jeder Laden nur bei "sehr guten" Kunden machen aber sicherlich nicht bei Leuten die einmal irgendwo nen iPad gekauft haben, denn der Laden müsste den Spaß aus eigener Tasche zahlen.


Wer auf das Widerrufsrecht verzichten kann, der tut doch gut daran dass Teil im Laden zu kaufen wo er dann vor Ort alles kontrollieren kann.


Apple hat das Recht die "freiwillige" Garantie zu unterbinden, wenn die Rahmenbedingungen nicht stimmen. Eines der Bedingungen ist neunmal das die Geräte bei einem authorisierten Händler gekauft sein müssen.


Das ist mir neu. Apple interesiert doch nur wann das Gerät aktiviert wurde zum ersten mal und ab da an läuft die 1Jährige Garantie. Das können sie ganz einfach nachprüfen.
Ne Rechnung wollte Apple von mir noch nie sehen, immer nur ne Seriennummer.

Apple ist immer HOT, da kann jeder sagen was er will mich juckts nicht

neoME

Die Preise bei idealo sind von keinen autorisierten resellern.... Würde ich niemals kaufen. Media Markt und Saturn hingegen offizielle Partner



Die Seriösen ganz normal aus den Distribution, wie alle anderen auch. Das waren vor ein paar Jahren (neuere Infos hab ich nicht) in .de überschaubar wenige Distributeure, die die freien Händler und auch die autorisierten gleichermassen beliefert haben: Techdata, Cancom und Gravis. Ich hab im Laufe der letzten 20 Jahre reichlich Macs sowohl beim AASP als auch bei Freien gekauft - gab im Garantiefall nie einen Unterschied und auch sonst nicht, ausser dass mein freier Händler flexibler und meist billiger war.

Was das Thema MwSt angeht: Ein Händler, der keine MwSt ausweisen kann und legal unterwegs ist hat einen dermassen geringen Jahresumsatz, dass er beim Finanzamt als Kleingewerbe läuft (MwSt.-Regelung ist dann optional zwecks vereinfachter Bichführung). Das macht bei Hardwarehandel schon steuertechnisch wg. dann nicht abziehbarer Vorsteuer für den Händler überhaupt keinen Sinn und das Unternehmen wäre mir dann auch zu wackelig, da Voraussetzung für die Befreiung: Umsatz im Vorjahr nicht über 17.500 Euro, im laufenden Jahr nicht über 50.000 €. Bei den Margen im Hardwaregeschäft kann davon keiner leben...

Irgendwelche windigen Typen, die semilegale Importware ohne Steuerausweis aus dem Kofferraum verkaufen sind auch was völlig anderes als Händler, die Apple (teilweise seit 20+ Jahren) verkaufen, aber keine Lust haben die marketingmässigen Voraussetzungen für einen AASP zu erfüllen und dafür auch noch a) zu bezahlen und b) geschäftstechnisch eingeschränkt zu sein.

ist das etwa der zu erwartende Preisverfall in Deutschland oder nur verrückte Manager in Berlin und Umgebung? Köln hat immer noch 529€ angegeben ohne Anpassung.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text