IPAD Pro 12.9  32GB WiFi - Ebay Redcoon -  704.29 (nur Paypal Zahlung)
315°Abgelaufen

IPAD Pro 12.9 32GB WiFi - Ebay Redcoon - 704.29 (nur Paypal Zahlung)

704,29€eBay Angebote
28
eingestellt am 15. Mai 2016
Bei Ebay gibt es über Redcoon die Möglichkeit das kleine große IPAD :-) mit Rabatt zu bekommen. Es ist die 32 GB WiFi Version. Leider nur in Gold.

Um den Rabatt zu bekommen müsst Ihr Paypal als Zahlung auswählen und den Gutscheincode:C1REDCOON16 eingeben.

Die Aktion bei der man den Rabatt von 10% max. 100 € erhält läuft noch bis zum 18.05 und ist auch für andere Elektronische Artikel verfügbar.
Versandkosten von 4,99 habe ich eingerechnet in den Dealpreis. Preisvergleich Idealo : ca. 780 €.

Details hier: pages.ebay.de/gut…n1/

Und bitte jetzt keine Diskussion über Apple Pro / Cons :-)

Gruß
Hicom

Beste Kommentare

hicom

Na nur für die Couch Surfen /Streamen etc. pp. reicht es m.E. nach aus.


Dafür braucht man aber kein 700€ Tablet.:|

Die ganzen kleinen Versionen der Apple-Geräte sind meiner Meinung nach Unsinn. Sie sollen wahrscheinlich nur suggerieren, dass Apple ja gar nicht "so teuer" ist. Der Speicher reicht aber hinten und vorne nicht und so macht das auch keinen Spaß. Zudem ist das Pro zum Surfen auf dem Sofa auch eher ungeeignet. Für weniger Geld bekommt man das 64er iPad Air 2 mit LTE, was für diesen Zweck deutlich besser geeignet ist, denn wenn man die Funktionen der Pro-Geräte wirklich nutzen will (Arbeiten, hochauflösende Bilder und Videos etc.) ist der Speicher in null Komma nix voll.

ich weiß, dass es hier um die Ersparnis geht, aber eh sich jetzt jemand das Teil für 700 (!) Euro kauft, wollte ich zumindest einmal den "Überlegmodus" aktivieren...

28 Kommentare

32 GB bei einem Pro? Bringt nichts.

Verfasser

Na nur für die Couch Surfen /Streamen etc. pp. reicht es m.E. nach aus. Zum Mediathek "mitrumschleppen" vermutlich nicht.
Und das 128 GB war mir persönlich mit 969,99 (bester Preis den ich gefunden habe) zu teuer.

hicom

Na nur für die Couch Surfen /Streamen etc. pp. reicht es m.E. nach aus.


Dafür braucht man aber kein 700€ Tablet.:|

In de Beschreibung des Anbieters steht gold. Das iPad Pro 12" kann man ohnehin nicht in rosegold kaufen.

Die ganzen kleinen Versionen der Apple-Geräte sind meiner Meinung nach Unsinn. Sie sollen wahrscheinlich nur suggerieren, dass Apple ja gar nicht "so teuer" ist. Der Speicher reicht aber hinten und vorne nicht und so macht das auch keinen Spaß. Zudem ist das Pro zum Surfen auf dem Sofa auch eher ungeeignet. Für weniger Geld bekommt man das 64er iPad Air 2 mit LTE, was für diesen Zweck deutlich besser geeignet ist, denn wenn man die Funktionen der Pro-Geräte wirklich nutzen will (Arbeiten, hochauflösende Bilder und Videos etc.) ist der Speicher in null Komma nix voll.

ich weiß, dass es hier um die Ersparnis geht, aber eh sich jetzt jemand das Teil für 700 (!) Euro kauft, wollte ich zumindest einmal den "Überlegmodus" aktivieren...

