82°
ipVanish vpn 50% Rabatt auf die Jahresgebühr (39$)

ipVanish vpn 50% Rabatt auf die Jahresgebühr (39$)

Apps & Software

ipVanish vpn 50% Rabatt auf die Jahresgebühr (39$)

Preis:Preis:Preis:36€
Zum DealZum DealZum Deal
IPVanish
Das Team von IPVanish hat sich zum Ziel gesetzt, der schnellste, sicherste und günstigste VPN-Anbieter der Welt zu werden und bis jetzt ist das sehr gut geglückt. Obwohl es den Anbieter erst seit 2012 gibt, steckt 15 Jahre Expertise im IP-Sektor hinter dem Unternehmen. Da es nicht nur in Nordamerika, sondern auch in Europa präsent ist, bietet es im Gegensatz zu anderen Anbietern viele Vorteile, wie einen mehrsprachigen Support.

Anonymität/Privatsphäre:
IPVanish hat eine strikte No-Logging-Politik, das heißt, der Anbieter speichert keinerlei Daten seiner Nutzer. Die eigentliche IP-Adresse, der Name und der Standort des Nutzers werden also weder aufgezeichnet noch an Dritte weitergegeben. Der Dienst vertritt das Motto “Wo nichts gespeichert wird, gibt es auch nichts zu holen.” IPVanish ist damit neben InCloak, Perfect Privacy, hide.me und Private Internet Access einer der wenigen Anbieter, die nicht loggen. Für mich ein existenzielles Kriterium, denn so können beispielsweise Geheimdienste keine Daten der User einfordern.

Geschwindigkeit:
Viele Anonymisierungsdienste wie Tor haben das Problem, dass sie trotz hoher Anonymität für den eher ungeduldigen User (wie mich) sehr langsam sind. Streamings und Dowloads können zu einer großen Geduldsprobe werden. Aber nicht bei IPVanish. Das Netzwerk wurde so aufgebaut, dass es eines der schnellsten weltweit ist. Zudem gibt es diese Geschwindigkeit ohne Limit bei allen Paketen, was bei anderen Anbietern keine Selbstverständlichkeit ist. Vor allem die Server in den USA und Europa erwiesen sich als stabil und schnell.

Preis:
IPVanish bietet drei verschiedene Vertragsvarianten an, die alle ohne Datenlimit sind. Es gibt einen Vertrag für nur einen Monat (zum Beispiel zum Ausprobieren) für 10 Dollar, einen für drei Monate für 26,99 Dollar und einen für ein Jahr für 77,99 Dollar. Letzterer ist der günstigste, da man quasi monatlich nur 6,49 Dollar bezahlt. Damit liegt IPVanish preislich im Vergleich zu den anderen Anbietern etwa im Mittelfeld. Es gibt eine Geld-Zurück-Garantie für sieben Tage und folgende Bezahlarten werden akzeptiert:
PayPal, Kreditkarten, PaySafeCard, Giropay, IDEAL, Alipay, CashU, Mister Cash, Poli, SOFORT Banking, Boleto Bancario, DineroMail 7eleven, DineroMail Oxxo, DineroMail Bank Transfer, DineroMail ServiPag, Przelewy24, ELV, EPS, Bitcoin.

Kundenservice:
Der Support ist 24 Stunden am Tag, von Montag bis Sonntag, erreichbar. Kommunikationsmöglichkeiten sind hier der Live-Chat, Email- und Forum-Support sowie ein Blog, bei dem ebenfalls Probleme geklärt werden.

Verschlüsselung und Server-Netzwerk:
IPVanish verschlüsselt mit 128 bit für die Protokolle PPTP und L2TP. Für das Open VPN wird mit 256 bit verschlüsselt. Die 25.000 IP-Adressen verteilen sich auf über 165 Server in über 60 Ländern. Mit der Anzahl der Server liegt IPVanish damit im höheren Bereich der verglichenen Anbieter. HideMyAss ist der Spitzenreiter mit 110.000 IP-Adressen.

Weiterer Pluspunkt: P2P und Torrent-Nutzung
Das Unternehmen versichert, dass man nicht weiß, welche Webseiten die Nutzer im Internet besuchen. Man respektiere die Freiheit und Privatsphäre der User. Deswegen gibt es bei IPVanish auch keine Einschränkungen für den Peer-to-Peer (P2P) Bereich. Generell gibt es hier einen dynamischen Service, in dem IP-Adressen aus einem Sammelbecken generiert werden. Dadurch werden die A-, B- und C-Server gemischt. Das macht es sogar für das Unternehmen selbst unmöglich, das Surfverhalten der User nachzuvollziehen.

Einziger Negativpunkt: Keine zwei simultane Verbindungen per Open VPN
IPVanish bietet, wie die meisten Anbieter auch, an, dass sich der Dienst auf mehreren Endgeräten installieren lässt. Das ist für allem für User von Bedeutung, die den Dienst auf mehreren Computern gleichzeitig nutzen wollen. Allerdings kann bei IPVanish dabei nur ein Gerät Open VPN verwenden und die anderen müssen mit einem anderen Protokoll wie PPTP oder L2TP verbunden werden. Man kann also Open VPN nicht gleichzeitig auf mehreren Geräten benutzen. Da meine Mitbewohner und ich alle gerne Open VPN verwenden, da dies einfach die schnellste Verbindung möglich macht, finde ich dieses System persönlich schade.

Fazit:
Für mich ist IPVanish der VPN-Favorit, da kurz gesagt einfach das Preis/Leistungsverhältnis stimmt. Man erhält durch die strikte No-Logging-Politik ein hohes Maß an Anonymität für einen günstigen Preis. Der Support rund um die Uhr ist für mich auch ein wichtiges Kriterium, damit, falls einmal Probleme auftauchen sollten, sie schnellstmöglich geklärt werden können. Besser ist nicht möglich.

Zusammenfassung und weitere Eckdaten:

Firmensitz: USA
25.000 IP-Adressen, 165 Server, 60 Länder
Sprachen (Client): Englisch
Unlimitierte Serverwechsel
Einfache und leicht zu handhabende Software
24/7 Support
Zwei simultane Verbindungen möglich
Geld-Zurück-Garantie
Schnelle Geschwindigkeit
Kein Datenlimit
Online-Marketing wie Datensammlung durch Google wird unterbunden
Torrent-Nutzung erlaubt
Kein Logging

Quelle:
fromcomicstopolitics.wordpress.com/201…ch/

7 Kommentare

für später merk

Bla Bla Blub... das sagen die alle. Ich habe einen PureVPN Account und die behaupten auch auch die geilsten zu sein.
Am Ende sind die alle gleich. Schau dir mal zu Champions League Zeiten ein Stream an und du erfährst tatsächlich ob die gut sind.
Ich will nicht sagen dass dein Anbieter schlechter als PureVPN ist, ich kann mir aber nicht vorstellen, dass er besser oder schlechter ist

Sind diese 50% auf die Jahresgebühr dauerhaft oder nur für das erste Jahr?

Haben die USA nicht sowas wie ne gesetzliche Vorratsdatenspeicherung?

snicke

Sind diese 50% auf die Jahresgebühr dauerhaft oder nur für das erste Jahr?


ich nehme an, dass der Rabatt nur zeitlich befristet ist, habe mal den ganzen Preis bezahl als ich gebraucht habe

merk

merk

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text