Sehr schöner Preis, ist glaub in DE Bestpreis. Meine Freundin hat 128GB, war auch schon 2 Wochen ohne Laptop damit im Urlaub und wäre bisher locker mit 32GB ausgekommen. Nicht jeder braucht tonnenweise Filme und Apps darauf, muss halt jeder selber wissen, was er damit macht. Ich hab mir z. B. auch schon mal überlegt, mir eins als mobilen Zweitbildschirm mit top Penunterstützung zu holen, mehr als 32GB wäre da totale Geldvernichtung.
Die Farbe müsste für mich jetzt nicht sein, aber Deal ist natürlich trotzdem hot.

makrom

Sehr schöner Preis, ist glaub in DE Bestpreis. Meine Freundin hat 128GB, war auch schon 2 Wochen ohne Laptop damit im Urlaub und wäre bisher locker mit 32GB ausgekommen. Nicht jeder braucht tonnenweise Filme und Apps darauf, muss halt jeder selber wissen, was er damit macht. Ich hab mir z. B. auch schon mal überlegt, mir eins als mobilen Zweitbildschirm mit top Penunterstützung zu holen, mehr als 32GB wäre da totale Geldvernichtung.Die Farbe müsste für mich jetzt nicht sein, aber Deal ist natürlich trotzdem hot.


Aber auch nur wenn Email das einzige Arbeitsmittel ist.
Excel wird bereits ne Zumutung. Alles darüber ist abartig schlecht. Das Pro hat ganz klar 1 Zielgruppe - Leute ohne wirkliche Productiviy oder zumindest stark eingeschränkt auf den klassisch künstlerischen Bereich.
Wenn man nebenbei ein bisschen was in Autocad oder selbst in Fusion 360 machen will ist es bereits vorbei.

Ich hatte ein Pro für 2 Wochen - man kann darauf genau das machen was man auf jeden anderen iPad auch scchon kann, nur etwas schneller. Bin dann auf ein Surface Pro 4 umgestiegen. Darauf kann man tatsächlich arbeiten, inkl. Fusion 360, Autocad, vernünftiges Excel etc.

Der Preis ist gut nur das Produkt stelle ich ernsthaft in Frage.

makrom

Sehr schöner Preis, ist glaub in DE Bestpreis. Meine Freundin hat 128GB, war auch schon 2 Wochen ohne Laptop damit im Urlaub und wäre bisher locker mit 32GB ausgekommen. Nicht jeder braucht tonnenweise Filme und Apps darauf, muss halt jeder selber wissen, was er damit macht. Ich hab mir z. B. auch schon mal überlegt, mir eins als mobilen Zweitbildschirm mit top Penunterstützung zu holen, mehr als 32GB wäre da totale Geldvernichtung.Die Farbe müsste für mich jetzt nicht sein, aber Deal ist natürlich trotzdem hot.




Apple und andere bieten die 16/32GB Varianten doch nur an, damit unter wirklich jedem Deal eines solchen Geräts dann immer dieselbe Kommentare stehen können. Ist doch nett.

PS:
32GB reichen für die meisten User aus. Wer mehr will, bekommt bis zu 256GB und darf kräftig draufzahlen. Wem es dann zu teuer ist, kauft sich halt etwas anderes. Ist doch ganz einfach, oder? Immerhin gibt hier 256GB INTERNEN Speicher.

makrom

top Penunterstützung


Hat das iPad Pro leider nicht, der Digitizer ist sehr dürftig.

Frogman

Darauf kann man tatsächlich arbeiten, inkl. Fusion 360, Autocad, vernünftiges Excel etc.Der Preis ist gut nur das Produkt stelle ich ernsthaft in Frage.



Grundsätzlich hast Du recht! Gibt aber auch Office 365 günstig! Mich reizt das Pro sehr, aber nicht zu dem Mehrpreis, was das Air 2 gerade kostet!

makrom

top Penunterstützung



Hab zwar bis auf Wacon-Geräte bisher noch nichts besseres benutzt, aber fällt dann wohl unter Meinungsfreiheit

makrom

Sehr schöner Preis, ist glaub in DE Bestpreis. Meine Freundin hat 128GB, war auch schon 2 Wochen ohne Laptop damit im Urlaub und wäre bisher locker mit 32GB ausgekommen. Nicht jeder braucht tonnenweise Filme und Apps darauf, muss halt jeder selber wissen, was er damit macht. Ich hab mir z. B. auch schon mal überlegt, mir eins als mobilen Zweitbildschirm mit top Penunterstützung zu holen, mehr als 32GB wäre da totale Geldvernichtung.Die Farbe müsste für mich jetzt nicht sein, aber Deal ist natürlich trotzdem hot.



Von arbeiten hab ich ja auch nichts gesagt. Surface 4 hatte ich tatsächlich mal von der Arbeit, das Gerät ist ja wohl ein schlechter Scherz. So eine Bug-Orgie würd ich mir nie freiwillig antun, aber jedem das seine. Ich würde Excel oder sonstige MS-Office-Produkte auch nie benutzen, ohne dass man mich nicht dazu zwingen würde, aber dass das iPad dafür nicht ideal wäre, kann schon sein.
Bei den von mir aufgeführten Anwendungsfällen würde ich mir mit einem Surface jedenfalls total ins Knie schießen.

Mit iOS nicht zu gebrauchen -.-

Frogman

Darauf kann man tatsächlich arbeiten, inkl. Fusion 360, Autocad, vernünftiges Excel etc.Der Preis ist gut nur das Produkt stelle ich ernsthaft in Frage.


Das Office 365 aufm iPad hat so ziemlich nichts mit einem echten Office 365 zu tun. Ich verwende selbst ein O365 Enterprise (E5) und das was man aufm iPad bekommt ist zwar süss und knuffig, aber ich könnte damit nichts tun. Ich benötige mehrere Excel Files gleichzeitig geöffnet....und wenn man dann noch mehr tut wie Briefe schreiben oder die Buchhaltung für daheim machen, dann werden Pivot Tabellen interessant und die gibt es am iPad ebenfalls nicht.

Ich wiederhole mich ungern, aber das iPad Pro ist für Leute gedacht deren Arbeit sich in nem Email Programm abspielt. Wer also den ganzen Tag Mails tippen muss ist damit gut bedient, für alles andere braucht man Hardware die das Wort "Pro" im Produknamen verdienen.

Ich habe genug Apple Geräte rumstehen und ich verstehe durchaus, dass das Macbook Pro auch "Pro" ist, nur ein iPad Pro hat mit "Pro" im Sinne von "Professionell" gar nichts zu tun.

Jedenfalls erscheint mir die Realität etwas verzerrt wenn Leute sich ob der 800€ + für ein Surface Pro aufregen und gleichzeitig ein Table mit mobile OS für 1000€ ohne mit der Wimper zu zucken kaufen. Das gehört einfach mal etwas entzerrt dargestellt.

makrom

Sehr schöner Preis, ist glaub in DE Bestpreis. Meine Freundin hat 128GB, war auch schon 2 Wochen ohne Laptop damit im Urlaub und wäre bisher locker mit 32GB ausgekommen. Nicht jeder braucht tonnenweise Filme und Apps darauf, muss halt jeder selber wissen, was er damit macht. Ich hab mir z. B. auch schon mal überlegt, mir eins als mobilen Zweitbildschirm mit top Penunterstützung zu holen, mehr als 32GB wäre da totale Geldvernichtung.Die Farbe müsste für mich jetzt nicht sein, aber Deal ist natürlich trotzdem hot.




Dann nenn mir doch im Business Umfeld eine Alternative zu irgendwelchen MS Office Produkten? Genau, diese gibt es nicht. Wer mir jetzt mit irgendwelchen OSS Lösungen kommt hat offensichtlich noch nie wirklich in ner Office Suite gearbeitet. Das was ich in Excel mache kann keine andere Software. Selbst bei den Messaging Lösungen ist MS mit Exchange uneingeholt vorne. Die nächst beste Alternative ist IBM Notes und das verwenden nur noch Masochisten aus dem letzten Jahrtausend.

Ich verstehe einfach nicht wer auf nem iPad arbeiten kann und will. Welcher Tätigkeit geht man hier nach? Einzelunternehmer, Privatier? Jeder der sich in einer Unternehmensstruktur befindet kann und will nicht mir sowas arbeiten.

Man könnte maximal argumentieren ob jemand ein 12" Tablet statt nem iPad Air 2 möchte - wer aber mal ein 12" Tablet hatte (und zwar in der Funktion eines Tablets) wird das eher nicht mehr wollen weil es bizarr gross ist.

Das SP4 hat Bugs - immer noch - nur kenne ich ad hoc kein Gerät welches Bugfrei wäre. Wichtig ist jedoch, dass die grundlegenden Funktionen einwandfrei funktionieren, mehr erwarte ich von so einem Teil auch nicht.
Selbst meine iPads funktionieren nach so ziemlich jedem Major Release nur bedingt und man darf wieder warten bis die x.1 Version nachgeschoben wird, da nehmen sie sich also alle nichts.

Frogman

Ich habe genug Apple Geräte rumstehen und ich verstehe durchaus, dass das Macbook Pro auch "Pro" ist, nur ein iPad Pro hat mit "Pro" im Sinne von "Professionell" gar nichts zu tun.



... und genau deshalb kaufe ich momentan noch kein Pro! Die Preisdifferenz zum guten Ipad Pro 9.7 (1000€+) oder gar 12.2 Pro zum Macbook Pro ist einfach deutlich zu gering! Deshalb habe ich auch erstmal das Air 2 / mini 4 gekauft für uns.

makrom

Sehr schöner Preis, ist glaub in DE Bestpreis. Meine Freundin hat 128GB, war auch schon 2 Wochen ohne Laptop damit im Urlaub und wäre bisher locker mit 32GB ausgekommen. Nicht jeder braucht tonnenweise Filme und Apps darauf, muss halt jeder selber wissen, was er damit macht. Ich hab mir z. B. auch schon mal überlegt, mir eins als mobilen Zweitbildschirm mit top Penunterstützung zu holen, mehr als 32GB wäre da totale Geldvernichtung.Die Farbe müsste für mich jetzt nicht sein, aber Deal ist natürlich trotzdem hot.



Wie oft soll ich es noch sagen? "Von arbeiten hab ich ja auch nichts gesagt" Ist das irgendwie zweideutig formuliert? Wie oft willst du jetzt noch verargumentieren, dass das iPad ja nichts für den Arbeitsalltag mit Office sei? ich benutz dafür weder ein iPad noch ein Surface, sondern ein 15" MBP. Outdoor nervt das Glossy Screen manchmal etwas, ansonsten bisher das beste Arbeitsgerät, das ich hatte. Und ob du es glaubst oder nicht, darauf befindet sich gar kein Office, ob MS oder sonst was.
Excel ist doch nur etwas für Leute und Unternehmen, die nicht wissen, wie man ein RDBMS benutzt, keine Ahnung, was daran Pro sein soll. SVERWEIS statt JOIN ist es sicherlich nicht. Auch so Sachen wie Word statt CMS machen ja nur Sinn, wenn man unbedingt Design und Inhalt miteinander vermurksen will, und am besten noch brav alles in DIN-A4 formatiert haben möchte. Wenn ein Unternehmen sein Tooling so aufstellt, kann es sein Geld auch gleich aus dem Fenster werfen.
Aber sei es drum, von mir aus sollen sich irgendwelche "Business"-Leute auch ohne sinnvolles ERP-System extrem produktiv fühlen, ich gehöre jedenfalls nicht dazu und ich kauf mir dafür natürlich auch kein iPad.

Dafür kannst du mir im Gegenzug bestimmt sagen, wie ich FCPX mit einem Surface bedient bekomme oder was für Bilddiagonalen du dir so bei einem mobilen Zweitbildschirm vorstellst, wenn dir 13 bzw. 12" schon viel zu groß sind. Dass iPads und das Surface 4 sich bezüglich Bugs nichts nehmen würden, ist meiner Erfahrung nach einfach ein schlechter Scherz. Von mir aus soll MS machen, was sie wollen, ich tue mir den Schwachsinn jedenfalls nicht mehr an.

Ich komme auch mit 32 gb hin,nutze es zum streamen und surfen.der grosse Screen in Verbindung mit höherer Geschwindigkeit hat geholfen mein altes iPad abzulösen.
Bin zufrieden,arbeiten würde ich damit aber auch nicht.

Bräuchte auch mal langsam ein neues iPad, habe noch das iPad 2 mit 32GB und ist schon arg langsam das Teil

Frogman

Excel wird bereits ne Zumutung. Alles darüber ist abartig schlecht. Das Pro hat ganz klar 1 Zielgruppe - Leute ohne wirkliche Productiviy.

Mit dem iPad hättest aber einen sinnvollen deutschen Satz hinbekommen. Möchte gern Denglish und dann auch noch falsch...
Frogman

Ich hatte ein Pro für 2 Wochen - man kann darauf genau das machen was man auf jeden anderen iPad auch scchon kann, nur etwas schneller. Bin dann auf ein Surface Pro 4 umgestiegen. Darauf kann man tatsächlich arbeiten, inkl. Fusion 360, Autocad, vernünftiges Excel etc..


Das Surface ist ja auch eher ein Laptop. Ohne die Tastatur ist es genauso nutzlos für den produktiven Einsatz wie allen anderen Tablets auch.

makrom

top Penunterstützung


Jemals benutzt? Dazu fällt mir wirklich nichts mehr ein, denn gerade der Stift hebt das Gerät von der Konkurrenz ab.

Nach über 30 "gezwungenen" beruflichen "productivity" Jahren unter MS war ich IMMER froh, mir seit 1984 zumindest privat ein richtiges OS geniessen zu dürfen.
Was mir allein MacOS in allen Lebenslagen allein an nicht vergeudeter, gewonnener Lebenszeit im VErgleich zu MS Sytemen aller Couleur gebracht hat ist unfassbar!
Ich müsste Steve Jobs und auch heute noch TC die Füsse küssen.

Alle meine iGeräte, jetzt neben einem High-End MacBook pro 15, auch das iPad 9,7 Pro mit 256GB sind extrem einfach und intuitiv zu bedienen. Wenn ich sehe dass WIN10 Nutzer nun endlich eine einigermaßen vernünftige mehrbildschirm Nutzung erhalten.... Glückwunsch!!
Unter OSX seit 10 mehr als Jahren komplikationslos....

Privat und in meiner eigenen Firma (120 Leute) darf ich seit einigen Jahren nun endlich komplett MS frei arbeiten. Und keiner hat je irgendwas vermisst.
Und dass der weltweite ERP Marktführer SAP nun eine Allianz mit Apple eingegangen ist, hat ja auch Gründe.

Und da reden Leute über Excel und Produktivität. Wie naiv.
Und damit dann Industrie 4.0 und die Zukunft Deutschlands gestalten....

Nachtrag: in meinen Augen ist MS der grösste Vernichter volkswirtschaftlichen Vermögens den es je gab.
Das was man beim Einsatz von MS egal was an Produktivität einbüßt und an zusätzlichem Fuzzing und Buzzing investieren muss geht auf keine Kuhhaut.
Aber es ist halt die genialste Erfindung die es ja hab, aus Schei.... Geld zu machen und zum reichsten Man der Welt aufzusteigen.

Ich stand auch vor der Wahl Ipad Pro und Surface...das Ipad wäre sogar deutlich günstoger gewesen..aber iOS und das fehlende Office sind einfach ein Nogo...

Daher zweimal Surface 4 Pro und absolut glücklich damit.

Frogman

Excel wird bereits ne Zumutung. Alles darüber ist abartig schlecht. Das Pro hat ganz klar 1 Zielgruppe - Leute ohne wirkliche Productiviy.

Frogman

Ich hatte ein Pro für 2 Wochen - man kann darauf genau das machen was man auf jeden anderen iPad auch scchon kann, nur etwas schneller. Bin dann auf ein Surface Pro 4 umgestiegen. Darauf kann man tatsächlich arbeiten, inkl. Fusion 360, Autocad, vernünftiges Excel etc..



Der Text oben wurde auf einem iPhone 6s+ geschrieben - Autokorrektur um genau zu sein - aber wenn man schon zur "Rechtschreibkeule" greifen muss, ist es mit den sinnvollen Argumenten wohl vorbei...oder?

Das iPad Pro ist mit Tastatur nutzlos. Die Tastatur gibt dem iPad keine weiteren Feature dazu. Apple wirbt beim iPad Pro mit dem Businesseinsatz und das ist egal ob mit oder ohne Tastatur nicht wahr, zumindest nicht solange die Leute darauf mehr tun wollen als nur Emails tippen.....
Egal ob du dir das wünscht oder nicht.

MIKAMIKA

Nach über 30 "gezwungenen" beruflichen "productivity" Jahren unter MS war ich IMMER froh, mir seit 1984 zumindest privat ein richtiges OS geniessen zu dürfen. Was mir allein MacOS in allen Lebenslagen allein an nicht vergeudeter, gewonnener Lebenszeit im VErgleich zu MS Sytemen aller Couleur gebracht hat ist unfassbar! Ich müsste Steve Jobs und auch heute noch TC die Füsse küssen.Alle meine iGeräte, jetzt neben einem High-End MacBook pro 15, auch das iPad 9,7 Pro mit 256GB sind extrem einfach und intuitiv zu bedienen. Wenn ich sehe dass WIN10 Nutzer nun endlich eine einigermaßen vernünftige mehrbildschirm Nutzung erhalten.... Glückwunsch!!Unter OSX seit 10 mehr als Jahren komplikationslos.... Privat und in meiner eigenen Firma (120 Leute) darf ich seit einigen Jahren nun endlich komplett MS frei arbeiten. Und keiner hat je irgendwas vermisst. Und dass der weltweite ERP Marktführer SAP nun eine Allianz mit Apple eingegangen ist, hat ja auch Gründe. Und da reden Leute über Excel und Produktivität. Wie naiv. Und damit dann Industrie 4.0 und die Zukunft Deutschlands gestalten....


Erstaunlich....ich frage mich gerade wie genau man Homeuser Produkte wie einen Mac, sinnvoll in der Unternehmensumgebung einsetzen mag. Bei 120 Angestellten handelt es sich entweder um ein Architekturbüro oder einen reinen Produktionsbetrieb.
Apple bietet keine Server mehr an, damit ist das wichtigste schon mal erledigt. Es gibt zwar durchaus Unix und Linux Alternativen zu einigen Serverprodukten (primär im Bereich IBM, denn der OSS Krempel ist weder billiger noch besser), nur was nutzt man denn als Alternative?
Statt Office verwendet ihr? Libre....lass mich dann mal herzhaft lachen. Zu Office 365 gibt es keine Alternative, das wissen auch Apple User.
Was für BI Server? Eine gleich gute Alternative zu Sharepoint? Onenote? SCCM? Exchange? Azure?

Sorry, Apple lebt vom Privatnutzer, nicht von Unternehmen, das Thema haben sie mit dem Einstampfen der Serverprodukte abgehakt. Ich hab selbst genug Apple Produkt weil mir das Design gefällt, aber sicher nicht weil sie der Weisheit letzter Schluss sind. Ich kenne kein weltweit agierendes Unternehmen ab 10.000 MA welches auf Apple setzt. Kein einziges....und der Grund ist dann wohl, dass MS nur Schrott produziert, richtig?

PS: Mehrbildschirmlösungen funktionieren seit W2K problemlos. Wir haben hatten bereits 2001 Setups mit bis zu 8 Monitoren für den Trading Bereich, und das waren alles PCs weil Mac bis heute nichts dazu liefert.
SAP kann von mir aus Allianzen mit wem auch immer eingehen, deren Software ist der grösste Schrott auf Erden, auf einer Stufe mit IBM. Wer SAP täglich einsetzt weiss das. Variable Spaltenbreiten, keine vernünftige PDF integratoin, mieserable Shopanbindung etc. Ich bin mit SAP gross geworden und es war und ist immer noch eine Qual.

Apple Basher machts euch doch langsam mal selber.........is ja nicht auszuhalten ....

Preis HOT

Darum gehts

Frogman

Erstaunlich....ich frage mich gerade wie genau man Homeuser Produkte wie einen Mac, sinnvoll in der Unternehmensumgebung einsetzen mag. Bei 120 Angestellten handelt es sich entweder um ein Architekturbüro oder einen reinen Produktionsbetrieb.Apple bietet keine Server mehr an, damit ist das wichtigste schon mal erledigt. Es gibt zwar durchaus Unix und Linux Alternativen zu einigen Serverprodukten (primär im Bereich IBM, denn der OSS Krempel ist weder billiger noch besser), nur was nutzt man denn als Alternative?Statt Office verwendet ihr? Libre....lass mich dann mal herzhaft lachen. Zu Office 365 gibt es keine Alternative, das wissen auch Apple User.Was für BI Server? Eine gleich gute Alternative zu Sharepoint? Onenote? SCCM? Exchange? Azure?Sorry, Apple lebt vom Privatnutzer, nicht von Unternehmen, das Thema haben sie mit dem Einstampfen der Serverprodukte abgehakt. Ich hab selbst genug Apple Produkt weil mir das Design gefällt, aber sicher nicht weil sie der Weisheit letzter Schluss sind. Ich kenne kein weltweit agierendes Unternehmen ab 10.000 MA welches auf Apple setzt. Kein einziges....und der Grund ist dann wohl, dass MS nur Schrott produziert, richtig?PS: Mehrbildschirmlösungen funktionieren seit W2K problemlos. Wir haben hatten bereits 2001 Setups mit bis zu 8 Monitoren für den Trading Bereich, und das waren alles PCs weil Mac bis heute nichts dazu liefert.SAP kann von mir aus Allianzen mit wem auch immer eingehen, deren Software ist der grösste Schrott auf Erden, auf einer Stufe mit IBM. Wer SAP täglich einsetzt weiss das. Variable Spaltenbreiten, keine vernünftige PDF integratoin, mieserable Shopanbindung etc. Ich bin mit SAP gross geworden und es war und ist immer noch eine Qual.



Klasse, was den Leuten in ihrer MS Verbohrtheit und grenzenlosen Phantasie alles einfällt.
Wir sind ein Beratungsunternehmen, ich selbst habe 5 grössere davon aufgebaut, samtliche DAX, MDax Unternehmen als Kunden. Wir machen u.A. SAP Beratung seit den Anfängen von R2 durchgãngig. Erzähl mir nix über SAP. Ja, auch dort gibt's allein in Deutschland >150 kleinere Unternehmen, die das Leben mit SAP durch Add-Ons leichter machen und gut davon leben.
Wir haben in allen Branchen (komplette Industrie, Finanz, bis zum Gesundheitswesen,) im bezahlten Kundenauftrag gemessen, welche Zusatzaufwände durch den Einsatz von MS Produkten entstehen. Die Ergebnisse werden überall strikt unter Verschluss gehalten!!!

Früher im Zeitalter der Grossrechner war's die IBM, die die Kunden mit massivsten Beschäftigungsprogrammen angezockt hat, heute hat MS diese Rolle perfekt 1:1 übernommen.

Und wer meint mit den äusserst schwachen MS Produkten zB. im BI Bereich Punkten zu wollen, kennt die Welt nicht.. Einfach armselig, wer sich nur im MS Kosmos bewegt und sonst nichts kennt...
Vielleicht haben Consulter da einfach mehr gesehen (lebenslang auf der Überholspur...)

Produktivität ist mit MS nicht zu erreichen, weil sich die ggf. eingesparten Kosten einfach nur ins IT Budget und zuarbeitende Bereiche verlagern. Da das aber von MS jedem IT Vorstand eingebleut wird, werden diese Kosten einfach als gottgegeben hingenommen.
Wie früher in IBM Zeiten: Die IT Vorstände sind heute zu 90 % MS brainwashed.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text